Forum / Fit & Gesund

"schmeckt" mein Baby im Bauch schon mit?

28. November 2006 um 10:36 Letzte Antwort: 28. November 2006 um 13:51

Komische Frage: Wird der Geschmack des Babies in der Schwangerschaft geprägt? Also merkt mein Baby überhaupt einen Unterschied, ob ich süß oder scharf esse? Schmeckt das Fruchtwasser unterschiedlich oder immer gleich?

Habt ihr ne Ahnung oder Erfahrungen? Haben Eure Kinder die gleichen Vorlieben wie ihr in der Schwangerschaft?

Lunes

Mehr lesen

28. November 2006 um 11:20

Offenbar.
Hab mal bisschen für dich rumgelesen - hätte es selbst nicht geglaubt.. Man vermutet, dass Geschmacksstoffe von der Nahrung ins Fruchtwasser übergehen. Der Geschmackssinn jedenfalls ist wohl schon da. Tierversuche haben auch gezeigt, dass sich das ungeborene Baby an Geschmacksrichtungen "gewöhnen" kann, die die Mutter bevorzugt. Allerdings ist das alles sehr vage und nicht so richtig bewiesen (wie sollte es auch?).

Übrigens ist "scharf" kein "Geschmack" im eigentlichen Sinne. Die Geschmacksrichtungen, die deine Sinneszellen auf der Zunge unterscheiden können, sind süß, sauer, salzig und bitter. Ich denke, die Schärfe wird wohl auch nicht durch die Plazentaschranke kommen (wäre schlecht für die Schleimhäute z.B. am Auge oder sonstwo - denk mal etwa an die Inder, die dauern so viel Scharfes essen!)

Hoffe, ich konnte dir helfen!

tiny

Gefällt mir

28. November 2006 um 11:23
In Antwort auf

Offenbar.
Hab mal bisschen für dich rumgelesen - hätte es selbst nicht geglaubt.. Man vermutet, dass Geschmacksstoffe von der Nahrung ins Fruchtwasser übergehen. Der Geschmackssinn jedenfalls ist wohl schon da. Tierversuche haben auch gezeigt, dass sich das ungeborene Baby an Geschmacksrichtungen "gewöhnen" kann, die die Mutter bevorzugt. Allerdings ist das alles sehr vage und nicht so richtig bewiesen (wie sollte es auch?).

Übrigens ist "scharf" kein "Geschmack" im eigentlichen Sinne. Die Geschmacksrichtungen, die deine Sinneszellen auf der Zunge unterscheiden können, sind süß, sauer, salzig und bitter. Ich denke, die Schärfe wird wohl auch nicht durch die Plazentaschranke kommen (wäre schlecht für die Schleimhäute z.B. am Auge oder sonstwo - denk mal etwa an die Inder, die dauern so viel Scharfes essen!)

Hoffe, ich konnte dir helfen!

tiny

Ach noch was...
da ich grade darüber nachdenke Allerdings haben alle meine drei Kinder einen ähnlichen Geschmack, wie ich ihn in der entsprechenden Schwangerschaft hatte. Ist ja verrückt, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Der Jüngste ist ein Obstesser (ich habe damals fassweise Saft in mich reingekippt), der Mittlere könnte nur von Milch, Quark und Joghurt leben (ich habe damals ganz viel warme Milch pur getrunken - huh, schüttel!) und die Älteste mags am liebsten pikant (ich hatte eine Vorliebe für Oliven und Schafskäse...). Würde mich jetzt auch mal interessieren, wie es anderen so ging!

tiny

Gefällt mir

28. November 2006 um 13:51
In Antwort auf

Ach noch was...
da ich grade darüber nachdenke Allerdings haben alle meine drei Kinder einen ähnlichen Geschmack, wie ich ihn in der entsprechenden Schwangerschaft hatte. Ist ja verrückt, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Der Jüngste ist ein Obstesser (ich habe damals fassweise Saft in mich reingekippt), der Mittlere könnte nur von Milch, Quark und Joghurt leben (ich habe damals ganz viel warme Milch pur getrunken - huh, schüttel!) und die Älteste mags am liebsten pikant (ich hatte eine Vorliebe für Oliven und Schafskäse...). Würde mich jetzt auch mal interessieren, wie es anderen so ging!

tiny

Siehste...
... genau das hatte ich befürchtet...

Ist ja interessant. Ich sollte also meine Gelüste ein bissel weniger auslegen, sonst wird mein Kind sich später von Schokolade, Gebäck und Cola ernähren. Hab noch nie sooo viel Süßes in so kurzer Zeit verdrückt, wie zur Zeit. (schäm)

Gruß Lunes (20.SSW)

Gefällt mir