Home / Forum / Fit & Gesund / Sonnenallergie

Sonnenallergie

7. Mai 2006 um 13:14

hallo!
neben einer pollenallergie bin ich auch noch mit einer sonnenallergie gesegnet.

In den letzten 3 Tagen habe ich mich ein paar Stunden in der Sonne aufgehalten und war froh, dass kein Ausschlag zu sehn war.

Gestern nachmittag fing dann meine Hand an zu jucken und jetzt habe ich 4 Finger komplett zu mit Ausschlag.
In den letzten Jahren hat keine Creme richtig gewirkt.
Hat jemand von euch einen Tipp womit die Pickel weggehn, oder wenigstens das extreme Jucken auffhört?

lg

Mehr lesen

7. Mai 2006 um 15:33

Re.Sonnenallergie
Ich bin auch damit geschlagen.Alles fing an,nachdem ich mit 14 eine Nierenbeckenentzündung bekam und Antibiotika nehmen musste.
Ich hab alles versucht:Calciumtbl. und Ampullen,Sonnenbank zur Vorbereitung,versch.pflanzliche Mittel(die bei mitr immer gut anschlagen)spezielle-teure-Sonnencremes.Nichts hat geholfen-ich hab mir so manchen Urlaub versaut,obwohl ich mich nur im Schatten aufgehalten habe.
Bis mir unser Stationsarzt empfahl,wenigstens im Urlaub Cortison-Tbl. zu nehmen.Ich war total skeptisch,weil ich kein Freund von Hammer-Medikamenten bin.Ich habs dann aber versucht-und war zum 1.Mal OHNE Sonnenallergie im Urlaub.Zwar fing der Hautausschlag an,wurde aber sofort eingedämmt,das fürchterliche Jucken setzte erst gar nicht ein.Zu den NW wurde ich beruhigtie treten erst gar nicht ein,wenn man wenige Wochen oder Tage im Jahr niedrig dosiert Cortison einnimmt.
Dazu muss ich sagen,ich habe das über 20!!! Jahre mitgemacht mit der Allergie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 12:29
In Antwort auf bienachen

Re.Sonnenallergie
Ich bin auch damit geschlagen.Alles fing an,nachdem ich mit 14 eine Nierenbeckenentzündung bekam und Antibiotika nehmen musste.
Ich hab alles versucht:Calciumtbl. und Ampullen,Sonnenbank zur Vorbereitung,versch.pflanzliche Mittel(die bei mitr immer gut anschlagen)spezielle-teure-Sonnencremes.Nichts hat geholfen-ich hab mir so manchen Urlaub versaut,obwohl ich mich nur im Schatten aufgehalten habe.
Bis mir unser Stationsarzt empfahl,wenigstens im Urlaub Cortison-Tbl. zu nehmen.Ich war total skeptisch,weil ich kein Freund von Hammer-Medikamenten bin.Ich habs dann aber versucht-und war zum 1.Mal OHNE Sonnenallergie im Urlaub.Zwar fing der Hautausschlag an,wurde aber sofort eingedämmt,das fürchterliche Jucken setzte erst gar nicht ein.Zu den NW wurde ich beruhigtie treten erst gar nicht ein,wenn man wenige Wochen oder Tage im Jahr niedrig dosiert Cortison einnimmt.
Dazu muss ich sagen,ich habe das über 20!!! Jahre mitgemacht mit der Allergie!

Letzte Lösung
Wenn es irgendwie geht, würde ich auf Cortison verzichten, denn es macht auf Dauer Haut und Knochen kaputt, greift das Herz an und kann zu Wasseranlagerungen im Körper führen. Cortison hilft gegen fast alles, macht aber auch vieles kaputt. Es wäre zwar in diesem Fall nur eine geringe Dosis, aber trotzdem. Ich würde es echt nur nehmen, wenn es wirklich gar keinen anderen Ausweg mehr gibt.

Ich würde vielleicht mal einen Heilpraktiker fragen. Vielleicht kann der irgendwie helfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 12:46
In Antwort auf sierra_12732972

Letzte Lösung
Wenn es irgendwie geht, würde ich auf Cortison verzichten, denn es macht auf Dauer Haut und Knochen kaputt, greift das Herz an und kann zu Wasseranlagerungen im Körper führen. Cortison hilft gegen fast alles, macht aber auch vieles kaputt. Es wäre zwar in diesem Fall nur eine geringe Dosis, aber trotzdem. Ich würde es echt nur nehmen, wenn es wirklich gar keinen anderen Ausweg mehr gibt.

Ich würde vielleicht mal einen Heilpraktiker fragen. Vielleicht kann der irgendwie helfen...

@sabrinchen
Die NW,die Du beschreibst,treten bei Langzeiteinnahme ein,nicht ,wenn man im Sommer mal 1-2 Wochen niedrig dosiert.
Heilpraktiker kann man versuchen-hab ich auch getan,hat aber nix gebracht.
Hattest Du schon mal ne Sonnenallergie?
Manchmal war es bei mir so schlimm,dass ich nicht mal laufen konnte,weil Rock oder Hose dann über die Beine kratzen und das war nicht zum Aushalten!Ich liege NIE in der Sonne,aber selbst im Schatten blieb/bleibe ich nicht verschont.Und versuch mal im Urlaub GANZ aus der Sonne zu bleiben.Da müßte man sich schon im Hotelzimmer einsperren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 14:16
In Antwort auf bienachen

@sabrinchen
Die NW,die Du beschreibst,treten bei Langzeiteinnahme ein,nicht ,wenn man im Sommer mal 1-2 Wochen niedrig dosiert.
Heilpraktiker kann man versuchen-hab ich auch getan,hat aber nix gebracht.
Hattest Du schon mal ne Sonnenallergie?
Manchmal war es bei mir so schlimm,dass ich nicht mal laufen konnte,weil Rock oder Hose dann über die Beine kratzen und das war nicht zum Aushalten!Ich liege NIE in der Sonne,aber selbst im Schatten blieb/bleibe ich nicht verschont.Und versuch mal im Urlaub GANZ aus der Sonne zu bleiben.Da müßte man sich schon im Hotelzimmer einsperren.

Ich hab ne "leichte" Sonnen-Allergie
Die tritt zwar nur an den Händen auf, aber das allein reicht mir schon. Deswegen kann ich mir vorstellen, wie schrecklich da sein muss. Ich sag ja auch, wenn es so schlimm ist und es keine andere Möglichkeit gibt, ist Cortison vielleicht wirklich die letzte Lösung. Ich leide z. B. ganz extrem an Heuschnupfen und hab auch überlegt, mit Cortison etwas dagegen machen zu lassen. Nur irgendwie bin ich demgegenüber immer ein bissel skeptisch, weil's ja nun wirklich nicht das gesündeste "Zeug" ist. Deswegen versuch ich halt erst alles andere. Aber wie gesagt. Wenn gar nichts anderes hilft, würd ich wahrscheinlich auch drauf zurück greifen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 16:13
In Antwort auf sierra_12732972

Ich hab ne "leichte" Sonnen-Allergie
Die tritt zwar nur an den Händen auf, aber das allein reicht mir schon. Deswegen kann ich mir vorstellen, wie schrecklich da sein muss. Ich sag ja auch, wenn es so schlimm ist und es keine andere Möglichkeit gibt, ist Cortison vielleicht wirklich die letzte Lösung. Ich leide z. B. ganz extrem an Heuschnupfen und hab auch überlegt, mit Cortison etwas dagegen machen zu lassen. Nur irgendwie bin ich demgegenüber immer ein bissel skeptisch, weil's ja nun wirklich nicht das gesündeste "Zeug" ist. Deswegen versuch ich halt erst alles andere. Aber wie gesagt. Wenn gar nichts anderes hilft, würd ich wahrscheinlich auch drauf zurück greifen

-
danke schon mal für alle antworten!

Bei mir war es bis jetzt dieses Jahr auch nur die Hände.
Aber sonst hab ich das auch an den Armen und früher ganz schlimm in den Kniekehlen.

Ja, vorm Mallorca Urlaub graut es mir jetzt schon. In der Apotheke wurde mir einfaches Fenistil empfohlen. Aber das hilft genauso wenig wie anderen vom Arzt verschriebenen Cremes.
Von Cortison bin ich jetzt spontan auch nicht überzeugt...trotzdem danke!
Sonst noch jemand einen Tipp?

Schöne Woche noch!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 0:44
In Antwort auf salli_11856090

-
danke schon mal für alle antworten!

Bei mir war es bis jetzt dieses Jahr auch nur die Hände.
Aber sonst hab ich das auch an den Armen und früher ganz schlimm in den Kniekehlen.

Ja, vorm Mallorca Urlaub graut es mir jetzt schon. In der Apotheke wurde mir einfaches Fenistil empfohlen. Aber das hilft genauso wenig wie anderen vom Arzt verschriebenen Cremes.
Von Cortison bin ich jetzt spontan auch nicht überzeugt...trotzdem danke!
Sonst noch jemand einen Tipp?

Schöne Woche noch!
lg

...
Von Sonnenallergie war ich früher auch geplagt. Ganze 10 Jahre konnten diverse Hauärzte mir nicht helfen. Cortisonsalben machten leider mehr kaputt, auch wenn sie die Allergie vorübergehend bei mir eindämmten.

Selbst mit Sonnenschutzmitteln, auch mit solchen aus der Apotheke für Allergiker, war für mich kein Aufenthalt in der Sonne möglich. Meine Haut reagierte mit arg vielen kleinen Pünktchen überall, die schrecklich juckten. Die Arm- und Kniebeugen und im Extremfall sogar in den Achselhöhlen war die Haut offen und nässelte. An eine Heilung glaubte ich schon nicht mehr. Allergietests führten zu keinem Ergebnis.
Ein zufälliger Fernsehbeitrag in der Hobbythek brachte für mich die entscheidende Wende:
Es wurde von Sonnenschutzmitteln berichtet. Es hieß, man solle Produkte mit chemischem Lichtschutzfilter meiden, da er die Allergie fördere. Statt dessen gäbe es Produkte, die einen mineralischen Lichtschutzfilter haben. Ich kaufte daraufhin die empfohlene Sonnenmilch von Dr. Hauschka. Ich verbrachte meinen ersten Sommerurlaub in Spanien völlig frei von Schmerzen und Juckreiz und dergleichen. Der Versuch hat sich bei mir ehrlich gelohnt!!!

Nach diesem Erlebnis habe ich auch meine übrige Kosmetik in Frage gestellt und unter die Lupe genommen. Ich fand im laufe der Zeit heraus, dass ich bei sämtlichen Lotionen auf Paraffin-Basis und in Verbindung mit der Sonne zu allergischen Reaktionen neigte. Sprich: mein Körper schwoll an wie ein Michellin-Männchen und war rot und brannte überall. Also bin ich letzten Ende komplett zur Naturkosmetik umgestiegen, weil ich einfach keine Risiken mehr eingehen wollte. Bisher gehts mir richtig gut dabei!

Kürzlich habe ich gelesen, dass künstlich jodierte Lebensmittel, also auch das Jodsalz, zu Lichtunverträglichketien und damit auch zur Sonnenallergie führen können. Natürliche Jodvorkommen in Gemüse, Fisch und Meersalz seien allerdings unbedenklich, da sie nicht als künstlich isolierter Stoff darin enthalten sind und daher im Körper gut verwertbar sind. Dieser Aspekt ist zumindest nicht uninteressant! Jodsalz war mir eh schon immer suspekt, da ich davon Magenschmerzen und zum Teil auch Sodbrennen bekommen habe. Mit Meersalz ist mir das nie passiert. Ich finde, da ist schon was dran an der Sache...

Ich wünsch Die gute Besserung und alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 22:02

Hi,
Mir geht es genauso, habe ich schon als kleines Kind gehabt, dazu kommt Neurodermitis und Heuschnupfen sowie sämtlich Allergien hinzu dürfte eigentlich garnix mehr machen. Allein Staub auf meiner Haut bringt mich zum Rasen. Sonne höhstens 20 min. aber wie soll man das machen,habe gestern ein Tip bekommen.

Keine Sonnen crems,Keine Öle verwenden!!!!

Spray oder gelee - Ladival Gelee,
Calcium-Sandos, Lancaster Sonnenpflegegel/Spray/After Sun.

Werde es auf jedenfall mal testen.

20Min. Sonne reichen bei mir schon und es Juckt das Bläschen kommen, und leichter Schüttelfrost.

LG Susan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2006 um 13:10
In Antwort auf susaneddy

Hi,
Mir geht es genauso, habe ich schon als kleines Kind gehabt, dazu kommt Neurodermitis und Heuschnupfen sowie sämtlich Allergien hinzu dürfte eigentlich garnix mehr machen. Allein Staub auf meiner Haut bringt mich zum Rasen. Sonne höhstens 20 min. aber wie soll man das machen,habe gestern ein Tip bekommen.

Keine Sonnen crems,Keine Öle verwenden!!!!

Spray oder gelee - Ladival Gelee,
Calcium-Sandos, Lancaster Sonnenpflegegel/Spray/After Sun.

Werde es auf jedenfall mal testen.

20Min. Sonne reichen bei mir schon und es Juckt das Bläschen kommen, und leichter Schüttelfrost.

LG Susan

@susaneddy
Lass Dir vom Ladival lieber erst mal eine Probe geben.Davon ist es bei mir nämlich noch schlimmer geworden.Das wäre dann schade ums Geld-das Zeug ist ja nun doch relativ teuer!
Calcium hat bei mr auch gar nichts gebracht.Das soll man auch vorbeugend,6 Wochen vor Sonnenbestrahlung nehmen.Was mit noch eingefallen ist(mus man aber auch vorbeugend nehmen)Nicotinamid-Tbl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2006 um 22:37
In Antwort auf bienachen

@susaneddy
Lass Dir vom Ladival lieber erst mal eine Probe geben.Davon ist es bei mir nämlich noch schlimmer geworden.Das wäre dann schade ums Geld-das Zeug ist ja nun doch relativ teuer!
Calcium hat bei mr auch gar nichts gebracht.Das soll man auch vorbeugend,6 Wochen vor Sonnenbestrahlung nehmen.Was mit noch eingefallen ist(mus man aber auch vorbeugend nehmen)Nicotinamid-Tbl.

Ladival
Mit Ladival hab ichs auch schon mal versucht. Hat rein gar nicht geholfen, nicht mal die Variante für Allergiker. Ladival hat leider auch nen synthetischen Lichtschutzfilter wie alle anderen Sonnenschutzmittel auch.

Ein mineralischer Lichtschutzfilter in der Creme bzw. Lotion/Sonnenmilch bringts!!
Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2006 um 23:49
In Antwort auf bienachen

@susaneddy
Lass Dir vom Ladival lieber erst mal eine Probe geben.Davon ist es bei mir nämlich noch schlimmer geworden.Das wäre dann schade ums Geld-das Zeug ist ja nun doch relativ teuer!
Calcium hat bei mr auch gar nichts gebracht.Das soll man auch vorbeugend,6 Wochen vor Sonnenbestrahlung nehmen.Was mit noch eingefallen ist(mus man aber auch vorbeugend nehmen)Nicotinamid-Tbl.

Hi,
Ja das werde ich dann auch machen, bloß ich war heute bei mein Hautarzt zwecks erweiterung des Allergiepasses.

Naja und Nun habe ich erfahren das ich keine Kosmetika mit Clorstoffe verwenden darf und da ist auch Sonnenschutz davon betroffen Sowie Shampoos Seifen Hautcremes Duschgelee Weichspüler Spülmittel Leimen und Klebstoffe usw.!


Darf fast gar nix mehr anfassen Anziehen und verwenden,;-(!!

Meine Eigene Wohnung ist ne Gefahr für mich!!!

Muss jetzt ne Nickel Diat machen das heißt ich darf fast nix mehr essen was ich gern esse!!!

Mein ganzer Körper wird mir von mal zu mal immer Fremder.

Habe zur Zeit ne Sonnencreme von Plus Broncea Sun Milk Sensitive die Vertrage ich bis jetzt noch sicherlich weil sie im Kühlschrank steht.

Lg Susan Danke für eure Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2006 um 0:34

-
danke, für alle weiteren antworten und tipps!

meine hände sind mittlerweile überall voll mit ausschlag und beide ellenbogen auch.

Sonnenmilch habe ich in diesem Jahr noch überhaupt nicht benutzt, also ist es keine reaktion auf die inhaltsstoffe.

okay, ich gucke jetzt mal nach diesen tabletten, in der hoffung das die ständige juckerei endlich mal auffhört. sobald ich mit der hand unter warmes wasser komme könnte ich wirklich aus der haut fahren...die juckerei hört nicht mehr auf und die fer schwellen direkt an *grml*

trotzdem ganz liebe grüße und noch ein schönes wochenende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2006 um 13:48

Habe ich auch =(
Ich habe das auch wenn ich nur kurz in der Sonne bin bekomme ich sofrt ausschlag so eine art kleine bläschen, am besten schon in den Herbsmonaten anfangen Calcium zu trinken =)
oder aus der Apotheke Sonnenallergie Creme Holen von Ladival die kostet 15 aber hilft.
Ich benutze sie und habe seitdem diesen ausschlag nicht mehr.

Ich hoffe das es bei dir auch hilft =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 23:37

Ich kenne das
hallo! ich habe seit ich denken kann allergien, gegen alles mögliche, auch spritzenkur hinter mir. ich nehme seit ca 1 monat ein probiotisches joghurt und täglich einen sundrink (vit A, Antioxidantien..)bis jetzt geht es mir sehr gut damit, ich bin fast beschwerdefrei, ohne tabletten. ich kann dir ein aloegel empfehlen, ich selbst nehme von die apres lotion von laurent cristanel.

wenns dich interessiert schau mal rein... ist ein kleiner überblick

http://troyer.co.at/team/2007028/site

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 0:46

Kleine Nachfrage
Du schreibst, dass Du keine Sonnenschutzmittel benutzt.
Wie sieht es mit normalen Bodylotions, Handcremes usw. aus?
Benutzt Du so etwas vielleicht?

Bei Allergien gilt es generell als empfehlenswert, wenn man eine Zeit lang diverse Milchprodukte meidet. Nur ein kleiner Tip am Rande...

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 14:51
In Antwort auf fanny_12516731

Kleine Nachfrage
Du schreibst, dass Du keine Sonnenschutzmittel benutzt.
Wie sieht es mit normalen Bodylotions, Handcremes usw. aus?
Benutzt Du so etwas vielleicht?

Bei Allergien gilt es generell als empfehlenswert, wenn man eine Zeit lang diverse Milchprodukte meidet. Nur ein kleiner Tip am Rande...

Liebe Grüße!

-
hallo!

ja, handcreme benutze ich nur im winter, wenn es so kalt ist, dass sie aufreissen.

Bodylotion benutze ich das ganze jahr über, aber es fängt halt wirklich nur im sommer an zu jucken, wenn ich so 20 min. in der sonne war.
milchprodukte esse ich schon ziemlich viel, werde jetzt mal darauf achten.

bei dem wetter im moment kommt kein neuer ausschlag dazu, aber es bleiben halt narben am finger und am ellenbogen
naja
liebe grüße und ein schönes wochenende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 15:39
In Antwort auf salli_11856090

-
hallo!

ja, handcreme benutze ich nur im winter, wenn es so kalt ist, dass sie aufreissen.

Bodylotion benutze ich das ganze jahr über, aber es fängt halt wirklich nur im sommer an zu jucken, wenn ich so 20 min. in der sonne war.
milchprodukte esse ich schon ziemlich viel, werde jetzt mal darauf achten.

bei dem wetter im moment kommt kein neuer ausschlag dazu, aber es bleiben halt narben am finger und am ellenbogen
naja
liebe grüße und ein schönes wochenende!

Bodylotion/Erfahrung + Tipp meinerseits..
Meine schlimmste Erfahrung mit einer Bodylotion in Verbindung mit der Sonne war, dass bis zum Abend hin fast mein ganzer Körper tatsächlich anschwoll wie ein Michelinmännchen, fürchterlich rot wurde und die Haut brannte und juckte. Ein richtiger Ausschlag überall. Es war schrecklich und schmerzhaft.

Ich benutzte gerade zum 2. Mal die Neutrogena-Lotion. Am Vortag war der ganze Himmel bewölkt, also hatte ich erstmal nichts gemerkt. Am nächsten Tag war strahlender Sonnenschein. Mit dieser Lotion befand ich mich insgesamt etwa 1 Std. draußen. Das reichte völlig!!!
Die Allerie ging erst nach etwa 5 Tagen zurück und meine Haut war gut zwei Monate danach noch recht empfindlich....

Mein Tip:
meide erstmal die Sonne (klar!) bis sich Deine Haut einigermaßen wieder erholt hat. Setz Deine Lotion unbedingt ab!!
Und steig bei Bodylotions besser auf ausgewiesene Naturkosmetik um. Du erkennst sie an dem BDIH-Siegel. Sie ist frei von Stoffen, die eine Allergie in Verbindung mit der Sonne auslösen.
Bei mir hat es wirklich gut geholfen. Seitdem ich dies weiß, habe ich auch keine Probleme mehr. Daher benutze ich im Hochsommer auch Sonnenmilch auf Basis von Naturkosmetik mit mineralischem Filter (z.b. von Dr. Hauschka). Ist für Kinder wie für Allergiker geeignet.

Zu meinen Lieblingsbodylotions gehören von Produkte von Lavera, Logona und von Weleda(die Aloe-Pflegemilch). Sie sind auch in der Apotheke erhältlich oder bestellbar, ansonsten in jedem guten Reformhaus oder Naturkostladen. Sind auch nicht teuer und lösen vor allem keine Allergien mit der Sonne aus.

Ich wünsch Dir eine gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2006 um 13:40

Teebaumöl
Du musst ein paar Tropfen Teebaumöl in ein anderes Öl, welches sozusagen als Trägersubstanz dient, mischen( z. B. Mandelöl, Kokosöl,...) und die betroffenen Stellen mehrmals täglich einreiben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 12:02

Leide seit 23 Jahren an Sonnenallergie
Hallo Ihr Sonnenallergiegeplagten. Habe bis vor einem Jahr heftigst unter Sonnenallergie gelitten. Hals, Arme, Hände, Bauch, Beine und Füße. Fing vor 23 Jahren langsam an und wurde über die Jahre hinweg immer stärker. Habe alles ausprobiert. Nur Calcium. Calcium mit Betacarotinkapseln. Mit Sonnenmilch. Ohne Sonnenmilch. Produkte aus der Apotheke(Eucerin, Ladival usw.) Hat alles nicht geholfen. Im letzten Jahr war die Allergie dann so heftig, dass ich mich noch einmal, ohne viel Hoffnung in meiner Apotheke beraten ließ. Ladival Sonnengel gegen Sonnenallergie und Mallorcaakne hat seine Inhaltsstoffe verändert. Außerdem wurde mir empfohlen über hochdosiertes Calcium auch Magnesium einzunehmen. Diese hole ich mir übrigens aus dem Aldi in Form von Brausetabletten. Calcium 2 Tabletten und Magnesium 1 Tablette pro Tag. Wenn es sonnig wird creme ich mich morgens schon nach dem Duschen mit Ladivalgel (LFS 20) ein. Schützt übrigens sofort nach dem Auftragen. Cremt man sich aber morgens mit Körperlotion ein und will nachmittags ins Schwimmbad, bitte vor Auftragen des Sonnengels abduschen, denn die Inhaltstoffe aus der Körperlotion können immer noch eine Allergie auslösen. Ich wollte es dieses Jahr selber nicht glauben nach dem heißen April, aber ich mußte feststellen, dass ich lediglich ein paar Stippen bekommen habe. Und auch jetzt war es ja super heiß. Sonnenallergie? Fehlanzeige! Ich hoffe, dass es wenigstens einigen von Euch helfen wird. Viel Glück und noch einen hoffentlich schönen Sommer. Eure Katie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 19:54

Sonnenallergie..?
Hallo meine Liebe

Soeben bin ich zurück vom Urlaub und der war nicht ganz so toll.. Sonnenallergie lässt grüssen.. Am letzten Tag hat mir ein Einheimischer empfohlen, ich soll eine Zitrone halbieren und die Frucht (beim Schnitt inkl. Saft) über die Bläschen streichen. Oh Wunder! Gut, die Bläschen gingen nicht 100% weg, aber das Jucken hatte ein Ende! Einfach vermehrt anwenden!

Viel Erfolg!!

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 10:43

...
Das Jucken kannst du in den Griff bekommen in dem du Siliziumgel aufträgst, das fördert gleichzeitung auch noch den Heilungsprozess und beruhigt die Haut. Vorbeugende Maßnahmen sind ja schon genug genannt geworden, ich kann dir auch noch Sandos oder so ähnlich aus der Apotheke empfehlen, das sind so Brausetabletten mit Betacarotin und Calcium die vorbeugend wirken sollen. Allerdings muss mal die jeden Tag, 4 Wochen lang vor dem ersten Sonnenbad einnehmen. Erkundig dich am besten mal in der Apotheke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 12:24
In Antwort auf fanny_12516731

...
Von Sonnenallergie war ich früher auch geplagt. Ganze 10 Jahre konnten diverse Hauärzte mir nicht helfen. Cortisonsalben machten leider mehr kaputt, auch wenn sie die Allergie vorübergehend bei mir eindämmten.

Selbst mit Sonnenschutzmitteln, auch mit solchen aus der Apotheke für Allergiker, war für mich kein Aufenthalt in der Sonne möglich. Meine Haut reagierte mit arg vielen kleinen Pünktchen überall, die schrecklich juckten. Die Arm- und Kniebeugen und im Extremfall sogar in den Achselhöhlen war die Haut offen und nässelte. An eine Heilung glaubte ich schon nicht mehr. Allergietests führten zu keinem Ergebnis.
Ein zufälliger Fernsehbeitrag in der Hobbythek brachte für mich die entscheidende Wende:
Es wurde von Sonnenschutzmitteln berichtet. Es hieß, man solle Produkte mit chemischem Lichtschutzfilter meiden, da er die Allergie fördere. Statt dessen gäbe es Produkte, die einen mineralischen Lichtschutzfilter haben. Ich kaufte daraufhin die empfohlene Sonnenmilch von Dr. Hauschka. Ich verbrachte meinen ersten Sommerurlaub in Spanien völlig frei von Schmerzen und Juckreiz und dergleichen. Der Versuch hat sich bei mir ehrlich gelohnt!!!

Nach diesem Erlebnis habe ich auch meine übrige Kosmetik in Frage gestellt und unter die Lupe genommen. Ich fand im laufe der Zeit heraus, dass ich bei sämtlichen Lotionen auf Paraffin-Basis und in Verbindung mit der Sonne zu allergischen Reaktionen neigte. Sprich: mein Körper schwoll an wie ein Michellin-Männchen und war rot und brannte überall. Also bin ich letzten Ende komplett zur Naturkosmetik umgestiegen, weil ich einfach keine Risiken mehr eingehen wollte. Bisher gehts mir richtig gut dabei!

Kürzlich habe ich gelesen, dass künstlich jodierte Lebensmittel, also auch das Jodsalz, zu Lichtunverträglichketien und damit auch zur Sonnenallergie führen können. Natürliche Jodvorkommen in Gemüse, Fisch und Meersalz seien allerdings unbedenklich, da sie nicht als künstlich isolierter Stoff darin enthalten sind und daher im Körper gut verwertbar sind. Dieser Aspekt ist zumindest nicht uninteressant! Jodsalz war mir eh schon immer suspekt, da ich davon Magenschmerzen und zum Teil auch Sodbrennen bekommen habe. Mit Meersalz ist mir das nie passiert. Ich finde, da ist schon was dran an der Sache...

Ich wünsch Die gute Besserung und alles Liebe!

Herzlichen glückwunsch
bist nicht allein habs auch
Ein jahr ist es weg und im nächsten kommts wieder...
Es gibt ne impfung dagegen ... ansonsten mal in der apotheke nachfragen gibts bestimmt auch tabletten und super cremes extra für allergiker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2012 um 19:59

Tipp zur frage
Hallo,am besten nix tun vielleicht fenistilgel das kühlt,bloß nicht kratzen!!!aber am besten kaum chemie drauf oder so das macht alles nur noch schlimmer!!!
viel erfolg beim weiteren sonnen,
lg
ps,:ich habe das auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 9:59

Ernährung
ich habe von ein paar Jahren mehrere Allergien gehabt, die Sonnenallergie habe ich zum Glück nicht gehabt. Ich habe angefangen mich anders zu ernähren, und zwar basisch- seit dem habe ich überhaupt keine Allergien mehr. Und meine Haut sieht viel besser aus! es ist ja am Anfang sehr anstrengend, aber danach gewönnt man sich dran und man fühlt sich viel viel besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 22:10

Ernährung...
ich geb dir ein tip meine Mutter hatte auch Sonnenallergie.
Sie lässt tierisches Eiweiß und Süßigkeiten weg (Fleisch, Milchprodukte, Zucker ect.). Sie hat keine Allergie mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2014 um 14:30

Sonnenallergie
Hallo zusammen,
ich leide seit jahren unter sonnenallergie und habe alles ausprobiert. jetzt habe ich gehört das eine cortisonspritze helfen kann. hat jemand damit erfahrung???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen