Home / Forum / Fit & Gesund / Sie ist unaktiv im bett... was kann ich tun?

Sie ist unaktiv im bett... was kann ich tun?

31. August 2013 um 12:54

Hallo alle zusammen,

erst mal ein paar allgemeine Infos. Ich bin 20, sie ist 17, wir sind seit 7 Monaten ein Paar. Es ist für uns beide die erste Beziehung und auch die ersten sexuellen Erfahrungen.

Zu meinem Problem.
Sobald meine Freundin und ich nackt im Bett liegen wird sie unaktiv. Sie lässt sich dann verwöhnen bis zum Höhepunkt, traut sich aber nicht mich anzufassen. Grund dafür ist das sie sich vor meinem Sperma eckelt. Das ist aber auch bei ihrer eigenen Flüssigkeit so(Selbstbefriedigung hat sie nie versucht). Allerdings kann sie an mir mehr als nur meinem Penis berühren, tut sie aber nicht. Deshalb war sie auch noch sehr aktiv als wir beide noch mind. eine Unterhose anhatten.
Darum komme ich so gut wie nie zum zug und kann mich selbst nicht fallen lassen, da es keinen Moment gibt in dem ich mich auch mal fallen lassen könnte. Beim Sex, den wir innerhalb von 3 Monaten 4 mal hatten bekomme ich auch nie einen Orgasmuss. Wir konzentrieren uns darauf nie direkt sondern machen es einfach so lange wie es schön ist aber es fällt uns hinterher auf das es bei mir einfach nicht klappt. Dabei geht der Sex fast ne Stunde, viel spüren tue ich dabei allerdings auch nicht. Liegt vlt daran das das ich beim Vorspiel selbst nicht erregt werde außer durch das was ich für sie tue.
Ich suche mit ihr immer wieder das offene Gespräch darüber da ich merke das sie ihr eigener Eckel belastet.

Ich würde ihr gerne Zeigen das man auch bei einem Mann mehr stimmulieren kann als nur den Penis und würde ihr gerne Helfen ihren Eckel vor unseren Körperflüssigkeit los zu werden.

Es würde mich echt freuen wenn sie mich einfach mal von oben bis unten zertlich streichelt und ich mich auch mal zurück lehnen kann. Ich erwarte weder von ihr das sie mir einen runter holt noch einen bläst. Klar will ich das Gefühl mal kennen lernen aber das hat Zeit.
Wichtig ist erst mal, dass das was sie für mich dann macht, auch von ihr als schön emfpunden wird und kein Zwang ist, denn das währe das schlimmste für mich.

Leider kann ich seit ein paar Wochen nicht mehr verbergen das ich manschmal enttaucht bin wenn sie nichts macht, was in ihr Druck aufbaut und mir ein schlechtes Gewissen macht.

Durch all das fühle ich mich sehr unbegehrt, das Bedürfnis auch mal einen Orgasmuss bei ihr zu bekommen wird immer größer und ich würde dabei auch gerne einfach mal entspannen.

Ich denke der Schlüssel dazu ist indem ich ihr irgendwie die Angst nehme.

Das wichtigste dafür ist Zeit und Geduld die bringe ich auch mit aber vlt. könnt ihr mir noch ein paar Tipps geben?

Schon mal vielen lieben Dank

Mehr lesen

31. August 2013 um 15:26

Wäre es denn für dich eine option
dich in deinem zarten Alter noch nicht dauerhaft an eine Frau zu binden, die eine Körperflüssigkeitenphobie hat und statt dessen erstmal Sexualität mit all seinen Geheimnissen und Freuden mit normalen Frauen zu erforschen?

Krankenschwestern kann ich da empfehlen, die können mit Körperausscheidungen jeglicher Art ganz gut umgehen.

Ne im Ernst, ich hatte auch mal ne Freundin, bei der musste ich mir nach dem Oralsex immer die Zähne putzen, bevor ich sie wieder küssen durfte. Da machst du nichts dran, das bleibt blöde.

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2013 um 17:09
In Antwort auf eldon_11933715

Wäre es denn für dich eine option
dich in deinem zarten Alter noch nicht dauerhaft an eine Frau zu binden, die eine Körperflüssigkeitenphobie hat und statt dessen erstmal Sexualität mit all seinen Geheimnissen und Freuden mit normalen Frauen zu erforschen?

Krankenschwestern kann ich da empfehlen, die können mit Körperausscheidungen jeglicher Art ganz gut umgehen.

Ne im Ernst, ich hatte auch mal ne Freundin, bei der musste ich mir nach dem Oralsex immer die Zähne putzen, bevor ich sie wieder küssen durfte. Da machst du nichts dran, das bleibt blöde.

Paul

Keine option
Also die Freundin wollte ich deswege nicht wechseln und nur weil sie sich davor eckelt heist das ja nicht das man das nicht mit gedult ändern kann oder doch?

Vlt. sind hier ja Frauen bei denen das auch mal so war oder welche bei denen es gerade so ist???

Aber um das klar zu stellen verlassen würde ich sie deswegen nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2013 um 7:33

Ex
Du verbirgst deine Enttäuschung, möchtest sie nicht unter Druck setzen, aber leidest zunehmend unter dieser Situation? Ich kann mir nicht vorstellen, dass stilles Leiden die Situation verändert. Will sie etwas ändern? Weiß sie, dass sie ein Problem hat? Dann sag und zeig ihr was du willst.
Will sie nichts ändern, wird sie eben auch nichts ändern und ihr werdet einfach kein Sexualleben haben. Ein erfülltes Sexualleben ist etwas sehr schönes und du bist noch jung. Sie zu verlassen wäre wahrscheinlich die beste Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2013 um 12:39

Ein Tipp ist mir bekannt
Ok, es ist wohl ein Naturgesetz, dass junge Männer in Sachen Frauen nicht auf die Erfahrungen alter Säcke setzen. Wahrscheinlich garantiert das sogar den Fortbestand der Menschheit

Die Mädels scheinen noch im Sommerloch zu stecken.

Einen Tipp, der allerdings das Schlucken von Ejakulat adressiert, habe ich in "Der einzige Weg Oliven zu essen" gelesen:

Eine Frau berichtet dort, dass sie ihre Abscheu das Ejakulat zu schlucken dadurch besiegt hat, dass sie regelmäßig rohes Eiweiß geschluckt hat, um sich an die Konsistenz zu gewöhnen. Ihr hat es nach eigener Aussage geholfen.

Für mich wäre das nichts, weil ich mich vor rohem Eiweiß im Gegensatz zu dem Schleim meiner Frau oder meinem Ejakulat ekele - nicht, dass ich von letzterem morgens ein großes Glas zum Frühstück nehmen könnte, aber beim Sex finde ich es anregend.

Ob dir das in deinem Fall wirklich weiter hilft, kann ich nicht sagen.

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2013 um 19:57

So weibliche Meinung, 10 jahre älter als deine Freundin
Erstmal find ichs ganz süß wie du dich bemühst um deine Freundin...das ist wirklich gut..aber allmählich solltest du in deiner Beziehung schon auch mal deine Bedürfnisse einfordern! Ein gesunder Egoismus schadet nie!
Wenn deine Freundin so unerfahren und bestimmt auch extrem unsicher ist, wird es jedoch sicher nicht leicht für dich...aber wenn du sie liebst, nehmt euch die Zeit und versucht gemeinsam zu wachsen.
Ich glaub kaum ein Mädchen in diesem Alter ist selbst fähig richtig initiative zu zeigen, das dauert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 2:14

Es wird sich nicht ändern
es kann natürlich sein das es sich aufgrund ihres alters noch ändert, aber gehe mal davon aus eher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen