Home / Forum / Fit & Gesund / Sexmuffel

Sexmuffel

21. August 2007 um 15:44

hallo zusammen

ich muss mich hier jetzt mal auskotzen^^ und hoffe doch nen paar nette, hilfreiche beiträge zu meinem problem zu kriege..schon mal danke im voraus an alle.
also, ich bin 24 jahre,w, und mit meinem freund 28 nun seit ca. 2,5 jahren zusammen. bis auf kleinere probleme find ich unsere beziehung so wie sie ist eigentlich menschlich gesehen gut und schön, jedoch leide ich sehr darunter dass mein freund so ein sexmuffel ist.ich bin echt am verzweifeln und weiss nicht mehr weiter.. unser sexuelles bedürfniss passt überhauptn nihct mehr zusammen. das erste jahr war toll, sexuell gesehen.. aber seit nun mehr anderthlab jahren ist unser sexleben für ich echt frustrierend. wir haben nur wenige mal im monat sex..das höchste der gefühle ist einmal in der woche , aber kommt auch sehr selten vor. ich finde es schlimm dass er so wenig lust auf sex hat , er hingegen kommt super klar und sagt von sich selber er braucht halt nicht mehr. ich hab schon sehr viel verscuht und auch mit ihm oft geredet, aber er blockt meist recht schnell richtig sauer und gereizt ab.. einen wirklcihen grund für seine unlust kann er mir nicht sagen.. er sagt einfach er hat keine lust und basta, damit ist für ihn das thema vom tisch. aber er weiss was es mir bedeutet und wie sehr ich drunter leide.. was mich noch mehr feritg macht ist nicht nur der wenige sex, sonder auch wenn es mal dazu komnmt, dass ich förmlich drum betteln muss.. die initiative geht nur noch von mir aus.ich fühl mich absolut unbegehrt mittlerweile.
trennen möchte ich mich eigentlich nicht, aber ich weiss nicht wie das weiter gehen soll.. ich kann doch nicht ewig auf sex verzichten???! das problem ist auch dass mich das alles immer bei wichtigen entscheidungen bremst und mich von ihm distanziert.. wir überlegen zusammen zuziehen.. aber ich hab grosse zweifel.. will ich mich an jmd binden wo ich nicht auf meine kosten komme?! oder so irgendwann eine familie gründe, heiraten? ich weiss, dass ich das nicht aushalten würde, weil ich sehr sexuell bin und mir das viel spass macht und ich das auch brauche irgendwo.
momentan bin ich auf dem tripp, dass ich ihn einfach wie er es will in ruhe lasse und mal sehe was dann passiert.. er sagt immer er kommt shcon von allein irgendwann. ich befriedige mich nun einfach selbst und mach meine sexualität zur privatsache und nicht mehr zu einem partnerding weil es eh keinen sinn macht und lass ihn nun mal links liegen. was haltet ihr davon? bringt das was, die kalte schulter?

Mehr lesen

22. August 2007 um 10:41

Routine
Hallo,

es wird mich interessiert was wird passieren, ob dein Freund das spurt
und ob er was macht.
Ich bin ein Mann 37 a. verh. . Ich habe immer der erste schritt gemacht
und im Bett richtig arbeiten von oben bis unten und die Frau liegt da und geniest.
Ja sicher macht mir das spaß, aber dauernd immer das gleich es ist doch
Routine.
In der letzte 4 Jahren hat sich viel geändert in unsere sex Beziehung, ich fang immer an
Nur Wenn ich spure das sie Lust hat, aber sonst zieh mich zurück weil ich weiß dass ich
Ein Absage bekomme.
Und das kann nicht sein dass ein Partner wartet und wartet. Tagen auch Wochen bis
Der andere nur ein zeichnen gibt dass er Lust hat, damit der Andere der Erste Schritt macht.

Ich bin auch auf die gleiche Idee Letzte Jahre gekommen. Ich war ziemlich kalt zu Ihr ich habe lange ausgehalten bis nach 4 Wochen hat sie den Erste Schritt gemacht.
Trotzdem hat sich nicht geändert.

Ich wünsche dir dass dein Freund das spurt und sich ändern nicht für 1 mal wie meine Frau
Sondern für immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen