Forum / Fit & Gesund / Augen: Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Sehprobleme

Skiunfall, jetzt Doppelbilder!

11. Februar 2013 um 12:47 Letzte Antwort: 13. März 2013 um 23:14

Hallo!

Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus oder hat Erfahrung?
Bin ziemlich fertig!

Ich hatte vir ca 2 Wochen einen "kleinen" Skiunfall (bekam bei nem Sturz den Stock aufs Auge) und sehe seither doppelt!

War in der Klinik (Anbulanz) wo ein Bluterguss im Auge festegestellt wurde und sie sagten "das kann zwar dauern aber geht wieder weg!" Da ich das Doppeltsehen nach 3 Tagen absolut nicht mehr aushielt (kann eigentlich gar nichts richtig machen, greife ständig irgendwo daneben oder laufe wo gegen, lesen oder an PC arbeiten geht schon gar nicht, dafür habe ich Kopfschmerzen und Schwindel) erbettelte ich nen Termin bei meinem Augenarzt.

Der meinte sinngemäss das selbe (man könne nur abwarten) und überwies mich aber an eine "Sehschule" (ambulant, Klinik) und meinte ich könnte das Auge nur "ausschalten" wenn ich mit den Doppelbildern nicht klarkomme.
Ich bekam das Auge mit einem Pflaster zugeklebt und ein Rezept für eine Grosspackung Augenpflaster mit und das wars.

Jetzt habe ich seit 10 Tagen ständig das Auge zugeklebt (kann wenigstens "normal" sehen damit) und bin völlig verzweifelt weil ich das anscheinend in nächster Zeit nicht mehr los werde!

Hat jemand soetwas schon gehabt? kann ich noch was machen (Termin in der sehschule hab ich am Donnersteag) das ist irgendwie meine letzte Hoffnung aber Der Arzt meinte es könne schon bis zu 1 Jahr dauern.

Es ist auch total bescheuert in die Arbeit (Bank) kann ich ja auch nicht ständig mit einem Pflaster am Auge, und autofahren darf ich so auch nicht!

bitte um Tips!


Danke
lg
Michelle

Mehr lesen

18. Februar 2013 um 10:53

Leider doch..
Hi!

Habe inzwischen eineige Meinungen eingeholt, die das bestätigen;
Es hat sic h ein Bluterguss gebildet, der im Bereich eines Augenmuskels ist und verhindert dass dieser korrekt "arbeitet" und das Auge somit nach unten schielt.
Daher die Doppelbilder!
In der Sehschule war ich um zu sehen ob man die Doppelbilder mit sogenannten Prismen (Das ist eine Folie die auf das betroffene Brillenglas geklebt wird) ausgleichen kann was aber in meinem Fall nicht möglich ist weil das Auge nicht "konstant" schielt sondern der Winkel bei jeder Blickrichtung anders ist.
Auch dort sagte man mir ich könnte nur eintweder damit leben, oder bei Beschwerden das Auge abdecken.
Da ich überhaupt nicht klarkomme mit dem doppelt sehen klebe ich halt weiter das Pflaster drauf. In der sehschule haben sie mir ne Abdeckfolie für die Brille aufgeschrieben die ich jetzt beim Optiker bestellt habe - ist vielleicht etwas angenehmer..?

sonst heisst es jetzt "abwarten"!

Gefällt mir

13. März 2013 um 23:14

Doppelbilder nach Skiunfall
Hallo Chelle,

hoffe, Dir geht es jetzt schon besser nach einem Monat. Vielleicht hat sich ja schon Dein Zustand gebessert. Aber ich antworte trotzdem für alle Fälle, was mir dazu einfällt.

1. Hier ein Tipp, der generell für Blutergüsse gilt:

Mit Enzymen kannst Du den Abbau enorm beschleunigen. Ich habe gute Erfahrungen mit Enzymen gemacht, die man hochdosiert einige Zeit einnimmt, bis der Bluterguss aufgelöst ist. Es geht viel schneller weg als ohne Enzyme. (Ich nehme generell bei Blutergüssen z.b. Karazym 4Tabletten drei mal täglich).Auch Schwellungen reduzieren sich sehr schnell, das reduziert natürlich auch die Schmerzen.

2. Doppelbilder können auch auf eine Verletzung der Halswirbelsäule hindeuten. Eventuell ist ein Halswirbel blockiert. Hast Du in der Folge Hartspann in der Nacken- oder Halsmuskulatur verspürt. Falls ja, wäre der Besuch bei einem Cranio-Sacral-Therapeuten oder Osteopathen sehr hilfreich, die eventuell verschobene Strukturen wieder in Position bringt.Dies entlastet dann auch unter Umständenbestimmte Nerven der Augen, der Druck wird eventuell genommen und Doppelbilder verschwinden.

Greife mal vorsichtig an die seitlichen Halsmuskeln und schau, wie verspannt sie sind. Sie können starken Zug ausüben und sich dann auf das Sehvermögen auswirken. Wie gesagt, Osteopathen sind da sehr hilfreich.


Halte Dir die Daumen.

Liebe Grüße
Sphynx

Gefällt mir