Forum / Fit & Gesund

Schwerste Schlafstörungen wegen Hirnverletzungen

Letzte Nachricht: 15. September 2011 um 22:48
05.09.11 um 16:06

Hallo.
Hat hier schon mal jemand gute Erfahrungen mit einem homöopatischen wenn möglich rezeptfreien Medikament gegen Schlafstörungen gemacht? Das aber auch nicht so stark ist, es also einige Jahre nehmen kann ohne sich alles kaputt zu machen? Wenn ja dann bitte mal ein paar Tipps geben. Ich hatte mal einen Autounfall mit Hirnblutungen weshalb ich eher eine sanfte Beruhigungsmethode suche bezüglich Weschselwirkungen mit Zyprexa und Carbamazepin. Neurologen habe ich keinen und meine Psychaterin verschreibt mir Pillen auf die ich allergisch reagiere. (Pickelface extrem, Impotenz und und die Leber verträgts nicht) Kennt jemand ein gutes rezepfreies Mittelchen um damit ich entspannter schlafen kann ohne meiner ratlosen Psychaterin zu sehr auf die Nerven zu gehen?
Single mit 33 bin ich auch noch und alles hmmm... ist nicht so toll... *seufz*

Mehr lesen

15.09.11 um 22:48

Hallo Karin
Erst mal danke für deine Antwort. Zufälligerweise hab ich "spaßeshalber" mal bei ebay 400g Baldrianwurzel bestellt. Wie gesagt zufällugerweise habe ich es heut morgen bekommen, am nachmittag mal mit 30g im Tee-Ei getestet und ich hab dann bis halb 7 gepennt. Da sage einer Naturheilmittel wirken nicht. Ich werd dann gleich ins Bett gehen, gleich noch nen Tee mit 10mg Baldrianwurzel trinken und im Prinzip bestätigen das deine Meinung. Dir vielen Dank. Weil "ich glaube es wirkt schon", und das baldrian ist langfristig jedenfalls besser als die Zyprexa chemie Keule... Dir/Ihnen eine gute Nacht...
PS: Ehrlich gesagt hatte ich nicht gedacht wie sehr einen ein Naturprodukt umhauen kann. Aber Schlaf hab ich mehr als genug nachzuholen.
Mfg Thomas

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers