Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Satt machend oder appetithemmend?

2. April 2007 um 9:39 Letzte Antwort: 25. Oktober 2012 um 15:41

hi, ich würde gern rund 5-10 kg abnehmen und das dauerhaft. es ist nicht so, dass ich mich ungesund ernähre, kann ich gar nicht, für süßes hab ich kein geld und auch so, ich esse nicht viel fleisch, hauüptsächlich sogar ehr reis, nudeln und kartoffeln (halt mit soßen dazu) morgens mal cornflakes oder so. mein problem ist nur, dass ich zu viel esse, ich wohne allein und aus langer weilse fang ich dann an zu kochen und zu essen, oder wenn ich zwischendurch appetit bekomme esse ich einfach. und sport mach ich auch genug, fahre halt viel fahrad um geld zu sparen.
ich suche im endeffekt etwas, was schnell sattmacht, ohne wirklich dem körper energie zu zu führen, also ohne anzusetzen.
oder aber etwas (natürliches, kräuter oder so) was den appetit hemmt. kann mir da wer helfen?

Mehr lesen

2. April 2007 um 16:23

Das problem
mit gemüse und so ist, dass es einfach tierisch teuer ist. ich habe nicht das geld um mir das was ich zum kochen an gemüse bräuchte für mehr als 3 tage im monat zu leisten.

Gefällt mir

2. April 2007 um 18:24

Du sagst..
..du ernährst dich gesund, isst aber kaum Fleisch und für Obst und Gemüse hast du nur selten Geld?

Was ist denn dann an deiner Ernährung noch gesund? Gesunde Ernährung heißt nicht, bloß fettarm und so zu essen, sondern abwechslungsreich und dem Körper alles geben was er braucht.

Und Vitamine und Mineralstoffe (die nun mal in Obst und Gemüse vorkommen) braucht der Körper jede Menge. Reis, Kartoffel, Nudeln, alles gut schon schön, wer es veerbt bekommen hat schlank zu sein, kann sich das vielleicht auch öfters leisten, aber wer abnehmen will nicht. Um abzunehmen musst du eine negative Energiebillanz erzeugen. Sprich weniger essen als du verbrauchst. Aber Reis und all das sind nunmal Kohlenhydrate pur, ich bezweifle dass du dabei am Ende des Tages noch auf eine negative Energiebillanz kommst. Dazu müsstest du statt dem Reis/Kartoffeln/Nudeln eher mageres Fleisch/Fisch mit gedünstetem Gemüse oder sowas zu Mittag essen. Klar, man auch diese Kohlenhydrate auch als Beilage nehmen, AB UND ZU, aber eben nru als Beilage und nicht in MaSSen.

Also entweder opferst du dein Geld statt für Reis und Nudeln für gesundes Gemsüse (muss ja nciht das teuerste sein) oder du musst einfach noch viel mehr Sport machen, wenn du so viele Kohlenhydrate isst.

Gefällt mir

3. April 2007 um 9:36

Nein
Obst und Gemüse ist bei Lidl oder Aldi nicht teuer. Lidl setzt oft eine Stunde vor Feierabend alles runter.

Selbst tiefgekühltes Gemüse ist erschwinglich und gesund.

Reis , Nudeln und Pellkartoffeln sind völlig o.k.

Variiere Pellkartoffeln mir Kräuterquark oder mit einem Ei oder mit gekochten Möhren und Brokkoli.
Reis mit Tomaten und Zuchini.
Nudeln mit frischen Tomaten und mit Champignons.


Hühner- oder Putenbrust kostet 1,99 auf 500g , das reicht für Dich bei 3 Mahlzeiten.
Tiefgekühkten Fisch gibts fürs gleiche Geld.

Geh zu den großen Discountern einkaufen, wie Lidl, Penny, netto,Norma oder Aldi.
Oder kauf No Name Produkte ein.

Viel Energie geben Hülsenfrüchte und sättigen gut und sie nicht nicht teuer! Also Linsen, rote und weiße Bohnen, Kicherebsen und Erbsen.

LG MSky

Gefällt mir

25. Oktober 2012 um 13:40
In Antwort auf julia_12313817

Das problem
mit gemüse und so ist, dass es einfach tierisch teuer ist. ich habe nicht das geld um mir das was ich zum kochen an gemüse bräuchte für mehr als 3 tage im monat zu leisten.

Obst und Gemüse
Also meiner Erfahrung nach - und ich hab sehr viel Erfahrung im Kauf von Obst und Gemüse, da ich seit Jahren hauptsächlich davon lebe - muss es gar nicht teurer sein. Es gibt diverse Gemüsesorten, wo du - wenn du in Supermärkten einkaufst - das Kilo um 1,50Euro, wenn nicht weniger bekommst. Wenn du mehrere Sorten dünstest, ein bisschen Reis oder Nudeln dazu, dann hast ein super Essen, was gar net so teuer ist, wie immer alle meinen. Brot z.B. ist da schon wesentlich teurer als Gemüse und Obst :P

LG

Gefällt mir

25. Oktober 2012 um 15:02

Hm
Also Kaufland setzt am Samstag alles so ab 8uhr abends runter was übers Wochenende verdirbt.

Heute gab es bei uns bei Aldi für 29Cent Feldsalat, Bio-Kürbis für 99Cent und letzte Woche ein kg Bio-Karotten für 69Cent - also teuer ist etwas anderes. Das Kilo Kohl kostet derzeit im Supermarkt um die 30Cent.
Äpfel sind auch total billig. Man muss eben saisonal kaufen, wenn man nicht viel Geld hat. Pflaumen haben auch noch Saison, Kartoffeln, Zwiebel, Lauch, Brokoli, Rosenkohl, Rettich ist gerade alles relativ günstig.

Gesund ist eine Ernährung ohne Gemüse und Obst gewiss nicht.

Gurken sind voll mit Wasser und daher gute Snacks, oder Staudensellerie.

Gefällt mir

25. Oktober 2012 um 15:41
In Antwort auf chaya_12857756

Obst und Gemüse
Also meiner Erfahrung nach - und ich hab sehr viel Erfahrung im Kauf von Obst und Gemüse, da ich seit Jahren hauptsächlich davon lebe - muss es gar nicht teurer sein. Es gibt diverse Gemüsesorten, wo du - wenn du in Supermärkten einkaufst - das Kilo um 1,50Euro, wenn nicht weniger bekommst. Wenn du mehrere Sorten dünstest, ein bisschen Reis oder Nudeln dazu, dann hast ein super Essen, was gar net so teuer ist, wie immer alle meinen. Brot z.B. ist da schon wesentlich teurer als Gemüse und Obst :P

LG

Ja
Gutes Brot vom Bäcker ist richtig teuer. So wie gutes Fleisch, da ist Gemüse und Obst in guter Qualität dagegen ein Schnäppchen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers