Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Reizdarmsyndrom und Panik !!!

23. August 2010 um 16:24 Letzte Antwort: 3. September 2010 um 9:00

Hallo, ich habe nun bereits zum dritten Mal in meinem Leben ( immer im abstand von 5-8 Jahren ) ein Reizdarmsyndrom. Bin komplett ( bis auf Magen-Darmspiegelung - aufgrund super Werte nach Aussage des Arztes nicht nötig ) organisch durchgecheckt worden. Alles bestens in Ordnung. Habe zwar nicht täglich Durchfälle ( ca 1-2 x wöchentlich ) , habe aber von früh bis spät jeden Tag extreme Panik, dass die durchfälle im nächsten moment wieder los gehen könnten. Bin deswegen schon seit mind drei Monaten extrem vorsichtig mit Essen ( nur noch fettarm ) und auch schon während der Mahlzeiten hypernervös !!! Man kann sagen, ich stehe den ganzen tag unter extremer Anspannung und kann auch nachts nicht mehr gut schlafen. Habe mich jetzt mal vor ca 3 wochen gewogen und seit Mai 2kg abgenommen. Jetzt hab ich Panik wegen des gewichtsverlustes und steige seitdem bis zu 8x täglich auf die Waage, was natürlich totaler Quatsch ist und jetzt habe ich seit gestern abend wieder 1,5kg abgenommen. Gerate jetzt immer mehr in Panik, dass vielleicht doch irgendwo was beim Arzt übersehen worden ist und ich vielleicht doch totkrank bin ??? Oder führt der exxtreme dauerstress zu einem schnelleren stoffwechsel und damit zu gewichtsverlust ? sollte ich doch nochmal zum Arzt und ggf weitere untersuchungen machen lassen ? Danke für antwort

Mehr lesen

23. August 2010 um 22:04

Probiotika
Hallo,

ich möchte dir dringend raten, deinen Arzt zu fragen, ob Probiotika nicht für dich angebracht wäre. Ich glaube, dass dir Omni Biotic 10 hervorragend helfen kann, aber besprich das bitte mit deinem Arzt. Gute Besserung!

Gefällt mir

24. August 2010 um 22:24

Iss mal
statt fettarm keine Getreideprodukte mehr.

Im Getreide ist Eiweiß enthalten, was viele Menschen nicht vertragen.

Die bekannteste Allergie auf eines dieser Eiweiße ist die Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie.

Probiers aus.

Hast Du auch leichte Depressionen, Mangelerscheinungen, unerklärliche Schweißausbrüche, Aphten im Mund, Müdigkeit, evtl. Probleme mit der Haut?

Gefällt mir

25. August 2010 um 13:56
In Antwort auf hajna_12858745

Probiotika
Hallo,

ich möchte dir dringend raten, deinen Arzt zu fragen, ob Probiotika nicht für dich angebracht wäre. Ich glaube, dass dir Omni Biotic 10 hervorragend helfen kann, aber besprich das bitte mit deinem Arzt. Gute Besserung!

Probiotika?
Hi Susi!
Wollte nur kurz mal frage was Omni Biotic eigentlich ist?
Soll dass was neues sein?

Gefällt mir

1. September 2010 um 15:10
In Antwort auf becky_11956815

Probiotika?
Hi Susi!
Wollte nur kurz mal frage was Omni Biotic eigentlich ist?
Soll dass was neues sein?

Probiotika
Naja, ganz neu ist es sicher nicht, kann aber auch nicht wirkllich was darüber sagen, wie lange es das schon gibt.

Omni Biotic gibt es in den stärken 10 und 6. Das 10er ist das stärkere, also für starke Probleme mit dem Magen/Darm. Das 6er kann man auch täglich als Standardvorsorge nehmen um Störungen im Darmbereich vorzubeugen. Die mögliche Anwendungsdauer ist schier unbegrenzt. Man nimmt sie solange man sie braucht, wenn man sie absetzt und es verschlechtert sich etwas, dann nimmt man sie halt wieder.

Was es genau ist: unterschiedliche Stämme von guten Darmbakterien, die im Darm angesiedelt werden (Probiotika). Aber bitte nicht so verstehen, dass man das OB 10 einige Tage nimmt, und der Darm dann lernt die richtigen Bakterien selbst zu erzeugen. Man führt sie in ausreichender Menge zu, und wenn ihnen das Darmmilieu zusagt, dann bleiben sie und vermehren sich.

Wenn ihnen das Darmmileu aber nicht zusagt, weil zB viele Schadstoffe zugeführt werden, oder aufgrund ungesunder Lebensweise zB Stress, dann sterben sie ab.

Also ihr seht, an der Notwendigkeit von gesunder Lebensweise können auch massenhaft Bakterien nichts ändern.

Ich hoffe, dass ich es dir gut erklären konnte.

Gefällt mir

3. September 2010 um 9:00
In Antwort auf bopha_11900629

Iss mal
statt fettarm keine Getreideprodukte mehr.

Im Getreide ist Eiweiß enthalten, was viele Menschen nicht vertragen.

Die bekannteste Allergie auf eines dieser Eiweiße ist die Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie.

Probiers aus.

Hast Du auch leichte Depressionen, Mangelerscheinungen, unerklärliche Schweißausbrüche, Aphten im Mund, Müdigkeit, evtl. Probleme mit der Haut?

Reizdarm
ich kann dir nur raten, dich nicht mit einem "Reizdarm" abspeisen zu lassen! Wie der Name schon sagt: Der Darm ist gereizt! Das ist lediglich die Folge einer Krankheit, nicht die Ursache! Erst wenn die Ursache gefunden ist, kann dir auch geholfen werden! Es gibt nur wenige Fälle, in denen der Begriff "Reizdarm" wirklich angebracht ist, aber dann müssen vorher alle anderen Erkrankungen ausgeschlossen worden sein!

Dies beinhaltet eine Kontrolle auf Entzündungen oder Krebs und vor allem die Überprüfung auf Nahrungsmittelunverträglichkei ten. Hierbei vor allem auf eine Lactose-, Fructose- und Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Zöliakie ist hierbei am häufigsten, da es eine Unverträglichkeit "gegen Getreide" ist (Gluten kommt in allen Getreidesorten vor: Roggen, Weizen, Hafer, Gerste). Schau doch mal auf www.glutencheck.com, da bekommst du alle Infos über die Glutenunverträglichkeit. Da werden auch die Symptome und Folgen einer Nicht- Behandlung (bspw. durch die Abspeisung mit dem "Reizdarm") gut beschrieben!

Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Suche nach der Ursache und natürlich eine gute Besserung

Lg, Resa

Gefällt mir