Home / Forum / Fit & Gesund / Sex-Leben = Chaos

Sex-Leben = Chaos

10. Juli 2016 um 21:51

Hi,
bin weiblich 28 Jahre und mich belastet meine Sex-Leben (bzw. Nicht-Sex-Leben ) sehr.

Ich bin soweit rund herum gesund, empfinde jedoch kein Spaß an Sex. Ich küsse und kuschle sehr gerne aber beim Sex bin ich immer wieder froh wenn es vorbei ist.

- Ich habe kaum Verlangen nach Sex, habe auch noch nie das Bedürfnis verspürt mich selbst zu befriedigen.

- Höchstens manchmal nachts wenn wir schon geschlafen haben, bekomme ich minimal Lust und kuschel mich an ihn heran, sodass er weiß, was ich möchte (das kann es doch aber auch nicht sein, da nimmt man dem anderen seine Nachtruhe).

- Schlafe ich alleine habe ich hin und wieder Sexträume (aber erst seit ca. 2 Jahren).

- Wenn es dann zum Sex kommt, bin ich auf halber Strecke schon befriedigt (also schon quasi beim Vorspiel), geht es dann weiter bin ich wie blockiert, d. h. ich kann es nicht genießen, ich spüre auch nichts außer dann wenn er an den Muttermund stößt, was dann sehr schmerzhaft ist.


Punkte die sich gegebenenfalls beeinflussen:

- Zum einen klar schwingt immer bisschen die Angst vom dem anstoßen an den Muttermund mit, was mich bisschen angespannter sein lässt.

- Zum anderen und ich denke das ist das größere Problem, ich spüre fast nichts beim Sex, sodass ich meilenweit davon entfernt bin einen Orgasmus bekommen zu können. Ich könnte fast ganz still sein (was ich nicht mache, das würde ja super abturnend herüber kommen) und ehrlich gesagt ist es fast langweilig. Sodass ich dann auch nicht abschalten kann und mir ganz viel im Kopf herum geht (wie sehe ich aus, bloß nicht gelangweilt wirkenOh, hoffentlich ist es bald vorbei!)

Ich spüre mehr wenn er nur mit dem Finger als wenn er mit seinem Glied in mir ist. Um da mehr auszuprobieren habe ich mir einen Vibrator gekauft, aber selbst da hält sich meine Begeisterung in Grenzen, d. h. ich werde schon stimulierter, aber noch lange nicht so, dass ich einen Orgasmus bekommen könnte.
Durch diese Situation war ich meistens passiv beim Sex, habe mich oft vor Sex gedrückt und habe leider auch nicht viel Erfahrung.

Manchmal wünsche ich mir einen Mann, der mit mir Sex hat wann er will, mich fast dazu zwingt und mit mir macht was er will, denn die Machtlosigkeit macht mich sehr an, wobei ich so extreme Fesselspiele auch wieder abturnend finde (daher denke ich nicht in die Extremszene zu gehen).

Was kann ich tun? Denn eigentlich wünsche ich mir nichts sehnlicher als normal zu sein und mein Sex-Leben genießen zu können.

Was könnte der Grund dafür sein? Wie seht ihr die Situation? Ich würde mich sehr über Tipps freuen.

Mehr lesen