Home / Forum / Fit & Gesund / Schmerzen beim Sex, nach "Sexentzug"

Schmerzen beim Sex, nach "Sexentzug"

5. Januar 2010 um 10:48 Letzte Antwort: 6. Januar 2010 um 21:10

So, muss jetzt auch mal was los werden.

Mein Mann und ich haben sehr selten sex, naja des is nen anderes Thema , allerdings ist es so, dass wenn wir sex haben, ich höllische schmerzen habe, wenn er in mich eindringt. Des ist auch, wenn wir mal 2 wochen kein sex haben, aber auch nach 3 Monaten Sexentzug. Gestern hatte ich sogar schmerzen, als er mit dem Finger in mich hinein ist. Meist blutet es auch ein wenig.
Ich habe das schon immer. Seit meiner Entjungferung beobachte ich dies (Also nicht nur bei ihm, auch schon bevor ich ihn kannte).
Vor etwa 3 Jahren habe ich mit meiner damaligen Frauenärtzin darüber gesprochen, sie meinte nur, dass es nicht sein kann.
So schmerzen hatte ich nicht mal bei meiner entjungferung.

Vor einem Jahr wurde bei mir Endometriose festgestellt und entfernt. Kann es damit zusammenhängen?
Ich blute auch jedes mal ganz arg beim FA, wenn sie abstrich macht (Jetzt nach der Endo). Sie meint meine Gebärmutter sei sehr angeriffen und leicht reizbar.
Gut vielleicht kommt daher, dass es einwenig blutet, aber so starke schmerzen? Nur weil man paar wochen kein sex hatte?

Mehr lesen

6. Januar 2010 um 10:51


Schade, dass mir niemand helfen kann...

Gefällt mir
6. Januar 2010 um 13:25

Natürlich
Google mal Endometriose. Welcher Grad wurde bei Dir diagnostiziert?
Unter http://www.villarsgyn.ch/endo.htm habe ich etwas gefunden. Vielleicht gibts sogar eine Selbsthilfegruppe.

Hilfe ist schwierig.
Ich glaube, das beste ist eine psychisch, körperliche Nachbehandlung, welche Deine Schmerzen lindern können.

Wähle einen günstigen Zeitpunkt in Deinem Zyklus:
Offenbar gibts nahe um die Menstruation entzündliche Reaktionen. Ein absolutes NoGo für Sex.

Je weniger Sex ihr habt, um so schlimmer wird es. Also schau mal, ob ihr nicht regelmässig miteinander schlafen wollt (1x pro Woche). Je mehr ihr übt je mehr gewöhnt sich Dein Körper daran. Er muss ja nicht unbedingt den Schwanz oder den Finger reinstecken, er kann ja auch Deine Mumu liebkosen. Ihr werdet auf dieser Basis sicher einen Weg finden, der für euch beide erfüllend und befriedigend ist.

Ich wünsch Dir und Deinem Mann viel Kraft und gib die Hoffnung nicht auf, es wird mit Sicherheit besser.

Vergelana

PS
Eure Ehe ist aber in Ordnung - oder habt ihr da auch noch Probleme?

Gefällt mir
6. Januar 2010 um 20:41
In Antwort auf kevork_12324091

Natürlich
Google mal Endometriose. Welcher Grad wurde bei Dir diagnostiziert?
Unter http://www.villarsgyn.ch/endo.htm habe ich etwas gefunden. Vielleicht gibts sogar eine Selbsthilfegruppe.

Hilfe ist schwierig.
Ich glaube, das beste ist eine psychisch, körperliche Nachbehandlung, welche Deine Schmerzen lindern können.

Wähle einen günstigen Zeitpunkt in Deinem Zyklus:
Offenbar gibts nahe um die Menstruation entzündliche Reaktionen. Ein absolutes NoGo für Sex.

Je weniger Sex ihr habt, um so schlimmer wird es. Also schau mal, ob ihr nicht regelmässig miteinander schlafen wollt (1x pro Woche). Je mehr ihr übt je mehr gewöhnt sich Dein Körper daran. Er muss ja nicht unbedingt den Schwanz oder den Finger reinstecken, er kann ja auch Deine Mumu liebkosen. Ihr werdet auf dieser Basis sicher einen Weg finden, der für euch beide erfüllend und befriedigend ist.

Ich wünsch Dir und Deinem Mann viel Kraft und gib die Hoffnung nicht auf, es wird mit Sicherheit besser.

Vergelana

PS
Eure Ehe ist aber in Ordnung - oder habt ihr da auch noch Probleme?


Vielen Dank für deine liebe Antwort!
Ich hatte nur einen schwachen Grad der endometriose. Werde mir den Link von dir gerne mal anschauen.

Keine sorge, sonst ist unsere Ehe sehr gut. Er will einfach nicht soviel Sex, bzw. braucht es nicht. Aber das ist der einzige Knackpunkt in unserer Ehe.

Vielen Dank nochmals.

Zu dem andere Beitrag, an der Pille kann es eigentlich nicht liegen, da ich nicht immer die selbe Pille genommen habe und ich das problem seit meiner entjungferung habe.

Gefällt mir
6. Januar 2010 um 21:03


Nein, ich nehme die Pille seit meinem 16. Lebenjahr, also seit 6 Jahren.

Gefällt mir
6. Januar 2010 um 21:05


Libdidoverlust bedeutet doch, dass Frau kein sexuelles Verlangen mehr hat, oder?
Das trifft auf mich ja nicht zu. Also Verlangen hab ich immer

Gefällt mir
6. Januar 2010 um 21:10


Grundsätzlich hab ich ja keine Probleme beim Sex...und noch mehr Lust...Oje .
Bei mir fühlt sich alles gut an und die schmerzen sind ja nur, nach einer Sexpause. Von dem her schließe ich das eher aus.
Hab aber nächsten Monat eh nen FA-termin. Mal sehen, ob sie mir helfen kann.

Gefällt mir