Home / Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Belästigung beim Arzt - Erbitte dringend Rat!

Sexuelle Belästigung beim Arzt - Erbitte dringend Rat!

20. Juli 2007 um 18:21

Hallo,

ich war neulich wegen eines Magen-Darm-Infekts bei einem allgemeinen Arzt. Ziemlich schnell musste ich mich unten rum frei machen und auf seine Liege legen.(auf dem Bauch) Dort untersuchte er mich rektal. Dann sollte ich mich noch einmal hinstellen und er tastete mich wieder rekatal ab. Nicht genug davon, sollte ich mich auf den gynäkologischen Stuhl begeben und er diagnostizierte mir schließlich Hämorrhoiden. Diese verödete er mir mit einer Spritze. Von meinem Infekt wurde nicht mehr gesprochen.

Anfang dieser Woche musste ich nun wieder zu ihm und gleich wieder auf den Stuhl, wo er mir im wahrsten Sinne des Wortes wieder sehr eindringlich meinen Darm rektal abtastete und mir die H. wieder verödete.
Dann passierte es:
Ich sollte wieder runter vom Stuhl und mich mit dem Rücken zum ihm hinknieen. Dann machte er sich Vaseline an seinen zwei Fingern am Handschuh führte diese ständig in meinen After rein und wieder raus. Während er die Finger in mir hatte, musste ich ständig den Po anspannen und wieder locker lassen. Warum denn nur???? Das ganze dauerte fast 20 Minuten. Nicht etwa, dass ich das als angenehm empfand, es tat auch noch weh und ich sagte ihm das auch und fragte auch nach, warum er das tut und bekam keine wirklichen Antworten darauf. Ich fühlte mich richtig ausgeliefert, wie anal vergewaltigt.

Weil ich mit alledem nicht zurechtkam, suchte ich nun gestern meinen Gynäkologen auf und schilderte ihm die ganze Geschichte. Er bestätigte mir sofort, das dies alles andere als dem üblichen Verfahren entspräche und auch viel zu lange dauere. Nach sechs Minuten sei eine solche Behandlung erledigt und man müsse auch nicht die ganze Zeit rektal "herumfingern".

Die Krönung war, als mich mein Gyn. untersuchte konnte er nicht das geringste Anzeichen von H. fesstellen und empfiehlte mir, die Sache nicht so ohne weiteres auf sich beruhen zu lassen. Nun war ich gestern noch bei der Polizei und habe Anzeige wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung erstattet.

Kann mir vielleicht jemand sagen, wie die H.bei Euch diagnostiziert wurden und ob es da auch so ablief?

Vielen Dank im Voraus!!

Mehr lesen

23. Juli 2007 um 22:06

Re:
Salut,

an Deiner Stelle würde ich umgehend einen erfahrenen Proktologen konsultieren.
Wurde bei Dir eine Proktoskopie durchgeführt?
Hämorrhoiden werden proktoskopisch therapiert?
Musstes Du zuvor ein Abführmittel nehmen?
Wenn das stimmt, was Du hier schreibst, dann stellen sich mir die Haare zu Berge.

Hattest Du denn Symptome wie Juckreiz am After etc?
Was sprach denn für einen Infekt? Hattest Du Durchfall?

Gruss
Ganesha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 10:29
In Antwort auf mette_12041133

Re:
Salut,

an Deiner Stelle würde ich umgehend einen erfahrenen Proktologen konsultieren.
Wurde bei Dir eine Proktoskopie durchgeführt?
Hämorrhoiden werden proktoskopisch therapiert?
Musstes Du zuvor ein Abführmittel nehmen?
Wenn das stimmt, was Du hier schreibst, dann stellen sich mir die Haare zu Berge.

Hattest Du denn Symptome wie Juckreiz am After etc?
Was sprach denn für einen Infekt? Hattest Du Durchfall?

Gruss
Ganesha

@Salut
Ich war ja inzwischen bei meinem Frauenarzt, der mich auch dahingehend (auf Hämorrhoiden) rektal untersucht hat, allerdings keinen Befund feststellen konnte. Ihm selbst sei dieser Arzt wegen seiner merkwürdigen Praktiken vom Hören-Sagen schon aufgefallen.

Der Allgemeine Arzt hatte mich eingangs immer proktoskopisch untersucht und therapiert aber eben danach... fingerte er immer wieder anal an mir herum...

Symptome hatte ich vorher auch keine, sprich keinen Juckreiz, kein Brennen, kein Bluten nichts - ich war ja auch nur wegen eines harmlosen Magen-Darm-Infektes bei ihm - schon mit Durchfall, der sich aber schnell wieder legte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2007 um 13:13
In Antwort auf lida_12633347

@Salut
Ich war ja inzwischen bei meinem Frauenarzt, der mich auch dahingehend (auf Hämorrhoiden) rektal untersucht hat, allerdings keinen Befund feststellen konnte. Ihm selbst sei dieser Arzt wegen seiner merkwürdigen Praktiken vom Hören-Sagen schon aufgefallen.

Der Allgemeine Arzt hatte mich eingangs immer proktoskopisch untersucht und therapiert aber eben danach... fingerte er immer wieder anal an mir herum...

Symptome hatte ich vorher auch keine, sprich keinen Juckreiz, kein Brennen, kein Bluten nichts - ich war ja auch nur wegen eines harmlosen Magen-Darm-Infektes bei ihm - schon mit Durchfall, der sich aber schnell wieder legte.

Geh
zur Polizei und mach eine Anzeige... das mein ich ernst!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2007 um 17:13

Auf jeden Fall Anzeige!
Auf jeden Fall anzeigen, wie du es ja schon getan hast!!!!
Dem Kerl (Arzt würde ich den nicht nennen!) gehört ja wohl die Zulassung entzogen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 18:08

Hallo?
wenn du ihn loswerden willst würde ich ihm eine falle stellen. ist er wirklich auf sex aus dann würde ich ihm eine nicht zu eindeutige anmache machen sodass er dich anmacht und das würde ich auffnehmen oder filmen das klapp bestimmt und wenn nicht anzeige!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2007 um 16:11

Wenn man das hier liest,
könnte man fast glauben, hier präsentiert uns eine (r) seine anale Fantasien.

Wenns jedoch wirklich so war, sofort Anzeige.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook