Home / Forum / Fit & Gesund / Schlechte Haut und Schmerzen im Unterleib und Po-Gegend nach Einsetzen der femena Kupfer Gold Spiral

Schlechte Haut und Schmerzen im Unterleib und Po-Gegend nach Einsetzen der femena Kupfer Gold Spiral

26. Mai 2013 um 23:07

Hallo ihr Lieben,
ich habe eine Frage an Euch und hoffe, ihr könnt mir helfen oder könnt mir vielleicht ähnliche Erfahrungen schildern.
Ich habe mir vor gut drei Wochen die hormonfreie Kupfer-Gold-Spirale Femena einsetzen lassen und stelle seitdem seltsame Veränderungen an meinem Körper fest.
Ich habe massiv mit Hautunreinheiten i.F. von Pickeln, die aber nicht austreten, sondern nur knubbelartig meine Stirnpartie befallen und schlimmen Schmerzen, zu kämpfen.
Ich hatte nie Hautprobleme und bis auf ein paar Pickelchen ab u zu immer eine wunderbar reine Haut.
Die Schmerzen treten mal im Bereich der Eierstöcke, mal im Po auf und zwar immer krampf/bzw. -wehenartig mit einem Gefühl von Stechen bzw. Ziehen.
Sobald ich liege, geht es etwas, sobald ich aufstehe, verschlimmert es sich. Ich habe vor knapp zehn Tagen meinen Eisprung gehabt und muss mich nun seit 3 Tagen noch zusätzlich mit Schmierblutungen rumschlagen, die z.T schwallartig auftreten. Desweiteren hat sich meine Libido massiv verändert, ich habe eigentlich garkeine Lust mehr mit meinem Freund zu schlafen, erschwerend kommt die ausbleibende Feuchtigkeit hinzu. Nachdem ich mir unter unfassbaren Schmerzen die Spirale während meiner letzten Blutung einsetzen ließ, hatte ich drei Tage später einen schlimmen Schwindel/Hitze-Anfall, sodass mich mein Freund fast ins Krankenhaus fahren musste. Ich hatte das Gefühl, ich würde gleich umfallen, einen Puls von 99 (der zudem mehrere Tage anhielt) und war extrem wackelig auf den Beinen.
Was vielleicht erwähnenswert ist: Ich bin seeeehr feinfühlig und spüre aufgrund meiner hoch sensitiven Art sofortige Veränderungen in meinem Körper.
Ich bin jetzt am Überlegen ob ich mir das Ding vielleicht wieder entfernen lasse. Nachdem ich aus persönlicher Überzeugung generell von hormonhaltigen Verhütungsmethoden Abstand nehmen wollte, dachte ich zunächste, diese Art der Verhütung sei die Richtige für mich, mittlerweile bin ich mir da aber garnicht mehr so sicher..
Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen mit der Femena oder einer vergleichbaren, hormonfreien Spirale gemacht und kann mir evtl. Tipps geben.
Bin um jede Antwort dankbar.
Tanya

Mehr lesen

30. Mai 2013 um 1:57

Heute entfernen lassen
Hallo liebe Glyzinie,

danke für deine Antwort. Habe jetzt kurzen Prozess gemacht und sie mir heute entfernen lassen, nachdem ich nur noch gebückt laufen konnte.
Wie ich's fast erwartet habe, waren die Schmerzen bereits 5 Minuten nach dem Entfernen weg!
Da mein FA im Urlaub war, habe ich sie bei einer Vertretung entfernen lassen, die meinte, dass mein Körper, aufgrund seiner Feinfühligkeit (ich spüre u.a. zum Beispiel Wasseradern) mehr als ungeeignet für solch eine Art der Empfängnisverhütung sei. Da nach Ultraschall Untersuchung klar war, dass sowohl die Spirale gut lag und auch sonst alles ok ist, war schnell klar, dass mein sensibler Körper permanent gegen den Fremdkörper ankämpft und ständig verkrampft, da musste also keine Entzündung im Spiel sein.
Ich bin so froh, den ganzen Tag nicht einmal mehr Schmerzen gehabt und endlich wieder gut drauf.
Ja, manchmal sollte man wohl auf die Signale seines Körpers hören.

Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest