Home / Forum / Fit & Gesund / Selbstwertgefühl

Selbstwertgefühl

25. Februar 2011 um 0:42

geht es euch auch so??-

man blättert die Vogue, glamour, etc.., durch, und Seite für Seite wird man immer wieder davon bestätigt, dass Untergewicht und perfekte Formen ein MUSS sind.

Ich selbst quäle mich seit Jahren mit dem Thema abnehmen, von Magersucht über Bulimie, unregelmäßiges Essen, Sport.. und fühle mich mies .

Immer irgendwie zu hässlich, sei es zu fett, zu groß (1,78), usw..obwohl mir immer wieder das Gegenteil gesagt wird, aber ich lasse das einfach an mir "abprellen" und sehe mich selbst im Spiegel- oder auf der Waage..
Meine Mutter meint immer die ganzen magersüchtigen Models wären super hässlich und kein Mann steht doch auf sowas-- WIESO SIEHT DANN JEDE SEITE, jede Werbung, jedes Model so aus, wenn es doch so hässlich ist?!?! hahaha dass ich nicht lache?!

Ich wäre einfach dankbar für ein paar Tipps, das endlich mal in den Griff zu bekommen, sich wohl zu fühlen und dabei ohne schlechtes Gewissen zu essen (entweder ich esse nichts, oder ich esse und übergebe mich/ mach viel Sport/ nehm Abführmittel.. ich hab einfach solche Angst vor dem Zunehmen, dem unperfekt sein, und dass andere über einen "zu fetten Arsch" lästern könnten.. ).

Mehr lesen

25. Februar 2011 um 7:59


Also.....(ich weiß, man beginnt kein Satz mit "also")
1. Du bist überhaupt nicht zu groß, ich bin 183cm und ich finde mich SCHÖN groß, wenn ich knapp 180 wäre, wäre es ideal, also bist du für mich sozusagen in der Idealgröße...also sehr schön größ, aber noch klein genug um unter dem männlichen Durchschnitt in D (180cm) zu bleiben
2. Models sind so dünn, weil: Designer-Kleidung, die zT nicht mal für den täglichen Gebrauch oder überhaupt zu Untragbarkeit gemacht sind! An hnen wirken die Klamotten, weil der Mensch darunter so gänzlich uninteressant ist und im wahrsten Sinne des Wortes verschwindet, dass man sie tatsächlich nur als wandelnde Kleiderstange sieht. Wären diese Models schön und interessant, dann würden sie den Kleidern die Show stehlen! Kein Laufstegmodel (Ausnahme Dessous) wird im allgemeinen als SCHÖN definiert. Und weißt du was?
Ich hab als Model gearbeitet - spaßeshalber, ich hatte eine Freundin, die Modedesgn studiert hat, jetzt sogar in einem namenhaften Label arbeitet und mir das genauso erklärt hat: WÄRE EIN MODEL SCHÖNER ALS DAS DRESS, DASS SIE TRÄGT, DANN WÜRDE KEIN KARL LAGERFELD SIE BUCHEN!
3. Zeitschriften verformen - kein Mensch sieht wirklich so aus wie das was du in Zeitschriften siehst. Bei Youtube kann man super angucken wie man das macht mit dem verformen/nachbearbeiten. und auch in den hochglanzblättern gilt: Hauptsache aufmerksamkeit!!!!

Also mache dir bloß kein Kopf.
Ich bin ziemlich dünn und ich hab schon öfter gehört von Männern: Ich steh auf deine Beine, aber wäre schön, wenn du mehr Arsch und Busen hättest....verstehst? Männer mögen Frauen - keine Kleiderstangen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook