Home / Forum / Fit & Gesund / Seit 4 Jahren Streit wegen Sex. Kann nicht mehr !

Seit 4 Jahren Streit wegen Sex. Kann nicht mehr !

30. Oktober 2010 um 16:48

Ich muss mir hier jetzt mal was von der Sehhhle schreiben. Seit fünf Jahren bin ich jetzt in einer Beziehung. Wir haben zwei gemeinsame Kinder und eigentlich könnte alles gut laufen ,wenn da nicht immer dieses Dauerthema am Start wäre. Als wir frisch zusammen waren war eigentlich noch alles ganz ok. Als ich dann nach drei Monaten schwanger wurde ging es auch noch, doch nach der Schwangerschaft hatte ich nur noch Pech mit meiner Gesundheit . Hatte einen Kaiserschnitt und habe mich sher lange nicht davon erholt. Danch war mein Sohn dauerkrank, dann bekamen wir große Problem mit Schulden, die alle mein Partner in die Beziehung mit gebracht hatte und letztendlich noch riesen Krach mit unseren Familien. Irgendwann wurde dann mein Mann noch arbeitslos , und was noh dazu kommt, er leidet an einer seltenen SChlafkrankheit. Er ist immer nur müde und schläft ständig ein , kann sich zu nichts aufraffen und wird dann auch leicht aggressiv wenn man ihn mal weckt. Das waren jetz grob zusammen gefasst die Probleme nach dem ersten Kind. Nach der Geburt vom zweiten Kind war ich noch schlimmer krank. Erst wieder Kaiserschnitt, danach ging die Narbe ständig auf und dann bekam ich eine schwere GRippe mit Herzmuskelenzündung mit dehr langer ERholungsphase. Ich hatte nur noch Dauerbelastung mit Kindern, Haushalt, dazu noch krank. Und während dieser ganzen Zeit musste ich mir in einer Tour Vorwürfe anhören, dass er zu wenig Sex bekomt. Er ist dann auch aggressiv geworden und hat mich teilweise sehr schlect behandelt, so dass ich immer weniger Lust auf Sex hatte. Seiner Meinung nach war ich daran aber selber Schuld, denn er hätte ein Anrecht auf Sex, eheliche Pflichten und so, und wenn er mehr Sex bekommen würde, dann könnte er erst netter zu mir sein . Dann hat er irgendwann eine Affäre angefangen und zu mir dann auch noch gesagt, dass ich es verdiehnt hätte, da ich ein frigides ... sei.
Ich war dannn schon dabei , mich von ihm zu trennen weil ich diese ständigen Vorwürfe nicht mehr ertragen kann, aber leider sind schuldenmäßig und wegen der Kinder im Moment nicht dazu in der Lage. Ich fühle mich wie in einem Käfig. Ich verstehe ja auch, dass es für ihn nicht schön war, die ganze Zeit so wenig Sex zu bekommen, aber ich musste schließlich auch mit seiner Schlafkrankheit Leben, noch dazu mit den Schulden und dass er über 50 Kilo zugenommen hatte...
Ich kann nichts dafür, dass ich so wenig Lust auf Sex habe, vielleicht sind es die Umstände oder dass er so ist wie er ist, aber seit fünf Jahren muss ich mir deshalb ein schlechtes Gewissen machen.
Hat jemand einen Rat für mich ?
Danke schonmal...

Mehr lesen

3. November 2010 um 21:53

Du hältst aber viel aus.
Also ich bin verheiratet und meine Frau verweigert mir seit ca. einem halben Jahr den Sex. Dazu kam noch,dass ich rausfand dass sie eine Affäre mit einem anderen hatte,aber angeblich keinen Sex mit ihm. (Auch hier nachzulesen .) Ich habe ihr eine 2. Chance gegeben,aber an Sex brauch ich nicht zu denken
Wenn ich so wäre, wie dein Mann, dann hätte ich schon seit Jahren keine Frau mehr. Bei dem, was Du beschreibst kann sogar ich als Mann verstehen, dass Du keinen Sex mehr willst.
Männer sind da mehr oder weniger hormongesteuert. Wir sehen in Sex mit unseren Frauen einen Drang in uns, an den wir leider viel zu viel binden, wie Selbstbestätigung und Bestätigung das die Frau mir gehört oder Zuneigung = Sex. Eigentlich absurd, aber für Männer nicht. Du musst Dir kein schlechtes Gewissen machen, wenn Du keine Lust hast, aber Deinen Mann wirst Du auch nicht umstimmen können. Wenn sich meine Frau nicht wieder für Sex mit mir entscheidet, wird es wohl auch keine Zukunft für uns geben, aber das ist eine andere Geschichte. Gruß rekanik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen