Forum / Fit & Gesund

Schilddrüsenunterfunktion-aufklärun...

Letzte Nachricht: 8. Januar 2011 um 23:48
L
luna_11861638
01.01.11 um 17:10

hallo,ich habe eine tendenz zur schilddrüsenunterfunktion und es wird jedes jahr schlimmer mit den blutwerten. nun soll ich wieder zum schilddrüsendoktor laufen und schauen, ob es nun so weit ist und es eine wirkliche unterfunktion ist.

Meine Frage: Heißt unterfunktion, dass der stoffwechsel langsam arbeitet? Kriege ich dann medikamente , von denen ich eher zunehme oder abnehme? ich hab mal gehört, dass man bei einer sache mit der schilddrüse durch medikamente gewichsschwankungen kriegen kann..wie ist dsa bei einer Unterfunktion?

Danke und LG

Mehr lesen

O
oriana_891670
05.01.11 um 12:14

Unterfunktion: Körper läuft auf Sparflamme
Hallo Nalinchen,

wie sind denn Deine Werte? Wurde bei Dir nur der TSH-Wert bestimmt? Sollte dies so sein, liegt die neue Obergrenze (zur Unterfunktion) laborunabhängig (egal, was als Referenzbereich angegeben ist) bei 2,5. Bei Symptomen behandeln gute Ärzte bereits ab einem TSH von 2,0.

Nun zu Deinen Fragen:

Bei einer Unterfunktion läuft der ganze Körper auf Sparflamme, nicht nur der Stoffwechsel, aber der auch. Viele Patienten nehmen dadurch an Gewicht zu oder können einfach nicht mehr abnehmen. Es gibt auch Ausnahmen. Das ist aber nur das geringste Übel. Läuft der Körper lange Zeit auf Sparflamme, kann das auch andere Organe negativ beeinträchtigen, oder wie bei mir: Das ganze Hormonsystem stören.

Bei einer Unterfunktion wird der Arzt Dir Schilddrüsenhormon (z. B. L-Thyroxin) verordnen, was mit einer sehr geringen Dosierung angefangen werden sollte. Mit diesem Schilddrüsenhormon wird lediglich das fehlende, von Deiner Schilddrüse (SD) nicht mehr hergestellte Schilddrüsenhormon ergänzt. Damit ist es auch wieder möglich, abzunehmen. Trotzdem muss man auf richtige Ernährung achten.

Was meint denn der Arzt mit Tendenz zur Unterfunktion? Entweder man hat eine Unterfunktion oder nicht. Bei einer solchen Aussage würde ich schleunigst einen anderen Arzt aufsuchen, denn je eher man die Unterfunktion behandelt, um so weniger Probleme bekommt man! Wichtig ist dabei, dass der Arzt die Ursache der Unterfunktion herausfindet (z. B. eine Autoimmunerkrankung der SD).

Ich empfehle Dir dringend, einen Facharzt aufzusuchen (Endokrinologe, Nuklearmediziner).

Wenn Du nun noch Fragen hast, versuche ich gerne, Dir diese zu beantworten. Und: Bitte nicht mit Jod herumexperimentieren. Das kann böse nach hinten losgehen!

Viele liebe Grüße
CatlynS

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lilias_12292106
08.01.11 um 23:48

"schilddrüsenunterfunktion-aufkläru...
hi also ich hatte auch das pech und bei mir wurde es gleich festgestellt das ich eine unterfunktion habe seitdem muss ich tabletten nehmen die den stoffwechsel wieder stabilisieren also ich hab von den tabletten mal zu und ab genommen also im wechsel das war aber nnur so lange bis ich auf die tabletten eingestellt war ja und seitdem muss ich alle 3 monate zur blutkontrolle. lg bite

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers