Home / Forum / Fit & Gesund / So gut wie kein Sex mehr: geht mein Mann zu einer Prostituierte?

So gut wie kein Sex mehr: geht mein Mann zu einer Prostituierte?

27. Juli 2009 um 19:44

Hallo,

ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann und heute seit 2 Jahren verheiratet. Wir hatten nie ein richtig erfüllendes Sexleben aber nach anfänglichen Schwierigkeiten hatten wir uns einigermassen aneinander angepasst und hatten in der Regel 1 x Mal pro Woche Sex.

Seit ca 2 oder 3 Jahren aber schläft langsam unser Sexleben ein. Wir haben höchstens alle 2 Monaten und leiden beide darunter, wobei ich anscheinend die einzige bin, die sich darüber auch Gedanken macht. Wir haben oft darüber diskutiert aber verstehen beide nicht voran es liegt. Wir kommen uns einfach nicht näher und streiten oft deswegen, was die allgemeine Stimmung nicht gerade fördert. Er sagt immer, wir sind oft zu müde, nehmen uns die Zeit nicht usw... also Ausreden haben wir beide aber keiner ändert etwas daran. Es hat sich inzwischen auch soviel Spannung angesammelt, dass es uns immer schwieriger fällt.

Nun bin ich schwanger und meine Lust auf Sex ist SO gestiegen, dass ich manchmal mehrmals am Tag masturbieren muss . Ich habe es meinem Mann auch gesagt aber er meint, dass ich mich inzwischen nur noch mit Vorwürfen ausdrücken kann, was uns nicht weiter hilft. Ich habe mich nur einmal getraut, ihn zu "erzwingen", mit mir zu schlafen (wir sprachen lange von dem Tag, an dem ich ihn "vergewaltigt" hatte) aber komme mir dabei zu blöd vor und möchte auch spüren, dass er mich begehrt.

Mittlerweile fühle ich mich, auch durch die Schwangerschaft, total unattraktiv. Ich wusste schon, dass er fast täglich Pornoseiten sich anguckt aber heute habe ich zudem eine Seite entdeckt, indem Männer über "Hurengänge" berichten.
Ich bin zutiefst traurig, ausgerechnet am Hochzeitstag!

Hat vielleicht jemand etwas Ähnliches erlebt? Habt ihr eine Ahnung, woran es liegen könnte? Ich habe ihn so oft zur Rede gestellt, es solle bitte mir endlich sagen, warum wir SO WENIG Sex haben, ob er etwas Schwul sei oder so was... weiss aber nicht weiter und fürchte, es könne irgendwann unsere Ehe gefährden.
Vielen Dank im Voraus!

Mehr lesen

28. Juli 2009 um 12:20

Dein Beitrag hätte von mir sein können ...
Ehrlich!
Bei mir war es in der Schwangerschaft auch besonders schlimm, da er keine Lust hatte. Ich hätte auch permanent Sex haben können und habe gelitten wie ein Hund. Aber leider hat er sich nicht drum geschert.
3 Monate nach der Entbindung habe ich ihn mal dezent drauf angesprochen, dass ich ja auch noch eine Frau bin ... Hat dann aber noch mal 2 Wochen gedauert bis es endlich passiert ist.
Das Problem dass du hast, ist mir hinlänglich bekannt. Auch mein Mann hat vor einigen Jahren solche Seiten besucht ... Ich bin durch Zufall drauf gestoßen und habe eine Riesenszene gemacht. Nicht weil ich ein Problem mit Pornos habe, aber damit, dass ich links liegen gelassen werde und er sich solche Dinger anguckt.
Ich habe alles durch, bin Stammkunde bei Beate Uhse geworden, habe Pornos gekauft, Düfte, Ölbäder, Gleitgel, Spiele, etc. Ich kann Dir sagen, es hat nicht geholfen. Er fühlt sich unter Druck gesetzt, hat dann keine Lust mehr ...
Mittlerweile habe ich auch häufig keine Lust mehr, mir ist der Spaß vergangen. Es gibt immer wieder aufs und abs. Mal geht es besser, dann wieder schlechter. Insgesamt mecker ich nicht mehr, weil es nix bringt. Ich lasse das jetzt.
Ich glaube, er kann den Gedanken nicht ertragen, dass seine Frau auch ein lustobjekt ist und einfach schier Spaß am Sex hat. Ich glaube sowas hat er lieber in seinem kleinen Kämmerlein für sich ganz allein.
Ich habe Gespräche geführt ... noch und nöcher. Es hilft nix!
Leider kann ich Dir keinen Rat geben, zumal Du jetzt auch noch schwanger bist . Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht besser wird. Nur anders. Für mich ist es nicht mehr kriegsentscheidend. Manchmal kocht es wieder richtig hoch und ich bin mordswütend, aber dann sind die Wochen, die danach kommen, nur noch schlimmer. Mittlerweile achtet er schon drauf, dass wir häufiger Sex haben. Ich für meinen Teil mache nieeeee wieder einen Annäherungsversuch. Ich bin so oft abgebügelt worden, ne, da habe ich keinen Bock mehr drauf.
Am Wochenende saßen wir mit Freunden zusammen und er sagte zu mir, komm, laß uns rüber, wir wollen noch ........., Ich bin dann nach einer Weile mit ihm rüber, es war erst 22.00 Uhr und dachte, jetzt geht die Luzie ab. Was passiert????? Er sagt mir, er müsse jetzt erst mal 2 Paracetamol nehmen, er hätte solche Kopfschmerzen ... Okay, dann nicht!!! Ich sag nix mehr! Habe einen kleinen "Freund", der hilft mir über schlechte Zeiten hinweg!
Übe Dich in Nachsicht, mehr kann ich Dir leider nicht raten!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2009 um 16:02
In Antwort auf meike_12449548

Dein Beitrag hätte von mir sein können ...
Ehrlich!
Bei mir war es in der Schwangerschaft auch besonders schlimm, da er keine Lust hatte. Ich hätte auch permanent Sex haben können und habe gelitten wie ein Hund. Aber leider hat er sich nicht drum geschert.
3 Monate nach der Entbindung habe ich ihn mal dezent drauf angesprochen, dass ich ja auch noch eine Frau bin ... Hat dann aber noch mal 2 Wochen gedauert bis es endlich passiert ist.
Das Problem dass du hast, ist mir hinlänglich bekannt. Auch mein Mann hat vor einigen Jahren solche Seiten besucht ... Ich bin durch Zufall drauf gestoßen und habe eine Riesenszene gemacht. Nicht weil ich ein Problem mit Pornos habe, aber damit, dass ich links liegen gelassen werde und er sich solche Dinger anguckt.
Ich habe alles durch, bin Stammkunde bei Beate Uhse geworden, habe Pornos gekauft, Düfte, Ölbäder, Gleitgel, Spiele, etc. Ich kann Dir sagen, es hat nicht geholfen. Er fühlt sich unter Druck gesetzt, hat dann keine Lust mehr ...
Mittlerweile habe ich auch häufig keine Lust mehr, mir ist der Spaß vergangen. Es gibt immer wieder aufs und abs. Mal geht es besser, dann wieder schlechter. Insgesamt mecker ich nicht mehr, weil es nix bringt. Ich lasse das jetzt.
Ich glaube, er kann den Gedanken nicht ertragen, dass seine Frau auch ein lustobjekt ist und einfach schier Spaß am Sex hat. Ich glaube sowas hat er lieber in seinem kleinen Kämmerlein für sich ganz allein.
Ich habe Gespräche geführt ... noch und nöcher. Es hilft nix!
Leider kann ich Dir keinen Rat geben, zumal Du jetzt auch noch schwanger bist . Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht besser wird. Nur anders. Für mich ist es nicht mehr kriegsentscheidend. Manchmal kocht es wieder richtig hoch und ich bin mordswütend, aber dann sind die Wochen, die danach kommen, nur noch schlimmer. Mittlerweile achtet er schon drauf, dass wir häufiger Sex haben. Ich für meinen Teil mache nieeeee wieder einen Annäherungsversuch. Ich bin so oft abgebügelt worden, ne, da habe ich keinen Bock mehr drauf.
Am Wochenende saßen wir mit Freunden zusammen und er sagte zu mir, komm, laß uns rüber, wir wollen noch ........., Ich bin dann nach einer Weile mit ihm rüber, es war erst 22.00 Uhr und dachte, jetzt geht die Luzie ab. Was passiert????? Er sagt mir, er müsse jetzt erst mal 2 Paracetamol nehmen, er hätte solche Kopfschmerzen ... Okay, dann nicht!!! Ich sag nix mehr! Habe einen kleinen "Freund", der hilft mir über schlechte Zeiten hinweg!
Übe Dich in Nachsicht, mehr kann ich Dir leider nicht raten!
Liebe Grüße

Danke!
Vielen Dank für deine Antwort! Es hat mir gut getan, auch wenn die Aussichten schlecht sind...
An dem Tag wollte er noch unser Hochzeitstag feiern und "schön essen gehen". Mit meiner Entdeckung war mir aber der Appetit vergangen. So habe ich weinend das Thema angesprochen und gefragt, ob er 1) Huren besuchen würde 2) die Absicht hätte, eine zu besuchen 3) sich damit nur stimulieren wollte.
Falls die Antwort Nr.1 oder 2 sei, solle er einfach Bescheid sagen, ich würde dann einfach mir auch mal einen Liebhaber holen und wir könnten uns nach der Geburt scheiden lassen!
Nachdem er Antwort Nr.3 wählte geling es ihm, mich zu trösten und er bat um Entschuldigung für seinen blöden Verhalten. Ein Tag später kamen wir uns endlich näher und es tat gut. Ich fühlte sich an, als hätte er es auch sehr genossen.
Also vorübergehende Entspannung, aber ich habe das Szenario schon öfter erlebt...
Darf ich fragen, wie oft ihr miteinander schläft? Hast du dein Eindruck, dass er es geniesst?
Vielen Dank und liebe Grüße
Helena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2009 um 18:31

Garkeinen Sex mehr
Hallo,

habe mir gerade Eure Beiträge durchgelesen. Dachte nicht, dass kaum oder gar kein Sex in anderen Partnerschaften so verbreitet ist.
Bin mit meinem Mann seit 26 Jahren zusammen, 21 Jahre verheiratet, 2 Töchter. Wir führen seit 4 Jahren eine Wochenendehe (beruflich bedingt!). Sex mit ihm hatte ich vor fast genau 13 Monaten. In den sieben Monaten davor 2 mal! Unser Sex war immer hervorragend! Mittlerweile staut sich eine gehörige Portion Wut und Verärgerung in mir auf. Vor Jahren hatten wir das gleiche Problem. Zu dieser Zeit war ich in therapeutischer Beratung und habe (auf seinen Wunsch hin) ihn mit zu den Sitzungen genommen. Dort hat er der Therapeutin erzählt, dass er sich von mir unter Druck gesetzt fühlt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich allerdings schon fast ein Jahr zurückgehalten. Keine Annäherungsversuche, lieber darauf warten, wann er möchte. Was er mit "unter Druck setzen" meinte, konnte er nicht erklären. Halt nur, das er es so empfindet. Danach lief es über einen kurzen Zeitraum ganz gut. Nun, seit 2 Jahren wieder das gleiche Szenario. Habe ihn an unserem "Jahrestag" (1 Jahr kein Sex) darauf angesprochen. Ob es vielleicht ein Problem gibt. Seine Antwort war nur : "So lange ist das schon her?"
Da kann ich nur verzweifeln. Mittlerweile spreche ich ihn nicht mehr darauf an! Schade fände ich es, wenn es ein gesundheitliches Problem wäre und er nicht mit mir darüber sprechen kann.
Sollte es jemand anderen geben fände ich es nur fair mir davon zu erzählen. Aber so, ohne jedliche Erklärung, finde ich nicht in Ordnung.
Lieben Gruß
Cenum43

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 13:23
In Antwort auf emma_11990074

Danke!
Vielen Dank für deine Antwort! Es hat mir gut getan, auch wenn die Aussichten schlecht sind...
An dem Tag wollte er noch unser Hochzeitstag feiern und "schön essen gehen". Mit meiner Entdeckung war mir aber der Appetit vergangen. So habe ich weinend das Thema angesprochen und gefragt, ob er 1) Huren besuchen würde 2) die Absicht hätte, eine zu besuchen 3) sich damit nur stimulieren wollte.
Falls die Antwort Nr.1 oder 2 sei, solle er einfach Bescheid sagen, ich würde dann einfach mir auch mal einen Liebhaber holen und wir könnten uns nach der Geburt scheiden lassen!
Nachdem er Antwort Nr.3 wählte geling es ihm, mich zu trösten und er bat um Entschuldigung für seinen blöden Verhalten. Ein Tag später kamen wir uns endlich näher und es tat gut. Ich fühlte sich an, als hätte er es auch sehr genossen.
Also vorübergehende Entspannung, aber ich habe das Szenario schon öfter erlebt...
Darf ich fragen, wie oft ihr miteinander schläft? Hast du dein Eindruck, dass er es geniesst?
Vielen Dank und liebe Grüße
Helena

1 - 2 Mal im Monat
So sieht es aus. Aber wir haben auch 7 Monate ohne sex verbracht. Das war alles sehr, sehr schlimm für mich. Ich muss dazu sagen, dass mein Mann ganz lieb ist. Also wirklich liebevoll und ein toller Papa. Bin in zweiter Ehe mit ihm verheiratet und habe 2 Kinder mit in die Ehe gebracht. Auch das lief - mit einigen Ausnahmen, die ich für normal halte - sehr gut. Ich bin jetzt 41 und fühle mich einfach zu jung, um soooooo selten Sex zu haben. Ganz ehrlich, muss ich zugeben, dass ich früher noch viel mehr Druck aufgebaut habe. Aber das letzte Mal als ich auf ihn zuging und ihn richtig heiß machen wollte, habe ich eben gemerkt, dass bei all meinen Versuchen, nichts passierte. Ich war sehr frustriert und habe mich umgedreht. Er fragte dann noch scheinheilig, warum ich denn aufhöre ...? Ja, wieso denn? Weil Du keine Lust hast. Ich bin dann aufgestanden, er versicherte mir, dass er total lust hätte. Bla bla bla ... Da ich ja nicht ganz blöd bin, habe ich gesagt, dass das nciht stimme, da er dann ja irgendwas hätte machen müssen, erwiedern, was auch immer. Aber nichts.
Nach genau einer Stunde sagte er mir dann, dass er wirklich keine Lust gehabt hat und mich nicht verletzen wollte. DANKE! Das ist Dir gelungen.
Ich habe immer wieder Hinweise auf dem PC gefunden, dass er hier unterwegs ist und sich seinen Spaß anderweitig holt. Was kann ich tun? Nichts! Auf einer Geschäftsreise, auf der er war, erzählte er mir einen kompletten Unsinn, was er getan hätte. Nach einigem Hin und Her bekam ich dannn heraus, dass die Geschichte von vorne bis hinten gelogen war. Was ich denke? Dass er zu Frauen geht, die er bezahlt. Auf der anderen Seite sage ich mir auch immer wieder, was soll der Unsinn? Das macht doch keinen Sinn. Hier kann er richtig Spaß haben mit mir, seiner Frau, die er liebt. Was ich ihm auch wirklich glaube. Es ist verworren, aber auch kann es nicht ändern. Ich lebe jetzt damit und habe mir fest vorgenommen, es nicht mehr zum Thema werden zu lassen. Ob mir das gelingt, weiß ich nicht. Aber wie gesagt, nach solchen Gesprächen, die meist unschön ausgehen, gibt es erst einmal die nächsten 1 - 2 Monate keinen Sex. Also, laß ich es. Er sagt, er braucht es nicht so sehr wie ich. Wenn wir sex haben, ist das licht aus, der neue Tag hat schon wieder begonnen und das ganze dauert nicht wirklich lang. Wir sind ansonsten ein Prima-Team. Es ist schön mit ihm, ich fühle mich wohl bei ihm. Ich versuche nun, diese Dinge für mich als ausschlaggebend zu betrachten.
Ob ich den Eindruck habe, dass er es genießt? Ja, das habe ich. Mir fehlt da was. Ich sehe ihn gerne an, er hat einen schönen Körper. Es ist schade, dass es so ist, wie es ist. Ich liebe ihn sehr und ich hoffe, dass ich mit meinem Gefühl, dass mir etwas fehlt, leben kann.
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club