Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Seit Ewigkeiten keinen Sex mehr..

1. Juni 2010 um 14:57 Letzte Antwort: 4. Juni 2010 um 12:31

Ich bin jetzt seit ueber 9 Monaten mit meinem Freund zusammen. Mir hat der Sex mit ihm immer gut gefallen, es war aufregend, frech und ich mochte es wenn er mir Unterwegs in mein Ohr gefluestert hat wie gern er jetzt Sex mit mir haette. Mir gezeigt hat, das er mich will. Mittlerweile geht kaum noch was. Der letzte Sex, der mir als gut und aufregend in Erinnung geblieben ist, war kurz nach Weihnachten
Ich hab schon mehrmals mit ihm geredet, ihm gesagt, dass ich mich momentan mehr wie eine gute Freundin fuehle, und weniger als seine Freundin. Er sagt, er sei gestresst, haette zu viel zu tun, zu viele Gedannken etc. Ich kann das ja auch verstehen, aber auf der anderen Seite hat er irgendwie die Angewohnheit mich in der Nacht aufzuwecken, weil er grad gern Sex haette. Manchmal ist es ok, weil es einfach nur gut tut befriedigt zu werden. Aber meistens ist es doch so, dass ich hinterher total frustriert bin, und auch schon angefangen hab zu weinen, weil ich mich benutzt gefuehlt hab. Es war einfach nicht schoen, und es war ein Akt von vielleicht 5 Minuten. Es ging nur ums schnell kommen.. zumindest kommt es mir so vor. Er schlaeft danach gleich wieder ein, und ich liege frustriert im Bett.
Ich weiss wirklich nicht was ich machen soll? Vor allem wenn ihm der Gefallen an huebschen Maedchen doch nicht vergangen ist, und ich mir staendig anhoeren darf, sei es ein Maedchen im TV etc, dass er es mit ihr machen wuerde..
Ich hab ihn sogar gefragt, ob wir vielleicht ein Pause einlegen sollen, ich fuer eine Weile weg ziehen soll. Oder er gar was neues brauch. Oder gerne Sex mit einer anderen haette.. jedesmal sagt er mir, ich soll nicht so ein quatsch reden.
So langsam tut es unserer Beziehung aber wirklich nicht mehr gut, und ich muss mir immer wieder von ihm anhoeren, dass ich staendig so traurig und deprimiert wirke.. ist ja auch kein wunder, oder?

Mehr lesen

1. Juni 2010 um 15:45

Tja, also ...
.... das klingt nicht sehr gut.

Möglichkeiten:
1. er hat einen andere ....
2. er ist so gestresst (beruflich etc.), dass darunter die Lust leidet .... und er höchstens (mitten in der Nacht) schnell mal Sex will zum Abreagieren ...
3. eure Beziehung ist auch so emotionell stark belastet - und der schlechte Sex nur ein Symptom dafür .....
4. er empfindet den sex mit dir selbst als "langweilig" ... und hat deshalb wenig Lust drauf ....

Zu 1. musst du selbst wissen, ob da was möglich wäre

2. wie schaut es zu entspannten Zeiten (Wochenende, Urlaub etc.) aus? Kann er sich da entspannen .... oder hat er auch dauernd Arbeit u. Belastung zu Hause ? Wenn ja, hier versuchen zu reduzieren .. mit Verständnis von dir aus, aber auch mit Konsequenz, DASS er weniger macht ... und dann lokerer und lustvoller wird ....

3. versteht ihr euch sonst? gemeinsame Hobbys, Unternehmungen ? Entspannt am Abend plaudern .... und das kann dann unmerklich in eine erotische Stimmung übergehen ....
oder gibts da auch oft Streit, Sticheleien, Uneinigkeit, Frust ..... DANN müßt ihr zuerst dort ansetzen - erst dann kann der Sex wieder besser werden ...

4. vielleicht hat er sexuell Vorstellungen, die er mit dir nicht umsetzen kann? Möchte er mehr Abwechslung, vielleicht mal mit ein paar Sexspielzeugen rummachen, mal anal probieren, mehr Oralsex .... oder mal woanders, nicht nur im Bett ....

Vielleicht bist du auch zu uninitiativ ... wartest nur, dass ER anfängt dich zu verführen .... und er wartet, dass DU ihn mal verführst ... und so warten beide .... und es kommt nix raus ...

Jedenfalls müsst ihr das einmal durchdiskutieren .... offen und ausführlich, jeder sagt, was er sich vorstellt, was ihm abgeht, was ihn belastet .... und dann gemeinsam Wehe finden, wie sich das ändern kann ....

Sollte das nicht gelingen, dann wird die Beziehung wohl irgendwann scheitern ..... ewig gehts SO nicht weiter .....

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 16:17
In Antwort auf joakim_11852025

Tja, also ...
.... das klingt nicht sehr gut.

Möglichkeiten:
1. er hat einen andere ....
2. er ist so gestresst (beruflich etc.), dass darunter die Lust leidet .... und er höchstens (mitten in der Nacht) schnell mal Sex will zum Abreagieren ...
3. eure Beziehung ist auch so emotionell stark belastet - und der schlechte Sex nur ein Symptom dafür .....
4. er empfindet den sex mit dir selbst als "langweilig" ... und hat deshalb wenig Lust drauf ....

Zu 1. musst du selbst wissen, ob da was möglich wäre

2. wie schaut es zu entspannten Zeiten (Wochenende, Urlaub etc.) aus? Kann er sich da entspannen .... oder hat er auch dauernd Arbeit u. Belastung zu Hause ? Wenn ja, hier versuchen zu reduzieren .. mit Verständnis von dir aus, aber auch mit Konsequenz, DASS er weniger macht ... und dann lokerer und lustvoller wird ....

3. versteht ihr euch sonst? gemeinsame Hobbys, Unternehmungen ? Entspannt am Abend plaudern .... und das kann dann unmerklich in eine erotische Stimmung übergehen ....
oder gibts da auch oft Streit, Sticheleien, Uneinigkeit, Frust ..... DANN müßt ihr zuerst dort ansetzen - erst dann kann der Sex wieder besser werden ...

4. vielleicht hat er sexuell Vorstellungen, die er mit dir nicht umsetzen kann? Möchte er mehr Abwechslung, vielleicht mal mit ein paar Sexspielzeugen rummachen, mal anal probieren, mehr Oralsex .... oder mal woanders, nicht nur im Bett ....

Vielleicht bist du auch zu uninitiativ ... wartest nur, dass ER anfängt dich zu verführen .... und er wartet, dass DU ihn mal verführst ... und so warten beide .... und es kommt nix raus ...

Jedenfalls müsst ihr das einmal durchdiskutieren .... offen und ausführlich, jeder sagt, was er sich vorstellt, was ihm abgeht, was ihn belastet .... und dann gemeinsam Wehe finden, wie sich das ändern kann ....

Sollte das nicht gelingen, dann wird die Beziehung wohl irgendwann scheitern ..... ewig gehts SO nicht weiter .....

Eine andere...
...hat er nicht, nein. Zumindest wuesst ich nicht wie, wo, wann er die unterbringen sollte..

Arbeit koennte ein Problem sein. Sobald er von der Arbeit nach Hause kommt, kurz etwas isst, ein bisschen mit mir redet und kuschelt, gehts ab an den Computer.

Momentan ist es schon sehr stressig fuer ihn, er bereitet sich auf wichtige Bewerbungsgespraeche vor. Doch wenn er damit fertig ist, kommt schon die naechste Beschaeftigung, meistens Musik machen.. zwischendrin kommt er dann zu mir um kurz zu kuscheln, und dann wieder zurueck.
Mich freut es, dass ihm die Musik oder allgemein das kreativ sein so freude macht, aber ab und zu komm ich mir doch ein wenig fehl am Platz und vernachlaessigt vor.

Ich kann verstehen, dass man nicht 24/7 immer etwas zusammen machen will, das will ich auch gar nicht. Aber vielleicht mal ein Stuendchen fuer Zweisamkeit, Naehe und vllt auch Sex.. wenn es passt.

Zu wenig initiative meinerseits? Nein. momentan bin ich die einzige die hier initiative ergreift. Ich bin die, die ihm ins ohr fluester, die keck ist und versucht erotik aufkommen zulassen. Selbst wenn es nur gemeinsames duschen ist, oder nackt kuscheln.

Ich habe ihn daruaf angesprochen, hab gefragt, ob ich irgendetwas aendern kann. Er sagt, es laege nicht an mir. Er fuehlt sich nur einfach nicht danach.

Selbst an Wochenenden nicht. Er ist einfach immer busy

Gefällt mir

4. Juni 2010 um 12:31
In Antwort auf kinge_12126510

Eine andere...
...hat er nicht, nein. Zumindest wuesst ich nicht wie, wo, wann er die unterbringen sollte..

Arbeit koennte ein Problem sein. Sobald er von der Arbeit nach Hause kommt, kurz etwas isst, ein bisschen mit mir redet und kuschelt, gehts ab an den Computer.

Momentan ist es schon sehr stressig fuer ihn, er bereitet sich auf wichtige Bewerbungsgespraeche vor. Doch wenn er damit fertig ist, kommt schon die naechste Beschaeftigung, meistens Musik machen.. zwischendrin kommt er dann zu mir um kurz zu kuscheln, und dann wieder zurueck.
Mich freut es, dass ihm die Musik oder allgemein das kreativ sein so freude macht, aber ab und zu komm ich mir doch ein wenig fehl am Platz und vernachlaessigt vor.

Ich kann verstehen, dass man nicht 24/7 immer etwas zusammen machen will, das will ich auch gar nicht. Aber vielleicht mal ein Stuendchen fuer Zweisamkeit, Naehe und vllt auch Sex.. wenn es passt.

Zu wenig initiative meinerseits? Nein. momentan bin ich die einzige die hier initiative ergreift. Ich bin die, die ihm ins ohr fluester, die keck ist und versucht erotik aufkommen zulassen. Selbst wenn es nur gemeinsames duschen ist, oder nackt kuscheln.

Ich habe ihn daruaf angesprochen, hab gefragt, ob ich irgendetwas aendern kann. Er sagt, es laege nicht an mir. Er fuehlt sich nur einfach nicht danach.

Selbst an Wochenenden nicht. Er ist einfach immer busy

Tu was für Dich selbst...
...hallo Liebes,

ich kenne sowas. Das ist ein Teufelskreis...

Also zum einen würde ich mehr Initiative ergreifen. Werf Dich in Schale, mach mal ein Rollenspiel und versuche ihn damit zu locken. Das wird ihn dann schon wieder ablenken von seinem Stress...

...und versuche, Dich nicht selbst nieder zu machen! Ich kenne das nur zu gut und muss da auch immer an mir arbeiten. Du bist bestimmt eine super sexy Frau, und dafür braucht man auch keine Idealmaße. Das wichtigste ist, Selbstbewusstsein auszustrahlen.

Um dies zu erreichen, solltest Du für Dich etwas tun...mach etwas, wonach Du Dich immer gut fühlst, ja geradezu euphorisch fühlst! Und dann werf Dich in Dein sexy Outfit, und lass ihm nicht die Gelegenheit "nein" zu sagen....verführe ihn, spiel die Diva, die sich jetzt einmal nimmt was sie will....denke daran, wie scharf er für Dich ist...und zeig ihm, was er verpasst, wenn er abends nur vor der Glotze hängt!

Wenn das nichts hilft, dann würde ich mir an Deiner Stelle eine Frist setzen, in der Du auf eine Änderung der Situation hinwirkst....verstreicht sie erfolglos, würde ich über eine Trennung nachdenken.

Verschenke Deine Zeit nicht! Und nimm Dir, was Du brauchst...warte nicht darauf, dass man es Dir schenkt!

Das ist mein Tipp!

Gefällt mir