Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Richtige Ernährung ohne Unterstützung der Familie

Letzte Nachricht: 22. Februar 2011 um 18:05
Z
zandra_12943025
20.02.11 um 21:49

Ok, kurz zusammengefasst:

Ich bin 17, wohn zuhause und möcht gern meine bisher leicht ungesunde Ernährung umstellen.

Problem: Meine Familie ist dabei genau gar keine Unterstützung. Sagen wir so, wir haben eigentlich auch echt gröbere Probleme auf die ich jetzt nicht näher eingehen will, aber wie gesagt: Meine Eltern sind nicht bereit was an den alten Gewohnheiten zu ändern.

Ich möcht aber nur deswegen nicht noch mehr Gewicht zulegen. Aber:
- Ich muss sämtliche Wege (zum Einkaufen) zu Fuß zurücklegen (wenn man müde ist der Horror, aber das würd ich auf mich nehmen)
- Ich hab schon soviel Taschengeld im Monat dass ich einen gewissen Teil für Essen ausgeben kann, aber keine Unmengen
- Sämtliche Rezepte die ich kenn sind entweder nicht besonders gesund oder sie haben schon eine Rezeptliste bei der mir der Aufwand irgendwie zu groß erscheint

Ich bin echt verzweifelt. Hungern ist auch blöd außerdem drück ich das nicht durch.

Auf welche Tipps ich hoffe? Nun ja, alle möglichen Tricks wie man mit möglichst geringem Aufwand und möglichst wenig finanziellen Mittel eine gesunde Ernährung zustande bringt, von der man sogar so halbwegs satt wird. Ich weiß, klingt paradox, wär aber echt dankbar.

Wie gesagt: Meine Eltern wissen von meinem Vorhaben, sind aber der Meinung es sei unnötig. Also bitte keine Ratschläge bzgl. Eltern überzeugen oder so, ich habs versucht.

Danke an alle die sich die Mühe machen.

Mehr lesen

K
keysha_12088362
20.02.11 um 22:01

Hallo!
hmm....
ich kann dich gut verstehen...
schade dass deine Eltern dich dabei nicht ünterstützen wollen oder etwas an den Essgewohnheiten ändern....

Sag aber deinen Eltern, falls es mal widder z.B. Pommes &nd Currywurst gibt, dass dir das auf dauer nicht mehr schmeckt und dass du mal zur Abwechslung mal anderes Essen möchtest (etwas gesundes)...

Abwechslung in der Küche ist wirklich sehr sinnvoll!

Liebe Grüße an dich

Gefällt mir

Z
zandra_12943025
20.02.11 um 22:27
In Antwort auf keysha_12088362

Hallo!
hmm....
ich kann dich gut verstehen...
schade dass deine Eltern dich dabei nicht ünterstützen wollen oder etwas an den Essgewohnheiten ändern....

Sag aber deinen Eltern, falls es mal widder z.B. Pommes &nd Currywurst gibt, dass dir das auf dauer nicht mehr schmeckt und dass du mal zur Abwechslung mal anderes Essen möchtest (etwas gesundes)...

Abwechslung in der Küche ist wirklich sehr sinnvoll!

Liebe Grüße an dich

Hmm
Ich weiß es wär halt ideal wenn ich meine Eltern dazu bewegen könnt aber naja...

Ich bin jetzt nicht extrem übergewichtig, von daher halten sie es sowieso für total unnötig dass wir da irgendwas ändern sollen. Und dann hab ich drei Geschwister, die allesamt ziemlich dünn sind, und somit überhaupt nicht aufs Essen aufpassen müssen. Die lieben auch ungesundes Essen, und meine Eltern haben jetzt auch nicht extrem mit ihrem Gewicht zu kämpfen, also sehen sie das überhaupt nicht ein.

Naja, wie gesagt, meine Familie hat bis auf das eben auch deutlich gröbere Differenzen. Deswegen will ich nicht wirklich anfangen da jetzt großartig wegen dem Essen herumzustreiten. Ich hab eingesehen dass es ihnen egal ist, aber ich will einfach nicht mehr so frustessen. Das einzige Problem ist eben wirklich dass ich nicht weiß wie ich eine möglichst einfache gesunde Ernährung zusammenbekommen soll von der ich dann auch noch satt werd (ansonsten: Heißhunger).

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
corrie_11938391
22.02.11 um 13:41

Ich kene dein problem...
als ich mit 15 versucht hatte bei einer körpergröße von 1,69m und 72,9kg mein gewicht reduzieren wollte,habe ich es meinen eltern erst gar nicht gesagt, da es mir zum einen unangenehm war in dem alter und andererseits kocht mein papa sehr gern und auch sehr vielfältig, mal mehr und mal weniger gesund und da wollte ich ihn auch nicht darum bitten anders zu kochen. ich geb dir einfach mal ein paar tipps für mahlzeiten,die nicht sehr aufwendig und vor allem preisintensiv sind:

zum frühstück: obstsalat mit magerjoghurt. am besten du gehst mal mit zum einkaufen und suchst dir dann einfach ein paar äpfel, kiwis,bananen und sonstiges raus,dann zauberst du dir eine schüssel obstsalat, kann man auch am abend zuvor zubereiten falls du noch zur shcule gehst und dann über nacht im kühlschrank lagern..wobei es frisch immer noch am besten schmeckt..der naturjoghurt kostet glaube ich ca 50-70 cent je nach region und du kommst damit ca 4 tage hin. dann kannst du noch eine packung müsli kaufen,und an den obstsalat noch 2 EL Müsli dran machen..das ist lecker,macht satt und die packung hält ne weile bei den mengen die du dann davon pro obstsalat brauchst.

nächster tipp wäre z.B. als snack für die pause auf arbeit oder schule, ein vollkornbrötchen mit putenbrustaufschnitt.
oder du kaufst einen 2kg sack äpfel,schälst sie,kochst sie zu apfelmus und kannst das dann schön portionieren als nachtisch oder wenn du lust auf etwas süßes hast...ist viel gesünder als der überzuckerte apfelmus ausm supermarkt und günstiger.

iss suppen, dunkles brot anstatt weißes, iss fleisch vor allem am abend...du kannst dir auch bei lidl in der tiefkühltruhe eingefrorene putenfilets kaufen und dann machst du die 3 x pro woche abends eins warm und dazu isst du dann irgendeine beilage,worauf auch immer du lust hast

ich habe es auch so gemacht,dass ich kalorien gezählt habe und 1500 kcal waren immer das limit pro tag und fürs abendessen habe ich immer 500 bis 700kcal übrig gelassen, je nachdem was es dann abends gab..wenn es mal nur ne karrtoffelsuppe war,hab ich mir dann noch nen schokoriegel gegönnt....hat funktioniert in kombination mit viel sport..ich hab 6 x pro woche min.1 h sport pro tag gemacht..joggen,radfahren, inline skaten...was dir spaß macht...dann habe ich innerhalb von 3 monaten 12 kg abgenommen und wog dann nur noch um die 60 kg. 3x sport die woche sind aber vollkommen ausreichend, ich hatte es übertrieben damals. gewichtsabnahme soll ja langsam aber stetig sein.

wie viel wiegst du denn bei welcher größe?
liebe grüße,pergalicious

Gefällt mir

Anzeige
Z
zandra_12943025
22.02.11 um 18:05

Also
danke erstmal für die vielen brauchbaren Tipps.
Und nun zu euren Fragen:

Ich bin wie gesagt 17, bin 166 groß und wieg zurzeit 62kg (ich weiß ich weiß, Normalgewicht).
Allerdings ist es auch eben gar nicht so mein Ziel jetzt drastisch abzunehmen sondern eben einfach meine Ernährung umzustellen. Keine "Diät", kein Hungern, einfach nur, weil ich weiß, wenn ich jetzt so weiteresse wie bisher ist es nur noch eine Frage der Zeit bis ich 20kg mehr hab.

In unserem Kühlschrank:
also immer da sind Eier, Ketchup, Senf und Backfett
Unter der Woche Schinken und Käse.
Ansonsten haben wir fast immer Brot daheim, unter der Woche Weißbrot, und ebenfalls unter der Woche Äpfel und Bananen.
Ja, und dann noch so Sachen wie Nudeln, Reis... Basics. Wenns am Wochenende was Größeres gibt auch mitunter Gemüse (also nicht immer).
Und natürlich sämtliche Tiefkühlprodukte (wovon das gesündeste wohl der Fisch wär). Nicht zu vergessen auch noch die Süßigkeiten.

Meine Eltern gehen immer gleich nach der Arbeit einkaufen, da es auf dem Weg liegt. Sprich sie haben kein großes Interesse extra nochmal dorthin zu fahren nur damit ich mitkann. Wenn ich ihnen jetzt z. B. mal sag sie sollen mir das oder jenes Obst/Gemüse was auch immer mitnehmen, machen sie es zwar, aber ein zweites Mal "von selbst mitnehmen" würde ihnen nicht einfallen. Wenn ich sie dann frag obs sies nochmal kaufen meinen sie oft wir haben eh genug daheim und für meine "Extrawünsche" hätt ich Taschengeld.

Aber eure Tipps werd ich mir definitv zu Herzen nehmen. Ich werd einfach nach der Schule gleich einen Zusatzweg zum Einkaufen einlegen. Sport mach ich seit ungefähr einem Monat (5x die Woche eine halbe Stunde joggen).

Naja, wie gesagt ich will jetzt nicht so wahnsinnig viel abnehmen, aber ich fühl mich einfach nicht ganz wohl in meiner Haut und eine ausgewogene Ernährungsumstellung kann ja nie verkehrt sein (egal jetzt ob man jetzt 62 kg hat wie ich oder 52 oder 72).

Gefällt mir

Anzeige