Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Seit 6 wochen eine Blasenentzündung und bekomme sie nicht in den Griff was mache ich nur?

28. Januar 2007 um 17:57 Letzte Antwort: 14. Februar 2007 um 22:27

Hallo ihr,
ich hoffe einer von euch kann mir einen rat geben ich hatte drei Operative Eingriffe in 4 wochen eine Ausschabung dann Eileiterschwangerschaft und zum schluß eine Zyste die entfernt worden mußte naja in jedem Fall nach der zweiten Op hatte diese blöde Blasenentzündung angefangen im Krankenhaus hatte ich dann 5 Tage lang Antibiotika genommen dann war es zwei Tage gut und zu Hause fing das von vorne an im Urin konnte man erst nichts sehen und meine FÄ hatte dann eine Kultur gemacht die ergab dann nach einer Woche das Bakterien da sind und ich habe dann wieder Antibiotika genommen nach zwei Tagen war ich mal wieder bei der FÄ habe auch keine beschwerden gehabt aber der Urin ist voll mit Bakterien was sie dierekt gesehen hatten jetzt hat sie mir etwas Pflanzliches verschrieben weil mir die Medikamente auf den Magen geschlagen sind diese vertrage ich eigentlich recht gut habe wie gesagt auch keine Schmerzen aber ich denke mal wenn die Bakterien mit dem Antibiotikum nicht weg gegangen sind dann wird das mit dem Pflanzlichen bestimmt auch nichts , zu mal die FÄ schon gesagt hat wenn es davon nicht weg geht muß ich zum Urologen was kann das denn sein das diese blöden Bakterien nicht verschwinden? kennt sich jemand damit aus ? meine FÄ meinte das das auch von der Psysche sein könnte durch dei Schwangerschaft und weil ich auch unter Panikattacken und Depressionen leide, in jedem Fall habe ich die Schnauze echt davon voll hatte einer von euch schon mal so lange Probleme damit? Und was macht der Urologe wie kann er mir denn Helfen ? Würde mich freuen wenn mir einer einen Rat gibt .

Mehr lesen

28. Januar 2007 um 22:31

Hallo
ich kann dir nur empfehlen:
sehr viel warmen Tee trinken, je mehr und kontinuierlicher umso besser. Du solltest ständig eine große Tasse Tee neben dir haben, so trinkst du genug.
Die Bakterien werden ausgespült.
Und wenn du auf der Toilette warst solltest du dich nach dem Aufstehen ein 2. mal hinsetzen. Dadurch erreichst du das der letzte Tropfen auch noch rauskommt und im Harnleiter nicht noch Flüssigkeit mit Bakterien ist.

Gefällt mir

29. Januar 2007 um 11:38

Furadantin Langzeitantibiotika
Hallo,
ich könnte dir da nur Furadantin Langzeitantibiotika empfehlen. Vielleicht ist dein Körper auf Grund der Ops auch einfach zu geschwächt. Sowas trägt alles dazu bei.
Es gibt ein Antibiotika das Furadantin heisst, das hat sehr geringe Mengen an Antibiotika drin, wird oftmals bei kleinkindern angewandt. Vielleicht nimmst du das mal oder du klärst ab ob dein AB das du bekommen hast auf den Typ Bakterie nicht angesprochen hat. Suche einen anderen Arzt auf, lasse nochmal eine Kultur anlegen, versuchs nochmal mit einem anderen AB, falls das nichts nützt sprich mit deiem Arzt über Furadantin (hatt ich selbst auch 8 Monate)
Ich denke das wichtigste nach denen OPs ist dass du wieder zur Ruhe kommst.

Gefällt mir

30. Januar 2007 um 10:33

Danke
für eure Antworten, Tee und Wasser trinke ich sehr viel aber scheinbar nützt das nichts.
Am Donnerstag muß ich noch mal zur FÄ dann wollte sie noch mal den Urin untersuchen ich hoffe das es dann weg ist wenn nicht werde ich sie mal auf das medikament ansprechen, es kann doch nicht sein das ich Wochen lang Bakterien habe, ich hatte schon ein paar mal eine Blasenentzündung die habe ich immer nach einer Woche im Griff gehabt aber dies ist echt hart neckig.
Na dann hoffe einfach mal das es Donnerstag gute Nachrichten gibt, vielen Dank noch mal.
Liebe Grüsse Birdy

Gefällt mir

30. Januar 2007 um 17:30

Heißt
das homöopathische Mittel Canephron?
Wenn nicht, solltest Du Dir das besorgen. Es hilft nämlich auf Dauer und als Vorbeugung. Man darf es relativ lang (bis zu einem halben Jahr) einnehmen.
LG MSky

Gefällt mir

12. Februar 2007 um 19:43
In Antwort auf etel_12663741

Danke
für eure Antworten, Tee und Wasser trinke ich sehr viel aber scheinbar nützt das nichts.
Am Donnerstag muß ich noch mal zur FÄ dann wollte sie noch mal den Urin untersuchen ich hoffe das es dann weg ist wenn nicht werde ich sie mal auf das medikament ansprechen, es kann doch nicht sein das ich Wochen lang Bakterien habe, ich hatte schon ein paar mal eine Blasenentzündung die habe ich immer nach einer Woche im Griff gehabt aber dies ist echt hart neckig.
Na dann hoffe einfach mal das es Donnerstag gute Nachrichten gibt, vielen Dank noch mal.
Liebe Grüsse Birdy

Chronische BE
Hallo Zusammen,
ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Seit Anfang letzten Jahres habe ich einen neuen Freund und seither eine BE nach der anderen(mindestens alle 2 Wochen). Nachdem mein Hausharzt nicht weiter wusste habe ich mich zum Urologen überweisen lassen, der auch nur eine BE feststellen konnte. Ich habe mittlerweile einiges an Antibiotika genommen. Mein Freund wiederrum hat nichts. Habe mir heute von einer Apotekerin Cranberola verschreiben lassen. Ich hoffe es hilft. Habt Ihr noch Tipps für mich?
Gruß die Eiflerin

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 10:19
In Antwort auf isobel_12343823

Chronische BE
Hallo Zusammen,
ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Seit Anfang letzten Jahres habe ich einen neuen Freund und seither eine BE nach der anderen(mindestens alle 2 Wochen). Nachdem mein Hausharzt nicht weiter wusste habe ich mich zum Urologen überweisen lassen, der auch nur eine BE feststellen konnte. Ich habe mittlerweile einiges an Antibiotika genommen. Mein Freund wiederrum hat nichts. Habe mir heute von einer Apotekerin Cranberola verschreiben lassen. Ich hoffe es hilft. Habt Ihr noch Tipps für mich?
Gruß die Eiflerin

Cranberola + Angocin
Hi, Cranberola täglich und Angocin immer nach dem Sex 4 Tabletten. Wenn du am nächsten morgen oder halt stunden später das Gefühl hast dass es komisch ist und du eine BE bekommen könntest nimm nochmal 4 Angocin.
Das sind pfanzliche Anti Infekt Tablette, speziell auch für BE`s

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 17:51

Blasenentzündung
Hallo!
Ich hatte auch schon sehr oft blasenentzündung und mir hat der Tee aus der apotheke geholfen! leider weiss ich nur mehr das es eine braun-blaue dose war,name vergessen aber du kannst ja mal nachfragen! lg sunny

Gefällt mir

14. Februar 2007 um 22:27
In Antwort auf isobel_12343823

Chronische BE
Hallo Zusammen,
ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Seit Anfang letzten Jahres habe ich einen neuen Freund und seither eine BE nach der anderen(mindestens alle 2 Wochen). Nachdem mein Hausharzt nicht weiter wusste habe ich mich zum Urologen überweisen lassen, der auch nur eine BE feststellen konnte. Ich habe mittlerweile einiges an Antibiotika genommen. Mein Freund wiederrum hat nichts. Habe mir heute von einer Apotekerin Cranberola verschreiben lassen. Ich hoffe es hilft. Habt Ihr noch Tipps für mich?
Gruß die Eiflerin

Ich kenn...
das Problem auch und kann dir erklären bzw kann wiedergeben, wie mein Hausarzt es mir erklärt hat: Es ist möglich, dass beim Verkehr mit deinem Freund durch diverse Stellungen Bakterien in deine Harnröhre gelangen, daher ist es wichtig, dass du nach dem Spaß auf die Toilette gehst und urinierst. Die meissten Bakterien werden dabei schon mal ausgespült. Das ganze hat nix mit Unreinheit oder der gleichen zu tun, es kann am Schweiss oder am Speichel liegen.

Also nachdem mir mein Arzt diesen Rat gegeben hat, habe ich keine einzige Blasenentzündung mehr gehabt (toi toi toi). Es ist zwar nicht so sehr romantisch nach dem Akt gleich auf die Toilette zu rennen....aber besser, als alle 2 Wochen die Schmerzen.

Hoffe weitergeholfen zu haben.
Gruß
vonner lieben Xandokan

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers