Home / Forum / Fit & Gesund / Reingefallen auf einen Psychopathen!!!

Reingefallen auf einen Psychopathen!!!

28. April 2010 um 14:49

Es ist noch nicht lange her doch ich muss hier einen Beitrag verfassen um es endlich loswerden zu können.
Meine Geschichte:
Ich bin Mutter von 2 Söhnen im Kindergartenalter und lebte bis letztes Jahr im >Juli mit meinen Mann zusammen. Die Ehe war nicht die Erfüllung also verliebte ich mich damals in meinen Klavierlehrer der bei uns im Ort an der privaten Musikschule unterrrichtete. Anfang Juli verabredeten wir uns das erste Mal und in der gleichen Nacht hatten wir noch Sex. Direkt im Anschluss sagte er "Ich liebe Dich" und verlangte von mir das ich es erwiedere. Es kam mir zwar komisch vor, dennoch tat ich es. Was für mich eigentlich als eine Affäre begann(Was auch nciht in Ordnung ist) entwickelte sich innerhalb ein paar Tage zum absoluten Horror. Am 2. Tag verlangte er von mir mit den Kindern bei meinen Mann auszuziehen wenn ich ihn liebe. Er setzte mich dermaßen mit seiner Liebe unter Druck, dass ich am 2 Tag auszog. Stoltz präsentierte er mich mit den Kindern bei einem Schülervorspiel einer anderen Musikschule wo er Gitarre unterrichtet mit meinen Sohn auf dem Arm.
Er war stolz so sagte er es später zu mir, da er sich ja so sehr eine Familie wünsche und dadurch auch mehr Aufmerksamkeit von seinen Kollegen bekam.
Innerhalb einer Woche zog ich zu meinen Vater mit den Kindern er zog mit ein. Es waren gerade Sommerferien und er hatte frei. Er kontrollierte mich auf Schritt und Tritt. nichts tat ich mehr ohne ihn. Er verbot mir Kontakte mit Freunden und Familie er hetzte mich auf endlich die Scheidung einzureichen und meinen Mann das Sorgerecht zu entziehen. Er kontrollierte mein Handy stand bei sämtlichen Telefonaten hinter mir. Ging mit mir zur Arbeit das ging da ich eine Nachtbereitschaftsstelle hatte bei der ich alleine war. Verlangte zu jeder Tages und Nachtzeit Sex in sämtlichen Variationen und zu guter letzt ein Kind. er wollte mit mir zusammen ziehen ich sollte mich um die Wohnung kümmern da ich ihm somit meine Liebe beweise. Nach 4 Wochen Beziehung war ich psychisch am Ende, wenn ich mich jemanden anvertrauen wollte schrieb ich heimlich eine SMS während cih meine Kinder ins Bett brachte oder er auf der Toilette war.
Der Schwangerschaftstest war dann nach 4 Wochen positiv und ich fix und fertig. Er setzte mich unter Druck mit ihm zusammen zu ziehen ansonsten würde er mir das Kind wegnehmen. Ich lies mich nicht darauf ein konnte aber den Druck nicht mehr standhalten und trieb ab und ging für 2 Wochen in Therapie. Mittlerweile hatten wir keinen Kontakt mehr. Los kam ich von ihm trotzdem nicht. Seit September letzten Jahres bis mitte März diesen Jahres lies ich mich immer wieder auf ihn. Mehr wie ein paar Tage hielt ich es nicht aus aber sein Ich liebe Dich Maus tat mir schon sehr gut auch der Sex war toll und befriedigend. er wollte mit mir nach Hessen in die Nähe von Aschaffenburg ziehen, da er dort in der Ecke unterrichtet.( Was aber ca.200km von mir entfernt ist). Trotz Abtreibung drängte er mich bis vor 6 Wochen zu einem Kind.(ich nahm die Pille aber heimlich). Ich sagte immer wieder ich kann nicht mit dir gehen ich kann nciht mit den Kindern hier die Zelte abbrechen. Er verstand dies nicht. Er sagte immer: jede normale Frau würde es tun und hätte für seinen Beruf verständnis nur ich nciht. Mitte März beendete ich es mal wieder da der Druck zu stark wurde und 4 Wochen später musste ich schmerzhaft festellen, dass er mittlerweile mit einer anderen Frau und deren Sohn zusammen wohnt und diese beiden als seine große Liebe und Familie ausgibt. Durch den Beruf Profigitarrist hat er eigene Internetseite wo er es geschrieben hat. Ich habe herausgefunden was dies für eine Frau ist und es passt genau in sein Beuteschema, Kräftig, ohne Selbstbewusstsein wahrscheinlich auf seine grandiosität angewiesen mit Kind, denn das braucht er um seine Fassade nach aussen zu wahren und sich zu präsentieren. er ist nicht weggezogen sondern nur in den Nachbarort. Ichwar ihm zu stark deshalb denke ich hat er sich für diese Frau entschieden. Denn er wusste mit Haut und Haar hätte ich mich nicht auf ihn eingelassen auch wenn ich mir es gewünscht habe, denn ich habe ihn wirklich geliebt und dachte er liebt mich auch. Aber er kann nicht lieben. Sagen kann er es aber mehr nicht. Ich bin ihn noch eine Zeit lang hinter her gerannt doch habe ich ihm jetzt einen Abschiedsbrief geshcrieben und den Psychopathen in ihm thematisiert. Natürlich wird er sich nicht ändern aber mir geht es besser damit.
Komisch dass man trotz der zugefügten seelischen Schmerzen die solche Personen einem antun immer wieder das Bedürfniss empfindet mit ihnen zusammen sein zu müssen. Ich würde seine Freundin gerne vor ihm warnen da er deren Leben noch mehr kaputt machen wird wie meines aber er wird Briefe, Emails ect. abfangen da er sie bestimmt schon unter voller Kontrolle hat.

ich könnte noch viel mehr schreiben aber das sind die Fakten die ich loswerden musste.
Danke

Mehr lesen

2. Mai 2010 um 9:47

Boah
also ich würde sagen da warst du sehr naiv und alles was man mit sich machen lässt muss man dann auch die folgen tragen. hier kann dir aber kein forum helfen sondern nur ein psychologe.

er hat offensichtlich eine ganz schwere erkrankung und ich würde dir raten abstand zu halten.
die neue freundin muss das am eigenen leib spüren.
schau doch mal ins borderline forum denn ich vermute dass er diese erkrankung hat.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2010 um 15:53

Boah
also ich würde sagen da warst du sehr naiv und alles was man mit sich machen lässt muss man dann auch die folgen tragen. hier kann dir aber kein forum helfen sondern nur ein psychologe.

er hat offensichtlich eine ganz schwere erkrankung und ich würde dir raten abstand zu halten.
die neue freundin muss das am eigenen leib spüren.
schau doch mal ins borderline forum denn ich vermute dass er diese erkrankung hat.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 19:38

Du bist wertvoll!
Hallo lili25805,
ob der Typ, mit dem Du es zu tun bekommen hast, tatsächlich ein Psychopath ist, kann ich Dir nicht sagen. Psychologen legen sich da nicht gerne fest, weil diese Leute sich sehr gut verstellen können. Ich denke aber, Du bist nahe dran.
Was Du geschildert hast, klingt einfach furchtbar: Kontrolle, emotionate Erpressung, Manipulation. Das sind Themen, mit denen ich mich aus gegebenem Anlass ebenfalls beschäftigen musste.
Lass Dir von mir Mut machen! Du hast den lebensnotwendigen Schritt ja schon getan und Dich von ihm getrennt. Dein Brief war eine Erleichterung für Dich, ihn hat er mit Sicherheit nicht mal am Rande berührt. Es ist zu erwarten, dass er Lügen über Dich verbreitet. Das tut er, weil er ja "von Natur aus" nicht schuldig sein kann. Du stehst darüber, glaube mir! Bitte, gib ihm keine Chance mehr, Dich ein weiteres Mal zu verletzen! Du bist als Mensch viel zu wertvoll dafür!
Seine jetzige Freundin kannst Du nicht warnen. Ich habe so etwas versucht und bin kläglich gescheitert: sie glaubte mir nicht und verpetzte mich auch noch bei ihm... Sie wird selbst dahinter kommen. Das Schlimme ist, wir mit unseren schlechten Erfahrungen haben oft nur uns selbst! Nur wenige Bekannte glauben uns, manche Freunde sagen sogar: Du bist ja selber schuld gewesen. Aber das stimmt so nicht! Der Charme dieser Leute ist verdammt groß und sie lügen uns mit dem ehrlichsten Blick der Welt an.
Nicht zuletzt haben sie uns nach persönlichen Merkmalen ausgewählt: ich hatte ein Bild bei MySpace, auf dem ich mit schräggelegtem Kopf in die Kamera lache - allerdings nur, weil meine Tochter diese hielt. Ihm hatte es dieses Bild angetan... darauf wirkte ich für ihn schwach. Zum Glück bin ich das nicht! Und Du bist es auch nicht!
Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft. Du wirst ihn nicht vergessen, aber Du kannst die Erfahrung bewahren und nutzen: nie wieder wird Dich so einer unvorbereitet treffen!
Alles Liebe für Dich und viel Kraft!
Agath0Daemon

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2011 um 20:48

Desoxyephedrine
Du scheinst nicht zu wissen, was ein Psychopath ist, also halte Dich zurück!

Fremdgeher sind keine Psychopathen... die Frau hat sich einfach manipulieren lassen, was ich nicht verstehe, wenn sie verheiratet ist/ war...

ich bin auch schon auf Psychopathen reingefallen... das Internet ist voll von denen und bei 6% Psychopathen auf der Welt, ist es nicht schwer so nem Typen zu begegnen... Männlein wie Weiblein... die wissen, wie man betrügt, lügt und manipuliert... und man kommt von denen nicht los, obwohl man weiß, dass sie einem nicht gut tun und gefährlich für Leib und Seele sind...

manch einem, die keine Ahnung von Nichts haben, wünsche ich eine Begegnung mit so einer Kreatur, der Inkarnation des Bösen, des Teufels in Menschengestalt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2011 um 21:16
In Antwort auf lago_12541337

Boah
also ich würde sagen da warst du sehr naiv und alles was man mit sich machen lässt muss man dann auch die folgen tragen. hier kann dir aber kein forum helfen sondern nur ein psychologe.

er hat offensichtlich eine ganz schwere erkrankung und ich würde dir raten abstand zu halten.
die neue freundin muss das am eigenen leib spüren.
schau doch mal ins borderline forum denn ich vermute dass er diese erkrankung hat.

lg

Psychopathen sind nicht krank
sie haben kein Gewissen, kein Gefühl von Reue, Empathie und empfinden für niemanden etwas...

Psychopathen sind die Inkarnation des Bösen... schließlich weiß der Teufel auch was er tut und ist weder geistes- noch psychisch krank.

Psychopathen sind Narzissten, nehmen andere aus und das Schlimmste ist, dass sie einen emotional aussaugen wie Vampire und einen halbtot zurücklassen.
Von einem Psychopathen kann man sich leider nur schwer erholen, denn sie machen einem soviele Hoffnungen, geben vor Dir alle Wünsche zu erfüllen, dass Du die Frau fürs Leben bist, doch Du bist nur eine Haltestelle auf ihrem Weg und sie "morden" weiter... überall...

Wer noch nie so jemandem ausgesetzt war, kann nicht mitreden und manchmal sind sie schwer von Borderlinern und anderen Persönlichkeitsstörungen zu unterscheiden... schmeicheln tun sie alle... doch geht der Psychopath einmal, kommt er nicht wieder...


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2012 um 21:38
In Antwort auf jimmie_12936125

Psychopathen sind nicht krank
sie haben kein Gewissen, kein Gefühl von Reue, Empathie und empfinden für niemanden etwas...

Psychopathen sind die Inkarnation des Bösen... schließlich weiß der Teufel auch was er tut und ist weder geistes- noch psychisch krank.

Psychopathen sind Narzissten, nehmen andere aus und das Schlimmste ist, dass sie einen emotional aussaugen wie Vampire und einen halbtot zurücklassen.
Von einem Psychopathen kann man sich leider nur schwer erholen, denn sie machen einem soviele Hoffnungen, geben vor Dir alle Wünsche zu erfüllen, dass Du die Frau fürs Leben bist, doch Du bist nur eine Haltestelle auf ihrem Weg und sie "morden" weiter... überall...

Wer noch nie so jemandem ausgesetzt war, kann nicht mitreden und manchmal sind sie schwer von Borderlinern und anderen Persönlichkeitsstörungen zu unterscheiden... schmeicheln tun sie alle... doch geht der Psychopath einmal, kommt er nicht wieder...


Du hast ja sooooo recht...
Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Genau so ist das. wie heißt es doch so schön. Sie pflügen sich Ihren Weg durchs Leben und hinterlassen geknickte Herzen, geplünderte Brieftaschen und so manch kaputten Menschen. Und deren Leben geht einfach weiter. So als wäre nichts gewesen, sie sehen nicht die Tränen und das Leid. Es ist Ihnen einfach "scheissegal".
Sie wisssen gar nicht was es heißt traurig zu sein und Ängste zu haben. Meistens die Angst verlassen zu werden. Sie delektieren sich an dem Leid derer die sie sich mit Ihrer Mischung aus Manipulation und Charme hörig gemacht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 12:27
In Antwort auf jimmie_12936125

Desoxyephedrine
Du scheinst nicht zu wissen, was ein Psychopath ist, also halte Dich zurück!

Fremdgeher sind keine Psychopathen... die Frau hat sich einfach manipulieren lassen, was ich nicht verstehe, wenn sie verheiratet ist/ war...

ich bin auch schon auf Psychopathen reingefallen... das Internet ist voll von denen und bei 6% Psychopathen auf der Welt, ist es nicht schwer so nem Typen zu begegnen... Männlein wie Weiblein... die wissen, wie man betrügt, lügt und manipuliert... und man kommt von denen nicht los, obwohl man weiß, dass sie einem nicht gut tun und gefährlich für Leib und Seele sind...

manch einem, die keine Ahnung von Nichts haben, wünsche ich eine Begegnung mit so einer Kreatur, der Inkarnation des Bösen, des Teufels in Menschengestalt!

Diese lächerliche Antwort gleicht deiner kognitiven Suboptimierung.
Mich erschleicht das ungute Gefühl, dass ich es hier mit einem dreckigen Christen zu tun habe. Das Böse in Person?
Ich bin ein Psychopath, ja auch wenn jetzt einige sagen :"psychopathen behaupten sowas von sich nicht", ich war bis zu meiner einschulung ein netter kleiner blonder Junge, doch schon dann begannen die Hänseleien und mit meinem Herzen und meiner Seele wurde auch meine Haarfarbe schwärzer. Also denk daran wer die wahren Monster sind, es sind Leute wie DU, die unwissend rumtrampeln und die unschuldigen Knospen zerdrücken.
Was kommt heraus?
Ein Apfelbaum, der nur toxisch' Äpfelein wirft.
Lache über die Wahrheit, und ich werde lachen, wenn ich das nächste mal in der Spiegelreflektion zu sehen bin.
Grüße, Nachtamsel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2013 um 16:10

Psychopath
Hallo,
ich bin auch gerade in einer Trennungsphase von einem Menschen, den ich als "Charmebolzen" kennengelernt habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch ein etwas lädiertes Selbstbewußtsein, weil ich nicht gerade zu den Schlankesten gehörte.

Im Nachhinein sind mir bestimmte Muster aufgefallen: Sehr intensives auf mich Zugehen, mir sagen, daß er total in mich verliebt ist, und dann wieder Rückzug. Ich stand da und wußte nicht, was ich denn schon wieder falsch gemacht hatte. Ich tat alles was ich konnte, um seinen Ansprüchen zu genügen.

Neben einem total überzogenem, nach außen getragenen Selbstbewußtsein bin ich darauf reingefallen, daß er ja ein so hartes Schicksal hinter sich hatte und beim Kennenlernen noch mitten drin steckte.

Inzwischen bin ich zufällig dahinter gekommen, daß dieser so ehrenwerte und moralisch hohe Ansprüche stellende Herr mich über die ganze Zeit belogen hat.

Er hat mich von den Menschen separiert, mit denen ich vorher befreundet war, zumindest hat er es versucht. Wir wollen doch einen ganz neuen Anfang machen ohne Altlasten.

Als ich aussteigen wollte aus der Beziehung nach fast 3 Jahren Psychoterror, kamen die Gewaltandrohungen. Als ich ihn deswegen angezeigt hatte, begann der Psychoterror extrem.

Gestern und heute habe ich erfahren, daß er die gleiche Tour bei der nächsten fährt - Lügen ohne Not. Sie tut mir schon jetzt leid.

Gott sei Dank haben mir einige Freunde die Treue gehalten, obwohl ich seiner Aufforderung Folge geleistet und den Kontakt abgebrochen Hatte.

Jetzt bin ich dem Punkt, daß ich mir einerseits wünsche, daß er so schnell wie möglich aus meiner Wohnung und aus meinem Leben verschwindet und andererseits eine unbändige Sehnsucht nach seiner Nähe und Zärtlichkeit mir körperliche Schmerzen bereitet.

Heute abend wird er von der anderen wieder in meine Wohnung kommen. Wir leben hier zwar nahezu getrennt, aber ich habe Angst, Angst vor mir selbst und meinen Reaktionen.

Das war eine Kurzfassung - ich könnte Romane schreiben, aber die sind nicht sonderlich erquicklich.

Danke fürs Zuhören und fürs Lesen

eine sehr irritierte, wütende und sehr traurige Hexe


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 4:54

Ach mir ist das passiert!
Erst einmal ein Hallo, ich habe mich heute erst angemeldet.
Wenn ich jetzt über meine seit zwei Jahren bestehende Ehe schreiben würde, das würde Seiten füllen!
Wir haben uns über eine Freundin kennengelernt und es wurde eine Beziehung daraus und dann Ehe. Ich wollte nie heiraten aber er hat es geschafft. Ich war vor der Ehe eine selbstbewußte Frau und stand mit beiden Beinen im Leben. Ach was hat dieser Mann doch für ein Interessantes Leben vorher geführt. dachte ich da noch! Angeblich Halbamerikaner, angeblich von den Sioux abstämmig, angeblich in Deutschland aufgewachsen, Abitur gemacht mit guter Note, angeblich Fotografie und Psychologie in den USA studiert usw.....! Am Anfang wurden mir Versrechungen gemacht...ich schwebte auf Wolke sieben! Nach der Hochzeit sind wir zurück in meine Geburtsstadt gezogen um mein eigenes Haus wieder auf vordermann zu bringen und da ging es los!!! Beschimpfungen bis hin zu Beleidigungen (du bist zu doof, ich habe einen Fehler gemacht dich zu heiraten usw). Er war dann jeden Tag mit seinen neuen Freunden unterwegs und ich konnte zu Hause sitzen und naja....man hofft ja auf Besserung.Als ich ihm vorschlug das ich mal für zwei bis drei Monate zu meinen eltern in die USA fliegen sollte um mal Ruhe in die Situaton reinzubringen schaute er verdutzt und ein paar Tage später war mein Reisepaß zugeklebt!!! Ich sprach ihn darauf an und " ich war das nicht, das hast du gemacht...!" Dann nach ein paar Wochen war es dann wieder ok und Friede, Freude, Eierkuchen....! Ichmuß dazu sagen mein Mann ist sehr dominant auch was den Sex betrifft! Nicht so mein Ding und das wußte er auch! Der nächste Streit stand bevor und da gab es auch Drohungen bis zu einem Schlag ins GEsicht! Aber so das man nichts sah. Später hat er sich dann entschuldigt. 2012 der nächste Streit, noch schlimmer, noch mehr Schuldzuweisungen von seiner Seite....und mal wieder Gewalttätigkeit und Drohungen (nahm mir unter anderem meinem Fahrzeugbrief weg und fuhr mit meinem Auto seine Freunde spazieren)! Habe mich dann auch bei der Polizei erkundigt. Ein befreundetes Ehepaar brachte dann wieder Ruhe in diese Eskalation und der Mann besorgte meinem Mann eine Stelle als LKW-Fahrer! Danach waralles wieder ok bis zum nächsten Streit wo mein Mann auch auszog. Ich landete in der Psychiatrie!!! Ein paar Wochen später war alles wieder gut und mein Mann zog mit in die neue Wohnung, die ich zwischenzeitlich hatte! Bis vor ein paar tagen ging es dann wieder los! Eine Lapalie hat den Streit ausufern lassen! Ich wurde heftig gegen den Brustkorb gestoßen und mir wurde wieder gedroht. Und ich war an allem wieder schuld, laut meines Mannes!!! Jetzt will er wieder ausziehen, ist die halbe Nacht unterwegs. Ist auch wieder arbeitslos seit fast einem Jahr (nur weil er mit den Anweisungen des Chefs nicht zurecht kam). Ich bin zur Zeit krank geschrieben da ich eine Herzmuskelentzündung hatte und durch die Medikamente nicht immer gut drauf bin aber das interessiert ihn nicht. Naja....ich könnte ich heute noch irgendwo hintreten das ich geheiratet habe. Er hat die Drohungen übrigens im Beisein einer Nachbarin ausgesprochen. Die hat nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Er verdreht ständig die Tatsachen (er hätte mich nicht geschlagen usw...)! Ich glauber er weiß nicht was er tut und rennt immer weiter in die Situation ohne mal drüber nachzudenken was er da macht! Wenn er seine "guten Phasen" hat dann werde ich vor Freunden in den Himmel gelobt. Ich bin mal gespannt was ihr mir so darauf schreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 6:12

Muß ich noch hinzufügen
wie ih seht kann ich nicht schlafen da mir tausend Gedanken durch den Kopf gehen. Ich vrgaß im vorherigen Text noch eine wichtige Charaktere meines Mannes zu erwähnen: Solange er bewundert wird sind die Menschen toll. Er erwähnt immer wieder wie toll doch die Frauen ihn fänden und sie würden mich ja beneiden weil ich mit ihm verheiratet bin. Er würde in seiner Stammkneipe ja den Respekt erhalten den ich ihm nicht geben würde! ... Mein Mann ist 54...sieht nicht schlecht aus, gebe ich zu und hat wirklich eine sehr gute Figur. Er ist so ein Charming Boy der bei jeder Frau das Gefühl erweckt das sie die Einzige ist und diese Weiber fallen noch darauf rein! Vor allem prahlt er gerne mit seiner Bildung, seiner ach so tollen und spannenden Vergangenheit usw..(ob das der Wahrheit entspricht ist fraglich, denn bei jedem erzählt er es anders, fügt Details hinzu oder ändert was)! Auch erzählt er jedem das er seit über zehn Jahren im Zeugenschutzprogramm ist und er vorher einen anderen (indianischen Namen) hatte und und und....daher ist es für mich schwer wirklich die wahre Identität rauszufinden....habe schon bei der Polizei nachgefragt aber die konnten mir nicht helfen. Wenn man im Internet nach dem indianischen Namen googelt gibt es den nicht....! Es ist alles sehr verrückt! Das schlimme ist aber, ich weiß ihr werdet jetzt die Hände über den Kopf zusammenschlagen aber auf der einen Seite bin ich froh wenn er auszieht aber das Gefühl läßt sich nicht so einfach abstellen....so kenne ich mich nicht....er hat aus mir irgendwie eine andere Person gemacht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2013 um 16:49
In Antwort auf jennie_12262655

Du hast ja sooooo recht...
Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Genau so ist das. wie heißt es doch so schön. Sie pflügen sich Ihren Weg durchs Leben und hinterlassen geknickte Herzen, geplünderte Brieftaschen und so manch kaputten Menschen. Und deren Leben geht einfach weiter. So als wäre nichts gewesen, sie sehen nicht die Tränen und das Leid. Es ist Ihnen einfach "scheissegal".
Sie wisssen gar nicht was es heißt traurig zu sein und Ängste zu haben. Meistens die Angst verlassen zu werden. Sie delektieren sich an dem Leid derer die sie sich mit Ihrer Mischung aus Manipulation und Charme hörig gemacht haben.

Meine Psychopathin kam zurück....
dann ging das Gestalke los und habe erfahren, dass die seit 2010 überall Lügen über mich verbreitete und es noch immer tut... Anzeigen und Einstweilige Anordnungen haben gar nichts gebracht... die dreckige Kreatur lügt sich durch das Leben und zieht andere mit rein... leider gehen die anderen Frauen nicht zur Polizei, die ebenfalls von der bedroht und gestalkt wurden... eine ganz arme Sau... ich bin für Selbstjustiz.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2013 um 17:39

Du sprichst mir aus der Seele
Habe zu diesem Thema einen Blog verfasst, unter Blog.de cordoba, mir ist genau das gleiche passiert, und man ist nach dieser Zeit nahe dran kaputt zu gehen, alles Gute, Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 13:53

Auch ich bin auf einen Psychoparten reingefallen, aber ich möchte mich jetzt gegen ihn stellen
Hallo an euch allen welche auch dasselbe Schicksal tragen müsst wie auch ich zu tragen habe.

Ich kann euch somit sehr gut verstehen.
Er versucht es auch jetzt noch immer mich zu unterdrücken.

Mit der Hilfe von Freunden und Bekannten habe ich eine sehr optimistische Einstellung und möchte jetzt einen Versuch wagen eine oder gar zwei Nasenlängen vor dem psychopatischen Mann und Vater von unserem jetzt 4 jährigen Sohn zu sein.
Nur mit welchen Aktionen könnte ich es schaffen dieses Ziel zu erreichen ohne dass er mir wieder damit in den Rücken fällt.
Hat jemand schon Erfahrungen mit dem außergewöhnlichen Umgang mit solchen Menschen.
Danke für eure Mithilfe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2014 um 18:30

Ich bin hoffentlich frei
Hallo Lilli,

ich gehe mal davon aus, daß ich endlich frei bin. Es hat lange gedauert, denn auch ich konnte mir nicht vorstellen, daß ein Mensch so sein kann und habe immer wieder nach Entschuldigungen gesucht. Es sind aber immer wieder Lügen und Ungereimtheiten aufgetaucht. Und sowie ich einen Schritt auf ihn zugegangen bin, hat er vwersucht, mich wieder unter Druck zu setzten. Ich hatte mir aber inzwischen einen"Schutzwall" von Mensche zugelegt, die mir bestätigen konnten, daß nicht ich diejenige bin, deren Verhalten nicht normal ist. Ich bin frei. Auch wenn ich es imemr noch nicht fassen kann, wie ich derart auf einen Menschen reinfallen konnte. Ich kann es mir nur damit erklären, daß sich hier Muster aus meiner Kindheit wiederholt haben, die mir vertraut waren und ich deshalb die "roten Ampeln" einfach nicht sehen konnte und wollte.

Ich wünsche jeder, jedem, daß er / sie sich aus den Fängen eines Menschen mit psychopatischen Charakterzügen befreien kann, ansonsten ist die Gefahr, daß es zu einem Drama kommt.

Viel Kraft für alle, die noch in den Fängen stecken!

Alles Gute
Hexe4561

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 13:53

@ endlichfrei123
Ich bin jetzt von meinem Partner etwas über 3 Jahre weg. Besser gesagt wir sind ausseinander, denn in meiner früheren Wohnung war er ja nicht gemeldet gewesen und er behauptet jetzt immer er sei ja nur maximal 5 Tage in der Woche bei mir gewesen. obwohl er immer bei mir in der Wohnung war. Jetzt lebe ich bei meinen Eltern denn ich musste große Schulden begleichen. Er war so großzügig und hat auf meinen Namen und auf meine Adresse Waren bestellt und diese beim Postboten vo meiner Wohnungstür abgefangen aber nicht bezahlt. So musste ich diese unbezahlten Waren nach dem Auszug aus meiner früheren Wohnung bezahlen. Er bestreitet immer wieder, das er ja nie etwas auf meine Adresse gekauft hätte. So blieb ich auf diese Schulden sitzen. So kann ich für mich und meinen kleinen Sohn derzeit noch keine eigen Wohnung leisten.
Ja vor Weihnachten musste ich wieder zum Bezirksgericht, wo das Kontaktrecht neu abgehandelt wurde. Für dieses Kontaktrecht wurde ein Gutachten erstellt. Beim Gericht kam der Vater und mein Expartner gleich mit seinen Eltern anmarschiert. Denn jetzt haben auch seine Eltern ein Kontaktrecht bei Gericht eingefordert. Haben halt auch seine Eltern das Recht bei den Besuchs und Kontakten zum Kleinen überhaupt ständig dabei zu sein? Im Gutachten sagt der Kindesvater samt seinen Eltern aus, dass alle 3 mich und meine Eltern nicht mehr sehen wollen. Was ist, es kommen alle angefahren um den Kleinen Abzuholen. Nachdem auch meine Eltern bei der Übergabe dabei waren, hat sich der Vater gleich aufgeregt und mir per SMS erklärt, dass meine Eltern nicht dabei zu sein haben und seine Eltern deshalb provoziert würden.
Die Richterin sagte aber vor Weihnachten, dass seine Eltern wohl beim Besuch dabei sein dürfen aber nicht beim Abholen und zurückbringen dabei sein dürfen. Außerdem darf er mit dem Kleinen nur max. 30 km weit weg fahren. Was macht der gute Vater. Er ignoriert alles und fährt 70 km weit weg.

Er versteht es so gut das bei Gericht und bei den Gutachtern alles so ankommt, das er der Gute Vater ist und ich eine schlechte Mutter sei. Erst wer mit ihm länger zu tun hat erkennt den Psychoparten
in ihm.
Ich verstehe es nicht, dass nichteinmal die geschulten Psychologen welche das Gutachten durchgeführt haben ihn als Psychoparten erkannt haben und ihm die Zeit für die Mitnahme gegeben haben welche er sich vorgestellt hat.

Jetzt beim Gerichtstermin konnte ich durch ein weiteres Privatgutachten erreichen, dass er erst in einem halben Jahr einen ganzen Tag mitnehmen darf und bis dort hin darf er den Kleinen nur 4 Stunden mitnehmen.

Wenn der Kleine nach den 4 Stunden zurückkommt, ist er sehr verstört. Es braucht immer wieder einige Tage bis er wieder dieser liebe Sohn ist wie er vorher war. Wenn er zurückkommt spuckt er herum, wirft alles was ihm in den Weg kommt um oder wirft alles was auf dem Tisch ist runder. Er sagt dann auch böse Mama, böse Oma und auch böser Opa. Erst Tage danach hat er sich wieder beruhigt. Auch das Kindergartenpersonal hat mich schon auf dieses abartige Verhalten in den Tagen nach dem Besuchs und Kontaktrecht mit dem Vater angesprochen.

Das kann ja so nicht wieder gehen. Wenn ich das meinen Rechtsanwalt mitteile meint er nur, das kann man nicht ändern und dieses Verhalten braucht nicht dem Gericht mitgeteilt zu werden.

Für mich scheint es auch so, dass mein Anwalt auch auf diesen Psychoparten reinfällt und durch das professionell wirkende Auftreten meines Ex mir nicht so recht glaubt und mich auch deswegen nicht entsprechend meine Meinung vertritt.

Deswegen habe ich mich schon nach einen professionellen Familienrechtsanwalt umgesehen.

Was haltet ihr wenn ich mich an die öffentlichkeit wende. Denn es kann ja nicht sein, dass der Kleine immer so verstört zurückkommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 12:12

Ex bezweifelt Antrag auf Verfahrenshilfe
Schön langsam hilft auch das Kopf hochhalten wenn das Wasser bis zum Hals steht auch nichts mehr.
Da die Gutachterkosten sehr hoch sind habe ich bei Gericht um Verfahrenshilfe angesucht. Habe soeben einen Brief vom Gericht erhalten mit folgendem Inhalt erhalten. Mein Ex schreibt dem Gericht, das ich ein großes Bargeldvermögen, einen Bausparvertrag, Grundstücke, Immobilien und auch wertvollen Schmuck hätte.
Ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich habe nie gut verdient und hatte immer nur genug zum Leben. Ich konnte mir bisher noch nie Luxus leisten. Kann mir nicht einmal ein Auto leisten und muss es mir von meiner Mama borgen. Ich hatte genügend Ausgaben wegen ihm und musste selbst wieder auf gleich kommen und jetzt schwärzt er mir auch noch bei Gericht an.

Und einen solchen Menschen soll ich mein Kind mitgeben.

Wie kann ich da noch ein Vertrauen zu diesen Menschen haben.
Er versucht es auf allen Seiten seinen Hass auf mich auszulassen.
Schön langsam kann ich nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club