Home / Forum / Fit & Gesund / Selbsttherapie erfolgreich,kleiner Mut für alle MS

Selbsttherapie erfolgreich,kleiner Mut für alle MS

9. April 2011 um 10:56 Letzte Antwort: 10. April 2011 um 8:05

Hallo ihr lieben ,war schon lange nicht mehr da,war dabei mich selbst zu therapieren und es geschafft!!!
Ich hatte die ganzen Psychos satt und nach 10 Jahren MS die Schanauze voll.Am Ende wurde es immer schlimmer,starke depressionen,keine Freunde,kein Sinn im Leben usw..Ich habe das Jahre lang vor mich hergeschoben ( ab morgen fange ich wieder an zu essen) aber nie hat es geklappt.Da stand ich eines morgens auf und hab erstmal die Waage verbannt,dann alle Spiegel auf denen ich den ganzen Körper sehen kann(wozu soll ich mich immer anstarren,fühle mich doch so oder so fett) Dann bin ich einkaufen gegangen und hab bewusst die Sachen gekauft die ich mir immer verboten habe.Ich sage euch,das fühlte sich so gut an.
Warum soll ich das nicht dürfen und andere schon?Warum verbiete ich mir zu Leben und warum soll ich länger gegen meinen Körper kämpfen?Den Kampf verliere ich sowieso irgendwann.Ich wurd fröhlicher und meine Mitmenschen hat das sehr gefreut.Die Gedanken ans essen verdrenge ich .Ich esse wann und was ich will.Ist mir scheißegal .
Wer hat das recht über mich zu Urteilen.Und wenn ich Rundungen hab,naund?Dann muss ich mich halt so akzeptieren,immerhin kann ich geniesen und am Leben teilnehmen.Glaubt mir,ihr kommt auf ganz andere Gedanken.Der Anfang ist schwer,ihr müsst es einfach machen.
Und wenn es Probleme gibt müsst ihr euch andere Wege suchen damit umzugehen.Nicht wieder anfangen zu hungern. Der Mensch besteht aus der Seele und nicht aus Oberschenkeln oder Bauch! Ich kann euch auch Yoga empfehlen.
Wünsche mir sehr dass ihr das alles einseht,zurückdenkt was schon alles wegen der MS passiert ist,wollt ihr das ? Anstatt in eine Klinik könntet ihr doch in den Urlaub oder irgendwas machen was der Umwelt was nützt und nicht im Zimmer hocken und daran denken wie man am Besten Kalorien verbrennt oder was man als nächstes Essen soll oder nicht. Nimmt das Leben als Geschenk und jeder Augenblick ist etwas besonderes.Seit dankbar dafür.Nimmt alles so wie es kommt ,seht den Sinn aus dem was schlecht Läuft,macht das beste draus.
Hoffe dass ihr wenigstens bisschen Mut bekommen habt!!! Lieben Grüße Lajla

Mehr lesen

9. April 2011 um 11:20

Das stimmt
wenn jemand wirklich sehr untergewichtig ist dass es garnicht mehr geht dann gibt es keinen anderen Ausweg als Klinik.Mein text war eher an die Gerichtet die essen "können" aber es verweigern. Mein Bmi war zuletzt bei 16.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2011 um 12:19


Sehr schöner Beitrag!! Und es freut mich sehr für dich, dass du so gute Erfahrungen machst und auf dem Weg der Besserung bist! Und nochmal:

Das mit dem Spiegel-Zuhängen hab ich auch mal eine zeitlang gemacht - allerdings war es weniger erfolgreich. Als ich nach drei Wochen wieder reingeschaut habe, hat es mich hart getroffen. Ich glaube, man muss dann ganz konsequent sein und die Spiegel ganz verbannen. Wie lange läuft deine Selbsttherapie denn schon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2011 um 13:06

Mmm
ja wenn ich fressanfälle bekommen sollte dann sagt es mir dass ich was falsch gemachthabe,versuche es am nächsten Tag zu ändern und wenn es garnichtmehr geht trinke ich viel und esse Obst.Die Knochen sehe ich als Krank an und wenn mir die Klamotten zu eng werden? Naund? Bin froh wenn ich mir neue kaufen kann.Sobald ich merke dass die anfangen zu kneifen werden die gnadenlos verbannt.Je mehr ich aus der MS Zeiten wegschmeißen kann desto besser.Die Gewichtszunahme musste so oder so erfolgen es sei denn ich will sterben.Dass Haut über den Knochen ist damit muss ich mich abfinden.Will nicht länger ein Opfer meiner selbst sein.Außerdem sind die einzigen die die Knochen schönfinden wir selbst oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2011 um 20:51

Ihr seid drauf
Ist mir egal was die schwanzgesteuerten geil finden!! Das ist doch garnicht das Thema worum es mir geht! Ich versuche euch und mir auch mut zu machen und brauche solche Komentare nicht vonwegen knochig ist sexy!!!
Glaub ich meld mich hier ab denn einige von euch sind echt daneben und hindern einen eher an der genesung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2011 um 8:05

Hi Lajla,
ich finde es ganz toll, dass du diese Sichtweise hast und aus der MS rausmöchtest. Du scheinst da auch sehr viel Disziplin und Durchsetzungsvermögen zu besitzen, um dein Ding durchzuziehen.

Allerdings habe ich ähnliche Bedenken wie sheep (ich glaube der Betrag kam von sheep). Aus meinen eigenen Erfahrungen beim Zunehmen und dem was ich von anderen höre, die auf NG zunehmen, kann ich es mir nicht so recht vorstellen, dass du mit der Gewichtszunahme so gut umgehen kannst wie du es beschreibst.

Ich selbst finde weibliche Rundungen sehr sexy, und denke oft, dass ich das auch haben sollte- ich wäre damit nicht nur weiblicher, sondern ich würde damit glaube ich auch für den Beruf kompetenter wirken.

Trotzdem habe ich wahnsinnige Schwierigkeiten die letzet paar Kilos zu akzeptieren (habe schon von 35 auf 48 zugenommen und schätze mal, dass so 51/52 "mein" Gewicht wären). Klingt fast lächerlich"nur 3 Kilo", aber die können mir mein Leben (und Essverhalten) echt schwer machen.

ich möchte den Vorhaben keinesfalls schlecht machen, aber vielleicht vorwarnen. Viele haben irgendwann bei der Zunahme das Gefühl, dass doch nichts besser geworden ist, nur dass man nun zusätzlich dick ist. Das ist eine Phase, durch, die man sich dann durchkämpfen muss. Aber es ist verdammt hart gegen die Depression anzukämpfen!

Ich wünsche dir, dass du es aus der MS rausschaffst, und auch wenn du in deinem Heilungsprozess schwere Phasen hast, hoffe ich, dass du durchhälst!

Liebe Grüße,
lescourgettes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook