Home / Forum / Fit & Gesund / Schmerzen am ganzen Körper, was ist es??? DRINGEND!!!

Schmerzen am ganzen Körper, was ist es??? DRINGEND!!!

17. November 2007 um 15:23

Vielleicht könnt ihr mir helfen:
Seit Dienstag mittag habe ich schmerzen im unteren Rückenbereich die über den Po ins linke Bein strahlen, ich dachte es wäre Ischias, habe zwar noch nie zuvor gehabt, aber so erzählen es die Leute. Schon bald war das andere Bein mitbetroffen, dann eine Hand und seit gestern alle Extremitäten und der Rumpf, es strahlt bis hoch über den Hals in den Kopf. Die Ärtztin hat am Dienstag Blut abgenommen und analysieren lassen, alles OK, am Montag kriegen wir noch die Ergebnisse wg. Mononukleose (Pfeifferisches Drüsenfieber), sieht aber nicht danach aus, da mein Rachen in Ordnung ist. Nach eine von schmerzen geplagten Nacht in der noch nicht einmal Ibuprofen geholfen hat, bin ich heute früh zum Notarzt gegangen, er meinte es könnte Rheuma sein. Ich soll andere Schmerzmittel nehmen und am Montag zu meinem Arzt gehen, wenn die Schmerzen nicht nachlassen, soll ich in die Klinik fahren. Danach habe ich doch noch meine eigene Ärztin am Telefon erreicht, sie meinte, Rheuma kann es nicht sein, ich hätte sonst Fieber und geschwollene Gelenke, und die Schmerzen sind eigentlich überall, nicht nur an den Gelenken. Sie meint, es ist ein Virus, aber so was habe ich noch nie gehört oder gehabt. Alles tut weh, ob ich sitze, liege, stehe oder laufe, es ist die Hölle. Die Schmerzmittel wirken, aber ich bin alles andere als schmerzfrei. Ich habe schon gedacht, ich hätte irgendwelche Tumoren, oder eine Blutvergiftung, oder eventuell Multiple Sklerose...

Weiß Jemand, was das sein kann??? Ich bin echt ratlos. Ich muss funktionieren, ich habe 2 kl. Kinder (2 Jahre und 7 Monate, die kleine musste ich jetzt schnell abstillen wg. den Schmerzmitteln ) Mein Mann ist zwar heute und Morgen daheim, aber am Montag bin ich wieder alleine mit den 2...

Danke für eure Einträge

Cora

Mehr lesen

17. November 2007 um 15:28

Vergessen
Leberwerte sind auch in Ordnung, und es sind auch keine Enzündungswerte im Blut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 16:52

Schmerzen überall !
Liebe Cora,
ich verstehe Dich sehr gut, weil es mir genau so geht.Ich habe seid bald
2 Jahren akute Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, die ausstrahlen, in die Füße ( Krämpfe in den Fußsohlen), Hände, Nacken. Manchmal kann ich keinen Telefonhörer mehr halten, oder ich meine die Beine knicken mir weg.
Das ist allerdings bei weitem nicht alles. Was ich habe. Irgentwo habe ich eigendlich immer Schmerzen. Das geht schon ca. 20 Jahre so. Ohne Erklärung Fieber, starke Oberbauchschmerzen u.s.w.
Ich habe viele Jahrelang ständig Arztbücher gewälzt, und mich oft über die Ärzte geärgert, weil sie irgentwie nichts kapiert haben. Mich immer zu unsinnigen Untersuchungen geschickt haben, wo ich schon von vornherein wußte, damit hat das eh nichts zu tun.
Ich gehe jetzt ehrlich gesagt nicht mehr zum Arzt deshalb, weil eh nichts dabei heraus kommt und mir auch die Kraft dazu fehlt.
Bei Dir jedoch ist das ja noch nicht so lange.
An MS und Rheuma, genau daran, habe ich auch bei mir die ganze letzte Zeit gedacht.
Weil ich auch ziemliche Gleichgewichtsstörungen habe, die irgentwie immer schlimmer werden. Und so eine akute Schwäche oft, das ich denke jetzt geht es zu Ende mit mir.
Das ist ja oft so bei MS
( die Gleichgewichtsst.).
Dachte auch schon an Fibromyalgie, wenn Dir das was sagt.Sie mal im Internet unter google nach. Allerdings weiß ich nicht, ob ich es richtig geschrieben habe.
Ich finde, wenn Du das erst seid einer Woche hast, brauchst Du noch nicht so viel Angst zu haben.
Man hat oft die verrücktesten Dinge, die dann in den meisten Fällen wieder weg gehen.
Zu mindest bei den anderen. Bei mir irgent wann auch - die Hoffnung habe ich.

Weiter kann ich Dir leider auch nicht helfen.
Ich wünsche Dir aber, das Dir bald geholfen wird und sie das Richtige finden - oder das sich alles einfach wieder in Luft auflöst!



Liebe Grüße

Jeli

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 18:10
In Antwort auf jelidi1

Schmerzen überall !
Liebe Cora,
ich verstehe Dich sehr gut, weil es mir genau so geht.Ich habe seid bald
2 Jahren akute Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, die ausstrahlen, in die Füße ( Krämpfe in den Fußsohlen), Hände, Nacken. Manchmal kann ich keinen Telefonhörer mehr halten, oder ich meine die Beine knicken mir weg.
Das ist allerdings bei weitem nicht alles. Was ich habe. Irgentwo habe ich eigendlich immer Schmerzen. Das geht schon ca. 20 Jahre so. Ohne Erklärung Fieber, starke Oberbauchschmerzen u.s.w.
Ich habe viele Jahrelang ständig Arztbücher gewälzt, und mich oft über die Ärzte geärgert, weil sie irgentwie nichts kapiert haben. Mich immer zu unsinnigen Untersuchungen geschickt haben, wo ich schon von vornherein wußte, damit hat das eh nichts zu tun.
Ich gehe jetzt ehrlich gesagt nicht mehr zum Arzt deshalb, weil eh nichts dabei heraus kommt und mir auch die Kraft dazu fehlt.
Bei Dir jedoch ist das ja noch nicht so lange.
An MS und Rheuma, genau daran, habe ich auch bei mir die ganze letzte Zeit gedacht.
Weil ich auch ziemliche Gleichgewichtsstörungen habe, die irgentwie immer schlimmer werden. Und so eine akute Schwäche oft, das ich denke jetzt geht es zu Ende mit mir.
Das ist ja oft so bei MS
( die Gleichgewichtsst.).
Dachte auch schon an Fibromyalgie, wenn Dir das was sagt.Sie mal im Internet unter google nach. Allerdings weiß ich nicht, ob ich es richtig geschrieben habe.
Ich finde, wenn Du das erst seid einer Woche hast, brauchst Du noch nicht so viel Angst zu haben.
Man hat oft die verrücktesten Dinge, die dann in den meisten Fällen wieder weg gehen.
Zu mindest bei den anderen. Bei mir irgent wann auch - die Hoffnung habe ich.

Weiter kann ich Dir leider auch nicht helfen.
Ich wünsche Dir aber, das Dir bald geholfen wird und sie das Richtige finden - oder das sich alles einfach wieder in Luft auflöst!



Liebe Grüße

Jeli

Nachtrag
Was ich noch erwähnen wollte.
Bei mir ist ja auch der komplette Rücken untersucht worden mit MRT u.s.w.Da sind einige Dinge nicht in Ordnung. Man hat da z.b. auf den Aufnahmen gesehen, das meine Wirbelsäule ganz zur Seite gezogen ist, weil die Muskulatur so verkramft ist - laut Ärztin, auch so schwach. Wenn so etwas z.b. der Fall ist, können die Symtome in den ganzen Körper ausstrahlen. Ich hatte schon Angst, das ich eine Querschnittlähmung bekomme, so wie sich die Symtome anfühlen - Taubheitsgefühl und Alles.
Gegen die schlimmen Schmerzen hilft mir z.b. nur Tramal.
Jedenfalls wollte ich nur noch mal sagen, es muß nicht unbedingt etwas schlimmes sein bei Dir. die Rückenmuskulatur kann sich durch irgent etwas kleines z.b. Bandscheibenvorwölbung o.ä. komplett so verkrampfen, das Du das bis in den Nacken und Arme spürst.

Jeli

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 16:57

Hallo cora,
Was machen Deine Schmerzen - geht es mittlerweile besser, oder konnte Dein Arzt eine Ursache feststellen?





LG

Leoni

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 17:00
In Antwort auf leoni151

Hallo cora,
Was machen Deine Schmerzen - geht es mittlerweile besser, oder konnte Dein Arzt eine Ursache feststellen?





LG

Leoni

Nachtrag
Meine Mutter hat ganz ähnliche Symtome, des halb interessiert es mich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 22:43

Mir geht es schon besser, danke
bin aber noch nicht schmerzfrei. Morgen oder am Donnerstag bekomme ich weitere Ergebnisse von einer 2. Blutuntersuchung, dann wollte ich mich wieder melden, aber ich erzähle euch wie es bis jetzt ist:
Das Wochenende war die Hölle, solche Schmerzen habe ich noch nie gehabt, und ich habe 2 Kinder geboren!!! ich habe geheult vor Schmerzen, die Schmerzmittel haben auch nur wenig geholfen, und das auch nur kurz, wenn ich es mir nicht gar eingebildet habe. Am Montag beschloss mein Mann da zu bleiben, weil ich sonst meine Kinder nicht hätte versorgen können. Aber da ging es mir schon ein wenig besser, Beine und Arme taten noch weh, wenn ich sie gebeugt habe, aber im Liegen, wenn ich mich längere Zeit nicht bewegt habe, war ich dann fast schmerzfrei. Am Nachmittag ging ich zum Arzt (die Ergebnisse wg. Mononukleose waren erst am Nachmittag da), und es war alles in Ordnung, kein Pfeifferisches Drüsenfieber. Sie meinte wieder, es wäre höchstwahrscheinlich ein Virus, und zwar der Parvo-Virus B19 (könnt ihr mal googeln, wenn ihr wollt). Dann hat sie wieder Blut abgenommen und eingeschickt wg. diesen Virus, und auch noch auf Rheuma lässt sie das Blut untersuchen. Da es Nachmittag war, konnte das Blut erst heute (Dienstag) früh weg, und daher sind die Ergebnisse frühestens morgen da.
Heute geht es mir schon fast wieder gut, bzw normal. Habe nur selten Schmerzen, wenn ich mich auf dem Boden auf meinen Fersen sitze, um mit den Kindern zu Spielen, oder wenn ich eins der Kinder auf dem Arm halte, also, wenn ich die Extremitäten beuge und auch noch Gewicht darauf habe.
Meine Ärztin meint, sie hätte selbst dieses Virus mal gehabt und auch noch in dieser Form und sie hätte gedacht sie stirbt. Auf meiner Frage, wie lange es noch dauert, bis es mir wieder gut geht (ich erwartete eine Antwort von 2-3 Tagen oder vielleicht mal 1 Woche), sagte sie, es wäre schwer zu sagen, bei ihr hätten die Schmerzen noch 6 Monate lang angehalten, zwar nicht mehr so stark, aber dennoch da. Uff, ich hoffe, ich habe es nicht, aber Rheuma will ich auch nicht haben.
Morgen bzw. Übermorgen erzähle euch weiter.
Gruß
Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2007 um 22:58

Gestern endlich die Ergebnisse da,
Es war weder Rheuma noch Parvovirus, es war ein Coxackie-Virus vom Typ B (oder Cocksackie, man findet beide Bezeichungen). Auch nicht zu spaßen, wenn es die Muskeln befällt, wie bei mir, kann es sich auch noch auf dem Herzmuskel ausweiten und sogar zum Tode führen. Ich habe gegoogelt und bin wahnsinnig geworden. Im Jahr 2002 sind glaube ich 47 Personen in Griechenland daran erkrankt und 3 gestorben. Für kleine Kinder ist es besonders gefährlich, das macht mir am meisten Angst, da die Inkubationszeit bis zu 40 Tage betragen kann. Zwar meint meine Ärztin, daß sie schon Symptome zeigen müssten, auf der anderen Seite sind momentan beide erkältet, so daß sie sowieso viel quängeln...
Bei mir ist es schon fast vorbei, ich habe nur noch ab und zu Schmerzen in den Beinen wenn ich auf die Fersen sitze, sonst geht es mir gut.
Sorry, daß ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber ich musste auch so lange auf die Ergebnisse warten.
Alles Gute für Euch allen.
Cora (mit den 2 Mäuschen Alicia 27 Monate und Teresa 8 Monate alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 0:12
In Antwort auf mya_12044336

Gestern endlich die Ergebnisse da,
Es war weder Rheuma noch Parvovirus, es war ein Coxackie-Virus vom Typ B (oder Cocksackie, man findet beide Bezeichungen). Auch nicht zu spaßen, wenn es die Muskeln befällt, wie bei mir, kann es sich auch noch auf dem Herzmuskel ausweiten und sogar zum Tode führen. Ich habe gegoogelt und bin wahnsinnig geworden. Im Jahr 2002 sind glaube ich 47 Personen in Griechenland daran erkrankt und 3 gestorben. Für kleine Kinder ist es besonders gefährlich, das macht mir am meisten Angst, da die Inkubationszeit bis zu 40 Tage betragen kann. Zwar meint meine Ärztin, daß sie schon Symptome zeigen müssten, auf der anderen Seite sind momentan beide erkältet, so daß sie sowieso viel quängeln...
Bei mir ist es schon fast vorbei, ich habe nur noch ab und zu Schmerzen in den Beinen wenn ich auf die Fersen sitze, sonst geht es mir gut.
Sorry, daß ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber ich musste auch so lange auf die Ergebnisse warten.
Alles Gute für Euch allen.
Cora (mit den 2 Mäuschen Alicia 27 Monate und Teresa 8 Monate alt)

Liebe Cora
Das freut mich ja für Dich, das sie tatsächlich die Ursache Deiner Beschwerden gefunden haben.
Mich interessiert noch, konnte Deine Hausärztin diese Blutuntersuchung durch führen, oder muß man da zu einem Facharzt gehen ? Gibt es ein Medikament gegen diesen Virus, also hast Du irgent etwas dagegen bekommen ?
Wäre nett, wenn Du mir das noch beantworten könntest.



LG

Jeli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 22:50
In Antwort auf jelidi1

Liebe Cora
Das freut mich ja für Dich, das sie tatsächlich die Ursache Deiner Beschwerden gefunden haben.
Mich interessiert noch, konnte Deine Hausärztin diese Blutuntersuchung durch führen, oder muß man da zu einem Facharzt gehen ? Gibt es ein Medikament gegen diesen Virus, also hast Du irgent etwas dagegen bekommen ?
Wäre nett, wenn Du mir das noch beantworten könntest.



LG

Jeli

Hallo Jelidi,
Meine Hausärztin hat das Blut eingeschickt, ich musste zu keinem Facharzt. Medikamente gegen Viren gibt es leider nicht, da hilft nur abzuwarten, daß der Körper das von sich aus besiegt. Helfen kann man nur, in dem man versucht, möglichst gesund zu leben und zu essen. Bei Virenerkrankungen kann man nur symptomatisch behandeln, das war bei mir nur Schmerzmitteln, die aber nicht wirklich geholfen haben.
Melde Dich und berichte darüber, wie es Dir geht! Ich wünsche Dir alles Gute.
LG
Cora

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2013 um 15:18

Deine symptome
Hallo Cora,
mit dem selben symptomen laufe ich schon seit februar , habe bis jetzt alles mögliche in verdacht gehabt ,es wurde auch soviel getestet bis heute aber keine hat es bis heute rausgefunden was ich nun habe , es kommt und geht in zwischen habeich etwas kraft aber mir gehts tropzdem nicht gut und in zwischen haben wir schon september, ich habe immer noch gewicht verlust und nicht nur... was ist in zwischen mit dir los, kannst du mir schreiben...
LG Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook