Home / Forum / Fit & Gesund / Schon wieder Schlafprobleme. War schonmal jemand beim Arzt deswegen?

Schon wieder Schlafprobleme. War schonmal jemand beim Arzt deswegen?

10. Dezember 2008 um 13:34

Hallo,

also, ich habe vor einigen Wochen/Monaten schonmal geschrieben, dass ich so SChlafstörungen hatte. Diese wurden dann aber schlagartig besser und gingen weg. Der Grund war meiner Meinung nach, dass zu der Zeit in meinem Leben einfach sehr viel passiert ist und das irgendwie verarbeitet werden musste. JEdenfalls habe ich jetzt aber erneut seit 2 Wochen Einschlaf und auch Durchschlafprobleme. WENN ich denn irgendwann einschlafe, wache ich nach 2 Stunden wieder auf, bin hellwach und schlaf auch nicht mehr ein. Lieg dann, bis endlich der Wecker schellt im Bett. Immer in der Hoffnung doch wieder zur Ruhe zu kommen. Ich merke auch oft beim Einschlafen, obwohl ich total müde bin, dass ich innerlich so extrem unruhig bin. Mein Herz schlägt ganz schnell und meine GEdanken kreisen um den Tag und Vergangenes. Allerdings sind das alles keine wirklich wichtigen Dinge mehr, so wie früher. Ich kann einfach nciht abschalten.

Meine eigentliche Frage ist nun: War schonmal jemand wegen sowas beim Arzt?! Ich hab echt bald keine Kraft mehr. Aber irgendwie habe ich auch etwas Angst, dass er mich an einen Psychologen weiterleitet. ICh meine ich kann ja nicht ständig Medikamente nehmen. Also muss ja an der Ursache irgendwas verändert werden. Aber die Ursache muss erstmal rausgefunden werden. Oder passiert sowas einfach so manchmal und geht wieder von alleine weg? bin echt verwirrt. Ich dachte ich hab diese Phase endlich überstanden.

Vllt. war schonmal jemand beim Psychologen?! Was hat er gemacht?! Hats geholfen?

Freue mich über jede Antwort.

LG Sabrina

Mehr lesen

12. Dezember 2008 um 11:10

Ich...
...gehöre zu 4% der Deutschen, die Somnambulismus haben. Ich wandere nachts durch die Gegend. Wenn ich viel Stress habe, dann ist das ganz schlimm. Hab mir dabei schon mal fast die Knochen gebrochen und musste morgens um 4 ins Krankenhaus.

Du kannst ins Schlaflabor gehen oder zum Psychologen. Bringt aber im Grunde beides nichts. Die Psychologen haben selber ne Macke und es wird einem entweder Psychopharmaka oder Schlafmittel verschrieben. Mehr machen die nicht.

Ich nehme seit Jahren Baldrian und das hilft mir. Hab auch so Rituale, dass ich z.B. im Bett nicht TV glotze und auch immer zur gleichen Zeit in die Heia gehe. Hab auch nen dicken Rosenquarz neben dem Bett, der so Elektro-Smog von einem fern hält. Die Ursache kann auch manchmal von außen kommen. Stell vielleicht dein Bett mal an eine andere Stelle wenns geht.

Außerdem nehme ich Schüßler-Salz Nr. 25.

Ich hab auch schlimme Jahre hinter mir und das Baldrian hat mir sehr geholfen. Dauert allerdings ein paar Wochen bis das richtig wirkt. Ist halt bei den pflanzl. Dingen so.



Egal was einem so im Leben passiert ist; man kann nur lernen damit zu leben. Verarbeiten kann man schlimme Dinge nicht. Versuch dich damit irgendwie auseinanderzusetzen und ein Ventil zu finden, wo du mal Dampf ablassen kannst. Sport, mal ordentlich ausheulen oder singen hilft einem das rauszulassen.

Du wirst sehen, dass man dann viel besser schläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 9:19

Danke
Dank Dir schonmal für Deine Antwort.

Also Baldrian nehme ich auch immer dann ein, wenn ich das Gefühl habe innerlich so aufgewühlt zu sein. Also momentan jeden Abend. Aber bis jetzt hat es noch nichts gebracht. Aber stimmt schon, das pflanzliche Zeugs braucht ja immer länger.

Mit dem Schüssler Salz werde ich auf jeden Fall auch versuchen. Und Rosenquartz trage ich eigentlich immer als Ohrringe. ist sowieso "mein" Stein.

Das mit dem Rumwandern ist ja auch total heftig . Und die Psychologen und Ärzte können da echt nicht viel machen, außer einem so tolle Medis zu verschreiben, die die Ursache aber nicht beheben? Echt traurig. Habe letztens mit ner ganz alten freundin gesprochen. Sie hatte auch schlafstörungen. War auch im Schlaflabor. Sie weiß zwar jetzt, dass die REM Phasen irgendwie zu lang sind und der Tiefschlaf dadurch wegfällt, aber mehr gemacht haben die auch nicht! Leider... aber bei ihr hat sich das auch mit der Zeit irgendwie wieder verpflüchtigt. Wurde immer seltener und jetzt schläft sie wieder wie immer.

Dann hoffe ich, dass es bei mir mal genauso wird *G*.

VLG und auch an Dich alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 11:49
In Antwort auf sabbi1088

Danke
Dank Dir schonmal für Deine Antwort.

Also Baldrian nehme ich auch immer dann ein, wenn ich das Gefühl habe innerlich so aufgewühlt zu sein. Also momentan jeden Abend. Aber bis jetzt hat es noch nichts gebracht. Aber stimmt schon, das pflanzliche Zeugs braucht ja immer länger.

Mit dem Schüssler Salz werde ich auf jeden Fall auch versuchen. Und Rosenquartz trage ich eigentlich immer als Ohrringe. ist sowieso "mein" Stein.

Das mit dem Rumwandern ist ja auch total heftig . Und die Psychologen und Ärzte können da echt nicht viel machen, außer einem so tolle Medis zu verschreiben, die die Ursache aber nicht beheben? Echt traurig. Habe letztens mit ner ganz alten freundin gesprochen. Sie hatte auch schlafstörungen. War auch im Schlaflabor. Sie weiß zwar jetzt, dass die REM Phasen irgendwie zu lang sind und der Tiefschlaf dadurch wegfällt, aber mehr gemacht haben die auch nicht! Leider... aber bei ihr hat sich das auch mit der Zeit irgendwie wieder verpflüchtigt. Wurde immer seltener und jetzt schläft sie wieder wie immer.

Dann hoffe ich, dass es bei mir mal genauso wird *G*.

VLG und auch an Dich alles Gute.

Das...
...mit dem Rumwandern ist auch oft so eine "chemische" Sache. Es gibt einen Stoff, der dafür sorgt, dass man im Schlaf eben kaum Muskelkontraktionen hat also sowas ähnliches wie gelähmt ist. Ist man in der berühmten REM-Phase (Rapid Eye Movement) dann wird halt das was man gerade träumt nicht auf die Muskeln übertragen. Bei mir scheint dieser Stoff eben nicht zu wirken.

Ich träume oft, dass ich vor was wegrenne und dann renne ich auch in Wirklichkeit sehr schnell durch die Bude.



Hat natürlich auch psychische Ursachen, aber die kenne ich ja. Hab ich viel Stress renne ich öfter rum. Also versuche ich auf irgendeine Weise den Stress zu reduzieren oder zu kompensieren.

Mir hat man auch schon oft nahe gelegt in ein Schlaflabor zu gehen. Aber im Grunde bringt es mir nix es schriftlich zu haben, dass das eben so ist.

Ich hab mich damit abgefunden, nehme jeden Abend zwei Stunden vor dem Schlafen 5-7 Baldrians und dann ist es gut.

Die brauchen wirklich sehr lange bis die ihre volle Wirkung entfalten. Wichtig ist halt, dass man die immer nimmt. Es nützt nichts, wenn du die in so einer Phase nimmst, wo du gerade Probleme hast.

Man kkann die ruhig über einen langen Zeitraum einnehmen. Da passiert nichts.

Die Baldrian-Hopfen-Dinger vom Lidl sind übrigens die besten!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 13:26
In Antwort auf maire_12758470

Das...
...mit dem Rumwandern ist auch oft so eine "chemische" Sache. Es gibt einen Stoff, der dafür sorgt, dass man im Schlaf eben kaum Muskelkontraktionen hat also sowas ähnliches wie gelähmt ist. Ist man in der berühmten REM-Phase (Rapid Eye Movement) dann wird halt das was man gerade träumt nicht auf die Muskeln übertragen. Bei mir scheint dieser Stoff eben nicht zu wirken.

Ich träume oft, dass ich vor was wegrenne und dann renne ich auch in Wirklichkeit sehr schnell durch die Bude.



Hat natürlich auch psychische Ursachen, aber die kenne ich ja. Hab ich viel Stress renne ich öfter rum. Also versuche ich auf irgendeine Weise den Stress zu reduzieren oder zu kompensieren.

Mir hat man auch schon oft nahe gelegt in ein Schlaflabor zu gehen. Aber im Grunde bringt es mir nix es schriftlich zu haben, dass das eben so ist.

Ich hab mich damit abgefunden, nehme jeden Abend zwei Stunden vor dem Schlafen 5-7 Baldrians und dann ist es gut.

Die brauchen wirklich sehr lange bis die ihre volle Wirkung entfalten. Wichtig ist halt, dass man die immer nimmt. Es nützt nichts, wenn du die in so einer Phase nimmst, wo du gerade Probleme hast.

Man kkann die ruhig über einen langen Zeitraum einnehmen. Da passiert nichts.

Die Baldrian-Hopfen-Dinger vom Lidl sind übrigens die besten!



Oh super
ohje, und dann rennst du ernsthaft, als ob dich jemand verfolgt durch die ganze Wohnung?! Ich glaube da würde ich mich aus Angst, dass ich aus der Wohnung auf die Straße renne selbst einschließen oderso. Ist ja voll gefährlich.

Du nimmst 5-7 Tabletten davon?! Darf man soviele nehmen. ich nehme 1 stunden vorm zu Bett gehen 1 und wenn ich im Bett liege nochmal eine. Traue mich nicht sie zu nehmen, wenn ich noch autofahre oderso. ist das auch nicht schlimm? Werde dann mal die von Lidl holen. Habe momentan welche von Abtei. Auch mit Hopfen. Aber vllt. sind die von Lidl besser *g*. Hatte mal welche von DM. So ne "Billigmarke". Aber die haben echt garnix gebrahct. Nichtmal ansatzweise. DIe teuereren von Abtei sind da schon besser. Jedenfalls komme ich mit denen zum Einschlafen. Schlafe zwar nicht durch, aber zumindest ein .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 13:32
In Antwort auf sabbi1088

Danke
Dank Dir schonmal für Deine Antwort.

Also Baldrian nehme ich auch immer dann ein, wenn ich das Gefühl habe innerlich so aufgewühlt zu sein. Also momentan jeden Abend. Aber bis jetzt hat es noch nichts gebracht. Aber stimmt schon, das pflanzliche Zeugs braucht ja immer länger.

Mit dem Schüssler Salz werde ich auf jeden Fall auch versuchen. Und Rosenquartz trage ich eigentlich immer als Ohrringe. ist sowieso "mein" Stein.

Das mit dem Rumwandern ist ja auch total heftig . Und die Psychologen und Ärzte können da echt nicht viel machen, außer einem so tolle Medis zu verschreiben, die die Ursache aber nicht beheben? Echt traurig. Habe letztens mit ner ganz alten freundin gesprochen. Sie hatte auch schlafstörungen. War auch im Schlaflabor. Sie weiß zwar jetzt, dass die REM Phasen irgendwie zu lang sind und der Tiefschlaf dadurch wegfällt, aber mehr gemacht haben die auch nicht! Leider... aber bei ihr hat sich das auch mit der Zeit irgendwie wieder verpflüchtigt. Wurde immer seltener und jetzt schläft sie wieder wie immer.

Dann hoffe ich, dass es bei mir mal genauso wird *G*.

VLG und auch an Dich alles Gute.

Achja
Was ich vergessen hatte auf deine erste antwort zu schreiben war:

Mit diesem Ventil. Also ich mach schon 3 mal die Woche Sport und das ist auch ein echt guter Ausgleich. Hast du vollkommen Recht mit. Und manchmal hab ich das auch, dass mir ausheulen echt hilft. teilweise mitten in der Nacht, weil mich dann diese Schlafprobleme so aufregen und gleichzeitig depressiv stimmen. Aber danach schlaf ich immer total schnell ein und bin sehr ruhig. Ist doch total komisch. Man kann ja nicht jedes mal, wenn man nicht schlafen kann losheulen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 9:24
In Antwort auf sabbi1088

Achja
Was ich vergessen hatte auf deine erste antwort zu schreiben war:

Mit diesem Ventil. Also ich mach schon 3 mal die Woche Sport und das ist auch ein echt guter Ausgleich. Hast du vollkommen Recht mit. Und manchmal hab ich das auch, dass mir ausheulen echt hilft. teilweise mitten in der Nacht, weil mich dann diese Schlafprobleme so aufregen und gleichzeitig depressiv stimmen. Aber danach schlaf ich immer total schnell ein und bin sehr ruhig. Ist doch total komisch. Man kann ja nicht jedes mal, wenn man nicht schlafen kann losheulen

Ich...
...mach das immer so. Wenn mich auf der Arbeit einer tierisch nervt oder ich irgendwie einen Depri bekomme, dann geh ich aufs Klo, atme mal tief durch, stell mich vor den Spiegel und mach Fratzen!

Dann muss man automatisch lachen und dann haben Depris oder negative "Weibräschns" keine Chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2008 um 10:28
In Antwort auf sabbi1088

Oh super
ohje, und dann rennst du ernsthaft, als ob dich jemand verfolgt durch die ganze Wohnung?! Ich glaube da würde ich mich aus Angst, dass ich aus der Wohnung auf die Straße renne selbst einschließen oderso. Ist ja voll gefährlich.

Du nimmst 5-7 Tabletten davon?! Darf man soviele nehmen. ich nehme 1 stunden vorm zu Bett gehen 1 und wenn ich im Bett liege nochmal eine. Traue mich nicht sie zu nehmen, wenn ich noch autofahre oderso. ist das auch nicht schlimm? Werde dann mal die von Lidl holen. Habe momentan welche von Abtei. Auch mit Hopfen. Aber vllt. sind die von Lidl besser *g*. Hatte mal welche von DM. So ne "Billigmarke". Aber die haben echt garnix gebrahct. Nichtmal ansatzweise. DIe teuereren von Abtei sind da schon besser. Jedenfalls komme ich mit denen zum Einschlafen. Schlafe zwar nicht durch, aber zumindest ein .

Mach dir keine...
...Sorgen! Ich nehme wenns richtig stressig ist sogar 8 Baldrians. Da braucht man keine Angst haben, dass man da richtig breit von wird.



Ich fahre ja selber viel Auto und hab selbst bei richtig hoher Dosierung keine Probleme gehabt.

Und eine würde bei mir überhaupt nicht wirken. So 5 Stück von denen vom Lidl sind für mich eben ideal. Aber jeder Jeck is anders sacht man in Köln. Versuch das mal langsam zu steigern.Mal ne Woche 2 oder 3 nehmen und schauen ob das so anschlägt. Wenn du schön schlafen kannst und auch so entspannt bist, dann wirkts.

Ich muss mich auch einsperren. Wir haben früher im vierten Stock gewohnt und da musste meine Mutter den Balkon immer verschanzen, da ich schon als Kind gewandert bin.

Das schlimmste war echt vor 3 oder 4 Jahren. Ich hatte eine sehr schlimme Trennung von einem schlimmen Kerl hinter mir und da gings mir echt dreckig. Da hab ich mal wieder geträumt ich müsste flüchten und bin da auch ausm Bett geflüchtet. Bin so da raus gerast, dass ich mir den Fuß einmal richtig gefaltet habe. Der war wirklich einmal wie ein Blatt Papier gefaltet. Ich hatte oben aufm Fußrücken Schürfwunden. Bin auch ziemlich schnell über den Teppich gerutscht und hatte sogar die Hände total verbrannt.



Bin aber erst durch den Schmerz wach geworden und hab das ganze Haus morgens um 4 zusammen geschrieen. Zum Glück war nichts gebrochen. Dafür konnte ich aber 8 Wochen nicht laufen und Narben von den Verbrennungen an den Händen hab ich immernoch. Die im Krankenhaus haben da drüber echt gestaunt und dann kam auch schon so ein Professor, der mich über Somnambulismus aufgeklärt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2009 um 12:06

Auch ich
...habe seit ca.2-3 Jahre damit ein Problem. Bin damals auch zum Doc.
Als erstes musste ich zum Lungenfacharzt. Bekam für eine Nacht ein Meßgerät mit nach Hause, das über mich, bzw. über meinen Schlaf einige Messergebnisse liefern sollte. Erst nachdem ich das überstanden hatte,
wurde ich in ein Schlaflabor für 2 Nächte eingewiesen. Wie auch bereits beim Lungenfacharzt wurde in diesem Schlaflabor eine Schlafapnoe fest gestellt. Ich bekam daraufhin eine Sauerstoffmaske verpasst. Eingestellt auf 7mbar. Hatte diese Horrormaske auf einen Zeitraum von 3 Monaten ca.240 h in Betrieb. Nach Ablauf dieser 3 Monaten ohne ein Anzeichen von Linderung gab ich die Maske wieder an die AOK zurück.
Eine andere Möglichkeit, als Schlaftabletten ( Zoldem ) habe ich bisher nicht gefunden.
Werde es demnächst mit Goldwasser probieren.
Hätte natürlich besser in`s Detail gehen können, aber fürs erste dürfte das reichen

Grüße aus Kirchheim
Martin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2009 um 19:46
In Antwort auf jose_12511869

Auch ich
...habe seit ca.2-3 Jahre damit ein Problem. Bin damals auch zum Doc.
Als erstes musste ich zum Lungenfacharzt. Bekam für eine Nacht ein Meßgerät mit nach Hause, das über mich, bzw. über meinen Schlaf einige Messergebnisse liefern sollte. Erst nachdem ich das überstanden hatte,
wurde ich in ein Schlaflabor für 2 Nächte eingewiesen. Wie auch bereits beim Lungenfacharzt wurde in diesem Schlaflabor eine Schlafapnoe fest gestellt. Ich bekam daraufhin eine Sauerstoffmaske verpasst. Eingestellt auf 7mbar. Hatte diese Horrormaske auf einen Zeitraum von 3 Monaten ca.240 h in Betrieb. Nach Ablauf dieser 3 Monaten ohne ein Anzeichen von Linderung gab ich die Maske wieder an die AOK zurück.
Eine andere Möglichkeit, als Schlaftabletten ( Zoldem ) habe ich bisher nicht gefunden.
Werde es demnächst mit Goldwasser probieren.
Hätte natürlich besser in`s Detail gehen können, aber fürs erste dürfte das reichen

Grüße aus Kirchheim
Martin

Schlafapnoe seit 5 Jahren!
Hi,

hab seit mind. 5 Jahren ne Schlafapnoe. Seit ungefähr 2-3 Jahren wird es immer schlimmer und extremer mit den Anzeichen. Es ist meistens so extrem als würde ich jeden Moment abkratzen. Mein Bewusstsein kriegt alles mit hab ich das Gefühl aber ich kann einfach nicht aus dem Schlaf aufwachen auch wenn ich dagegen regelrecht Kämpfe. Bisher hab ich aber angst gehabt zum Arzt zu gehen. Wüsste auch nicht zu welchem ist zunächst gehen sollte. Zu meinem Hausarzt? Oder gibt es da Fachärzte?

Und mit so einer riesen Maske möchte ich nicht unbedingt schlafen!!! Und das werden die mir sicherlich verpassen den bei mir ist es schon extrem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook