Home / Forum / Fit & Gesund / Reizdarm..

Reizdarm..

29. Dezember 2012 um 15:40

Hallo ihr Lieben,
ich schreibe hier jetzt mal, weil ich zum Thema Reizdarm jetzt nichts gefunden habe..
Also ich war vor 3 tagen beim arzt, weil ich auf der linken Unterbauchseite, etwas oberhalb der leiste immer einen Schmerz hatte. Der Arzt meinte zu mir, dass das Symptome für einen Reizdarm sind und weil ich viel stress hatte, kann das also durchaus sein. Er hat mir dann das Medikament Mebeverin dura verschrieben, welches ich jetzt 3 mal täglich einnehmen muss, weil dieses dann die funktionellen Störungen im Darm aufhebt. Alles schön und gut, jedoch fühle ich mich immer noch sau schlecht
Ich habe in der Bauchregion, vorallem Darm ein komisch Gefühl. Und seit heute morgen allerdings auch durchfall, der große mengen an schleim enthält.. Ja ich weiß, hört sich ekelig an und ist es auch!! Ich bin total verzweifelt, weil ich jetzt nicht weiß, ob das an den Tabletten liegt oder generell an dem Reizdarm..Jedoch war vor den Tabletten trotz schmerzen alles in Ordnung!

ICh wollte fragen, ob jemand genau das selbe schon mal erlebt hat oder vielleicht das gleiche medikament genommen hat??
Danke schon mal im Vorraus
Liebe Grüße

Mehr lesen

29. Dezember 2012 um 18:57

Danke...
na ja, ich hatte eigentlich nie probleme auf unverträglichkeiten...Ich habe gelesen, dass bei Reizdarm öfters mal schleim im stuhlgang vorkommen kan..
Aber ich werde das beobachten und ansonsten nochmal hingehen...
Vielen dank..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 23:00

Eierstock?
Warst du mal beim FA? Manchmal kann es auch eine Zyste sein, so wie bei einer Familienangehörigen. Diese hatte dann auch plötzlich Durchfall gehabt und tippte erst auf Magen Darm, allerdings ging das nicht weg und siehe da eine 6cm große Zyste. Die bereitet allerdings ziemlich heftige Schmerzen. Bei dir gehe ich eher nicht von aus
Z.zt geht auch Magen Darm Grippe herum, daran mal gedacht? Oder es ist wirklich eine Unverträglichkeit
Ich würde die nächsten Tage erstmal Schonkost essen, damit der Darm zur Ruhe kommt, evtl. kann man dann weiter sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 16:50

Darmprobleme
Hallo susi20013,
ja, ja, die Medikamente und ihre Nebenwirkungen..........Es ist so als ob du mit Kanonen auf Spatzen schießen würdest.
So, Spaß beiseite...natürlich kenne ich das auch und ich bin auch von Arzt zu Arzt gerannt doch irgendwann habe ich aufgeört damit und auf meine innere Stimme gehört, die mir gesagt hat, die können mir auch nicht helfen, da sie mich und meinen Körper gar nicht kennen. Oder hat der Arzt dich ausfürhlich gefragt, wie du dich ernährst, ob du ausreichend Wasser trinkst, Sport treibst und wenn ja welchen und ob du Proboleme mit dem Loslassen oder Festhalten hast? Willst du Lösungen haben? Liebe Grüße MoJa33

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 18:26
In Antwort auf eren_12552320

Darmprobleme
Hallo susi20013,
ja, ja, die Medikamente und ihre Nebenwirkungen..........Es ist so als ob du mit Kanonen auf Spatzen schießen würdest.
So, Spaß beiseite...natürlich kenne ich das auch und ich bin auch von Arzt zu Arzt gerannt doch irgendwann habe ich aufgeört damit und auf meine innere Stimme gehört, die mir gesagt hat, die können mir auch nicht helfen, da sie mich und meinen Körper gar nicht kennen. Oder hat der Arzt dich ausfürhlich gefragt, wie du dich ernährst, ob du ausreichend Wasser trinkst, Sport treibst und wenn ja welchen und ob du Proboleme mit dem Loslassen oder Festhalten hast? Willst du Lösungen haben? Liebe Grüße MoJa33

Die Ärzte....
Hallo Moja,
ja ich traue langsam auch keinem Arzt mehr. Eigentlich sind es doch die Leute, die einem helfen sollten, aber oft ist das Gegenteil der Fall! Nein, der Arzt hat mein Bauch abgetastet und ich habe ihm die Stelle gezeigt wo es immer schmerzt...Dann meinte er ja das spricht auf einen Reizdarm, weil ich auch viel Stress hatte und es mir nicht wehtat als es auf die Stelle gedrückt hat!
Ich hätte es gut gefunden, wenn er noch zur sicherheit ein Ultraschall gemacht hätte, vielleicht hätte man da noch was gesehen- oder auch nicht!
Ausführlich hat er mich nicht gefragt. Was er wissen wollte war, ob ich Blut im Stuhl hätte, das ist aber nicht der Fall! Na ja Blut wurde mir abgenommen und alles, aber ich muss auf die Ergebnisse warten.... und das ist ja immer so eine Sache bei den Ärzten, vorallem weil dieser jetzt erst mal Urlaub hat! Na ja mal schauen, was die Bltuwerte sagen. Vielleicht steckt ja eine größere Entzündung im Darm dahinter...Ich weiß sonst auch nicht weiter! Die Tabletten habe ich jetzt erstmal abgesetzt...so geht es mir wenigstens besser, als mit den Tabletten. Nur die Schmerzen im linken Unterbauch, also leistengegend ist jetzt wieder da! Aber das nehme ich in Kauf - besser als Krämpfe im Darm und Durchfall!
Danke für deine Rückmeldung
Liebe Grüße zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 21:41

Reizdarm.....
heisst es immer, wenn der Arzt nicht mehr weiter weiss.
Der Schleim ist die Absonderung der Darmschleimhaut, nicht gefährlich, aber auch nicht gut,. weil es ein Zeichen dafür ist, das der Darm etwas abstösst.

Hat der Arzt Dir gesagt, das Du viel trinken sollst, Mehl und Zuckerprodukte meiden, die Speisen ordentlich durchkauen musst und dir Zeit fürs Essen nehmen sollst?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 1:03
In Antwort auf bopha_11900629

Reizdarm.....
heisst es immer, wenn der Arzt nicht mehr weiter weiss.
Der Schleim ist die Absonderung der Darmschleimhaut, nicht gefährlich, aber auch nicht gut,. weil es ein Zeichen dafür ist, das der Darm etwas abstösst.

Hat der Arzt Dir gesagt, das Du viel trinken sollst, Mehl und Zuckerprodukte meiden, die Speisen ordentlich durchkauen musst und dir Zeit fürs Essen nehmen sollst?


Nein...
das hat er mir nicht gesagt, jedoch kam der Schleim im Stuhl erst nachdem ich das Medikament genommen habe, was ich komisch finde. Das soll ja die STörungen im Darm lindern, aber das tut es ja nicht, in dem die Darmschleimhaut abgestoßen wird oder?
Kennst du das??
Trinken muss ich wirklich mehr, aber ich bemühe mich schon...vorallem versuche ich viel Tee zu trinken..
Woher kommt es denn, dass sich die Darmschleimhaut löst? Ich meine das ist doch überhaupt nicht gut! Zudem habe ich seit dem ich das Medikament abgesetzt habe wieder schmerzen im unteren bauchraum...Ich weiß nicht ob das der darm ist!! Ich muss wahrscheinlich nochmal zum Arzt, nützt ja alle nichts!
Das Neue Jahr fängt ja genau so bescheiden an, wie das alte aufgehört hat! Ich verstehe das überhaupt nicht, woher das kommt! Musste letztes Jahr viel Antibitotika nehmen und ich bin von NAtur ein Mensch, der sonst eigentlich nie Medikamente braucht, aufjedenfall nicht starke..Seitdem hatte ich immer wieder Probleme mit meinem Darm, weil ich denke meine ganze Darmflora durcheinander war. Daraufhin hatte ich mit in der Apotheke pflanzliche Tropfen zum Wiederaufbau der Darmflora geholt, doch die brachten irgendwie auch nichts... bin echt langsam ratlos und verzweifelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 17:26
In Antwort auf wiebke_12879833

Die Ärzte....
Hallo Moja,
ja ich traue langsam auch keinem Arzt mehr. Eigentlich sind es doch die Leute, die einem helfen sollten, aber oft ist das Gegenteil der Fall! Nein, der Arzt hat mein Bauch abgetastet und ich habe ihm die Stelle gezeigt wo es immer schmerzt...Dann meinte er ja das spricht auf einen Reizdarm, weil ich auch viel Stress hatte und es mir nicht wehtat als es auf die Stelle gedrückt hat!
Ich hätte es gut gefunden, wenn er noch zur sicherheit ein Ultraschall gemacht hätte, vielleicht hätte man da noch was gesehen- oder auch nicht!
Ausführlich hat er mich nicht gefragt. Was er wissen wollte war, ob ich Blut im Stuhl hätte, das ist aber nicht der Fall! Na ja Blut wurde mir abgenommen und alles, aber ich muss auf die Ergebnisse warten.... und das ist ja immer so eine Sache bei den Ärzten, vorallem weil dieser jetzt erst mal Urlaub hat! Na ja mal schauen, was die Bltuwerte sagen. Vielleicht steckt ja eine größere Entzündung im Darm dahinter...Ich weiß sonst auch nicht weiter! Die Tabletten habe ich jetzt erstmal abgesetzt...so geht es mir wenigstens besser, als mit den Tabletten. Nur die Schmerzen im linken Unterbauch, also leistengegend ist jetzt wieder da! Aber das nehme ich in Kauf - besser als Krämpfe im Darm und Durchfall!
Danke für deine Rückmeldung
Liebe Grüße zurück

Reizdarm und alle weiteren Befindlichkeiten
Hallo susi20013,
Entschlacken, entgiften und entrümpeln!
Darmsanierung plus 2x pro Woche Programm
Wie z. B. durch Walken und Gymnastik, durch bewusste Atmung und Yoga
Du wirst belastbarer und hast mehr Energie
Du schläfst ruhiger, tiefer einfach besser
Dein Immunsystem wird gestärkt
Du nimmst durch die Entschlackung ab
Deine Zellen werden entsäuert und entgiftet
Du fühlst dich rundum wohler
Dein Teint wird strahlender
und du bist gesund......
Wie?
Durch eine optimale Ernährung und weil kaum einer 5-7 Portionen Gemüse und Obst pro Tag isst auch noch 100 % Natur hinzufügen durch gesunde Drinks......

Was ist dir wichtig? Ewigliche Gesundheit oder Dauerabhängigkeit durch Pillen und Co?
Es ist deine Entscheidung.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 18:34
In Antwort auf eren_12552320

Reizdarm und alle weiteren Befindlichkeiten
Hallo susi20013,
Entschlacken, entgiften und entrümpeln!
Darmsanierung plus 2x pro Woche Programm
Wie z. B. durch Walken und Gymnastik, durch bewusste Atmung und Yoga
Du wirst belastbarer und hast mehr Energie
Du schläfst ruhiger, tiefer einfach besser
Dein Immunsystem wird gestärkt
Du nimmst durch die Entschlackung ab
Deine Zellen werden entsäuert und entgiftet
Du fühlst dich rundum wohler
Dein Teint wird strahlender
und du bist gesund......
Wie?
Durch eine optimale Ernährung und weil kaum einer 5-7 Portionen Gemüse und Obst pro Tag isst auch noch 100 % Natur hinzufügen durch gesunde Drinks......

Was ist dir wichtig? Ewigliche Gesundheit oder Dauerabhängigkeit durch Pillen und Co?
Es ist deine Entscheidung.......

Gesundheit ist das wichtigste...
...und das natürlich durch die Natur! Ich bin ein Mensch der so oder so kein Fan von Medikamenten ist! Ich nehme sie meistens nur wenn es nicht anders ging, wie das antibiotika, welches ich wegen der Weißheitszähne nehmen MUSSTE..
Na ja abnehmen muss ich nicht unbedingt..bin schon immer zu dünn gewesen..aber die Zeit erstmal für das Walken zufinden ist so eine sach!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2013 um 14:42
In Antwort auf eren_12552320

Reizdarm und alle weiteren Befindlichkeiten
Hallo susi20013,
Entschlacken, entgiften und entrümpeln!
Darmsanierung plus 2x pro Woche Programm
Wie z. B. durch Walken und Gymnastik, durch bewusste Atmung und Yoga
Du wirst belastbarer und hast mehr Energie
Du schläfst ruhiger, tiefer einfach besser
Dein Immunsystem wird gestärkt
Du nimmst durch die Entschlackung ab
Deine Zellen werden entsäuert und entgiftet
Du fühlst dich rundum wohler
Dein Teint wird strahlender
und du bist gesund......
Wie?
Durch eine optimale Ernährung und weil kaum einer 5-7 Portionen Gemüse und Obst pro Tag isst auch noch 100 % Natur hinzufügen durch gesunde Drinks......

Was ist dir wichtig? Ewigliche Gesundheit oder Dauerabhängigkeit durch Pillen und Co?
Es ist deine Entscheidung.......

Ich nehme schon seit Jahrzehnten keine Antibiotika mehr
und zum Arzt gehe ich auch nicht mehr.......
weil ich selber die Verantwortung für meinen Körper übernehme, weil ich die Spiele der sogenannten Gesundheitsindustrie nicht mehr mitspiele und weil ich eine 100 % ige Versorgung meiner 80 Billionen Zellen habe und das weil ich mir ein Zellenergieset leiste, das dafür sorgt, dass ich gesund bleibe. Mein Sohn ist extrem zu dünn und hat dadurch 5 Kilo zugenommen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2013 um 18:48
In Antwort auf wiebke_12879833

Nein...
das hat er mir nicht gesagt, jedoch kam der Schleim im Stuhl erst nachdem ich das Medikament genommen habe, was ich komisch finde. Das soll ja die STörungen im Darm lindern, aber das tut es ja nicht, in dem die Darmschleimhaut abgestoßen wird oder?
Kennst du das??
Trinken muss ich wirklich mehr, aber ich bemühe mich schon...vorallem versuche ich viel Tee zu trinken..
Woher kommt es denn, dass sich die Darmschleimhaut löst? Ich meine das ist doch überhaupt nicht gut! Zudem habe ich seit dem ich das Medikament abgesetzt habe wieder schmerzen im unteren bauchraum...Ich weiß nicht ob das der darm ist!! Ich muss wahrscheinlich nochmal zum Arzt, nützt ja alle nichts!
Das Neue Jahr fängt ja genau so bescheiden an, wie das alte aufgehört hat! Ich verstehe das überhaupt nicht, woher das kommt! Musste letztes Jahr viel Antibitotika nehmen und ich bin von NAtur ein Mensch, der sonst eigentlich nie Medikamente braucht, aufjedenfall nicht starke..Seitdem hatte ich immer wieder Probleme mit meinem Darm, weil ich denke meine ganze Darmflora durcheinander war. Daraufhin hatte ich mit in der Apotheke pflanzliche Tropfen zum Wiederaufbau der Darmflora geholt, doch die brachten irgendwie auch nichts... bin echt langsam ratlos und verzweifelt...

Darmsanierung
Du wirst richtig liegen mit der Vermutung, die Darmflora ist hinüber.
Was kannst Du tun?
Hast Du schon Milchzucker versucht?
Von dem ernähren sich die "guten" Darmbakterien, süsst Du alles mit Milchzucker, vermehren sie sich schneller, weil du sie gut fütterst.
Dafür solltest du aber jeglichen anderen Zucker und gezuckerte Produkte weglassen, denn davon ernähren sich z.B. Pilze im Darm.
Die hat man zwar immer, aber wenn die Darmflora gestört ist, kann es zu einer unerwünschten Vermehrung und Beschwerden durch Stoffwechselprodukte der Pilze kommen.
Pilze ernähren sich von Zucker und Stärke (Weißmehl, Pudding, Stärke) und können den Milchzucker nicht verwerten.

Um die unerwünschten Pilze loszuwerden, solltest Du viel Gemüse essen, die Ballaststoffe transportieren sie mit raus.

Außerdem werden Dir alle Arten Naturjoghurts gut tun, Quark, Käse, Kartoffeln, fetter Fisch, Fleisch, alle Arten gute ÖLe, Butter, Sahne, Nüsse, Mandeln, Eier, Obst was wenig Zucker enthält (vor allem Beeren), dunkelgrüne Salate....

Frag mal in der Apotheke nach verdauungsunterstützenden Säften und Tees, da gibts Löwenzahntee, Kräutermischungen.

Trink viel und meide Mehl und Zuckerprodukte.

Dann wird es Dir bald wieder besser gehen.

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 9:22
In Antwort auf wiebke_12879833

Nein...
das hat er mir nicht gesagt, jedoch kam der Schleim im Stuhl erst nachdem ich das Medikament genommen habe, was ich komisch finde. Das soll ja die STörungen im Darm lindern, aber das tut es ja nicht, in dem die Darmschleimhaut abgestoßen wird oder?
Kennst du das??
Trinken muss ich wirklich mehr, aber ich bemühe mich schon...vorallem versuche ich viel Tee zu trinken..
Woher kommt es denn, dass sich die Darmschleimhaut löst? Ich meine das ist doch überhaupt nicht gut! Zudem habe ich seit dem ich das Medikament abgesetzt habe wieder schmerzen im unteren bauchraum...Ich weiß nicht ob das der darm ist!! Ich muss wahrscheinlich nochmal zum Arzt, nützt ja alle nichts!
Das Neue Jahr fängt ja genau so bescheiden an, wie das alte aufgehört hat! Ich verstehe das überhaupt nicht, woher das kommt! Musste letztes Jahr viel Antibitotika nehmen und ich bin von NAtur ein Mensch, der sonst eigentlich nie Medikamente braucht, aufjedenfall nicht starke..Seitdem hatte ich immer wieder Probleme mit meinem Darm, weil ich denke meine ganze Darmflora durcheinander war. Daraufhin hatte ich mit in der Apotheke pflanzliche Tropfen zum Wiederaufbau der Darmflora geholt, doch die brachten irgendwie auch nichts... bin echt langsam ratlos und verzweifelt...

Lösung
Hallo susi20013, willst du wirkliche Lösungen haben, dann melde dich bei mir. Du kannst weiterhin herumdoktern und von Arzt zu Arzt und Apotheke zu Apotheke laufen doch sie werden dir alle nur Chemie geben, da sie von der Pharmaindustrie ihr Geld bekommen. Wir haben große Erfolge bei vielen Krankheiten. Die Menschen fühlen sich gut und endlich verstanden. Willst du ganzheitliche Lösungen haben? LG moja33

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 18:33
In Antwort auf eren_12552320

Lösung
Hallo susi20013, willst du wirkliche Lösungen haben, dann melde dich bei mir. Du kannst weiterhin herumdoktern und von Arzt zu Arzt und Apotheke zu Apotheke laufen doch sie werden dir alle nur Chemie geben, da sie von der Pharmaindustrie ihr Geld bekommen. Wir haben große Erfolge bei vielen Krankheiten. Die Menschen fühlen sich gut und endlich verstanden. Willst du ganzheitliche Lösungen haben? LG moja33

Gerne..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen