Home / Forum / Fit & Gesund / Scheidenpilz?

Scheidenpilz?

8. Februar 2014 um 18:21

Hallo, ich habe da ein Problem. Letztes Wochenende fing es an. Ich hatte mich Freitag sehr erkältet und bekam das Samstag morgen zu spüren. Ich bekam Schmerzen beim Wasserlassen. Ich habe viel viel viel getrunken damit ich keine Blasenentzündung bekomme. Am Nachmittag bekam ich einen sehr starken, milchfarbigen und quarkartigen Ausfluss, der mich sehr verwirrte. Sonntag abend waren meine Beschwerden nicht besser geworden sondern ich hatte richtig Schmerzen beim Wasserlassen und musst dauernd aufs Klo (hatte dauernd das Gefühl, mustte aber auch realtiv oft weil ich viel getrunken hatte). Meine Mutter ist dann abends noch in die Apotheke gefahren und hat mir Cystinol akut geholt, ein mittel gegen Blasenentzündung, dass ich gleich Sonntag Abend begann und es mir Montag morgen schon viiiel besser ging. Ich habe das Zeug 3 Tage eingenommen, dann abgesetzt weil die Schmerzen beim Wasserlassen viel besser waren. Während dieser 3 Tage hatte ich kaum Ausfluss. Seit ich nun das Mittel Mittwoch abgesetzt habe, habe ich nun seit gestern oderso wieder diesen milchfarbenen Ausfluss bekommen, der sehr stark ist und irgendwie blutig riecht . Außerdem verspüre ich heute in der Scheide ein Kribbeln und meine Eierstöcke ziehen ständig.. Also wirklich nur innerhalb. Nun frage ich mich ob dies ein Scheidenpilz sein könnte. Dazu muss man sagen dass ich bis vor 2 Wochen ein starkes Antibiotikum gegen einen Helicobacter einnehmen musste und ich durch meine da schon deutlichen erhöhten Pilzwerte zusätzlich noch eine Woche Nystaderm gegen Magenhefepilze eingenommen habe. Habe schon auf sämtlichen Seiten rumgefragt und da heißt es überall dass ein Scheidenpilz hier unwahrscheinlich ist, da ich ja was gegen Pilz genommen habe.. Aber dieser Ausfluss beunruhigt mich.
Ich habe übrigens vor 2 Wochen auf die Pille Lilia gewechselt.
Was bedeutet das?
Danke für Antworten!

Mehr lesen

17. Februar 2014 um 10:30

Vielleicht mangel an laktobazillen schuld?
Liebe sendad,
Ich könnte mir vorstellen dass du einen Mangel an Laktobazillen hast. Der wird nämlich oftmals gar nicht bemerkt, kann aber zu unangenehmen Beschwerden in der Scheide führen (Ausfluss, Brennen, Geruch usw.) .. Gerade Medikamente wie Antibiotika, Pille, Hormonveränderungen und auch solche gegen Pilzinfektionen (!!) können das Abwehrsystem der Scheide schwächen indem sie das Gleichgewicht der Scheidenflora aus dem Gleichgewicht bringen. Und oft enstehen dann gerade dadurch Infektionen. Ich könnte mir auch vorstellen dass dies bei dir der Fall war. Vorbeugen kann man durch die Gabe von Laktobazillen zb. in Form von scheidenkapseln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2014 um 18:34

Mögliche ursache fehlende Laktobazillen
Da muss ich philippapipa recht geben, das könnte durchaus der fall sein mit den fehlenden Laktobazillen. Hab recherchiert und dies hier gefunden: http://www.gesundescheide.at/ . Da findest du einiges an Info. Hoffe es hilft dir weiter und natürlich gute Besserung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen