Home / Forum / Fit & Gesund / Scheidenpilz zum 100 000 Mal ...

Scheidenpilz zum 100 000 Mal ...

10. März 2010 um 15:43

Hallo, ich bin ganz neu im Forum.

Wie ich sehe gibt es schon etliche Diskussionen über Probleme mit (immer wiederkehrenden) Vaginalpilzen, trotzdem habe ich mich entschieden eine weitere zu starten.

Es kann doch nicht sein, dass ein so extrem weit verbreitetes Problem nicht zu bekämpfen ist ! Leben die meisten Frauen irgendwann "einfach" damit ?

Ich selbst kämpfe auch immer wieder mit Pilzen. Sie kommen immer wieder (waren nie ganz weg?) und ich habe aktuell seit einigen Wochen akute Beschwerden. Ich habe auch vieles hinter mir dass brauche ich euch nicht zu erzählen... Eine Menge Fa Besuche, Cremes, Zäpfchen, Sitzbäder, Knoblauch, Impfung, Joghurt, etc etc etc ...

Ich suche Mitstreiterinnen im Kampf gegen den Pilz ! Hört sich komisch an, meine ich aber wirklich so. Ich höre mir gerne eure Meinungen an, will mit euch diskutieren und meine Erfahrungen beitragen.

Ich bin auf diesem Stand: Mein Partner und ich schmieren KadeFungin (ich 3 Mal täglich/ er abends), die Vaginalzäpfchen habe ich drei Nächte hintereinander verwendet. Sollte der Pilz nicht gehen, was ich leider befürchte steht der nächste Fa Besuch an. Ich lasse diesmal nicht locker!

Sorry jetzt habe ich doch einen halben Roman geschrieben

Mehr lesen

11. März 2010 um 15:13

Ich helfe dir
Geh mal auf meinen Blog
Ich erlöse euch von Scheidenpilzen!

Ich hoffe es hilft dir, ich kannte es gut genug =(

danach Therapier mit Vagiflor auch wenn mein Wundermittel die Schleimhäute nicht kaputt macht.

7 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 14:53

Octenisept
Liebe pink, das hört sich ja gut an sage ich mal vorsichtig.
Ich ziehe mittlerweile so gut wie jeden Tipp in Betracht. (Habe mir schließlich auch schon Knoblauchzehen...ihr wisst schon)

Dieses Wochenende muss ich noch mein KadeFungin zu Ende benutzen (das soll jetzt nicht negativ klingen, aber wieso sollte es jetzt helfen? Ich habe es schon etliche Male damit versucht - fragt mich nicht wieso ich es nochmal damit probiere!)
Ist der Pilz nächste Woche noch da, kann ich gleich meine Fa auf dein Octenisept ansprechen - möchte dies nämlich vorher tun.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2010 um 17:28
In Antwort auf echsa

Octenisept
Liebe pink, das hört sich ja gut an sage ich mal vorsichtig.
Ich ziehe mittlerweile so gut wie jeden Tipp in Betracht. (Habe mir schließlich auch schon Knoblauchzehen...ihr wisst schon)

Dieses Wochenende muss ich noch mein KadeFungin zu Ende benutzen (das soll jetzt nicht negativ klingen, aber wieso sollte es jetzt helfen? Ich habe es schon etliche Male damit versucht - fragt mich nicht wieso ich es nochmal damit probiere!)
Ist der Pilz nächste Woche noch da, kann ich gleich meine Fa auf dein Octenisept ansprechen - möchte dies nämlich vorher tun.

Octenisept
Okay ich kann dir nur sagen es hat mir super geholfen! Die Zäpfchen und Cremes haben bei mir gar nicht mehr geholfen. Kannst ja mal googeln: Octenisept Vaginaltherapeutikum.
Und sehr gut ist auch Multi gyn acti gel! Es lindert sofort alle beschwerden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2010 um 9:48

"lacto bazillen"
... oder so ähnlich hieß das was mein FA mir gegeben hat. Ich habe zuerst vaginaltabletten mit Milchsäure (die ja von natur aus in der scheide vor Infekten schützen soll) bekommen und dann z.T. zeitgleich Zäpfchen mit dem Bakterium, das die Milchsäure produziert.
Das war eine ziemlich heftige Therapie. Die Milchsäure läuft nämlich aus der Scheide wieder raus und reizt recht doll.
Danach war ich aber eine ganze Zeit beschwerdefre (naja nachdem die gereizte Schleimhaut wieder "verheilt" war)
Jetzt habe ich aber leider schon wieder einen Pilz. Ich bin ein paar Monate von verschohn geblieben. Aber ob sich der ganze Kram wirklich lohn, weiß ich auch noch nicht. Immerhin tat es schon recht doll weh, sich die Vaginalschleimhaut so "wegätzen" zu lassen.
Ich werde wohl noch mal mit meinem FA über die Therapie reden und bald meine Pille (die ja den Pilz begünstigt) gegen die Gynefix eintauschen

Fazit: Wer ständig probleme mit dem Pilz hat und wohl auch schon eine "geschädigte" Scheidenflora, der sollte es mal mit Milchsäure probieren. (aber nicht diese Waschlotione, die sind nur teuer und bringen fast nix, weil man es ja eh sofort wieder abwäscht)
Im Großen und Ganzen ist man (mit Glück) einige zeit Beschwerdefrei nach dieser eher unangenehmen Therapie. Leider hilft es natürlich nicht ewig. Ich denke man muss einfach von zeit zu zeit das ganze auffrische, evtl auch durch eine abgemilderte Therapie. (halt wie eine Impfung oder so...)

Ich hoffe damit kann ich jemandem helfe.
Bei Fragen könnt ihr mir auch gerne eine Nachricht schicken.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2010 um 20:38

Unangenehme Sache
Ich habe seit dem mein FA mir ne neue Pille verschrieben hat auch solche Probleme mit so nen doofen Pilz (candida)...
Seit August09
Jeden Zyklus kam er wieder und ging manchmal nichtmal mit behandeln weg...

Bin schon bald am verzweifeln weil es echt sehr unangenehm ist. Hab schon viele Behandlungsmethoden durch und jetzt probier ich noch ein letztes mal mit Tabletten und wenn er dann wieder kommt dann denk ich über so ne Impfung nach...
Übrigends hatte ich dann im Dezember09 wieder meine vorherige Pille genommen (mit der nie Probleme gehabt) und trotzdem kam der Pilz im Januar10 wieder
Nun habe ich seit Anfang März komplett die Pille abgesetzt und jetzt hoffe ich echt auf Besserung!!
In meiner Apotheke meinen se, das viele Frauen darunter leiden.
Leider nützt mir das nicht viel aber schonmal irgendwie beruhigend das ich damit nicht alleine bin ...
Ich denke das in meinen Fall die Flora schon so extrem zerstört ist, das die Pilze es umso leichter haben sich einzunisten...
Vorallem wird der Pilz ja durch "Stress, Schokolade,übertriebene Hygiene" uvm begünstigt, deswegen ist es denk ich umso schwieriger ihn komplett zu besiegen. Ach ich weiß ja auch bald nimmer weiter

So nun hab ich euch auch nen riesen Text geschrieben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 11:08

Danke,
für eure Antworten und Meinungen! Ja es ist irgendwie traurig aber auch beruhigend zu wissen dass man nicht allein dasteht mit diesem Problem. Das KadeFungin hat den Pilz bei mir leider nicht beseitigt

Meine Sprechstundenhilfe bei der Fa hat mir davon abgeraten mich mit Octenisept selbst zu behandeln, sie meinte dazu es wäre ein Desinfektionsmittel welches sie auch in ihrer Praxis verwenden (z.B. bei Blutabnahme - also auf der Haut). Es wäre nicht so gut, das in der Scheide anzuwenden.. das ist jetzt natürlich ihre Meinung und vielleicht hole ich mir nochmal die Meinung direkt von meiner Fa oder anderswo.

Jetzt soll ich allerdings, da ich nur noch Ausfluss habe und kein jucken, keine Rötung oder Schwellung mehr mit Milchsäure (Vagiflor oder Vagisan) behandeln. Wo wir wieder bei diesem Thema wären.

Ich weiss nicht, ob das der richtige Weg ist weil ich immer dachte man muss den Pilz erst ganz los haben um die Scheidenflora dann wieder aufzubauen mit Milchsäure und ich habe ja nicht das Gefühl dass er weg ist.

Ausserdem habe ich in einem Naturheilkundebuch gelesen, dass bei Pilzen die Pflanze Sonnenhut helfen soll. Ich habe mir also aus der Apotheke Esberitox geholt, ein pflanzliches Arzneimittel, davon werde ich 3 mal 2 Tabletten / Tag zusätzlich einnehmen. Man kann es bei verscheidenen Krankheiten einnehmen, stärkt sozusagen die Immunabwehr.

So, das wars erst mal wieder. Die Milchsäurebehandlung wird wohl eine ganze Weile dauern, weil ich die Zäpfchen nur zwei Mal pro Woche einführen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 10:34

Hallo Happy,
ich bin dankbar für jeden Hinweis, das mal vorneweg. Nachdem ich allerdings den Preis für dieses Good Feeling Power gesehen habe, ist mir das "good feeling" vergangen! Als Preisangabe standen auf der Seite 74,50 EUR für 30 gramm Pulver!
Für den Preis müsste es ja wirklich ein Wundermittel sein! Du trinkst es jeden tag? - bist du reich?
Was mich stutzig macht an diesem Produkt ist auch dass es gegen so viele verschiedene Leiden helfen soll und auch noch Shampoo, Tagescreme etc. angeboten werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 10:35

Fehler,
du hast ja nur gesagt du trinkst es regelmäßig - sorry mein Fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 15:00
In Antwort auf echsa

Danke,
für eure Antworten und Meinungen! Ja es ist irgendwie traurig aber auch beruhigend zu wissen dass man nicht allein dasteht mit diesem Problem. Das KadeFungin hat den Pilz bei mir leider nicht beseitigt

Meine Sprechstundenhilfe bei der Fa hat mir davon abgeraten mich mit Octenisept selbst zu behandeln, sie meinte dazu es wäre ein Desinfektionsmittel welches sie auch in ihrer Praxis verwenden (z.B. bei Blutabnahme - also auf der Haut). Es wäre nicht so gut, das in der Scheide anzuwenden.. das ist jetzt natürlich ihre Meinung und vielleicht hole ich mir nochmal die Meinung direkt von meiner Fa oder anderswo.

Jetzt soll ich allerdings, da ich nur noch Ausfluss habe und kein jucken, keine Rötung oder Schwellung mehr mit Milchsäure (Vagiflor oder Vagisan) behandeln. Wo wir wieder bei diesem Thema wären.

Ich weiss nicht, ob das der richtige Weg ist weil ich immer dachte man muss den Pilz erst ganz los haben um die Scheidenflora dann wieder aufzubauen mit Milchsäure und ich habe ja nicht das Gefühl dass er weg ist.

Ausserdem habe ich in einem Naturheilkundebuch gelesen, dass bei Pilzen die Pflanze Sonnenhut helfen soll. Ich habe mir also aus der Apotheke Esberitox geholt, ein pflanzliches Arzneimittel, davon werde ich 3 mal 2 Tabletten / Tag zusätzlich einnehmen. Man kann es bei verscheidenen Krankheiten einnehmen, stärkt sozusagen die Immunabwehr.

So, das wars erst mal wieder. Die Milchsäurebehandlung wird wohl eine ganze Weile dauern, weil ich die Zäpfchen nur zwei Mal pro Woche einführen soll.

Milchsäurebakterien
Hallo Echsa!

Die Milchsäurebakterien Vagiflor oder Vagisan kannst du unbedenklich anwenden. Ist ja zum Aufbau gedacht und somit unterstützen die Milchsäurebakterien die Bekämpfung vom Pilz... Ich habe momentan "Eubiolac Verla" diese kann man bei Raumtemperatur aufbewahren... Glaube die Vagiflor musste man kühl lagern...

Du meintest das du kein Jucken usw mehr merkst, sondern nur noch Ausfluss?! Dann scheint es so als hättest du den Pilz estmal besiegt oder???

Dieses pflanzliche Arzneimittel Esberitox ist ja für alles mögliche, das habe ich z.B. mal bei Erkältung genommen...
Ich nehme zum Aufbau des Immunsystems Langzeitkapseln von "Prima Vital" Vita Vitamin C+Zink. Aber bin echt skeptisch ob das ganze überhaupt was hilft??
Man soll ja immer positiv denken aber wenn man zum bestimmt 10ten mal so nen Pilz hat, dann hat man irgendwann keine Hoffnung auf Heilung...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 18:29

Liebe schnack87,
wir dürfen nicht aufgeben! Das muss ich hier schon mal sagen, solange ich selbst nicht grade am verzweifeln bin...
Ich denke du hast Recht, ein Mittel zum Aufbau wie Vagiflor kann auf jeden Fall nicht schaden, auch wenn der Pilz noch nicht (komplett) weg ist.
Ich muss sagen ich nehme es jetzt immer brav am Abend im Bett und am Morgen läuft es "schön" an den Beinen entlang richtung Freiheit... zu mindest ein Teil. Über Nacht kann es also gut wirken.
Ich denke leider nicht, auch wenn ich derzeit keinen Juckreiz o.ä. habe, dass der Pilz weg ist. Weil einfach mein Ausfluss nicht normal ist. Riecht zu sehr, zu bröckelig, das ganze eklige Zeug was er eigentlich nicht sein sollte.
Vielleicht aber, habe ich den Pilz etwas in die Enge getrieben... und werde natürlich auf jeden Fall meine Behandlung beenden.
Die Hoffnung stirbt zuletzt, Mädels! Wir sind eine riesige Spezies - wir lassen uns doch nicht von einem Schädling in die Knie zwingen!!! Immer dieser sche**** Optimismus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 18:38

Zwei Mal hintereinander,
auf den selben Beitrag zu antworten ist total doof, leider vergesse ich so oft etwas.... nur ganz kurz noch: an pflanzlichen Mitteln wie Esberitox zweifele ich auch immer wieder, man darf ja auch hadern, muss nicht alles glauben. Genauso wissen wir Betroffenen dass nicht jedes medizinische Mittel hilft.... Es weckt alles immer wieder Hoffnung auf Heilung.
Und ich wollte noch mal sagen die Frage von mir an Happy: "Bist du reich?" war wohl etwas blöde sorry - so plump bin ich eigentlich nicht.
So, jetzt aber Schluss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2010 um 14:27

Ich habe,
trotz dem Pilz Sex. Cunilingus fällt leider aus , aber ganz auf Verkehr zu verzichten, das will und kann ich nicht. Mein Liebling muss eben auch immer wieder mitbehandeln... (wegen Ping Pong Effekt) Er hatte bis jetzt noch keine Beschwerden, aber man sagt ja oft dass Männer auch nur Überträger sein können und selbst garnichts merken...
Kann ich mir schon vorstellen, dass man eine Veranlagung hat eher einen Pilz zu bekommen als andere, in meiner engeren Familie hatte auch schon jede Frau einen, allerdings gingen sie wieder weg bei denen...
Mein derzeitiger Stand: Durch Vagiflor und mein pflanzliches Mittelchen zum einnehmen, hat sich nichts verändert - der Pilz ist immernoch präsent. Jetzt kommt die Periode und dann klingel ich wieder bei der Fa durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 22:45
In Antwort auf echsa

Ich habe,
trotz dem Pilz Sex. Cunilingus fällt leider aus , aber ganz auf Verkehr zu verzichten, das will und kann ich nicht. Mein Liebling muss eben auch immer wieder mitbehandeln... (wegen Ping Pong Effekt) Er hatte bis jetzt noch keine Beschwerden, aber man sagt ja oft dass Männer auch nur Überträger sein können und selbst garnichts merken...
Kann ich mir schon vorstellen, dass man eine Veranlagung hat eher einen Pilz zu bekommen als andere, in meiner engeren Familie hatte auch schon jede Frau einen, allerdings gingen sie wieder weg bei denen...
Mein derzeitiger Stand: Durch Vagiflor und mein pflanzliches Mittelchen zum einnehmen, hat sich nichts verändert - der Pilz ist immernoch präsent. Jetzt kommt die Periode und dann klingel ich wieder bei der Fa durch

Fight the funghi
... Wir Frauen im Kampf gegen den Pilz...ist schone nerichtig blöde Geschichte. Aber gut zu wissen, dass euch auch so geht und gut ist auch, dass es solche Foren, wie diese gibt.

Mein Freund ist auch so herrlich und meint, dass wenn er bei sich nichts merkt (brennen, jucken o.ä.) dann müsste er sich auch nicht behandeln. Finde ich total daneben. Ihr habt schon recht, dass es zu diesem "super ping-pong-Effekt" kommen kann. Habe es jetzt leider so erlebt.

Jetzt noch eine andere Frage. Mein FA hat mit mir gemeckert, dass ich, wenn ich meine Tage habe, meistens Tampons benutze. Die sollen laut seiner Aussage Pilzinfektionen begünstigen. Was meint ihr dazu??

Bei mir hat ales irgendwann mal mit nem Antibiotikum angefangen. Leider habe ich dann ab und an wieder mit diesem nicht gerade angenehmen Thema zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2010 um 16:44

Das kenn ich auch
ich hab genau das selbe problem mit diesen gott ver****ten pilz
zum 6 mal nehm ich jetzt kadefungin 6 und mein freund kadefungin 3. das heist 6 tage lang immer abends so en zäpfchen und 4 mal am tag cremen und mein freund muss auch viermal cremen. vlt kommt es bei dir immer wieder weil er nur einmal cremt und du nur dreitage lang die zäpfchen nimmst ? nur ne vermutung aber es könnte ja sein das man des länger behandeln muss
ich bin echt fertig mit der welt die beziehung leidet schrecklich unter diesem pilz und ich bin echt für alles offen was da noch helfen könnte
mal ne frage dieses Octenisept brennt das net höllisch weil die schleimhäute ja eh schon wund sind von bem pilz??
wenn es das nicht tut dann werd ichs auf jeden fall probieren

viele liebe grüße steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2010 um 16:56

Hallo hasi,
ich weiss ich hab den Thread eröffnet und ich verzweifle auch ständig an diesem fiesen Pilz. In den letzten Wochen bin ich leider psychisch so abgesackt, dass ich mich um den Pilz garnicht kümmern kann.
Ich kann einfach sagen dass ich schwere Depressionen habe, hier weiss ja keiner wer ich bin, aber das gehört nicht hierher!
Wenn man Probleme hat sich zu waschen oder seine Zähne zu putzen, denkt man kaum an eine vorhandene Pilzinfektion.
Ich habe auf jeden Fall die Creme vom Kade Fungin immer bis sie leer war genommen, nicht nur so lange wie ich auch Zäpfchen hatte.
Das Octenisept habe ich mir ehrlich gesagt auf jeden Fall auch aufgeschrieben und behalte es mir als Notlösung. Falls du es probierst, kannst du bitte und gerne deine Erfahrung hier mitteilen.
Ich wünsche viel Kraft und Hoffnung an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 18:49

Erfolg gehabt
Hallo, ich habe mich hier extra angemeldet, um meine Erfahrung mitzuteilen.

Ich habe mich auch mit einem Pilz gequält, der Frauenarzt konnte mir nicht helfen.

Habe mich in der Apotheke beraten lassen, mit Erfolg.

Ich habe regelmäßig (anfangs täglich, später 3 mal wöchentlich), vor allem nach dem Sex Vagisan-Zäpfchen genommen. Außerdem wasche ich mich täglich mit Sagella med. Auch mein Partner. Bin nun seit November Pilz-frei. Gott-sei-Dank. Nehme zur Zeit nur noch die Waschlotion, ab und an. Vor allem nach Analverkehr. Können jetzt endlich wieder alles tun.

Sobald ich merke, dass sich mein Ausfluß verändert, nehme ich einfach 2 - 3 Tage die Vagisan-Zäpfchen.

Aber wie gesagt, endlich geschafft.

Hoffe, euch helfen zu können. War selber sehr verzweifelt, aber es hat geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper