Home / Forum / Fit & Gesund / Seit 3 Monaten Unterleibsschmerzen! Verzweifelt!

Seit 3 Monaten Unterleibsschmerzen! Verzweifelt!

15. Dezember 2011 um 21:19

Hallo liebe User,

ich weiß einfach nicht mehr weiter... und hoffe auf Gleichgesinnte und Ideen zu stoßen.
Ich hatte vor etwa 4 Monaten eine Scheidenentzündung, die sich etwa 3 Wochen gezogen hat und darauf hin von alleine weg ging.
Danach fing es an, dass ich Unterleibsschmerzen bekam, die besonders nach dem Sex deutlich wurden. Es wurde eine Eileiterentzündung diagnostiziert, woraufhin ich 3 verschiedene Antibiotika nahm und nichts half. Ich habe diese Schmerzen nun schon 3 Monate. Wobei ich es nicht unbedingt Schmerzen nennen will, sondern eher ein Ziehen und Drücken, das mal stärker und mal schwächer ist.
Habe schon den Arzt gewechselt, aber der weiß auch nicht woran es liegen kann. Mein Blut, Urin und der Abstrich wurde untersucht - alles in Ordnung. Er stellte nur immer noch einen Schiebeschmerz an den Eileitern fest... und wenn ich in meine Gebärmutter drücke, kommt genau dieser Schmerz auf, den ich den ganzen Tag mit mir rumtrage.
Erst habe ich mich die ganze Zeit geschont... Nun versuche ich es zu ignorieren und mich von dem Schmerz abzulenken, weil ich keinen Ausweg sehe.
Was kann das nur sein? Das muss doch alles irgendwann ein Ende haben?

Mehr lesen

16. Dezember 2011 um 9:20

??
Nimmst Du die Pille oder hast Du evtl. eine Spirale?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2011 um 18:36
In Antwort auf erma_12045099

??
Nimmst Du die Pille oder hast Du evtl. eine Spirale?

Hmm...
Ich nehme die Pille (Aida) seit 2 1/2 Jahren und hatte bisher keine Beschwerden oder Nebenwirkungen wegen ihr, außer starke Migräne in der Pillenpause. Also glaube ich eher nicht das es daran liegen könnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2011 um 22:37
In Antwort auf lovely2912

Hmm...
Ich nehme die Pille (Aida) seit 2 1/2 Jahren und hatte bisher keine Beschwerden oder Nebenwirkungen wegen ihr, außer starke Migräne in der Pillenpause. Also glaube ich eher nicht das es daran liegen könnte

Hmm,
wenn der Arzt nichts feststellen kann, dann hol Dir eine zweite Meinung ein.
Kann aber auch sein, dass es nichts gynäkologisches ist, sondern eine andere Ursache hat. Dann würde ich an Deiner Stelle mal zum Hausarzt gehen.

Wenn auch all das nichts konkretes ergibt, dann kannst Du als letzte Möglichkeit einfach mal die Pille absetzen. Dann weißt Du, ob es nicht doch an der Pille gelegen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook