Home / Forum / Fit & Gesund / Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion

22. November 2017 um 9:01

Guten Morgen Mädels / gofeminin-User,

ich habe mich gerade bei gofeminin registriert, weil mich ein Thema schon lange ziemlich beschäftigt und ich gerne Eure Erfahrungen oder Meinungen hierzu lesen würde, evtl. bringt mich das bei meinem Problem weiter.

Zwar geht es um das Thema Hormonhaushalt und im Sommer hat mein Hausarzt anhand der von mir geschilderten Beschwerden sowie ausgehend vom Bluttest eine latente Schilddrüsenunterfunktion (nachfolgend durch SDU abgekürzt) festgestellt. Nachdem ich circa 1,5 Monate Jod-Tabletten genommen habe, was zu keinerlei Verbesserungen im Hinblick auf meine Beschwerden geführt hat, hat er mir Thyronajod 50 mg verschrieben. Diese nehme ich nun seit Mitte September und die meisten Anzeichen bzw. Probleme sind tatsächlich verschwunden, im Einzelnen: wenn ich früher ständig müde und antriebslos war und den ganzen Tag durchschlafen konnte, bin ich wieder voller Energie und fühle mich nicht mehr abgeschlagen. Auch die ständigen Kopfschmerzen und die Konzentrationsschwäche sind weg. So weit so gut...

Das größte Problem, was ich seit Ende letzten Jahres allerdings habe und was mich leider immer noch verrückt macht ist die Gewichtszunahme. Innerhalb eines Jahres habe ich knapp 13 kg zugenommen (Sommer 2016 wog ich noch 57 kg), was ich natürlich auf die SDU zurückführe. Das Erstaunliche dabei ist für mich, dass ich trotz der Behandlung mit Thyronajod weiterhin an Gewicht zunehme. Vor circa 1,5 Monaten habe ich wieder meine Blutwerte testen lassen und mein Arzt sagte meine Werte wären jetzt wieder im Normalbereich, die Tabletten soll ich allerdings noch weiternehmen, bis die alle sind (ich bin gerade bei der letzten Blisterpackung, das werde die Hormone noch circa 25 Tage nehmen, weitere Medikamente hat er mir nicht verschrieben). Was mich wundert: in diesen 1,5 Monaten, wo meine Schilddrüse sich wieder stabilisiert hat, habe ich weitere 2,5 kg zugenommen und weiß einfach nicht, womit das zusammenhängen könnte und wie ich die Gewichtszunahme überhaupt stoppen kann.

Kurz zu meinem Ernährungsverhalten & Co.: ich arbeite im Büro, das heißt übe eine sitzende Tätigkeit aus, allerdings war schon immer so. Dabei gehe ich seit Jahren 5-6 Mal ins Studio (mache teilweise Krafttraining, aber auch Cardio oder gehe Laufen etc.), meine Ernährung ist auch total in Ordnung, ernähre mich schon seit Jahren eiweißreich, Süßes nur 1x die Woche und auch ohne, dass ich aus allen Nähten platze, ihr wisst schon

Ist jemand mit einem ähnlichen Problem konfrontiert worden und kann mir berichten, wie es war und was man da machen kann?

Wäre Euch für Eure Berichte sehr dankbar, da ich langsam verzweifle und mich diese lästigen kg's wirklich irre machen (kennt ihr ja, man fühlt sich ständig schwer und "angeschwollen" und viele Kleidungsstücke passen nicht mehr und so weiter).

Wünsche Euch noch nen schönen Tag!

Liebe Grüße
Regina

Mehr lesen