Home / Forum / Fit & Gesund / Sexfrust....einfach mal ausheulen...

Sexfrust....einfach mal ausheulen...

9. Oktober 2008 um 20:26 Letzte Antwort: 10. Oktober 2008 um 19:11

Mehr lesen

10. Oktober 2008 um 17:22

Lieber rami
deine letzten beiden Fragen an uns "weibliche Leser" möchte ich vorweg beantworten:

Musst du Lust haben deine Frau zu verwöhnen? Ja? Also, Männlein wie Weiblein müssen LUST haben.
Zählen die Bedürfnisse der Männer nicht auch? - Aber klar doch, genauso wie umgekehrt.

Bei der Frage der Unlust geht es nicht um Frau oder Mann, es geht ganz einfach darum - vorhanden oder nicht. Das ist kein geschlechterspezifisches Problem.


Fakt ist - und ich muss sagen, diese Erfahrung habe ich selbst machen müssen, auch wenn ich Jahre gebraucht habe - der Trieb/die Lust ist bei jedem anders ausgeprägt - manche haben einfach keinen Trieb, keine Lust, keinen Wunsch Sexualität zu leben.

Es gibt sicherlich 1000 Gründe oder vielmehr Vorwände, warum jemand nicht mit seinem Partner schlafen will. Wir, die wir von der Unlust unserer Partner geplagt sind stehen immer auf dem Verliererpodest. Weil - wie in deinem Fall - sie will nicht, du musst dich arrangieren, aber aus verschiedensten, auch moralischen Gründen, kannst du dir nicht vorstellen, deine Sexualität doch zu leben.
Es ist ja okay wenn einer nicht will, schwierig ist nur, wenn er seine Einstellung dem anderen aufs Auge drückt - und nichts anderes passiert doch. Schau dir das Forum durch - es ist voller Unlust-Problematiken.

Auch selbst redet man sich raus - ich liebe sie/ihn, er/sie ist ein wundervoller Partner, ich will sie/ihn nicht verlieren. Tja, schön, rosarote Brille und Liebe helfen ja über einen gewissen Zeitraum hinweg - jedoch - möchtest du die nächsten 5, 10 oder vielleicht 20 Jahre so weiter machen?

Dann kommen noch die Selbsvorwürfe - wie auch du schreibst - gedrängelt, unter Druck gesetzt - machst dir Vorwürfe dass das falsch war?? Warum eigentlich? Was deine Partnerin mit dir macht ist nicht weniger falsch.


Über kurz oder lang wird der Druck (im wahrsten Sinne des Wortes) zu groß. Was alle vergessen zu scheinen ist, dass Sexualität sehr wohl auch für die Gesundheit eines jeden Menschen eine große Rolle spielt.


Sie will dir keinen Blasen - okay, dass kann vorkommen, entweder man mag es oder man mag es nicht.
Sie will nicht mit dir schlafen (du verstehst zum Teil auch warum) - na ja, was ist mit dem anderen Teil?
du musst darum flehen, dass sie dich masturbiert - hm
du willst nicht ständig selbst hand anlegen - versteh ich
bezahlen für Sex willst du nicht - versteh ich auch
du willst keine Affäre - na ja, da ist mein Verständnis jetzt aufgebraucht


Hm, ich habe seit 6 Monaten eine Affäre, nachdem ich 3 Jahre überhaupt keinen Sex mehr bekam und mein Mann bei dem Thema immer ins Totschweigen gefallen ist. Obwohl ich niemals dachte, dass ich etwas ach so schlimmes machen würde ist es nun einmal so und ES GEHT MIR FANTASTISCH.

Mein nächster Schritt ist sicher, die Karten auf den Tisch zu legen, aber das ist wieder ein eigenes Thema.


Also mein Lieber! Schau auf dich und DEINE Bedürfnisse - auch wenn es von deiner Frau nicht bösartig ist so stellt sie dich doch immer wieder in die Defensive!

Alles Gute!

N


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 19:11

...
Hallo,
erstmal wollte ich klar stellen, dass ich auch ne Frau bin.

Ich liebe meinen Freund auch sehr. Leider hat er auch überhaupt kein sexuelles Verlangen.
Wir schlafen vielleicht einmal im Monat miteinander. Wenn ich dann Anspielungen wie z.B. wir feiern bald unser einmonatiges ohne Sex

Heute habe ich ihn aufn Pott gesetzt und gesagt, dass ich deshalb über ne Trennung nachdenke. Mir fehlt einfach die Nähe. Er ist nicht der Mann der großen Worte. Sind zwei Jahre zusammen und er hat mir noch nicht die drei Worte gesagt. Finde ich auch nicht schlimm, ich weiß ja, dass ich ihm sehr wichtig bin. Und wenn er mir die Nähe auch noch vom Sex wegnimmt eine Beziehung kann ganz ohne Nähe nicht bestehen. Mir fehlt das intime mit ihm, kann auch kein Vibrator ersetzen

Er weiß auch selber nicht, warum er kein Verlangen hat. Er meinte, dass er an sich arbeiten wird. Unter Druck setzen ist auch sche. Aber ich wollte ihm mal den Ernst der Lage klar machen. Nicht das er nach der Trennung sagt, warum hast Du das nicht früher gesagt.

Hat sie den Ernst der Lage erkannt?
Ich muss schon Lust haben, um den Mann zu verwöhnen. Ich war auch immer das Exemplar Sexmuffel. Aber wenn man richtig liebt und seit längerem keine Lust hat, dann muss Frau sich auch mal etwas zwingen, wenn man den Partner nicht verlieren möchte.

So sehe ich das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen