Forum / Fit & Gesund

Schlafstörungen

14. April 2005 um 23:20 Letzte Antwort: 18. April 2005 um 14:05

Ich leide schon sehr lange an Ein- und Durchschlafstörungen, ich weiss schon gar nicht mehr wie es ist, richtig wach zu sein.

Schlaftabletten möchte ich nicht nehmen, eigentlich lehne ich sie grundsätzlich ab. Wenn ich Baldrian nehme, bin ich am nächsten Tag nicht mehr zu gebrauchen.

Hat jemand irgend ein persönlich Hausrezept, das hilft?

Mehr lesen

15. April 2005 um 15:12

Naturrezepte
Hallo,
versuch es doch mal mit Klosterfrau Melissengeist. Nicht nur vor dem Schlafengehen, sondern einfach eine kleine Menge 3 mal pro Tag. Es beruhigt das vegetative Nervensystem.
Ansonsten Schüßler Salze, hier Magnesium Phosporicum D 6. Drei mal pro Tag eine Tablette im Mund zergehen lassen. Entspannt die gesamte Muskulatur. In der Apotheke gibt es dazu von DHU auch eine kostenlose Broschüre. Schlaf schön ) Zykade

Gefällt mir

15. April 2005 um 16:12

Nachtrag
Wie sieht denn überhaupt dein Tag aus? Hast du dort Hektik, Streß, Sorgen? Es kann auch sein, daß das Problem dort liegt und die hier vielleicht etwas ändern muß. Sport ist immer hilfreich. Baut Frust ab, macht gute Laune und fördert auch den Schlaf. Oder auch autogenes Training. Abends nicht mehr so viel essen, oder vielleicht ein Spaziergang vorm Zubettgehen? Gruß Zykade

Gefällt mir

17. April 2005 um 23:12
In Antwort auf

Naturrezepte
Hallo,
versuch es doch mal mit Klosterfrau Melissengeist. Nicht nur vor dem Schlafengehen, sondern einfach eine kleine Menge 3 mal pro Tag. Es beruhigt das vegetative Nervensystem.
Ansonsten Schüßler Salze, hier Magnesium Phosporicum D 6. Drei mal pro Tag eine Tablette im Mund zergehen lassen. Entspannt die gesamte Muskulatur. In der Apotheke gibt es dazu von DHU auch eine kostenlose Broschüre. Schlaf schön ) Zykade

Hi
mein arzt gab mir folgende tipps:

- nach 18 uhr nix mehr essen, sondern nur noch trinken
- 30 min vor dem schlagen gehen ein wenig raus und spazieren gehen
- vor dem einschlafen ein glas kaltes wasser trinken
- 2 stunden vor dem zu bett gehen kein tv mehr und auch kein lesen,denn beides verhindert die aufarbeitung der probleme im schlaf, da man im tv gesehenes und im buch gelesenes mit in den traum einbaut und das macht keinen sinn
- bett aus holz und ohne lakierungen- vor allem auf matratze und rost achten

so, das wärs. kannst ja ein paar dinge testen, keine ahnung, ob es hilft. ich bin noch in der testpahse

lg,
maria

Gefällt mir

18. April 2005 um 8:04

Schlafstörung
Ich habe von meinem Hausarzt Johanniskraut-Kapseln empfohlen bekommen, da ich immer hyper agil bin. Haben auch gar nicht schlecht gewirkt. Leider bin ich Sonnenanbeter, und das passt mit Johanniskraut nicht zusammen.
Gruss

Gefällt mir

18. April 2005 um 14:03

Matratze
Das könnte ich mal versuchen. Ich hatte früher immer normale Matratzen und habe dann auf eine Federkern gewechselt. Na ja, ich schlief eigentlich sehr gut. Ob es nun an der Matratze liegt oder einfach an psychischem Stress, das muss ich noch ausprobieren. Danke für den Tipp.

Gefällt mir

18. April 2005 um 14:05
In Antwort auf

Hi
mein arzt gab mir folgende tipps:

- nach 18 uhr nix mehr essen, sondern nur noch trinken
- 30 min vor dem schlagen gehen ein wenig raus und spazieren gehen
- vor dem einschlafen ein glas kaltes wasser trinken
- 2 stunden vor dem zu bett gehen kein tv mehr und auch kein lesen,denn beides verhindert die aufarbeitung der probleme im schlaf, da man im tv gesehenes und im buch gelesenes mit in den traum einbaut und das macht keinen sinn
- bett aus holz und ohne lakierungen- vor allem auf matratze und rost achten

so, das wärs. kannst ja ein paar dinge testen, keine ahnung, ob es hilft. ich bin noch in der testpahse

lg,
maria

Danke
Vielen Dank für Eure Tipps. Hab schon psychischen Stress und da ich arbeitslos bin auch unregelmässige Tagesstrukturen. Von daher kann das viel ausmachen.

Aber ich werd mir Eure Tipps mal zu Herzen nehmen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers