Forum / Fit & Gesund / Schlaflosigkeit und Schlafstörungen

Schlafstörungen , wie kriege ich meinen alltag wieder hin ??

5. Februar 2010 um 4:09 Letzte Antwort: 7. Oktober 2016 um 11:06

Heey hab ein grooßes Problem , wäre nett ein paar Tipps von euch zu kriegen.

Mit 13 haben meine Schlafprobleme angefangen ,
mittlerweile bin ich fast 16 und es wird nicht besser.
Sobald ich schlafen will habe ich 1000 Gedanken im Kopf , Überdenk meinen ganzen tag nochmal .
Es sind nicht unbedingt Sorgen , doch das macht es wieder zur sorge.

Ich liege meist bis halb 5 in meinem Bett und quäle mich mit dem einschlafen .
Ab und zu geh ich nochmal an den Laptop oder gucke Filme um die Langeweile zu vertreiben.

Das aller schlimmste kommt jetzt ,
Wenn ich erstmal eingeschlafen bin (ca halb 5 oder halb 6)
schaffe ich es nicht mehr rechtzeitig zur schule aufzustehen.

Es fing letztes Jahr an mit den Fehlstd .
Da hatte ich meine Schlafstörungen noch nicht ernst genommen und dachte es ist nur eine Phase .
Nachdem ich deswegen sitzen geblieben bin wusste ich das ich irgendwas ändern muss.
Ich wechselte dich Schule um nochmal neu anzuangen
doch es ist noch schlimmer geworden ich bin (wieder) in der 8ten Klasse und schaffe es gerade mal 2-3 mal die woche zur Schule .
Es belastet mich sehr denn ich geh gerne zur Schule und weiß auch was ich aufs spiel setze nämlich meine Zukunft.
Doch das versteht niemand , keiner der dieses Problem mit dem einschlafen hat kann es nachvollziehen
Und das macht die sache noch schlimmer

Alle methoden zum Schlafen habe ich ausprobiert
(schlafhygiene)
Schlaftabletten haben auch nach einer zeit nicht merh gewirkt .
Ich war auch schon bei einem schulpychologen.

Ich denke ich brauche professionelle Hilfe
doch zu welchem Arzt muss ich hin ??

Es würde mich sehr freuen ein paar Tipps von euch zu kriegen wie ich es mit der Schule wieder hinkriege oder zu welchem arzt ich muss .

Ich hoffe ich versteht mein Problem denn nach meinen erfahrungen können die Leute es nicht ganz nachvollziehen ...

Mehr lesen

12. Februar 2010 um 19:44

Hey!
ich kann so gut nachempfinden was in dir vorgeht!
auch ich leider seit ca. 2 jahren an massiven schlafstörungen und habe wirklich alles möglich versucht um es in den griff zu bekommen. vor ca. 1 1/2 jahren, nach wochenlangen schlaftees, entspannungsbäder, homäopathischen mittelchen usw. ohne geringste aussichten auf erfolg, hat es bei mir angefangen sich so wie bei dir auf meinen alltag auszuwirken: aufstehen anstrengend, uni gehen angstrengend, arbeiten anstrengend, freunde treffen anstrengend, alles anstrengend, weil einfach jeder tag nur mit 40% energie oder so startet und du einfach NICHT KANNST! mein weg war folgender: ich ging zum arzt, dort wurden mir antideprissiva verschrieben, weil sich diese auch auf den schlafrhythmus auswirken. ja, das hat geholfen, sehr sogar, sodass ich sie nach einem halben jahr ca. wieder absetzen konnte. ich konnte wieder schlafen, mein leben normal weiterführen, auch nachdem die tabletten abgesetzt waren. und dann, anfang des winters, zack, von einen tag auf den anderen war es wieder da, und das in einer echt extremen form!! auch ich hatte noch schlaftabletten von früher, denkste, die haben keine wirkung gezeigt, wie wenn mein körper immun dagegen wär!! ich war total verzweifelt, in panik, wollte den ganzen scheiß nicht nochmal mitmachen, es kostet soviel kraft und vor allem.... du hast recht, viele, sehr viele leute können nicht einmal annähernd nachvollziehen wie so etwas ist! da kommen kommentare wie "ach, ich hab heute auch schlecht geschlafen, das passiert schon mal" oder "trink halt ein glas wein am abend, dann wird das schon" usw. das alles hilft nun mal leider gar nicht weiter...
ich kann dir sagen was mein weg war: ich hatte glück... ein freund von mir macht gerade eine therapieausbildung und er war es, der als allererstes die ernsthaftigkeit von meinem problem erkannt hat, noch vor mir! er hat mir eine psychologin empfohlen bei der ich nun ein therapie mache und das tue, was die tabletten nun mal leider gar nicht geschafft haben: die ursache der schlafstörungen angehen!! ich weiß nicht warum du nicht schlafen kannst, in meinem fall ist es so, dass ich einen extremen leistungsdruck verinnerlicht habe, der kommt nicht etwa von außen, niemand verlangt von mir perfektes zu leisten, nein, das sind ganz alleine meine (zu) hohen ansprüche die ich an mich selber habe und machen, dass ich nicht zur ruhe komme. wie es im moment läuft: es gibt gute nächte, es gibt schlechte nächte, aber es ist für mich eindeutig der richtige weg! oft ist es schwierig, zermürbend, anstrengend usw. gemeinsam mit meiner therapeutin, freunden und vor allem mit mir selbst all die roten fäden in mir zu suchen und zu ordnen, die ich so lange nicht wahrgenommen habe, gespürt habe. lange zeit war ich einfach nur wütend auf mich und meinen körper, weil er einfach nicht so funktionieren wollte wie ich mir das vorgestellt hab, aber langsam beginn ich zu verstehen WARUM ich nicht schlafen kann! und dazu braucht es keine traumatischen erlebnisse in der kindheit oder ähnliches (wie mir der arzt damals verzweifelt versucht hat aus der nase zu ziehen), denn die hatte ich nicht!
ich kann dir nicht sagen, was dir am meisten hilft, wie du das problem am besten angehen solltest, aber ich möchte dir einen rat geben: nimm es ernst!!! und du wirst die erfahrung machen, dass es dann andere leute auch ernst nehmen und sie es vl nicht ganz nachvollziehen können, aber viele verständnis zeigen können! schnapp dir deine familie, enge freunde, leute denen du vertraust, mach ihnen klar, dass du ernste probleme hast und ihre hilfe brauchst! denn das tust du! niemand kann für dich einschlafen, oft wirst du alleine in deinem bett liegen und alleine damit kämpfen müssen, aber ganz alleine musst du den weg mit sicherheit nicht gehen!
ich wünsch dir alles gute!!

Gefällt mir

24. Juni 2011 um 11:13

Mir hat ein Buch recht gut weitergeholfen
Es ist immer schwierig, als Laie irgendwelche Tipps zu geben. Ich ahtte auch lange große Schlafprobleme und mir hat ein Ratgeberbuch sehr gut helfen können.
Ein ehemals selbst von Schlafproblemen geplagter hat ein Buch aus der Praxis für die Praxis geschrieben. Für mich hat es viele neue Denkanstöße gegeben und ich habe meine Schlafstörungen wieder in den Griff bekommen. Wer mehr dazu erfahren möchte: http://www.endlich-gut-schlafen.com/gut-schlafen

Viel Glück und alles Gute!

Gefällt mir

1. Juli 2011 um 19:49

Oje
da kann ich mit dir mitfühlen. Ich leide auch unter Schlafstörungen, allerdings nicht so ausgeprägt wie bei dir. Mir hilft es (manchmal) Entspannungsmusik zu hören. Am "einschläfernsten" ist für mich "Sri Guru Gita". Das ist in Sanskrit und einer gleichbleibenden Melodie gesungen... Wunderbar zum Einschlafen.

Ich wünsche dir, alles, alles Gute!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir

12. August 2014 um 14:48

Besuchen www.weightlossmeds.biz
Ich benutze seit ein paar Wochen Zolpidem Schlafmittel .
Ich mochte sagen dass seit dem ich Zolpidem zu benutzen begonnen habe, bin ich anders geworden. Ich kann besser schlafen , ich bin nicht mehr so nervos. Alles geht in Ordnung bei mir. Die Pillen sind bei eine gut von mir bekannte Webseite zu finden( www.weightlossmeds.biz)
Ich kaufe hier schon sorglos .

Gefällt mir

18. August 2014 um 10:49

Das kenn ich auch nur nicht so herbe wie bei dir
Ich denke bei dir liegt die Ursache im Kopf das kenne ich auch wen ich abends im Bett liege kann ich auch nicht aufhören zu denken der ganze Tag spielt sich immer in meinem Kopf noch mal ab auch wenn der gar nicht so Stressig war Ich habe dann mal einen Tipp gekommen das Lavendel wohl gut sein sollte für Schlafstörungen und Nervosität sein soll, habe mir im Internet auf Tee-vita.de den Lavendel Tee(die haben eine sehr gute Qualität) bestellt und muss zu geben habe da auch erst mal ich so recht dran geglaubt das es mir helfen wird aber ich wollte nichts unversucht lassen, Tabletten kamen für mich aber nicht in Frage, bin jetzt auch froh das ich es mit Lavendel probiert habe ich komme viel mehr zu Ruhe merke auch im Bett das mein Kopf runterfährt Ich kann dir nicht zu 100% garantieren das es dir auch Hilft aber versuch es doch auch mal schaden wird es dir nicht.
Alles Gute für dich

Gefällt mir

22. Juni 2015 um 22:34
In Antwort auf tove_12363107

Das kenn ich auch nur nicht so herbe wie bei dir
Ich denke bei dir liegt die Ursache im Kopf das kenne ich auch wen ich abends im Bett liege kann ich auch nicht aufhören zu denken der ganze Tag spielt sich immer in meinem Kopf noch mal ab auch wenn der gar nicht so Stressig war Ich habe dann mal einen Tipp gekommen das Lavendel wohl gut sein sollte für Schlafstörungen und Nervosität sein soll, habe mir im Internet auf Tee-vita.de den Lavendel Tee(die haben eine sehr gute Qualität) bestellt und muss zu geben habe da auch erst mal ich so recht dran geglaubt das es mir helfen wird aber ich wollte nichts unversucht lassen, Tabletten kamen für mich aber nicht in Frage, bin jetzt auch froh das ich es mit Lavendel probiert habe ich komme viel mehr zu Ruhe merke auch im Bett das mein Kopf runterfährt Ich kann dir nicht zu 100% garantieren das es dir auch Hilft aber versuch es doch auch mal schaden wird es dir nicht.
Alles Gute für dich

Ich bin auch
ein Fan von Tee-vita.de geworden. Bei uns kommt kein Beutel Tee mehr ins Haus. Die Teesorten egal was ich schon ausprobiert habe waren alle frisch. Man schmeckt die frische der Kräuter richtig raus.

Gefällt mir

7. Oktober 2016 um 11:06

Zopiclon aus www.meds-drugstore.com
Ich leide auch an extreme Schlafstörungen und nehme Zopiclon. Bei mir wirkt schon eine halbe Tablette, was ein Vorteil ist, weil sich eine halbe schneller abbaut als eine ganze Tablette.
Manchmal kann ich schon deshalb besser einschlafen, weil ich denke, dass ich notfalls ein Zopiclon nehmen kann, und dann ist es manchmal gar nicht mehr nötig. Diese Wirkung ist mir die liebste
Abhängig im Sinn von süchtig macht Zopiclon nicht. Nur wenn Du es ständig nimmst, verlernt Dein Körper, sich selbst um den Schlaf zu kümmern, und Dein Schlafproblem ist dann größer als vorher.
Zurzeit kaufe ich rezeptfrei Zimovane (Zopiclon) nur online.

2 LikesGefällt mir