Home / Forum / Fit & Gesund / Seit 17 Jahren Erektionsstörungen

Seit 17 Jahren Erektionsstörungen

6. August 2016 um 20:22

Seit ca. 17 Jahren kämpfe ich jetzt mit meinem Problem, aber zunächst möchte ich Euch berichten, wie alles begann:

Bis zu meinem 38. Lebensjahr war alles in Ordnung. Ich gehörte nie zu denjenigen, die stundenlang Sex haben konnten aber es kamen auch keine Klagen, dass es zu schnell vorbei war. Urplötzlich fing es an, ich wollte, aber es ging nicht. Danach ging es mal und mal auch nicht. ER erschlaffte des Öfteren auch während des Verkehrs.

Zunächst habe ich mich geweigert zum Arzt zu gehen und mir Viagra beschafft. Es reichte eine viertel Tablette und alles war wunderbar. Ein Jahr später musste ich die Dosis verdoppeln, weitere 2 Jahre später brauchte ich schon eine ganze Tablette.

Inzwischen war ich auch zum Urologe gegangen, der mir diagnostizierte: Plaque, was bedeutet, dass die Durchblutung durch Kalkablagerungen gestört ist. Er führte noch einen "Test" durch, bei welchem ich "Caverject" direkt ins Glied injiziert bekam. Da hat aber schon ein Drittel der Dosis gereicht um einen Dauerständer zu bekommen. Auf Dauer wollte ich das auch nicht machen.

Ich habe dann auch noch die Anderen versucht, wie Cialis usw. Aber auf Dauer war das für mich auch keine Lösung.

Inzwischen halte ich mich seit ca. 1 Jahr an einen von mir ausgearbeiteten "Ernährungsplan", wobei ich erste Erfolge nach ca. einem Monat erzielt habe. Derzeit reicht mir wieder eine halbe Tablette (Viagra oder Cialis) und mittelfristig bin ich mir sicher, bei Einhaltung meines Ernährungsplans, dass auf Potenzmitte gänzlich verzichte werden kann.

Wer also Interesse an meinem Ernährungsplan hat, der auf natürlichen Zutaten basiert, und keinerlei Einschränkungen der Ernährung beinhaltet, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Natürlich gibt es auch keinerlei Nebenwirkungen bei gesunden Menschen.

Mehr lesen