Forum / Fit & Gesund / Schlaflosigkeit und Schlafstörungen

"Schuldgefühle" im Traum?

29. November 2011 um 18:16

Mein Onkel ist vor 5 Monaten an Lungenkrebs gestorben. (Er hatte ihn 10 Jahre.) So ist aber, als er geheiratet hat weggezogen. Mit dem Auto brauchten wir von uns weg für eine Strecke 4-5 Studen.
Deswegen, und auch wenn es ihm wirklich so schlecht ging, dass es nicht gegangen wäre, dass wir ihn besuchen, haben wir ihn nicht soo oft gesehen.
Aber seit er gestorben ist träume ich fast jede Nacht das selbe. Es ändert sich zwar immer der Ort und so, aber die Handlung ist immer das gleiche. Es liegt (zu 99% in jedem Traum) ein Mann im Bett, abgemagert usw.
Dann kommen Personen aus dem Zimmer der Person. Wenn ich dann jemanden Frage, was die Person hat, und wer da gerade rausgekommen ist, ist die Antwort dann immer, dass er Lungenkrebs hat, und die Personen die rausgekommen sind seine Verwannten sind.
Ich laufe dann in meinem Traum immer in ein Zimmer und fange an zu häulen.
Da wache ich dann immer auf.
Da liege ich dann im Bett mit nassen Augen und nassem Gesicht, weil ich nicht nur im Traum weine, sondern auch wirklich.
Sind das Schuldgefühle, weil ich ihn nicht so oft besucht habe?
Wir werde ich diesen Traum los?

Danke im Vorraus

Mehr lesen