Forum / Fit & Gesund

Sitzpinkeln kann die Libido zerstören?

Letzte Nachricht: 19. November um 23:22
R
rasputin
18.11.21 um 12:40

Es gibt das verbreitete Gerücht, dass im Sitzen Pinkeln den Mann impotent machen kann.
Vom Macho der sich entmannt fühlt, wenn er sich wie eine Frau hinsetzen muss mal abgesehen,
hat das Sitzpinkeln für einem gesunden Mann gar keine negativen Auswirkungen.
Männer mit vergrösserter Prostata (krankhaft), empfiehlt es sich im stehen zu pinkeln, da sich im Sitzen sonst Resturin in der Blase sammelt, die vergrösserte Prostata wirkt da wie eine Barriere.
Ich muss gestehen, dass ich in meinen vergangenen Beziehungen (trotz gesunder Prostata) ein Verfechter des Stehpinkelns war, habe sogar den dauerhaften Toilettenputzdienst freiwillig übernommen, wenn mir das Stehpinkeln erlaubt wurde.
Bei meiner jetzigen Frau war das keine Option, sie fand das unhygienisch, auch wenn ich das Putzen übernahm.
Ich habe mich dann umgestellt und bin nun auch ein Verfechter des Sitzpinkelns.
Klar ausserhäusig setzte ich mich nur bei der Familie oder bei Freunden, wo man vom Toilettenboden essen könnte, hin.
Reinige auch mit einem Feuchten Toilettenpapier noch schnell die Brille, ansonsten erlaube ich mir stehen zu bleiben.
Inspiriert wurde dieser Thread durch eine Diskussion im Freundeskreis wo eine Bekannte ihrem Freund zum Vorwurf machte, dass er bei der Morgendusche, während laufender Dusche ins Bad pinkelt, die Männer am Tisch waren verdächtig ruhig, die Frauen empört und ich fand’s auch eklig.
So jetzt seid Ihr dran, was denkt Ihr vom Stehpinkeln und wie seht Ihr die Duschsituation?
Bin schon gespannt ob die Frauen und Männer das gleich sehen!
 

Mehr lesen

R
roru2k15
18.11.21 um 12:48
In Antwort auf rasputin

Es gibt das verbreitete Gerücht, dass im Sitzen Pinkeln den Mann impotent machen kann.
Vom Macho der sich entmannt fühlt, wenn er sich wie eine Frau hinsetzen muss mal abgesehen,
hat das Sitzpinkeln für einem gesunden Mann gar keine negativen Auswirkungen.
Männer mit vergrösserter Prostata (krankhaft), empfiehlt es sich im stehen zu pinkeln, da sich im Sitzen sonst Resturin in der Blase sammelt, die vergrösserte Prostata wirkt da wie eine Barriere.
Ich muss gestehen, dass ich in meinen vergangenen Beziehungen (trotz gesunder Prostata) ein Verfechter des Stehpinkelns war, habe sogar den dauerhaften Toilettenputzdienst freiwillig übernommen, wenn mir das Stehpinkeln erlaubt wurde.
Bei meiner jetzigen Frau war das keine Option, sie fand das unhygienisch, auch wenn ich das Putzen übernahm.
Ich habe mich dann umgestellt und bin nun auch ein Verfechter des Sitzpinkelns.
Klar ausserhäusig setzte ich mich nur bei der Familie oder bei Freunden, wo man vom Toilettenboden essen könnte, hin.
Reinige auch mit einem Feuchten Toilettenpapier noch schnell die Brille, ansonsten erlaube ich mir stehen zu bleiben.
Inspiriert wurde dieser Thread durch eine Diskussion im Freundeskreis wo eine Bekannte ihrem Freund zum Vorwurf machte, dass er bei der Morgendusche, während laufender Dusche ins Bad pinkelt, die Männer am Tisch waren verdächtig ruhig, die Frauen empört und ich fand’s auch eklig.
So jetzt seid Ihr dran, was denkt Ihr vom Stehpinkeln und wie seht Ihr die Duschsituation?
Bin schon gespannt ob die Frauen und Männer das gleich sehen!
 

Mahlzeit,

also Mann sitze ich auch gerade am urinieren und kann zeitgleich hier schreiben. Ich finde es angenehmer zu sitzen, weil ich dann auch sicher sein kann, dass mein Müll auch da landet wo es hin. Ich hörte schon oftmals von öffentlichen Toiletten wo Männer sich die Abtrocktücher im Dutzend holen um die Hose abzusichern, damit nichts auf die Hose tröpfelt. Das wäre mir zu anstrengend, daher einfacher im Sitzen. 

Und wegen nicht ganz leerer Blase verstehe ich das nicht ganz, bin aber kein Biologe/Physiker. Meinem empfinden nach, sind nur meine Beine in einer anderen Stellung, der Rest hängt 🤭 normal weg nach unten

Gefällt mir

F
futkarli
18.11.21 um 14:01

Also natürlich pinkle ich im Stehen.
das habe ich mir noch nie verbieten lassen.
außerdem bemerkt das niemand, wenn man es richtig macht. 
somit kann es auch nicht zur Diskussion werden.

wenn das wc bei uns besetzt ist, dann pinkle ich ins Waschbecken vom Badezimmer. das geht gar nur im Stehen.

und natürlich pinkle ich auch während des Duschens, wenn ich gerade muss.

1 -Gefällt mir

B
bowmore
18.11.21 um 14:53
In Antwort auf futkarli

Also natürlich pinkle ich im Stehen.
das habe ich mir noch nie verbieten lassen.
außerdem bemerkt das niemand, wenn man es richtig macht. 
somit kann es auch nicht zur Diskussion werden.

wenn das wc bei uns besetzt ist, dann pinkle ich ins Waschbecken vom Badezimmer. das geht gar nur im Stehen.

und natürlich pinkle ich auch während des Duschens, wenn ich gerade muss.

Ich weiß gar nicht woher der Spruch kommt "Männer sind Schweine".
Ist mir ein Rätsel 

3 -Gefällt mir

L
lauras1999
18.11.21 um 15:01

Das Männer vom pinkeln im sitzen impotent werden, habe ich noch nie gehört. Ich glaube das ist totaler Quatsch. Anders die Situation bei vergrößerter Prostata.
Ich finde es gut, das mein Freund in meiner Wohnung im sitzen pinkelt.
Beim duschen pinkeln? Glaubt ihr das machen nur Männer? Was ist dabei?

2 -Gefällt mir

R
roru2k15
18.11.21 um 15:19
In Antwort auf lauras1999

Das Männer vom pinkeln im sitzen impotent werden, habe ich noch nie gehört. Ich glaube das ist totaler Quatsch. Anders die Situation bei vergrößerter Prostata.
Ich finde es gut, das mein Freund in meiner Wohnung im sitzen pinkelt.
Beim duschen pinkeln? Glaubt ihr das machen nur Männer? Was ist dabei?

Das habe ich aber auch schon des öfteren gehört, dass es für den Mann gesünder ist im stehen zu pinkeln auch wegen Reste in der Blase. Physikalisch kann ich mir das gerade schwer vorstellen, dass es einen Unterschied macht ob stehend oder sitzend

1 -Gefällt mir

R
rasputin
18.11.21 um 15:27

Das muss natürlich jede Familie für sich selber ausmachen, bei uns mach das bewusst niemand, den Kindern sagen wir auch das sie vor dem Baden nochmals aufs Klo gehen sollen wenn sie müssen.
Wenn man sieht was sich im Klo, trotz unmittelbarem Spülen, an Urinstein sammelt, möchte ich sowas auch nicht ansatzweise in der Badewanne haben.
Aber solange es für beide stimmt ist für mich alles ok, auch wenn sich Paare in der Badewanne gegenseitig anpinkeln, jedem das seine.
Meine Frau und ich halten es damit, was ins Klo gehört, gehört ins Klo und wer mal im Dunkeln eine Schwarzlichtlampe ums Klo geschwenkt hat, auch wenn der Mann ein guter Zieler ist, der lässt sich vielleicht überzeugen, in Zukunft im Sitzen zu pinkeln.

2 -Gefällt mir

F
futkarli
18.11.21 um 16:23

Du darfst auf den gesundheitlichen Aspekt beim stehend pinkeln nicht außer acht lassen!

Gefällt mir

J
joyfuldesire
18.11.21 um 17:10

Also echt, manche Männer finden auch für alles eine Ausrede.... Aber für regelmäßg zur Krebsvorsoge beim Urologen ist man sich dann zu fein.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bowmore
18.11.21 um 17:21
In Antwort auf futkarli

Du darfst auf den gesundheitlichen Aspekt beim stehend pinkeln nicht außer acht lassen!

Ach komm. Ich hab da auch noch nie was von gehört.
Vielleicht mag da ja auch was dran sein, ich bin kein Arzt. Aber wenn das so dramatische Auswirkungen hätte, dann hätte jeder schon davon gehört. Dann würde das so was von durch jede Sendung gepeitscht. 

Ich hab auch ehrlich keine Ahnung warum da einige Kerle so ein Aufriss darum machen. Ist doch kein Akt sich hinzugucken. Also die wenigsten müssen Angst haben das er dann im Wasser hängt.

2 -Gefällt mir

R
rasputin
18.11.21 um 17:50
In Antwort auf bowmore

Ach komm. Ich hab da auch noch nie was von gehört.
Vielleicht mag da ja auch was dran sein, ich bin kein Arzt. Aber wenn das so dramatische Auswirkungen hätte, dann hätte jeder schon davon gehört. Dann würde das so was von durch jede Sendung gepeitscht. 

Ich hab auch ehrlich keine Ahnung warum da einige Kerle so ein Aufriss darum machen. Ist doch kein Akt sich hinzugucken. Also die wenigsten müssen Angst haben das er dann im Wasser hängt.

@Also die wenigsten müssen Angst haben das er dann im Wasser hängt. Ne noch schlimmer, die haben Angst, dass sie von der Nachbarin anzeigt werden, wegen sexueller Belästigung, weil der Penis bei ihr in der Toilette wieder auftaucht.

Gefällt mir

B
bowmore
18.11.21 um 18:21
In Antwort auf rasputin

@Also die wenigsten müssen Angst haben das er dann im Wasser hängt. Ne noch schlimmer, die haben Angst, dass sie von der Nachbarin anzeigt werden, wegen sexueller Belästigung, weil der Penis bei ihr in der Toilette wieder auftaucht.

Da haben die bestimmt keine Angst vor. Diese Anzeige würden sie sich einrahmen und prominent ausgängen. Und jeden der es nicht wissen will darauf aufmerksam machen.

Gefällt mir

S
skycaptain07
18.11.21 um 22:37

> Ich muss gestehen, dass ich in meinen vergangenen Beziehungen (trotz gesunder Prostata) ein Verfechter des Stehpinkelns war, habe sogar den dauerhaften Toilettenputzdienst freiwillig übernommen, wenn mir das Stehpinkeln erlaubt wurde.

Als Kind und Jugendlicher hab ich früher gerne auf dem Klo gelesen. 
Da ich zum Lesen gerne bequem sitze, bin ich nicht zum begeisterten Stehpinkler geworden.

Aber zB im Wald, oder wenn nur noch Urinale frei sind, komme ich durchaus zurecht.

> Bei meiner jetzigen Frau war das keine Option, sie fand das unhygienisch, auch wenn ich das Putzen übernahm.

Beim Stehpinkeln gibt es immer unhygienische "Sprühnebel".
Da kommt es für hygienische Verhältnisse nicht darauf an, sich bei der Einteilung des Kloputz-Dienstes an das Verursacher-Prinzip zu halten, auch wenn das durchaus löblich ist, sondern darauf, dass sofort nach der Stehpinkel-Session geputzt wird und der Siff nicht noch die halbe Woche bis zum nächsten Putztag auf der Klobrillenunterseite oder im Spülrand der Kloschüssel rumgammelt.

> Ich habe mich dann umgestellt und bin nun auch ein Verfechter des Sitzpinkelns.Klar ausserhäusig setzte ich mich nur bei der Familie oder bei Freunden, wo man vom Toilettenboden essen könnte, hin.Reinige auch mit einem Feuchten Toilettenpapier noch schnell die Brille, ansonsten erlaube ich mir stehen zu bleiben.

Kennst du Einweg-Toilettensitze, die man auf die Klobrille legt und nach der Sitzung mit runterspült?
Hier ein Bildchen: 

Ich leiste mir den Luxus, ausser Haus immer welche dabei zu haben.

Wenn wir zusammen untewegs sind freuen sich meine Freundin und meine Cousinen immer wenn ich welche dabei hab und sie damit versorgen kann. 

> Inspiriert wurde dieser Thread durch eine Diskussion im Freundeskreis wo eine Bekannte ihrem Freund zum Vorwurf machte, dass er bei der Morgendusche, während laufender Dusche ins Bad pinkelt, die Männer am Tisch waren verdächtig ruhig, die Frauen empört und ich fand’s auch eklig.So jetzt seid Ihr dran, was denkt Ihr vom Stehpinkeln und wie seht Ihr die Duschsituation?Bin schon gespannt ob die Frauen und Männer das gleich sehen!

Es gibt ja die These, Urin wirke desinfizierend, und vielleicht wollte er sich beim Duschen nebenher die Füße desinfizieren?   Die Wissenschaft streitet da noch.

Hier ist man zB der Ansicht, Sterilität sei gegeben:



Hier ist man nicht dieser Ansicht:



Wieso diskutieren die das im Freundeskreis anstatt nur unter sich?
Würde ein Pärchen in meiner Gegenwart eine solche Diskussion führen, würde ich das als Aufforderung auffassen, sie für ein Gespräch unter vier Augen allein zu lassen.

Abgesehen davon ist eine Dusche kein Klo. Erwachsene Menschen sollten Dusche und Toilette voneinander unterscheiden können. Toiletten haben für den Wasser- und Fäkalienablauf nicht umsonst Fallrohre statt einfach nur irgendwelche Wasserröhrchen mit leichtem Gefälle.
Ich finde die Vorstellung, dass sich im Siphon/Ablaufrohren von Dusche/Badewanne/Waschbecken mit der Zeit Urinstein und damit Lebensraum für Keime bildet, nicht grade anheimelnd.
Und allzu scharfe Kloreiniger sollte man dort nicht anwenden - nicht alle in diesen Bereichen verwendeten Rohre und Dichtungen vertragen das. ZB hab ich in Studierendenwohnheimen und Krankenhaus-Nasszellen schon Abläufen an Duschen gesehen, bei denen die Rohre nicht aus verchromtem Metall sondern aus Kunststoff gemacht waren und schon ziemlich angefressen ausgesehen haben.

Vielleicht pinkelt er auch lieber in die Dusche, weil er Angst hat, ins Klo zu fallen.

Gefällt mir

bissfest
bissfest
19.11.21 um 1:18
In Antwort auf rasputin

Es gibt das verbreitete Gerücht, dass im Sitzen Pinkeln den Mann impotent machen kann.
Vom Macho der sich entmannt fühlt, wenn er sich wie eine Frau hinsetzen muss mal abgesehen,
hat das Sitzpinkeln für einem gesunden Mann gar keine negativen Auswirkungen.
Männer mit vergrösserter Prostata (krankhaft), empfiehlt es sich im stehen zu pinkeln, da sich im Sitzen sonst Resturin in der Blase sammelt, die vergrösserte Prostata wirkt da wie eine Barriere.
Ich muss gestehen, dass ich in meinen vergangenen Beziehungen (trotz gesunder Prostata) ein Verfechter des Stehpinkelns war, habe sogar den dauerhaften Toilettenputzdienst freiwillig übernommen, wenn mir das Stehpinkeln erlaubt wurde.
Bei meiner jetzigen Frau war das keine Option, sie fand das unhygienisch, auch wenn ich das Putzen übernahm.
Ich habe mich dann umgestellt und bin nun auch ein Verfechter des Sitzpinkelns.
Klar ausserhäusig setzte ich mich nur bei der Familie oder bei Freunden, wo man vom Toilettenboden essen könnte, hin.
Reinige auch mit einem Feuchten Toilettenpapier noch schnell die Brille, ansonsten erlaube ich mir stehen zu bleiben.
Inspiriert wurde dieser Thread durch eine Diskussion im Freundeskreis wo eine Bekannte ihrem Freund zum Vorwurf machte, dass er bei der Morgendusche, während laufender Dusche ins Bad pinkelt, die Männer am Tisch waren verdächtig ruhig, die Frauen empört und ich fand’s auch eklig.
So jetzt seid Ihr dran, was denkt Ihr vom Stehpinkeln und wie seht Ihr die Duschsituation?
Bin schon gespannt ob die Frauen und Männer das gleich sehen!
 

Stehpinkler: nein, danke.

In der Dusche bitte nur duschen.

Bin eine Frau.

1 -Gefällt mir

nordlicht0812
nordlicht0812
19.11.21 um 8:00

Ich pinkle, dort wo es kein Urinal gibt, seit Jahren im sitzen und habe nichts nachteiliges feststellen können. Im Gegenteil, ich vermute sogar das Sitzpinkler von Frauen lieber als Gast gesehen werden als Stehpinkler. 
 

1 -Gefällt mir

L
lauras1999
19.11.21 um 8:23
In Antwort auf skycaptain07

> Ich muss gestehen, dass ich in meinen vergangenen Beziehungen (trotz gesunder Prostata) ein Verfechter des Stehpinkelns war, habe sogar den dauerhaften Toilettenputzdienst freiwillig übernommen, wenn mir das Stehpinkeln erlaubt wurde.

Als Kind und Jugendlicher hab ich früher gerne auf dem Klo gelesen. 
Da ich zum Lesen gerne bequem sitze, bin ich nicht zum begeisterten Stehpinkler geworden.

Aber zB im Wald, oder wenn nur noch Urinale frei sind, komme ich durchaus zurecht.

> Bei meiner jetzigen Frau war das keine Option, sie fand das unhygienisch, auch wenn ich das Putzen übernahm.

Beim Stehpinkeln gibt es immer unhygienische "Sprühnebel".
Da kommt es für hygienische Verhältnisse nicht darauf an, sich bei der Einteilung des Kloputz-Dienstes an das Verursacher-Prinzip zu halten, auch wenn das durchaus löblich ist, sondern darauf, dass sofort nach der Stehpinkel-Session geputzt wird und der Siff nicht noch die halbe Woche bis zum nächsten Putztag auf der Klobrillenunterseite oder im Spülrand der Kloschüssel rumgammelt.

> Ich habe mich dann umgestellt und bin nun auch ein Verfechter des Sitzpinkelns.Klar ausserhäusig setzte ich mich nur bei der Familie oder bei Freunden, wo man vom Toilettenboden essen könnte, hin.Reinige auch mit einem Feuchten Toilettenpapier noch schnell die Brille, ansonsten erlaube ich mir stehen zu bleiben.

Kennst du Einweg-Toilettensitze, die man auf die Klobrille legt und nach der Sitzung mit runterspült?
Hier ein Bildchen: https://m.media-amazon.com/images/I/71eqm+Jex9L._SL1500_.jpg

Ich leiste mir den Luxus, ausser Haus immer welche dabei zu haben.

Wenn wir zusammen untewegs sind freuen sich meine Freundin und meine Cousinen immer wenn ich welche dabei hab und sie damit versorgen kann. 

> Inspiriert wurde dieser Thread durch eine Diskussion im Freundeskreis wo eine Bekannte ihrem Freund zum Vorwurf machte, dass er bei der Morgendusche, während laufender Dusche ins Bad pinkelt, die Männer am Tisch waren verdächtig ruhig, die Frauen empört und ich fand’s auch eklig.So jetzt seid Ihr dran, was denkt Ihr vom Stehpinkeln und wie seht Ihr die Duschsituation?Bin schon gespannt ob die Frauen und Männer das gleich sehen!

Es gibt ja die These, Urin wirke desinfizierend, und vielleicht wollte er sich beim Duschen nebenher die Füße desinfizieren?   Die Wissenschaft streitet da noch.

Hier ist man zB der Ansicht, Sterilität sei gegeben:

https://rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/sieben-irrtuemer-ueber-den-urin_aid-19283401

Hier ist man nicht dieser Ansicht:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2014/daz-22-2014/urin-doch-nicht-steril

Wieso diskutieren die das im Freundeskreis anstatt nur unter sich?
Würde ein Pärchen in meiner Gegenwart eine solche Diskussion führen, würde ich das als Aufforderung auffassen, sie für ein Gespräch unter vier Augen allein zu lassen.

Abgesehen davon ist eine Dusche kein Klo. Erwachsene Menschen sollten Dusche und Toilette voneinander unterscheiden können. Toiletten haben für den Wasser- und Fäkalienablauf nicht umsonst Fallrohre statt einfach nur irgendwelche Wasserröhrchen mit leichtem Gefälle.
Ich finde die Vorstellung, dass sich im Siphon/Ablaufrohren von Dusche/Badewanne/Waschbecken mit der Zeit Urinstein und damit Lebensraum für Keime bildet, nicht grade anheimelnd.
Und allzu scharfe Kloreiniger sollte man dort nicht anwenden - nicht alle in diesen Bereichen verwendeten Rohre und Dichtungen vertragen das. ZB hab ich in Studierendenwohnheimen und Krankenhaus-Nasszellen schon Abläufen an Duschen gesehen, bei denen die Rohre nicht aus verchromtem Metall sondern aus Kunststoff gemacht waren und schon ziemlich angefressen ausgesehen haben.

Vielleicht pinkelt er auch lieber in die Dusche, weil er Angst hat, ins Klo zu fallen.

https://www.youtube.com/watch?v=B7FbxSxU8qg

Ich möchte nur noch einen technischen Hinweis hinzufügen:

> ZB hab ich in Studierendenwohnheimen und Krankenhaus-Nasszellen schon Abläufen an Duschen gesehen, bei denen die Rohre nicht aus verchromtem Metall sondern aus Kunststoff gemacht waren und schon ziemlich angefressen ausgesehen haben.

Metalle werden von säurehaltigen Reinigungsmitteln viel stärker angegriffen als Kunststoffe.

Gefällt mir

S
skycaptain07
19.11.21 um 23:22
In Antwort auf lauras1999

Ich möchte nur noch einen technischen Hinweis hinzufügen:

> ZB hab ich in Studierendenwohnheimen und Krankenhaus-Nasszellen schon Abläufen an Duschen gesehen, bei denen die Rohre nicht aus verchromtem Metall sondern aus Kunststoff gemacht waren und schon ziemlich angefressen ausgesehen haben.

Metalle werden von säurehaltigen Reinigungsmitteln viel stärker angegriffen als Kunststoffe.

Huch!   Stimmt.    Wieder was gelernt. Danke.  Aber Kloschüsseln und Urinale sind - Ablaufrohre aus Plastik oder aus verchromtem Metall hin oder her - im Gegensatz zu Dusch- und Waschbeckenablaufrohren und -Dichtung eh meistens aus Keramik und halten im Gegensatz zu all diesen Rohren die scharfen Reiniger besser aus.

Gefällt mir