Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung und Blasenprobleme

Schon wieder eine Blasenentzündung?

25. September 2012 um 1:42

Hallo
zunächst mal muss ich sagen, wenn ich mich hier im Forum so umsehe, was das Thema BEs betrifft, bin ich schon sehr froh, dass es bei mir bisher noch (!!!) nie so schlimm war, dass die BE wochenlang anhielt usw.

Bei mir ist es nun so, dass ich eigentlich das letzte Jahr gar keine Blasenentzündung hatte, das Jahr zuvor kam es im Winter vielleicht 6 Mal oder so vor, dass ich das Gefühl hatte, eine Blasenentzündung zu haben, doch dies war meist nach wenigen Stunden wieder vorbei. Vor genau zwei Jahren hatte ich mal eine BE, die mit Sicherheit Sex-bedingt war, da bin ich mir sicher, denn ich hatte da so eine Art Affäre und jedes Mal wenn ich mit diesem Typ Sex hatte, folgte darauf eine Blasenentzündung oder was auch immer. Diese war normal nie so wirklich schlimm. Es brannte ein wenig und ich musste häufig zur Toilette, der Schmerz und das Brennen währenddessen waren nicht schlimm, und das ganze war dann auch nach spätestens drei Tagen wieder weg, ohne Medikamente, Blasentees etc.

Das war's eigentlich, was ich bisher so an Blasenproblemen hatte (mal abgesehen von denen aus der Kindheit, daran erinner ich mich nicht mehr so wirklich).

Nun ist es so, dass ich letzte Woche Montag in der Früh aufwachte und sehr dringend zur Toilette musste, wobei es ein wenig brannte. Das kommt bei mir ab und zu mal vor, dass wenn ich in der Früh aufwache und dringend auf die Toilette muss, dass es dann ein wenig brennt, aber weiter nichts ist.
Doch an diesem letzten Montag war es anders. Etwa eine halbe Stunde später musste ich schon wieder auf die Toilette, obwohl ich noch nichts getrunken hatte. Den Tag über musste ich dann immer und immer öfter und schnell kaum auch das Brennen hinzu.
Ich organisierte also eine Wärmeflasche und trank viel Wasser. Abends war alles wieder gut und den nächsten Tag, den Dienstag, auch. Scheinbar. Denn am Abend, als ich heimkam, war es auf einmal richtig übel. Kaum dass ich beim Wasserlassen gewesen war, musste ich schon wieder. Dabei kamen immer nur wenige Tropfen und außerdem brannte es sehr.
Am nächsten Tag war es das selbe, doch ich bekam leider noch keinen Arzttermin. Erst Donnerstag Morgen war ich beim Arzt. Da brannte es zwar immer noch sehr, aber ich musste immerhin nicht öfter als alle viertel Stunde Wasser lassen.
Die Ärztin verschrieb mir ein Antibiotikum, Ciprofloxacin-ratiopharm.
Ich sollte es drei Tage lang nehmen, einmal morgens, einmal abends, und sofort damit beginnen. Bald nach der ersten Einnahme waren die Schmerzen und der ständige Harndrang fast schon weg.
Freitag schon ging es mir hinsichtlich der Blase wieder super.
Ich trank weiterhin sehr viel Wasser und außerdem auch einen Blasentee.
Das Antibiotikum nahm ich bis zum Schluss, bis Samstag Abend, trank aber weiterhin den Blasentee und viel Wasser.
Samstag Nacht hatte ich Sex, ging danach auf die Toilette, da dies ja Keime ausspülen soll.
Alles passte wunderbar, das ganze Wochenende lang.
Auch jetzt den Montag war alles super.
Doch dann Montag Abend musste ich dann doch wieder etwas öfter auf die Toilette. Es war aber nicht so, dass ich einen Drang spürte, Wasser lassen zu müssen. Ich merkte einfach nur, dass ich wohl auf die Toilette musste. Es brannte auch nicht sonderlich, eigentlich so gut wie gar nicht.
Jetzt möchte ich aber schlafen und nicht großartig noch was tun, um eine womöglich wiederkehrende BE zu verhindern.

Aber kann das denn sein, dass die BE schon wieder da ist bzw. nie ganz abgeklungen ist, obwohl ich das AB wie von Arzt und Apotheker vorgeschrieben eingenommen habe?

Und wenn das nun tatsächlich eine BE ist - schaffe ich es dann morgen noch, zu verhindern, dass sie wieder schlimm wird?
Ich habe keine Lust schon wieder zum Arzt zu laufen und schon wieder AB zu nehmen.
Kann ich denn bewirken, dass die BE nach 1 bis 3 Tagen wieder weg ist, ohne dass sie schlimm wurde, ohne AB oder ähnliches, nur durch Blasentee, viel Wasser und Wärme?

Ich hab da nämlich wirklich keine Lust und keine Zeit auf so eine BE.... Ich war doch so froh, als es mir am Freitag nach etwa 4 Tagen BE wieder super ging!
Da muss ich doch wohl schnell Abhilfe schaffen können - ohne Arzt und AB !

Ich freue mich auf Antworten, Anregungen und eigene Erfahrungsberichte von euch

Mehr lesen