Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Schon so lange Husten und jetzt unerträgliche Rippenschmerzen

Letzte Nachricht: 5. Januar 2012 um 15:34
A
an0N_1285130199z
08.12.11 um 22:53

Ich bin vor ca. 2 1/2 Wochen erkrankt. Eine eitrige Bronchitis wurde nach 4 Tagen Fieber diagnostiziert. Angeblich fast ne Lungenentzündung. Dann hab ich ein Penicillin bekommen. Als das zuende war, ging es mir nicht viel besser, also schrieb mein Arzt mich weiter krank. Insgesamt habe ich ne ganze Woche Fieber gehabt, davon 5 Tage um die 39 C. Ich hab es auch mit Hustenlöser (ACC) versucht, es kommt einfach nichts los. Inhalieren hat nichts gebracht, ich huste nach wie vor!
Vorgestern hatte ich dann eine "Migräne mit Aura", sagt mein Arzt, flimmernder Rahmen ums rechte Auge, ca. 15 Minuten lang und nach ner Stunde die schlimmsten Kopfschmerzen, die ich je in meinem Leben hatte, mit Übelkeit, Zittern und Schwindel.
Am Abend fingen meine Rippen an zu schmerzen, da hatte ich erst überlegt, ob ich irgendwie gestürzt wäre oder so, es spitzte sich damit aber echt zu und ich merkte es hat irgendwie mit dem Husten selbst zu tun. Durch jedes Husten wurde es schlimmer und gestern morgen kam ich kaum mehr aus dem Bett gekrabbelt vor Schmerzen. Es fühlt sich an, als wär der BH zu eng (ist er aber nicht), alles drückt. Beim Einatmen, Ausatmen, Husten oder einfach nur bewegen, Arm heben. Hinlegen, Aufstehen...
Nun war ich gestern beim Arzt und der meint, es sei eine Art Verkrampfung durchs Husten. Nun hat er mir Codicompren verordnet. Das soll ich 3 mal täglich nehmen. Ich fühl mich jetzt irgendwie wie in Watte, wie auf Droge, ich muss nicht mehr so häufig husten, aber es tut immer noch so weh. Es hat sich ein bisschen verlagert. Gestern saß der Schmerz mehr vorn, heute hat es sich an die Seite an den Rippen unter den Arm verzogen. Ich trau mich gar nicht zu husten. Es kommt immer ganz wenig gelber Schleim, für den ich bestimmt 4-5 mal kräftig Husten muss, bis ich ihn nach oben befördern kann. Ich bin eh immer so kurzatmig, weil ich leichtes allergisches Asthma habe.
Habt ihr das auch erlebt? Ist das wirklich ein "Muskelkater" und wie lange dauert sowas?

Mehr lesen

Anzeige
S
sana_11901374
05.01.12 um 15:34

Kenne ich
Ja, hatte ich auch schon. Durch den ständigen, kräftigen Husten hatte sich bei mir ein Nerv eingeklemmt. Ist ein scheußliches Gefühl, ich weiß. Wurde von Tag zu Tag etwas besser, kann aber nicht mehr genau sagen, wie lang es gedauert hat, bis es ganz weg war. Zumindest war es nach wenigen Tagen erträglich. Das mit Kopfschmerzen kann natürlich eine daraus resultierende Verspannung sein bzw. wenn auch bei Dir ein Nerv betroffen ist/war bis nach oben ziehen.
Das Mittel, das Du verschrieben bekommen hast, kenn ich nicht. Ich bekam etwas gegen den Husten und ich glaube Spascupreel gegen die Schmerzen.

Ich wünsch Dir gute und vor allem schnelle Besserung.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige