Forum / Fit & Gesund / Sehstörungen unbekannter Herkunft

Sehstörungen unbekannter Herkunft

16. Februar 2016 um 1:46 Letzte Antwort: 12. August 2016 um 11:21

Hallo ihr lieben,

ich wende mich hier in Verzweiflung an euch, da kein Arzt mir bisher helfen konnte.

Mein Name ist Chris, ich bin männlich 24 Jahre alt und leide an starken Sehstörungen.

meine Symptomatik:

Im Alter von etwa 14 Jahren zeigten sich erstmals Sehstörungen in Form von kleinen bunten hellen Flecken die in der Mitte des Gesichtsfelds auftraten. Am besten beschreiben lassen sich diese wie Artefakte, die kurzzeitig die Sicht stören, nachdem man in eine sehr helle Lichtquelle geblickt hat, nur dass diese Ständig vorhanden sind und nicht abklingen. Die Flecken sehe ich selbst mit geschlossenen Augen und nehme sie vor allem bei Dunkelheit extrem wahr da sie sehr hell sind und sie eigenständig leuchten. Im weiteren Verlauf häufte sich die Anzahl der auftretenden Flecken mit der Zeit immer weiter, wie eine fortschreitende Ausbreitung der Flecken, anfangs ausgehend von der Mitte des Gesichtsfeldes, dann willkürlich im Gesichtsfeld auch heute noch schreitet die Sehstörung immer weiter fort. Mit zunehmendem Fortschreiten der Sehstörung und dem immer dichter werden des Netzes aus hellen Flecken welche meine Sicht behindern, stellten sich weitere Symptome wie Schwindelzustände, Angst, Angstzustände, Panikattacken, extremes körperliches Unwohlbefinden, Orientierungsprobleme und Schlaflosigkeit aufgrund der Tatsache dass bei geschlossenen Augen keine Dunkelheit herrscht und mir die Erkrankung stets vor Augen liegt. Ich fühle mich extrem eingeengt und eingeschränkt, ich meide bestimmte Situationen aus Angst ich könnte die Orientierung verlieren und in Panik verfallen. Je Stärker die Sehstörungen werden desto mehr Geltung lasse ich der Erkrankung zukommen und je mehr Aufmerksamkeit ich der Erkrankung widme, desto schlimmer werden die begleitenden Symptome.
Inzwischen sehe ich als würde ich durch ein dichtes Sieb blicken nur dass dort wo theoretisch Sieb ist keine Dunkelheit liegt sondern die hellen bunten Flecken. Um Helle Objekte nehme ich oft eine Art Lichtaura wahr und Empfinde eine ständige Bewegung im Bild, vor allem wenn ich versuche mich auf einen bestimmten Punkt zu konzentrieren. Konzentriere ich mich beispielsweise auf eine bestimmte Stelle im Muster eines Kachelbodens verschwinden mit der Zeit die Fugen der umliegenden Kacheln. Teile des Bildes wirken Unscharf oder gar zum Teil doppelt. Ich nehme meine Umgebung als eher Dunkel wahr und reagiere gegenüber licht empfindlicher. Hinzu kommen der Schwindel und der Ständige Erregungszustand mit extremer innerer Unruhe, weichen Knien, Schweißausbrüchen sowie Angstzuständen und Panikattacken. Ich fühle mich als Hätte ich ein Brett vor dem Kopf und versinke bei Ablehnung und aufkommender Angst in einem traumähnlichen Zustand, als würde ich grade einen Alptraum erleben aus dem ich nicht aufwachen kann. Ich kann nachts nur schwer einschlafen, häufig auch gar nicht, was am nächsten Tag die Angstzustände stark verschlimmert.


Für jeden Rat, Tipp, Idee oder Hilfe bin ich sehr dankbar, ich weiß aktuell einfach nicht mehr weiter.

Gruß,
Chris

Mehr lesen

12. Juli 2016 um 19:28

Mir geht es ähnlich
Hallo, Warst du den schon mal beim Arzt haben die was fest gestellt? Mir geht es ähnlich, hab seit einem Jahr auch Probleme mit dem sehen. Hatte erst große Pupillen und dann tunnel Blick, dann fing ich an immer schlechter zu sehen, zwischendurch hab ich doppelbilder gehabt sind aber zum glück wieder weg gegangen, ich weiß allerdings bis heute noch nicht was es ist.. LG

Gefällt mir

15. Juli 2016 um 1:02

Heilung
Hallo, ich kann Dir nicht versprechen ob das bei Dir hilft aber anhand von deiner Geschichte hast Du wohl nichts zu verlieren.
mach Dich schlau über monoatomaren Gold....kann mir gut vorstellen das das Deinen Leidensweg beendet.

LG NadaBrama

Gefällt mir

15. Juli 2016 um 8:42
In Antwort auf tami_12947402

Heilung
Hallo, ich kann Dir nicht versprechen ob das bei Dir hilft aber anhand von deiner Geschichte hast Du wohl nichts zu verlieren.
mach Dich schlau über monoatomaren Gold....kann mir gut vorstellen das das Deinen Leidensweg beendet.

LG NadaBrama

Danke
Ich werde es auf jedenfall mal probieren. Aber es sind ja nicht nur die Augen. Meine Blut Werte spielen auch bisschen verrückt mein ANA wert ist auch erhöt 1:160, und mein gamma globulin wert ist auch leicht erhöt, manche sagen das spricht für eine autoimmunerkrankung manch sagen das wäre halt so. Es war schon lupus und MS das Thema, aber so richtig was raus gekommen ist da nicht. Zudem höre ich auch noch schlecht und mein Beine sind immer kalt besonderet die Füße. Zudem ist die linke Seite manchmal taub und läuft auch immer so blau an. Meine Nieren sind manchmal vergrößert und manchmal ganz normal. Mein Stuhlgang ist Gelb, aber meine Leber angeblich inordnung. Und da keiner weiß was es ist, wird es auf die Psyche geschoben. Dann war ich beim Psychologen und der sagt ich bin psychich top fit. So geht das jetzt schon Jahre. Leider!!

Gefällt mir

12. August 2016 um 11:19

Hallo
Nein ich war nur auf einer neurologischen Station.. Da hätten sie auch angeblich alles gemacht was man machen kann.. LG Pokerface

Gefällt mir

12. August 2016 um 11:21
In Antwort auf tami_12947402

Heilung
Hallo, ich kann Dir nicht versprechen ob das bei Dir hilft aber anhand von deiner Geschichte hast Du wohl nichts zu verlieren.
mach Dich schlau über monoatomaren Gold....kann mir gut vorstellen das das Deinen Leidensweg beendet.

LG NadaBrama

Hallo
Ich habe deinen Tipp befolgt, aber das bringt mir persönlich gar nix. Aber trotzdem danke für deinen Tipp

Gefällt mir