Home / Forum / Fit & Gesund / So traurig trotz Schilddrüsenbehandlung

So traurig trotz Schilddrüsenbehandlung

15. Juni 2013 um 16:14 Letzte Antwort: 21. August 2013 um 23:45

Hallo liebe Leidensgenossen/innen,

Nun beginnt mein neues Leben ohne Freundin, die vor 5 Wochen Schluss gemacht hat und schon nen neuen hat. Egal, scheiß drauf

Bin männlich und 28Jahre, hab alles was ich mir wünschen kann. Ich bin nur nicht glücklich, dies sieht man mir auch an. Wenn ich lache, ist es meist nicht von Herzen. Ich freu mich auf nichts mehr. Die Sonne ist da und ich freue mich nicht. Ich wach morgen auf, freu mich nicht auf den Tag. Morgen treffe ich meine Freunde zum Volleyball, freu mich aber nicht. Hab nen tollen Job, freu mich aber nicht wirklich darüber. Ich würde gerne so viele Sachen machen, kann es aber nicht, da ich mich nicht darüber freuen kann. Habs schon versucht, wollte sehr gerne ins Karate, war dort, hat Spaß gemacht, aber dann war wieder alles Mist und hatte keine Lust mehr.

Ich lebe einfach so vor mich hin, arbeite meine 8 Stunden, fahre etwas Motorrad, treffe mich ganz selten mit meinen Freunden, weil ich nicht weg gehen will und schaue ganz viel TV zu hause. Ich bin immer müde, kaputt, erschöpft und lustlos.
Seit paar Wochen hab ich donnernde Kopfschmerzen und Gedächtnisverlust - der Arzt meine, es sein alles okay.
Seit 2 Jahren nehme ich Eutyrox 50mg, mein Schilddrüsenwerte sind gut, laut meinem Dok, war aber gestern beim Nuklearmediziner, hoffe das er sagt, ich sei nicht richtig eingestellt. Ich muss aber noch eine Woche aufs Ergebnis warten.
Zudem nehme ich noch 20mg Antideprissive (Citalopram) - ohne isses aber viel schlimmer.

Mensch, ich bin 28Jahre und fühle mich wie 70 mit tut alles weh. Mein ganzes Leben ist noch vor mir, bzw. ich müsste gerade voll in der Blüte sein - bin es aber nicht.
Ich freue mich auf gar nix mehr und dass schon seit 2 Jahren

Hin und wieder denk ich daran: Wenn dass so weiter geht, donner ich mit meinem Mopped in einen LKW, dann ist ruh. Fertig auswas ich natürlich wohl doch nicht machen werde, wegen meinen Eltern und Freunden

Meine Schilddrüsenwerte:

freies T3: 4,7 pmol/l Normbreich 3.1 - 6.5
freies T4: 15,4 pmol/l Normbereich 10.3 - 21.9

Mein Blutzucker ist auch komisch:
40 md/dl, wobei die Norm 60-120 sein soll

Gehts euch mit der Unterfunktion auch so oder ähnlich?


Liebe Grüße
Rene

Mehr lesen

20. Juni 2013 um 12:01

Hallo,
hast du eventuell auch noch den TSH-Wert? Würde erstmal einen Endokrinologen empfehlen, der deine kompletten Werte mal durchcheckt plus Sonografie und Szintigrafie der SD. Würde auch eine Untersuchung auf Morbus Bechterew machen lassen - die Aussage "mir tut alles weh" kommt mir doch sehr bekannt vor...
Blutzucker solltest du auch mit prüfen lassen, allerdings eher den Langzeitwert (weiß jetzt grad nicht, wie der heißt, sorry), weil bei dem Kurzzeitwert immer eine Rolle spielt, wie schnell dein Blut untersucht wird.

Halt die Ohren steif! Viele liebe Grüße, Archo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2013 um 19:05
In Antwort auf erna_12255284

Hallo,
hast du eventuell auch noch den TSH-Wert? Würde erstmal einen Endokrinologen empfehlen, der deine kompletten Werte mal durchcheckt plus Sonografie und Szintigrafie der SD. Würde auch eine Untersuchung auf Morbus Bechterew machen lassen - die Aussage "mir tut alles weh" kommt mir doch sehr bekannt vor...
Blutzucker solltest du auch mit prüfen lassen, allerdings eher den Langzeitwert (weiß jetzt grad nicht, wie der heißt, sorry), weil bei dem Kurzzeitwert immer eine Rolle spielt, wie schnell dein Blut untersucht wird.

Halt die Ohren steif! Viele liebe Grüße, Archo

Hi
naja, es geht mir besser.
Hab letze Woche selbst meine Euthyrox von 50mg auf 75mg erhöht und fühle mich diese Woche schon viel besser. Konnte jeden Tag eine Stunde früher raus

Mein TSH it 1.47

Mein Arzt hat nun die Werte von dem Nuklarmediziner erhalten, es ist alles okay. Ich solle aber in 6 Wochen wieder bei ihm Blut abgeben...?!?

Hier noch die anderen Werte:
http://s1.directupload.net/file/d/3287/lhnpk3ol_jpg.htm

Gruß
Jan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2013 um 10:41
In Antwort auf khasib_12091184

Hi
naja, es geht mir besser.
Hab letze Woche selbst meine Euthyrox von 50mg auf 75mg erhöht und fühle mich diese Woche schon viel besser. Konnte jeden Tag eine Stunde früher raus

Mein TSH it 1.47

Mein Arzt hat nun die Werte von dem Nuklarmediziner erhalten, es ist alles okay. Ich solle aber in 6 Wochen wieder bei ihm Blut abgeben...?!?

Hier noch die anderen Werte:
http://s1.directupload.net/file/d/3287/lhnpk3ol_jpg.htm

Gruß
Jan

Hi
freu mich zu hören, dass es dir besser geht, drücke dir die Daumen, dass es so bleibt.

Deine Werte sehen soweit ok aus, außer der Kaliumwert - da würde ich in 6 Wochen noch mal draufschauen lassen - am besten in Verbindung mit dem Natriumwert, da diese beiden sich beeinflussen.

LG
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 23:45
In Antwort auf erna_12255284

Hi
freu mich zu hören, dass es dir besser geht, drücke dir die Daumen, dass es so bleibt.

Deine Werte sehen soweit ok aus, außer der Kaliumwert - da würde ich in 6 Wochen noch mal draufschauen lassen - am besten in Verbindung mit dem Natriumwert, da diese beiden sich beeinflussen.

LG
Katrin

Hmmm
Hätte ich ebenso gesagt, gerade der Kaliumwert erscheint mir recht hoch. Da dieser Einfluss aufs Herz hat, würde ich sagen, dass du den auch nochmal kontrollieren lässt. Ansonsten rate ich eh jedem an alle 6-12 Wochen seine Sd-Werte überprüfen zu lassen.
Mir wäre ein TSH wie du ihn hast, aber auch noch zu hoch für ein ideales Wohlbefinden. ich merk direkt, dass es mir schlechter geht, wenn der Wert auf 1 steigt. Pendel imemr zwischen 0.05-0.1. mal 0.2...
Ach ja und dein Eisen ist etwas niedrig. Würd ich auch drauf achten. Eisenmangel macht auch müde, lurig und depressiv. Kannst es ja substituieren oder versuchen mal mehr Fleisch usw zu essen bzw Lebensmittel in denen viel Eisen steckt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club