Home / Forum / Fit & Gesund / Schmerz als folge

Schmerz als folge

9. September 2014 um 14:15

monate später und viele ärztebesuche mehr, äußert inzwischen jeder arzt den verdacht, dass die psyche mehr mitspielt als die bandscheibe wenn es zum grund meiner schmerzen kommt.

hatte ich die schmerzen zwar schon vor der ms, so waren sie tatsächlich fort als ich im ug war; wie schon sooo oft gesagt. seit meiner zunahme, seit einem jahr, leide ich an furchtbaren chronischen schmerzen.
ich nehme trotzdem mit allem am leben teil was es zu bietten hat, aber wenn ich das jetzt jahrzehnte so weiter mache mit meinen schmerzmitteln, dann werde ich nicht alt und vielleicht einen schrecklichen tod mit nierenversagen sterben?

meine physio sagt, die muskeln sind verkürzt, die orthopäden sagen es sei der ischias, der neurologe sagt, es ist zum großen teil die psyche und der nerv.
nun wollte er mir AD geben.
ich rede darüber mit meinem neuen psychologen denn ich würde es ganz klar nehmen.
mein orthopäde schickt mich zum schmerztherapeuten und zum PRT

jeder arzt macht erstmal riesenaugen wenn ich sage, ich muss immerzu schmerzmittel nehmen, aber so eine kleine dosis reicht dann doch. scheint irgendwie nicht die regel zu sein, dass man solche schmerzen hat. dabei ist mein bandscheibenprolaps nicht schlimm und mein nerv - gott sei dank- total unbeeinträchtigt!

ich glaub langsam, die magersucht einfach zu verdrängen war an dieser stelle nicht so gut wie gedacht.
es ist, als wäre die magersucht mir wortwörtlich in den rücken gefahren. ich meine, ich habe einfach zugenommen, und das sehr schnell, nach 3 monaten ug, ich hab sowas echt noch nie gesehen und ich habe schon viele geschichten gelesen.
ich vermisse das ug immer noch, nicht das hungern, nicht dieser ms-welt aber diesen körper.
warum hat mir nichts wehgetan als ich so dünn war?- das verstehe ich alles nicht.
da hatte ich noch vieeeeel weniger muskeln, da hätte alles noch schlimmer sein müssen; aber nein.

ich hab keine erfahrung mit psychosomatischen schmerzen, ich schätze ich muss es einfach nur mal wieder loswerden.
weiß nicht ob ich den prt machen soll, es kostet 150 und ist eine spritze neben die nervenwurzel, das macht mich total irre vor angst.
meine physiotherapeutin hilft mir sehr, sie dehnt meine muskulatur, die auch ganz offensichtlich stark verkürzt ist.

mein orthopäde hat mir heute gesagt, missbrauchsopfer haben oft leistenschmerzen, aber ich glaube nicht, dass ich dazu gehöre. der gedanke ist auch viel zu krass um ihn zu denken, aber mein schmerz ist ja nicht nur in der leiste.

eigentlich gehts mir ganz gut aber wenn der schmerz nicht weggeht, omg. ich will kein frührenter werden oder so.
wie bewältigt man eine magersucht, die gar nicht mehr da ist?

liebe grüße
lux

Mehr lesen

11. September 2014 um 10:39

Hey,
ja, mir ist das forum zwar voll ans herz gewachsen, aber ms direkt ist nicht mehr mein problem, jedenfalls "lebe" ich die symptome nicht.
danke für deine antwort, liebe losgelassen, ich hoffe dir geht es gut <3
ich glaub ich hab noch nen langen weg vor mir, aber im nachhinein macht alles sinn.
ich seh heut endlich meinen therpeuten nach wochen wieder!! freu mich schon wie bolle

liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2014 um 19:35

Hi Lux
war schon ewigkeiten nicht mehr hier und es ist gleichzeitig gut aber auch schlecht von dir zu lesen... Das mit deinen Schmerzen tut mir leid und ich hoffe das du bald eine Lösung findest, sodass die schmerzen weg gehen und auch weg bleiben...
Den Kampf mit meiner Essstörung hab ich zwar auch gewonnen aber meine Psyche kommt auf diese Körper garnicht klar...

Gruß Vanina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2014 um 11:29

Liebe dori,
sehr schön, mal wieder von dir zu hören

ich kann das rechte beim auch nicht komplett ranziehen, ohne dass es wehtut.
na, ironischerweise sind meine muskeln auf der rechten, schmerzenden seite besser gedehnt als links.
Aber die Leiste, bzw der Adduktor glaube ich, ist so verkürzt.
Ich habe von meiner Physio einige Dehnübungen gezeigt bekommen, die den Schmerz für einen Augenblick beseitigen.

Desweiteren hilft eine Wärmflasche auf den unteren Rücken; zwischen die Beine hat mir auch mal geholfen, sodass die Adduktoren Wärme abkriegen.

Der Neuro sagte, man spanne unbewußt auch die inneren Rückenmuskeln an und das schmerzt an, ich glaube so ist das bei mir auch.
Aber ich fänds toll, wenn ich wüsste, ob das jetzt alles psychisch ist oder was da so physisch in meinem Rücken abgeht. Wenn es nur ein bißchen wehtun würde, wäre es ja alles auszuhalten, aber der Schmerz steigert sich immer so und dann bin ich gezwungen, eine Tablette zu nehmen. =(

Liebe Vanina,

danke für deine Antwort.
Mit meinem körper komme ich eigentlich besser klar jetzt als noch am Anfang des Jahres.
Ich bin nicht super happy aber ich fühle mich auch nicht mehr so ekelig und aufgedunsen.
aber ich kann mir vorstellen, dass ich unbewusst überhaupt nicht glücklich bin mit der zunahme und deswegen diese innere anspannnung.
ich denke, ich werde das angebot mit dem antidepressivum annehmen.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nach dem rasieren starken Juckreiz
Von: mar666111
neu
14. September 2014 um 0:28
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper