Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Rückfall und ich kann nicht mehr

Letzte Nachricht: 1. April 2013 um 14:45
A
an0N_1206963799z
29.03.13 um 16:50

hallo ihr lieben,
ich habe schon lange hier mitgelesen und nun habe ich beschlossen mich hier anzumelden um mir auch mal einiges von der seele zu reden.
ich war früher magersüchtig ( vor ca 9-10 jahren)und bin dann in die bulimie gerutscht. irgendwann habe ich es geschafft damit aufzuhören und "normal" zu leben.das ging dann auch sehr lange gut.
vor ca 2 jahren habe ich dann mit dem rauchen aufgehört.ich hatte natürlich angst zuzunehmen.doch durch fressanfälle tat ich es natürlich...ca ein jahr später hat sich mein gewicht wieder eingependelt und ich habe die gleiche figur wie früher.ich weiß das ich nicht dick bin aber ich habe fürchterliche angst zuzunehmen und das gewicht nicht halten zu können.also habe ich mir ein kalorienlimit gesetzt (ein gesundes) es ging eine weile gut,ich habe weiter abgenommen ohne es wirklich zu bemerken.ich habe mich wieder wohl gefühlt.auf die waage bin ich seit 2 jahren nicht mehr gegangen, aber ich merke es immer an meinen hosen ob ich zu oder abnehme. damit ging es mir ganz gut und ich hatte keinen druck mehr falls es mal schwankungen gibt.
doch in letzter zeit bekomme ich mindestens 1 mal in der woche fressanfälle.erst habe ich sie ausgehalten,habe es dann aber nicht mehr geschafft und habe angefangen mich 1 mal in der woche nach dem fressen zu erleichtern. am anfang ging es mir gut dabei, aber jetzt nicht mehr...ich mag das nicht mehr und gestern hatte ich dann schon wieder einen fa, allerdings habe ich es ausgehalten und ihn drinne behalten.heute geht es mir dementsprechend.schmerzen unter der haut und ich könnte heulen...ich will das das wieder aufhört und ich ganz normal gesund essen kann. ich verstehe es nicht, ich esse nicht extrem wenig sondern bewusst.ich esse 1500-1600 kcal am tag (ich weiß nicht ob man hier kalorienangaben schreiben darf,wenn nicht bitte löschen) und trotzdem kommen diese fressanfälle als ob mein körper sich etwas wiederholen möchte... ich kann nicht mehr und habe auch keine kraft mehr mich zu übergeben und mich nur noch mit dem thema essen auseinander zu setzten. aber es tut gut mal alles aufzuschreiben, weil ich keinen habe der mich versteht und mit dem ich reden kann.

Mehr lesen

G
gayla_11886462
29.03.13 um 21:20

Hm
Hast du denn schon mal ca 2000 Kalorien gegessen? Und hattest du damals immer noch Fressanfälle? Weil 1500kcal schon eher wenig sind...

Oder isst du vielleicht ZU gesund? Weil ab und an braucht der Körper einfach mal Schokolade und Co

Gefällt mir

A
an0N_1206963799z
30.03.13 um 8:16
In Antwort auf gayla_11886462

Hm
Hast du denn schon mal ca 2000 Kalorien gegessen? Und hattest du damals immer noch Fressanfälle? Weil 1500kcal schon eher wenig sind...

Oder isst du vielleicht ZU gesund? Weil ab und an braucht der Körper einfach mal Schokolade und Co

Hi
erstmal danke für deine antwort.
ich habe damals ziemlich wenig gegessen da ich durch das rauchen wenig hunger hatte.ich kann dir also nicht sagen wieviele kcal ich gegessen habe.

nein,ich gönne mir jeden tag etwas, rechne es halt mit ein.

Gefällt mir

G
gayla_11886462
30.03.13 um 17:52
In Antwort auf an0N_1206963799z

Hi
erstmal danke für deine antwort.
ich habe damals ziemlich wenig gegessen da ich durch das rauchen wenig hunger hatte.ich kann dir also nicht sagen wieviele kcal ich gegessen habe.

nein,ich gönne mir jeden tag etwas, rechne es halt mit ein.

Also
dass du dir jeden Tag etwas gönnst und es in deinen Tagesplan einrechnest ist schon mal gut.
Du hast also keine Angst vor gewissen Lebensmitteln?

Rauchst du schon lange? Weil für mich klingt das, als würdest du erst seit Kurzem rauchen, oben hast du ja auch noch geschrieben, dass du eigentlich mit dem Rauchen aufgehört hast.

Im Endeffekt hast du wohl einfach zu wenig gegessen, deswegen würde ich persönlich dir jetzt raten, mit dem Rauchen wieder aufzuhören, weil es ja dein Hungergefühl total aus der Bahn wirft.
(Das das leichter gesagt als getan ist, weiß ich natürlich )

Falls das mit dem Rauchstopp nicht klappt, dann solltest zu zumindest versuchen, TROTZ des Rauchens genug zu essen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1206963799z
31.03.13 um 18:46
In Antwort auf gayla_11886462

Also
dass du dir jeden Tag etwas gönnst und es in deinen Tagesplan einrechnest ist schon mal gut.
Du hast also keine Angst vor gewissen Lebensmitteln?

Rauchst du schon lange? Weil für mich klingt das, als würdest du erst seit Kurzem rauchen, oben hast du ja auch noch geschrieben, dass du eigentlich mit dem Rauchen aufgehört hast.

Im Endeffekt hast du wohl einfach zu wenig gegessen, deswegen würde ich persönlich dir jetzt raten, mit dem Rauchen wieder aufzuhören, weil es ja dein Hungergefühl total aus der Bahn wirft.
(Das das leichter gesagt als getan ist, weiß ich natürlich )

Falls das mit dem Rauchstopp nicht klappt, dann solltest zu zumindest versuchen, TROTZ des Rauchens genug zu essen.

Ich rauche nicht wieder
ich rauche nicht wieder, möchte auch nicht mehr anfangen.da haben wir wohl aneinander vorbei geredet

ich würde nicht sagen das ich angst habe vor gewissen lebensmitteln.ich denke es ist besser es mit einzuplanen bevor der heißhunger kommt. nur leider kommt der oft trotzdem. ich versuche jetzt mehr auf meinen körper zu hören aber habe solch eine angst das ich zu viel esse weil ich die essensmengen einfach nicht mehr einschätzen kann.ich habe keine ahnung wieviel eine normale frau über den tag verteilt isst. das macht das ganze gerade etwas schwierig.aber ich habe den entschluss gefasst das ich nicht mehr fressen und kotzen will.habe das schon so lange durch in allen möglichen formen einer essstörung und möchte einfach nicht mehr.

Gefällt mir

G
gayla_11886462
01.04.13 um 14:45
In Antwort auf an0N_1206963799z

Ich rauche nicht wieder
ich rauche nicht wieder, möchte auch nicht mehr anfangen.da haben wir wohl aneinander vorbei geredet

ich würde nicht sagen das ich angst habe vor gewissen lebensmitteln.ich denke es ist besser es mit einzuplanen bevor der heißhunger kommt. nur leider kommt der oft trotzdem. ich versuche jetzt mehr auf meinen körper zu hören aber habe solch eine angst das ich zu viel esse weil ich die essensmengen einfach nicht mehr einschätzen kann.ich habe keine ahnung wieviel eine normale frau über den tag verteilt isst. das macht das ganze gerade etwas schwierig.aber ich habe den entschluss gefasst das ich nicht mehr fressen und kotzen will.habe das schon so lange durch in allen möglichen formen einer essstörung und möchte einfach nicht mehr.

Hi
Also deine Einstellung zum Essen ist ja schon mal super (also dass du ungesunde Lebensmittel mit einplanst).

Wie viel ein "normale Frau" isst?
Naja, rechne dir einfach mal deinen Leistungsumsatz aus (kannst du googeln), dann hast du schon mal GROB einen Kalorienrichtwert.
Ansonsten gibt es hier in älteren Threads auch Ernährungspläne, bei denen die Kalorienangaben dazu stehen (in wiefern die aber total richtig sind, kann ich nicht beurteilen)

Gefällt mir

Anzeige