Home / Forum / Fit & Gesund / Sexprobleme = beziehungsaus

Sexprobleme = beziehungsaus

10. April 2011 um 13:00

Hallo!

Ihr seid meine erste Anlaufstelle.
Ich habe große Sexprobleme mit meinem Freund. Ich liebe ihn über alles und will ihn nicht verlieren! Wir haben seit längerem so gut wie keinen Sex mehr und das liegt an MIR. Die letzten zweimale hat er sogar aufgehört, weil er nicht mehr wollte, da ich mich nicht gehen lassen kann- so sagt er. und ich mich zu sehr auf ihn konzentriere und mich einfach nicht entspannen kann.
Das macht ihm keinen Spaß. Er fühlt sich schlecht nachdem wir miteinander geschlafen haben. Er will nicht mehr kommen, wenn wir miteinander schlafen. Er gibt von sich- er gibt sich selbst und ich mache das nicht.
Womit er auch recht hat. Ich habe es nie gelernt. Ich will es so sehr, doch die Störenfriede im Kopf geben keine Ruhe, meine Gedanken kreisen sofort um andere Dinge, sobald die sexuelle Stimulation nachlässt.

Ich kann zum Orgasmus kommen und auch mit meinem Freund, aber außschließlich nur, wenn ich einen Vibrator die meiste Zeit an meine Klitoris halte. (Ich hoffe, ich bin nicht zu direkt) Dann ist die Stimulation so hoch, dass mir praktisch keine Wahl mehr bleibt. Das alleine ist aber äußerst unbefriedigend. Ich habe erst vor kurzer Zeit gelernt, mich mit meinen Fingern selbst zu befriedigen. Auch das hat jahrelang nicht geklappt und ich habe mich deswegen fertig gemacht und war frustriet, dass ich so unfähig bin. Außerdem wars mit Spielzeug einfach leichter. Vielleicht bin ich auch faul.

Ein Orgasmus ist mir sehr wichtig und ich will meinem Freund auch dieses Geschenk machen. Ich will mich ihm hingeben, nur kann ich es nicht (wirklich). Was könnten die Ursachen sein? Was kann ich machen? Hat jemand Tipps (auch in Form von Büchern) dazu?

Es geht grad um sehr viel. Mein Freund und ich hatten gestern ein sehr sehr ernstes Gespräch und er meinte, dass dieser Zustand nicht haltbar sei. Er will sich nicht schlecht fühlen, wenn wir miteinander schlafen. Er hat keinen Spaß daran. Er gibt sich mir hin, ich ihm aber nicht. Wenn wir das nicht auf die Reihe kriegen ist das das Ende unserer Beziehung.

Damit das jetzt bitte niemand falsch versteht: Es geht ihm nicht darum, dass ich einen Orgasmus habe. Das ist nebensächlich. Es geht ihm darum, dass ich es genieße und mich hingeben kann.

Was hab ich bloß für eine Blockade? Was kann ich nur dagegen unternehmen? Ich bemühe mich, mich zu entspannen und ich hab auch sehr oft wirklich sooo viel Spaß mit ihm zu schlafen. Nur immer diese abschweifenden Gedanken- mal stärker und mal weniger stark.

Jetzt kommt da noch der Druck dazu, dass es klappen muss, weil ich sonst die liebe meines lebens verliere. und ich kanns ihm nicht mal übel nehmen. er war sehr geduldig und ist wirklich auf mich eingegangen, doch ich habe mich keinen schritt nach vor bewegt.

Ich bin über jeden Ratschlag unendlich dankbar!!!

Eurer verzweifeltes Veilchen!

p.s.: aja, und ich bin mit meinem körper zufrieden und finde mich selbst anziehend- falls jemand glaubt, dass hier da problem liegt!

Mehr lesen

11. April 2011 um 1:03

Schwierig.. :/
heej (:

er kann dir doch nicht so viel vorwürfe machn!! du setzt dich doch selbst eh schon mehr als genug unter druck, so kann das ja gar nicht funktioniern -.-'
keine ahnung ob du meine meinung dazu hörn willst, is wohl sinnvoller wenn jemand mit mehr erfahrung was dazu sagt^^ ich kenn das problem leider selbst mehr oder weniger..

hm vlt hilfts ja, wenn ihr euch am abend hinsetzt und mal gemeinsam 1, 2 cocktails trinkt (nein, übertreiben braucht mans da auch nicht^^), dann licht aus, ein paar kerzen anzünden...wirkt manchmal wunder
is so denk ich viel einfacher sich zu entspannen und ein bisschen mehr gehn zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 20:49
In Antwort auf elysia_12639698

Schwierig.. :/
heej (:

er kann dir doch nicht so viel vorwürfe machn!! du setzt dich doch selbst eh schon mehr als genug unter druck, so kann das ja gar nicht funktioniern -.-'
keine ahnung ob du meine meinung dazu hörn willst, is wohl sinnvoller wenn jemand mit mehr erfahrung was dazu sagt^^ ich kenn das problem leider selbst mehr oder weniger..

hm vlt hilfts ja, wenn ihr euch am abend hinsetzt und mal gemeinsam 1, 2 cocktails trinkt (nein, übertreiben braucht mans da auch nicht^^), dann licht aus, ein paar kerzen anzünden...wirkt manchmal wunder
is so denk ich viel einfacher sich zu entspannen und ein bisschen mehr gehn zu lassen.

Schwierig- in der tat
tja, er kann mir anscheinend doch so viele vorwürfe machen. Es ist so schlimm, weil ich das nicht kenne, dass sich ein Mann bei mir beschwert, dass ich schlecht im bett bin- sozusagen.

der druck ist jetzt da und es muss irgendwie funktionieren. ich will ihn nicht verlieren. fühl mich sehr traurig und ab und zu bin ich auch wütend (zumindest innerlich) auf ihn, weil ich daran zweifle, ob er mich wirklich liebt. Wenn man jemanden liebt, dann macht man doch soetwas nicht bzw man muss schon sehr verzweifelt sein....

Ich wollte ihm an dem Abend beweisen, dass ich es doch "kann"- mich gehenlassen und mich ihm hingeben. Er hat gemeint, er habe einen Plan- dass ich es mir vor ihm mit dem vibrator gebe. aber er glaubt nicht daran, dass das noch etwas wird. Also hab ich mir den Vibrator geholt und mich vor ihm befriedigt und JA verdammt, es hat geklappt. Es klappt immer. Das weiß ich. Aber mit den Fingern und beim Sex habe ich dieses "ur"vertrauen einfach nicht. Was kann ich da tun?

Wir hatten anschließend auch noch Sex und ich habs mir währenddessen besorgt (mit dem Vibrator) und bin auch zweimal gekommen. Hab mich nachher aber nicht gut gefühlt, weil ich mir so viele gedanken gemacht habe, dass er es schon wieder nicht gut bzw schlecht gefunden hat.

Am nächsten Tag hat er mir dann gesagt, dass ich ihm gestern genau das gegenteil bewiesen habe- was er befürchtet hat. und sich menschen eben fast nie ändern und er das nicht kennt.

aber verdammt- ich hab mich nicht geändert. das bin ich. das war ich.

ich fürchte mich vorm nächsten mal. ich will, dass er es gut findet. ich kenn mich nicht mehr aus

was sagt ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 2:56


Beruhige dich mal.

Du hast doch schon alles selbst erkannnt. Ist doch schon super!
Reden bringst und ehrlich sein.
So nun nur noch die richtigen Gedanken finden.
Es gibt in der Traumatherapie Geschichten zum vorlesen, die dich an einen gedanklichen Ort bringen an dem du dich fallenlassen kannst, wei du da sicher bist. Wie erkläre ich dir gern aber bitte schreib mir mal andeutungsweise was für Gedanken da stärker sind. Und bitte als PN. Sowas ist zu persönlich für ein Forum. Wenn da nämlich ein richtiges Trauma hintersteckt brauchst du Hilfe die ich dir nicht geben kann sondern nur ein Therapeut in einer Klinik. Ich kann dir nur einen Gedankenanstoß geben.

Gruß Poldi





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 23:59

Pfff
hört sich an, als hätte dich die reaktion meines freundes selbst wütend gemacht.. hm.

ich liebe ihn, ER ist mein Traummann, wir sind ein Team. Er war auch über ein Jahr sehr geduldig und einfühlsam und ich habe mich keinen zentimeter bewegt (so sieht er es)- ich denke, dass sich schon viel getan hat. aber der knopf ist mir sozusagen noch nicht aufgegangen. Ich behalte meine Sexualität für mich und lasse ihn kaum / schwer daran teilhaben, weil ich zu viel angst vor ?? habe.

Naja, und er ist auch gut im Bett- sehr gut sogar!

Er glaubt, ich lasse mich nicht gehen, weil ich ihn nicht genug gern hab/liebe/vertraue etc. Aber ich liebe ihn über alles. Deswegen will ich auch, dass er guten sex bekommt und sich wohlfühlt.

vielleicht hat er das alles auch nur so dramatisch geschildert, dass ich endlich mal über meinen schatten springe- weil auf die guten tour hats ja bis jetzt noch nicht geklappt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2011 um 23:48

Nachdenklich..
... deine geschichte macht mich nachdenklich und stimmt mich im grunde positiv. du hast dein sexleben selbst in die hand genommen und es zur erfüllig gebracht. das gibt mir hoffnung.

das mit dem druck ist scheiße, aber ich will nicht abblocken, ich will mich bemühen und mich ändern. und zwar vorallem auch, weil es mir etwas bringt ich will auch endlich erfüllenden sex,verdammt!!!!!

Also, wenn ich so frech sein darf: was hast du unternommen? (kannst mir ja ev eine PN schicken?!)

Du hast es richtig verstanden, meine Gedanken kreisen deshalb herum weil ich zu wenig erregt bin. und natürlich, weil ich guten sex abliefern will und mir ständig gedanken mache, wie er es findet. also dementsprechend unentpannt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2011 um 20:15

Also doch...
üben sagst du? das war auch schon mein plan. ich liebe manga- also wo krieg ich den her?!?

ich hab mir jetzt auch schon ein buch gekauft. Das hab ich vor jahren einmal gelesen, die übungen aber nie gemacht, weil ich es damals nicht fertig brachte mich selbst zu befriedigend und es zu frustrierend war, dass ich aufgehört habe damit.

jetzt erscheint es mir in der tat sinnvoll.
nur geht das irgendwie wieder ein wenig in richtung "leistungssport" und da fürchte ich, dass es sich mich "sich gehen lassen" überschneidet bzw dem entgegenwirkt.

Kannst du das bestätigen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen