Home / Forum / Fit & Gesund / Sie macht nicht mit, was kann ich tun?

Sie macht nicht mit, was kann ich tun?

13. August 2007 um 20:58

Hallo,
meine Freundin (wir sind seit etwa 4 Jahren zusammen) macht beim sex nicht mit...also sie streichelt nicht (außer gelegentlich meine Schulter), bleibt immer nett auf dem rücken liegen (nahezu reglos) und gibt auch kaum einen laut von sich.

Hört sich jetzt vielleicht nach langeweile an, aber das ist nicht mein Problem. Sie ist halt total verklemmt, manchmal auch nicht, da wird sie richtig übermütig, aber das selten.
Mein Problem ist, daß ich öfter trotz verlangen nicht so richtig in Stimmung komme, da ich ja alles alleine machen muß.
Sie macht sich inzwischen zwar schon lockerer als ganz am anfang, also ich darf eine kerze anmachen und ohne decke geht auch schon, und manchmal sogar vor einbruch der dunkelheit aber mir fehlt natürlich einiges.

Wir haben schon darüber geredet, so am Frühstückstisch, aber da kommt nichts an. Ich habe ihr ein Buch über sex geschenkt, mit dem hinweis, da können wir uns gegenseitig draus vorlesen, damit wir was lernen, aber das ist ihr peinlich. Auch mit stärkeren Aktivitäten habe ichs versucht (also ausgiebiges Vorspiel, Orale Betätigung), das nimmt sie auch gerne an, aber das wars dann auch.
Sie sagt sie findet den sex mit mir sehr schön, und inzwischen höre ich auch ihr leises stöhnen, aber ich denke wir können ja beide nur gewinnen, wenn sie auch mal die Sache in die hand nimmt, oder?

Kleine Information zum Hintergrund: Sie hat leider sehr schlechte (missbrauchs)erfahrungen im Jugendalter (vor über 20 Jahren) gemacht, aber sie denkt das hat sie hinter sich.

Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich sie anregen kann sich mehr zu engagieren? Hat jemand anders vielleicht auch so eine Partnerin und einen Weg gefunden das zu "normalisieren"?

Achso: Beratung psychologischer Art lehnt sie strikt ab, sagte sie, als ich ihr vorschlug mal zur Paartherapie zu gehen.

Mehr lesen

14. August 2007 um 1:50

Kalter Entzug.....
Salut,

ich kann mich mal wieder Deinem Vorschlag anschliessen.

Mach Dich rar. Zeig ihr, dass Du sie begehrst, aber lass sie auf Dich zugehen.

Irgendwann wird sie ihre Scheu überwinden und dann wird sie die Lust überkommen und sie wird Dich einfach nur noch wollen.

Klappt vielleicht, wie cefeu es schon sagte nicht beim ersten Mal.

Gruss
Ganesha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 13:01

...
hallo,
ich gebe beim kalten entzug zu bedenken, dass deine freundin mißbrauchserfahrungen hat und auch wenn sie sagt, dass sie das überwunden hat, denke ich zeigen ihre handlungen doch, dass da nachwirkungen sind.
wie auch immer. deine entscheidung...
hast du es schonmal mit "anweisungen" probiert a la streichel meinen po, meine eier, meinen schwanz etc.
oder einfach mal sachte ihre hand dirigiert? vielleicht hilft es ihr, wenn sie sieht, dass sie dich schon mit solch "kleinen" sachen scharf machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 1:18

So nicht
erstmal danke für die Antwort.
Ich habe das schon mal "angetestet", aber das kommt gar nicht gut.
Sie will ja irgendwie was machen, aber allein an der Umsetzung fehlts, so erscheint es mir.
Meine Freundin ist so extrem unsicher, daß wenn ich solche Maßnahmen ergreifen würde, eher das Gegenteil meiner Wünsche Realität würde. Also mit Druck komme ich, glaube ich nicht weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 1:27
In Antwort auf ihab_12743228

...
hallo,
ich gebe beim kalten entzug zu bedenken, dass deine freundin mißbrauchserfahrungen hat und auch wenn sie sagt, dass sie das überwunden hat, denke ich zeigen ihre handlungen doch, dass da nachwirkungen sind.
wie auch immer. deine entscheidung...
hast du es schonmal mit "anweisungen" probiert a la streichel meinen po, meine eier, meinen schwanz etc.
oder einfach mal sachte ihre hand dirigiert? vielleicht hilft es ihr, wenn sie sieht, dass sie dich schon mit solch "kleinen" sachen scharf machen kann.

Gute idee, aber...
ich habe da schon einiges versucht, aber es scheint ihr irgendwie schwerzufallen Zärtlichkeiten auszuteilen. Wir können ja inzwischen darüber reden, aber immernoch (nach immerhin 4 Jahren) weicht sie aus, wenn es darum geht, mal mein "ding" zu berühren (nun ja, eigentlich ist Bauch und Bein schon schwierig).

Sie weiß auch, daß mich das antörnen würde, aber es klemmt halt...

Ich bin jetzt nicht mehr verzweifelt, nur wünschte ich mir ein etwas ausgeglicheneres Sexleben, und am ende (das weiß ich) ist es ja vor allem für sie gut, wenn ich "geiler" bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2007 um 21:46

Hemmungen
Hallo!

Deine Beschreibung erinnert mich stark an mich am Anfang meines Sexuallebens. Ich habe Zärtlichkeiten und Sex zwar genossen, mich aber nicht getraut, selbst aktiv zu werden. Ich hatte einfach Hemmungen und war unsicher.

Der Wendepunkt war, als wir einmal richtig betrunken miteinander schliefen. Er hat mir hinterher gesagt, dass ihn das richtig scharf gemacht hat und so langsam habe ich mich immer mehr getraut. Wir haben auch ziemlich viele Gespräche geführt, in denen er mir klar gemacht hat, dass ein bisschen mehr Engagement angebracht wäre. Du musst bei jeder Kleinigkeit zeigen, dass es dir gefällt und sie sich nicht schämen muss oder es lächerlich ist! Gib ihr Sicherheit und dränge sie nicht! Bei mir war die Scheu dann recht schnell verschwunden, aber ihre schlechten Erfahrungen sitzen wahrscheinlich ziemlich tief.

Führ auf jeden Fall ein ernstes Gepräch mit ihr, dass es so nicht weitergehen kann! Wenn sie dich liebt, wird sie sich wohl ein Herz nehmen und es versuchen, aber das kostet viel Überwindung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2007 um 23:52
In Antwort auf ambra_12081214

So nicht
erstmal danke für die Antwort.
Ich habe das schon mal "angetestet", aber das kommt gar nicht gut.
Sie will ja irgendwie was machen, aber allein an der Umsetzung fehlts, so erscheint es mir.
Meine Freundin ist so extrem unsicher, daß wenn ich solche Maßnahmen ergreifen würde, eher das Gegenteil meiner Wünsche Realität würde. Also mit Druck komme ich, glaube ich nicht weiter.

Re
Mmmmh,

für mich bedeutet kalter Entzug aber nicht, dass Du nicht liebevoll mit ihr umgehen sollst.
Du sollst ja trotzdem lieblich sein, sie umarmen, streicheln. Aber halt null sexuelle Motive verwenden.
Weisst Du was ich meine?

Du könntest ja mal frisch geduscht aus der Dusche kommen, mit Boxershorts und schauen wie Dich Deine Freundin anschaut.
Kannst ja hingehen, ihr einen Kuss geben und einfach mal schauen, wie sie drauf reagiert.
Wenn sie Dich verunsichert anschaut, dann kannst Du ihr ja sagen: Berühr mich doch, wenn Dir danach ist.

Ich kann Dir da keinen Superrat geben, aber ich versuche einfach ein wenig kreativ ranzugehen.
Sei trotzdem liebevoll.

Oder schreib ihr doch mal einen langen Brief, indem Du ihr schilderst, was Du dir so vorstellst in Deiner Phantasie.
Sie soll Dir dann einfach auch mal einen Brief schreiben, in dem sie ihre Phantasien darlegt.
So könntet ihr es ein wenig lockerer angehen.

Gruss
Ganesha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2011 um 16:13

Sie macht nicht mit.....
Also cefeu !
Was für eine Empfehlung, welche du da gibst. Was du dem
Fragesteller vorschlägst, dürfte eher dazu führen, dass
sich die Frau völlig zurückzieht. Sexentzug in diesem Falle ist wohl die schlechteste Empfehlung die man geben kann.
Ich denke, dass die Erfahrungen welche diese Frau in
früheren Jahren gemacht hat, immer noch so tief sitzen,
dass sie diese noch nicht überwunden hat.
Sie wird das wahrscheinlich auch nie ganz vergessen können.
Sie scheut sich, IHN anzufassen, zu berühren oder selber
aktiv zu werden.
Was der Fragesteller braucht, ist eine Menge Einfühlungsvermögen, viel Zeit bis die Frau soweit ist, dass
ihr Kopf einigermassen frei wird, sie sich völlig entspannen
kann. Da gibt es keinen Hebel welchen man ganz einfach
umlegt und alles vergessen macht.
Dann käme noch hinzu, wie es in ihrem Elternhaus abgelaufen ist. Offenbar war Sex da auch nie ein Thema
über das man sprach, sondern eher tabu.
Diese Frau hat eine Blockade welche zu überwinden ist
und das geht nur mit viel Geduld und nicht mit Sexentzug.
Kannst mir ja mal eine PN schicken und wir können
weiter darüber diskutieren, weil mich interessiert wie du
als Frau zu so einer Empfehlung kommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wieviel kcal darf ich mir nehmen, wenn ich täglich 200 kcal mit Fitnessgerät abtrainier?
Von: holycat
neu
22. August 2011 um 12:38
Noch mehr Inspiration?
pinterest