Home / Forum / Fit & Gesund / Sind Vegetarier kleiner wie andere???

Sind Vegetarier kleiner wie andere???

5. Mai 2008 um 16:25 Letzte Antwort: 24. Mai 2008 um 21:56

Hallo,

ich bin seit 5 Jahren Vegetarier und leider nicht die größte (1,64cm)
meine Verwandtschaft ist eigentlich recht groß und sogar meine Schwester hat mich bald eingeholt und ie ist 4 Jahre jünger.

Kann das damit zusammenhängen, dass ich kein Fleisch esse???
Ich esse Fisch und auch die soßen, in denen das Fleisch gemacht würde nur kein Fleisch und keine Wurst.

Ich bin 16 und würde eigentlich noch gerne ein paar Zentimeter wachsen, hat jemand ne Ahnung wie ich das anstellen soll??


Lg

und schon mal danke für euere Antworten =)

Hany

Mehr lesen

5. Mai 2008 um 16:56

Lol
nein hat nix miteinander zu tun. fleischkonsum und wachstumshormone stehen in keiner relation zueinander.

Gefällt mir
5. Mai 2008 um 17:06

...
"Seit vier Jahren läuft von Deutschland aus eine europaweite Studie über vegetarisch lebende Kinder. Es ist bekannt, daß ernährungsbedingte kindliche Mangelzustände sich in erster Linie am Wachstum bemerkbar machen. Deshalb wurden die Verzehrgewohnheiten und Gesundheitszustände ebenso protokolliert wie die Parameter Größe, Gewicht und Kopfumfang. Die ersten Ergebnisse der noch nicht abgeschlossenen Studie zeigen, daß selbst bei den vegan ernährten Kindern keine Wachstums oder Entwicklungsstörungen zu beobachten waren. Die allgemein bekannten"Wachstums - Schübe" fanden sich bei ihnen in gleicher Häufigkeit und Ausmaß wie bei den Kindern der mischkosternährten Vergleichsgruppe. "

quelle: http://www.uni-giessen.de/~gk1415/veg-leben.htm

Gefällt mir
5. Mai 2008 um 21:11

...
wenn man vegetarisch isst, muss man halt darauf schauen, dass man die vitamine, die im fleisch sind woanders holt. eiweiß zb -> viel käse usw essen

aber ich grunde genommen bezweifle ich, dass das daran liegt ... ich bin 1.63, esse schon fleisch und meine freundin, die schön ihr leben lang vegetarisch ist, 1.77m ... ist zwar nur ein beispiel, aber ich kenne viele vegetarier, die groß sind

ich denke, vorausgesetzt man ernährt sich richtig, hängt das einfach mit deinen genen zusammen, wie groß oder klein du bist ...

lg

Gefällt mir
6. Mai 2008 um 14:41
In Antwort auf kaya_12758422

...
wenn man vegetarisch isst, muss man halt darauf schauen, dass man die vitamine, die im fleisch sind woanders holt. eiweiß zb -> viel käse usw essen

aber ich grunde genommen bezweifle ich, dass das daran liegt ... ich bin 1.63, esse schon fleisch und meine freundin, die schön ihr leben lang vegetarisch ist, 1.77m ... ist zwar nur ein beispiel, aber ich kenne viele vegetarier, die groß sind

ich denke, vorausgesetzt man ernährt sich richtig, hängt das einfach mit deinen genen zusammen, wie groß oder klein du bist ...

lg

Dankee
dankee für die beiträge

jetzt bin ich aber beruhigt dass ich nich wieder anfangen muss mit fleisch essen =P

dann kann ich ja noch hoffnung haben etwas zu wachsen

lg
hany

Gefällt mir
24. Mai 2008 um 21:56

Ja und Nein!
Hi Hany,
es ist so, dass viele Vegetarier weiteressen wie vorher - nur ohne Fleisch. Dabei kann es wirklich zu Mangelerscheinungen kommen. Dadurch könnte evtl auch das Wachstum etwas leiden. (Aber mal ehrlich: die Größe eines Menschen wird nicht an seiner Länge gemessen !!!)

Wenn man sich richtig vegetarisch ernährt, dann fehlt einem nichts. Dann bleibt man auch topfit und gesund - besser und länger als alle "Fleischfresser".

Ich bin seit (keine Ahnung) vielleicht 25 Jahren absoluter Vegetarier. Ich esse nichts von toten Tieren ! Auch keine toten Fische usw. (was meine Fische im Gartenteich sehr schätzen). Mir fehlt nix. Meine armen Kinder (so jung wie du und noch ein paar jahre älter) haben noch nie in ihrem Leben Tiere gegessen. Sie wollen es auch nicht. Wir haben da nie Zwang ausgeübt. Sie sind, das ist aber erblich bedingt, auch nicht sehr groß. Aber sie sind kerngesund, topfit geistig wie körperlich und sehr leistungsfähig.

Was viel ausmacht am Größenwachstum ist die Milch (und Milchprodukte). Viel Milch macht lange Arme und Beine ! Die Rumpflänge ist davon unberührt. (Mach mal den Versuch und beobachte Deine Mitschüer und Mitschülerinnen. Da gibt es große, bei denen Arme und Beine viel zu lang für ihren Körper, die schlaksig und wackelig sind. Und dann beobachte, ob sie viel Mich und Joghurt usw. essen..... es stimmt!)

Aber hier noch ein paar Tips, die Dir vielleicht helfen:
Im Reformhaus gibt es Nährhefe und Würzhefe. Kauf Dir davon eine Packung Würzhefeflocken und streu Dir bei jedem Essen einen Löffel in die Suppe, in die Soße, an den Salat. Schmeckt gut, und enthält viel B-Vitamine, die man sich sonst übers Fleisch holt.
Dann lass Dir noch eine Probepackung VITAM geben. Das ist ein brauner Hefe-Brotaufstrich. Ich schmier mir immer Butterbrot und darauf dann Vitam. Schmeckt sehr würzig - ich könnte mich daran totfressen. Manche mögen es gar nicht. Geschmacksache. Jetzt gibt es eine neue Sorte: Vitam mit Honig. DAvon gibts in jedem gut sortierten Reformhaus Pröbchen (weils neu ist). Mach ich auch schon lange: Butterbrot mit Vitam und dann noch Honig drauf. Probiers.

Dann kannst Du Dir auch noch billige Vitamintabletten bei Schlecker besorgen. Eisen (Fe) und Folsäure und evtl. Multivitamin. Ich mache mir da keinen Plan, ich trinke viel Wasser mit Brausetabletten. Die zieh ich einfach aus dem Schrank.

Und noch was: Solange man Soße von Tieren udn Fische usw. isst, ist man kein Vegetarier

Liebe Grüßle udn machs gut

Jochen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers