Home / Forum / Fit & Gesund / Sohn im Neoprenanzug

Sohn im Neoprenanzug

31. Juli 2012 um 0:35

Hallo liebes Forum,
Ich weiß nicht genau ob ich dass hier im richtigem Bereich poste, wenn nicht, tut es mir leid.

Es geht um Folgendes:
Mein Sohn (13) schwimmt und schnorchelt für sein Leben gerne, da er im Wasser immer so schnell friert kam er auf die Idee ob ich ihm einen Neoprenanzug kaufen könnte, hab mir natürlich nichts weiter dabei gedacht, wir haben zusammen einen im Internet rausgesucht und dann bestellt.
Nur habe ich jetzt folgendes Problem...seit dem der Anzug da ist hat mein Sohn ihn nur noch an, beim Schwimmen am See die ganze Zeit, auch wenn er aus dem Wasser kommt, alles kein Problem weiter, nur trägt er das Teil jetzt sogar schon zuhause. Ich habe ihn mal gefragt wieso er das tut und er meinte zu mir dass er es schön findet...wenn ich ihn bitte den Anzug mal auszuziehen weigert er sich regelrecht und wird schon ein wenig zickig...als ich letztens ins Bett wollte war seine Zimmertür ein spalt offen, durch den Spalt sah ich wie er mit seinem Anzug auf dem Bett lag und sich dann über gewisse stellen streichelte...habe natürlich nichts gemacht und bin weiter ins Schlafzimmer gegangen...ich weiß nun nicht mehr was ich tun soll...wie soll ich ihn ansprechen auf diese Sache...könnt ihr mir da vielleicht helfen?

Lieben Gruß,
Bettina

Mehr lesen

31. Juli 2012 um 14:47

Ich würde sagen,
dein Sohn hat das Recht auf seine eigene Sexualität, und wenn sie nicht deiner Norm entspricht, heißt das nicht, dass sie falsch ist. Es gibt Millionen Menschen, die einen Fetisch haben/brauchen, denn nichts anderes ist dieser Anzug.
Wenn dein Sohn damit glücklich ist, lass ihn. Es tut ihm nicht weh und dir sollte es auch nicht weh tun. ER muss damit leben, nicht du.
Sag ihm, ohne vorwurfsvoll zu sein, dass du ihn verstehst, dass er aber doch nicht alleine im Haus lebt und nicht jeder muss um die sexuellen Praktiken und Vorlieben seiner Mitmenschen wissen. Und dass du ihm auch nichts vorschreibst, jedoch den Wunsch hast, dass er diese Vorliebe doch bitte mit in sein Zimmer nimmt. Im Haus möge er doch in normaler Kleidung erscheinen. In einer Familie gilt es Rücksicht auf die anderen zu nehmen.
Wenn er dann in Zukunft viele Stunden in seinem Zimmer verbringt, dann ist das eben so.
Außerdem ist er noch in der Pupertät, er probiert aus, lernt seinen Körper, seine Gefühle, seine Reaktionen auf gewisse Dinge kennen. Wer weiß, vielleicht ist es auch nur eine Phase. Und wenn nicht, wird er sicher irgendwann die passende Partnerin finden, eine, die auch Spaß an Neoprenanzügen hat.
Mehr wirst du nicht tun können, ohne ihn gegen dich aufzubringen, und schon gar nicht wirst du mit einem kompletten Verbot weiter kommen.

Gefällt mir

8. August 2012 um 11:28

?
<<<Dazu hat er mit 13 Jahren noch keine wirklichen sexuellen Wünsche>>>

Das wage ich jetzt aber zu bezweifeln! Heutzutage sind junge Menschen viel früher reif und ein 13- jähriger Junge kann sehr wohl schon sexuelle Gefühle haben. Und wenn dem so wäre, wäre es auch nicht dramatisch.

Gefällt mir

8. August 2012 um 16:00

Tja
wir WISSEN nicht, was dieser junge Mann fühlt, denkt, etc. Ich fände es halt nur nicht dramatisch, wenn es so wäre, wie ich geschrieben habe.
Die Mutter selbst hat sich bisher ja nicht mehr gemeldet.

Gefällt mir

24. August 2012 um 16:01

Super, da fragt jemand,
man macht sich Gedanken und dann kommt vom Threaderöffner gar nix mehr.
Bettina hat am 31.07. gefragt und hat sich nach mehr als 3 Wochen nicht mehr gemeldet.
Was soll das?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen