Home / Forum / Fit & Gesund / Schlaflos

Schlaflos

13. Dezember 2007 um 2:32

Oh man, jetzt schaut Euch das an, es ist halb 3 und ich bin noch immer wach. Hab nächste Woche eine wichtige Prüfung und ich kriege es einfach nicht gebacken mich hinzusetzen und zu lernen. Mir spuken alle möglichen Gedanken durch den Kopf, die mich abhalten.
Mit dem Essen klappt es auch nicht. Entweder esse ich nix, oder ich k* es aus, oder ich fresse (wie heute).
Fühle mich schrecklich, ungeliebt und allein. Niemand da der mich in den Arm nimmt. Alle denken ich bin fröhlich und es ist alles ok.
Aber nix ist ok., ich könnte schreien und heulen...

Mehr lesen

14. Dezember 2007 um 23:22

...
Dein Text hätte auch glatt von mir sein können. Muss mich ab Januar endlich hinsetzen und mit lernen anfangen. Hab im Juni meine Abschlussprüfungen. Kann mich aber absolut nich darauf konzentrieren. Das einzige was mir durch den Kopf geht is essen, was und wieviel und wie werd ich es wieder los und das alles. Hab auch noch keinen Plan wie ich das auf die Reihe kriegen soll.
Essen is bei mir auch die reinste Katastrophe, entweder nix oder ausk** .
Wenn ich mit andern zusammen bin bin ich auch eher immer etwas fröhlich obwohl es mir eigentlcih total dreckig geht.
Wie lange hast du deine Es schon und welche? Auch Bulimie?
Kenn das Gefühl von allein sein nur allzu gut.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 3:58

Danke für Euer Mitgefühl!

@pussy169:
Du hast im Juni Prüfung und fängst im Januar an? Du Glückliche!
Abschlussprüfung heißt viel Lernstoff, ich weiß, aber ich kann mich erst immer auf den letzten Drücker richtig konzentrieren.
Ich hatte nun 2 Monate zur Vorbereitung und wann hab ich mit Lernen begonnen?
Gestern, 1 WOCHE vor der Prüfung!!! Oh man!
(kriegs einfach nicht geändert)

Hmm, weiß nicht wie ich meine Essstörung beschreiben soll. Ist nicht so klassisch und extrem wie bei anderen. Ab und an esse ich 1-2 Tage nix, wenn ich meiner Meinung nach zu viel esse muss ich es manchmal loswerden. Richtige FA (mit riesen Mengen) hab ich nicht, es ist nur dass ich mich oft nicht beherrschen kann wenig zu essen. Mache auch sehr viel Sport, zähle Kalorien, esse absolut fett-und kalorienarm, habe ausnahmslos nach jeder Mahlzeit ein schlechtes Gewissen. Wiege mich täglich, überprüfe mein Spiegelbild regelmäßig auf Veränderungen.
Normal ist mein Verhalten sicherlich nicht, gestört halt. Aber so krass ist es bei mir ja nicht. Bin ng. Kann weder sagen dass ich magersüchtig, noch dass ich Bulimikerin bin.

@coranya:
Dir geht es echt wie mir, herzliches Beileid.
Was für Prüfungen? Pharmazie, Staatsexamen (mündlich)Es ist die letzte Prüfung meines Studiums und trotzdem kriege ich den A* nicht hoch. Aber nicht weil ich faul wäre, nein, sondern weil ich Angst vor dem Versagen habe, wie armselig! (und paradox widersprüchlich, ich weiß)

Grüße Euch jedenfalls ganz herzlich, tut gut nicht allein zu sein.
Alles Liebe crazycoconut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 23:59

Hey coranya,
nun muss ich Dich aber auch mal ganz lieb drücken. Du hast mich wirklich sehr getröstet und dabei geht es Dir selber so mies.
Ich drücke Dir ganz doll die Daumen für Dein Abi (Du schaffst das). Ich mache mir jetzt den Feind zum Freund und nutze die schlaflose Nacht zum Lernen, danach kann ich dann wenigstens ohne Gewissensbisse bis Mittags schlafen.

Sei herzlich gegrüßt
crazycoconut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2007 um 14:59

Oh mann ...
ich weiß wie du dich fühlst, der text könnte ebenso von mir sein. ich habe nächste woche auch zwei wichtige prüfungen und auch noch nichts gelernt - ich kann einfach nicht. durch das ständige hungern bekomm ich dann doch einmal hunger, dann fresse ich in mich hinein und geh wieder kotzen und trotzdem habe ich ein schlechtes gefühl dass ich doch was gegessen habe ... also mir geht es gleich und wenn du reden willst kannst du mir auch eine PM schicken (:
alles gute, jojo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2007 um 15:36

Ja
das mit den leidigen Prüfungen. Das Gewicht kann man nach dem Abschluss noch verändern. Die Noten nicht. Hab mit meinen Konzentrationsschwierigkeiten meine erste Klausur auch voll verhauen. Muss dazu sagen, dass ich ne 2te Lehre angefangen hab und die in 2 Jahren durchziehen will.
Esse jetzt vor den Klausuren etwas, damit das Gehirn auch mal was abbekommt außer Koffein
Man sollte sich jemandem anvertrauen. Auch wenn man dankt es ist nur jetzt im Moment scheiße und hinterher gehts wieder. Das is Quatsch. Wenn man sich deswegen Stress macht und es sich nachteilig auswirkt, ist das ein Problem.
Die Eltern wollen eigentlich immer, das es einem gut geht. Selbst in nem Streit.
Man muss es ihnen nur sagen, das man Angst und Sorgen hat. Dann verstehen sie meist auch, warum man Unausstehlich und gefrustet ist und es die "Falschen" trifft. Die Familie ist alles was man im Leben brauch und die auch bedingungslos zu einem hält. Egal ob man mal gescheitert ist oder einfach nur schwach.

Denk dran, sie wollen das du glücklich bist und in deinem Leben zurecht findest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2007 um 19:36

Hi coranya,
Nee, bin in keiner Therapie, war auch noch nie und überhaupt weiß niemand von meinen krankhaften Gedanken ums Essen.
Also, theoretisch essgestört bin ich schon sehr lange (ca. 14 Jahre, aber ich lebe es nicht so richtig aus.
Heißt: Meine Gedanken kreisen ständig ums Essen, hab nach jeder Mahlzeit ein schlechtes Gewissen. Esse sehr fett- und kalorienarm,wiege mich häufig, mache sehr viel Sport, beobachte mein Spiegelbild sehr genau etc.(bin ng)
Aber: Um richtig magersüchtig zu sein bin ich viel zu verfressen. Als bulimisch würde ich mich auch nicht bezeichnen, mutwilliges Erbrechen in all den Jahren kann man bei mir an einer Hand abzählen.
Habe viell eine "harmlose"??? Form von Essstörung.
Wie sieht es denn bei Dir aus?
Lieben Gruß
crazycoconut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper