Home / Forum / Fit & Gesund / Seit 16 Jahren extremste Schlafstörungen

Seit 16 Jahren extremste Schlafstörungen

2. April 2010 um 13:57

Zu dem Thema wurde hier zwar schon viel geschrieben, ich versuchs trotzdem auch mal.
Ich bin 35 und habe seit ca. 16 Jahren heftige Ein- und Durchschlafprobleme.
Mein Wecker klingelt um 6.45 Uhr, gegen 00.00 Uhr gehe ich normalerweise ins Bett. Mit viel Glück schlafe ich dann gegen 4.00 Uhr ein, um dann aber alle 15 Minuten aufzuwachen. Wie ich mich durch den Alltag schleppe, kann man sich vorstellen...

Ich grübel nicht wenn ich mich hinlege, hab weiter keine Probleme (schon gar nicht durchgehend seit so vielen Jahren) und bin mit Job, Pferd und Hobbys gut ausgelastet und müsste abends eigentlich müde sein.
Gegen starke Schlafmittel bin ich völlig resistent, hab da alles ausprobiert, mein Hausarzt will mich nicht an ein Schlaflabor überweisen weil die Krankenkasse das in so einem LEICHTEN Fall!!!!!! nicht bezahlen würde. Er rät mir, vor dem Schlafengehen ein Glas heiße Milch zu trinken. Ha ha. Ich kann eine Flasche Wein trinken und tanze nachts immer noch Polka.

Langsam fällt mir nichts mehr ein, hätte jemand eine Idee wie es weitergehen soll? Oder welche Ursachen kann das überhaupt haben?

Mehr lesen

4. April 2010 um 10:02

Dankeeeee!
Da werde ich direkt mal stöbern.

Gefällt mir

7. September um 12:41
In Antwort auf speechless6

Zu dem Thema wurde hier zwar schon viel geschrieben, ich versuchs trotzdem auch mal.
Ich bin 35 und habe seit ca. 16 Jahren heftige Ein- und Durchschlafprobleme.
Mein Wecker klingelt um 6.45 Uhr, gegen 00.00 Uhr gehe ich normalerweise ins Bett. Mit viel Glück schlafe ich dann gegen 4.00 Uhr ein, um dann aber alle 15 Minuten aufzuwachen. Wie ich mich durch den Alltag schleppe, kann man sich vorstellen...

Ich grübel nicht wenn ich mich hinlege, hab weiter keine Probleme (schon gar nicht durchgehend seit so vielen Jahren) und bin mit Job, Pferd und Hobbys gut ausgelastet und müsste abends eigentlich müde sein.
Gegen starke Schlafmittel bin ich völlig resistent, hab da alles ausprobiert, mein Hausarzt will mich nicht an ein Schlaflabor überweisen weil die Krankenkasse das in so einem LEICHTEN Fall!!!!!! nicht bezahlen würde. Er rät mir, vor dem Schlafengehen ein Glas heiße Milch zu trinken. Ha ha. Ich kann eine Flasche Wein trinken und tanze nachts immer noch Polka.

Langsam fällt mir nichts mehr ein, hätte jemand eine Idee wie es weitergehen soll? Oder welche Ursachen kann das überhaupt haben?

Hallo, wollte fragen ob du es jetzt geschafft hast die Schlafstörungen zu beseitigen ?

Gefällt mir

17. Oktober um 18:03

Wasseradern?störquellen?
probier mal baldrian

Gefällt mir

17. Oktober um 19:17
In Antwort auf prismalicht

Wasseradern?störquellen?
probier mal baldrian

Bei Wasserardern muss man die Störquelle beseitigen. Wenn dies nicht möglich ist, dann müssen andere Maßnahmen getroffen werden. Mit Baldrian ist es mit Sicherheit nicht getan!

1 LikesGefällt mir

5. November um 18:26

Der Thread ist 8 Jahre alt.

Gefällt mir

6. November um 10:58

Und wo ist das Problem?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen