Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Sexuelle Appetenzstörung???

12. Juni 2008 um 12:32 Letzte Antwort: 16. Juni 2008 um 12:57

Hallo.
Ich bin 21 Jahre alt und lebe seit 2 Jahren nit meinem Freund zusammen, mit dem ich seit 3 Jahren zusammen bin und den ich seit nunmehr 8 Jahren kenne.
Ich habe seit geschätzt einem Jahr ein starkes Problem Sex zu haben. Ich habe keine Lust und es ist auch sogar so, dass ich mich erst darauf freue und wenn wir dann kurz davor sind Sex zu haben, bin ich plötzlich wieder abgeneigt. Als wenn da ein Schalter umgekippt wird.
Manchmal haben wir dann trotzdem Sex, weil ich es erstens nicht immer sage um ihn nicht schon wieder zu enttäuschen und manchmal auch nicht, dann ist er verständlicher Weise frustriert. Wir haben mit der Weile so vielleicht 4x in meinem Zyklus Sex. Wenn wir dann Sex haben, obwohl ich schon wieder keine Lust darauf habe, dann habe ich ein ganz komisches Gefühl dabei. Ich denke dann die ganze Zeit daran, dass es endlich vorbei sein soll und fühl mich sehr beschämt. Letztens musste ich sogar anfangen zu weinen... Das hat meinen Freund total erschrocken... und mich erst .
Am Anfang unserer Beziehung hatten wir bis zu 5 mal am Tag Sex, mal mehr, mal weniger, aber ich hatte Spaß daran und auch Lust. Das fehlt mir total. ich möchte nicht unbedingt wieder 5x am Tag Sex haben können, aber es reicht mir schon wenn ich wenigstens 2x die Woche mal echte Lust und Spaß am Sex verspüre.

Kurz zu mir: Ich hatte mein erstes mal mit 14.. Schäbig ich weis, aber mein damaliger Freund und ich hatten eine "Abmachung". Ich dachte, es passiert nicht und versprach ihm damals, wenn wir mal mehr als eine Stunde alleine bei mir zu hause sind, dann würden wir Sex haben. Und am nächsten Tag gingen meine Eltern und meine Schwester dann weg.. Und mein Versprechen musste ich einhalten. Das war mein erstes Mal. Selbst als ich Schmerzen hatte wollte mein damaliger Freund weiter machen. Aber nach dem ersten Mal blieb es nicht etwa so, dass ich Angst hatte oder so...ich hatte Spaß daran auch wenn ich mit 14 keinen Sex hätte haben sollen.
In meinem Leben hatte ich 3 Beziehungen (einschließlich meiner jetzigen) die immer über mehrere Jahre gingen.. Ich nehme zur Zeit nicht die Pille, die habe ich vor 2 Jahren abgesetzt, weil ich sie irgendwie nicht vertrug.

Ich bin der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester. Bin im 3-Schicht-System arbeiten und meist völlig K.O. In ein paar Wochen mache ich mein Examen und bin dementsprechend auch im Stress. Die Ausbildung verlief immer so, dass ich Schule und Arbeit im 4 Wochen-Wechsel hatte und auch nach der Arbeit noch für Klausuren, die im nächsten Schulblock anstanden, lernen musste.
Es ist schon stressig, aber das war es auch vor einem Jahr und da hatten wir regelmäßig Sex.
Ich verstehe, dass die Lust manchmal nachlässt und das Stress auch die Libido beeinflussen kann und so weiter, aber ich habe zir Zeit eine regelrechte Abneigung gegen Sex und während dessen fühle ich mich oft als würde ich missbraucht.
Sowas ist mir aber nie im Leben geschehen.

Ich liebe meinen Freund sehr, wir wohnen zusammen und auch eine gemeinsame zukunft wollen wir uns aufbauen. Ich will ihn nicht verlieren und muss wissen, was mit mir nicht stimmt. Ich verletze ihn so mit meinem Verhalten (was mich selbst total fertig macht, weil mir der Sex und die Lust mit Ihm so fehlt) und ich könnte jedes Mal heulen, wenn er mich sexuell berührt und ich ihn wegstoße.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?? Was kann ich tun???
Danke für eure Hilfe.
LG laelia

Mehr lesen

13. Juni 2008 um 21:15

*schieb*
bitte

Gefällt mir

16. Juni 2008 um 12:57
In Antwort auf sonja_12854312

*schieb*
bitte

Bei mir
is's ganz ähnlich... Weiß auch nicht woran's liegt.
Habens auch mit "Spielzeugen" versucht. Da ging's dann einmal oder zweimal und dann wieder nix mehr.
Wäre also wie du auch für jeden Ratschlag dankbar

Gefällt mir