Home / Forum / Fit & Gesund / Realischische 10kg bis ostern erstmal

Realischische 10kg bis ostern erstmal

6. Februar 2007 um 18:37 Letzte Antwort: 23. Februar 2007 um 20:20

runterbringen, wie geht das(162cm und 80 kg). wie und durch was...bitte um Rat

Mehr lesen

6. Februar 2007 um 20:13

Hallo Anaconda
Ich habe ein wunderbares Ernährungsprogramm kennen gelernt,-es ist keine Diät- bei dem der Körper mit allen Nährstoffen und Vitaminen versorgt wird, die er braucht, allerdings mit weniger Kalorien. Ich fühle mich wohler, bin fit und nach der Arbeit nicht mehr so müde. Ich habe in 3 Monaten 2 KLEIDERGRÖßEN VERLOREN. Und ich kenne Leute, die es damit geschafft haben, in einem Monat bis zu 4 Kilo zu verlieren. das ist ein Lebensmittel auf Pflanzlicher Basis und ich ersetze 2 Mahlzeiten mit einem Shake.Das ist ein Nährstoffkonzentrat und wird einfach in Flüßigkeit aufgelöst. der Stoffwechsel wird angekurbelt und ich habe einfach mehr Energie. Wunderbar!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2007 um 0:42
In Antwort auf trudy_11874978

Hallo Anaconda
Ich habe ein wunderbares Ernährungsprogramm kennen gelernt,-es ist keine Diät- bei dem der Körper mit allen Nährstoffen und Vitaminen versorgt wird, die er braucht, allerdings mit weniger Kalorien. Ich fühle mich wohler, bin fit und nach der Arbeit nicht mehr so müde. Ich habe in 3 Monaten 2 KLEIDERGRÖßEN VERLOREN. Und ich kenne Leute, die es damit geschafft haben, in einem Monat bis zu 4 Kilo zu verlieren. das ist ein Lebensmittel auf Pflanzlicher Basis und ich ersetze 2 Mahlzeiten mit einem Shake.Das ist ein Nährstoffkonzentrat und wird einfach in Flüßigkeit aufgelöst. der Stoffwechsel wird angekurbelt und ich habe einfach mehr Energie. Wunderbar!!!

Und was ist das
wunder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2007 um 6:01
In Antwort auf jayde_12517029

Und was ist das
wunder

Kein Wunder,
...sondern mal wieder Schleichwerbung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2007 um 20:15
In Antwort auf ishtar_12950974

Kein Wunder,
...sondern mal wieder Schleichwerbung

Ea gibt keine Wunder
hi Murmeltier1, wieso wieder mal Schleichwerbung?
Ich habe legendlich erzählt was mir passiert ist und ich finde es großartig sich so g... zu fühlen.
Ich habe ein Ernährungsprogramm kennen gelernt, was unkompliziert und leicht ist. Ich habe nur meine Geschichte geschrieben. Tschuldigung!!!!
Aber viele Menschen wären Ihre Problemsorgen für immer los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2007 um 8:13
In Antwort auf trudy_11874978

Ea gibt keine Wunder
hi Murmeltier1, wieso wieder mal Schleichwerbung?
Ich habe legendlich erzählt was mir passiert ist und ich finde es großartig sich so g... zu fühlen.
Ich habe ein Ernährungsprogramm kennen gelernt, was unkompliziert und leicht ist. Ich habe nur meine Geschichte geschrieben. Tschuldigung!!!!
Aber viele Menschen wären Ihre Problemsorgen für immer los.

Warum ich es...
...für Schleichwerbung halte?

Weil Du hier im "Arbeiten von zu Hause aus"-Unterforum dafür Werbung machst *zwinker* und weil - wie immer in solchen Fällen - der Name des Produktes nicht hier im Forum offen genannt wird. Alles immer nur per pn, hinter vorgehaltener Hand usw.

Shakes und Pillen sind sowieso keine Lösung, um dauerhaft abzunehmen. Zunächst ist ein bestimmtes Maß an Wissen erforderlich, man muß seinen persönlichen Kalorienbedarf ermitteln (geht kostenlos im Internet). Anschließend weniger essen, als man verbraucht, und sich mehr bewegen - so stellt sich über kurz oder lang ein Abnahmeerfolg ein. Alles Wissenswerte über gesunde Ernährung und leckere, aber gesunde Rezepte findet man ebenfalls gratis im Netz...

sorry für meine Meinung und LG
mrumeltier1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2007 um 10:56

Hallo,
gib einfach z. B. "Kalorienbedarf ermitteln" bei Google ein, und Du erhältst seitenweise Links, hab' ich gerade selbst ausprobiert!

Sehr gut ist z. B. die Seite "Fettrechner.de".

VlG
murmeltier1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2007 um 20:28
In Antwort auf ishtar_12950974

Warum ich es...
...für Schleichwerbung halte?

Weil Du hier im "Arbeiten von zu Hause aus"-Unterforum dafür Werbung machst *zwinker* und weil - wie immer in solchen Fällen - der Name des Produktes nicht hier im Forum offen genannt wird. Alles immer nur per pn, hinter vorgehaltener Hand usw.

Shakes und Pillen sind sowieso keine Lösung, um dauerhaft abzunehmen. Zunächst ist ein bestimmtes Maß an Wissen erforderlich, man muß seinen persönlichen Kalorienbedarf ermitteln (geht kostenlos im Internet). Anschließend weniger essen, als man verbraucht, und sich mehr bewegen - so stellt sich über kurz oder lang ein Abnahmeerfolg ein. Alles Wissenswerte über gesunde Ernährung und leckere, aber gesunde Rezepte findet man ebenfalls gratis im Netz...

sorry für meine Meinung und LG
mrumeltier1

Hallo Murmeltier1
ich will da mal etwas klar stellen,bitte! Ich bin vorgestern das erste mal in meinem Leben in einem Chat oder Forum. Habe damit überhaupt keine Ahnung.
Aber ich habe -und das ist wahr- ein Ernährungsprogramm kennengelernt, was leicht zu verstehen ist und ich habe die Veränderungen an mir gemerkt,ich bin davon total begeistert!!!Ich bin von Beruf aus in der Gastronomie beschäftigt, als Küchenleiterin, das heißt ich habe viel mit Essen zu tun. Mein Beruf als gelernte Köchin mache ich jetzt schon seit 1985. Und ich liebe ihn. Aber weißte voriges Jahr hatte ich mal so Gedanken , bis zur Rente immer in der Küche? wie soll ich das in diesem Beruf schaffen ? Und dann lernte ich das Enährungsprogramm - gesunde Ernährung - kennen. Ich habe mich entschlossen mir nebenberuflich ein zweites Standbein auf zu stellen und mich als Selbständiger Ernährungsberater entschieden. Weil, es macht Sinn, das bestätigt mir auch die feninim Seite. Ich war so erschrocken, was die Leute hier für Probleme haben und nach Auswegen suchen. Weniger essen oder nichts mehr zu essen, ist das falscheste was man machen kann. der Körper brauch die errechneten Kalorien und die errechnete Proteinmenge um überhaupt arbeiten zu können. Weniger Kalorienzufuhr heißt Stillstand für den Körper, da bewegt ich nichts mehr auf der Waage. Was meinst Du schmecken unsere Lebensmittel noch so wie vor 10, 15 Jahren? ...Kann es auch nicht, durch die Pestiziden und Unkrautvernichtungdmittel und lange Lagerungszeiten verliert alles an Nährstoffen, Vitaminen. Mineralien, Ballaststoffen u.s.w. Und was meinst Du was der Körper brauch um sich auszubalancieren um kein Körperfett an zu setzen? genau, das was ich dir gerade aufgezählt habe,was passiert bei einer Diät? bekommt der Körper keine Nährstoffe,wird er sich den Bedarf aus den Muskeln ausleihen. die Muskeln werden weniger. Wenn man mit der Diät aufhört,fährt man mit seiner Ernährungsgewohnheit fort.Und jetzt fehlt die Muskelmasse und man nimmt an Fett zu.
Oh Gott, jetzt komm ich vom Thema ab, Verzeihung! hoffendlich habe ich dich nicht gelangweilt.
Na jedenfalls chatete ich vorgestern abend noch auf den anderen Seiten rum und fand die Seite mit dem Nebenberuflich von zu Hause aus Arbeiten, da habe ich jemandem die meine Internetseite zur Gaschäftsgelegenheit aufgeschrieben. Sollte trotzdem keine Schleichwerbung sein, war wirklich nur erschrocken wieviel Leute Hilfe wollen.Ich brauch nichts hinter vorgehaltener hand machen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 11:26
In Antwort auf trudy_11874978

Hallo Murmeltier1
ich will da mal etwas klar stellen,bitte! Ich bin vorgestern das erste mal in meinem Leben in einem Chat oder Forum. Habe damit überhaupt keine Ahnung.
Aber ich habe -und das ist wahr- ein Ernährungsprogramm kennengelernt, was leicht zu verstehen ist und ich habe die Veränderungen an mir gemerkt,ich bin davon total begeistert!!!Ich bin von Beruf aus in der Gastronomie beschäftigt, als Küchenleiterin, das heißt ich habe viel mit Essen zu tun. Mein Beruf als gelernte Köchin mache ich jetzt schon seit 1985. Und ich liebe ihn. Aber weißte voriges Jahr hatte ich mal so Gedanken , bis zur Rente immer in der Küche? wie soll ich das in diesem Beruf schaffen ? Und dann lernte ich das Enährungsprogramm - gesunde Ernährung - kennen. Ich habe mich entschlossen mir nebenberuflich ein zweites Standbein auf zu stellen und mich als Selbständiger Ernährungsberater entschieden. Weil, es macht Sinn, das bestätigt mir auch die feninim Seite. Ich war so erschrocken, was die Leute hier für Probleme haben und nach Auswegen suchen. Weniger essen oder nichts mehr zu essen, ist das falscheste was man machen kann. der Körper brauch die errechneten Kalorien und die errechnete Proteinmenge um überhaupt arbeiten zu können. Weniger Kalorienzufuhr heißt Stillstand für den Körper, da bewegt ich nichts mehr auf der Waage. Was meinst Du schmecken unsere Lebensmittel noch so wie vor 10, 15 Jahren? ...Kann es auch nicht, durch die Pestiziden und Unkrautvernichtungdmittel und lange Lagerungszeiten verliert alles an Nährstoffen, Vitaminen. Mineralien, Ballaststoffen u.s.w. Und was meinst Du was der Körper brauch um sich auszubalancieren um kein Körperfett an zu setzen? genau, das was ich dir gerade aufgezählt habe,was passiert bei einer Diät? bekommt der Körper keine Nährstoffe,wird er sich den Bedarf aus den Muskeln ausleihen. die Muskeln werden weniger. Wenn man mit der Diät aufhört,fährt man mit seiner Ernährungsgewohnheit fort.Und jetzt fehlt die Muskelmasse und man nimmt an Fett zu.
Oh Gott, jetzt komm ich vom Thema ab, Verzeihung! hoffendlich habe ich dich nicht gelangweilt.
Na jedenfalls chatete ich vorgestern abend noch auf den anderen Seiten rum und fand die Seite mit dem Nebenberuflich von zu Hause aus Arbeiten, da habe ich jemandem die meine Internetseite zur Gaschäftsgelegenheit aufgeschrieben. Sollte trotzdem keine Schleichwerbung sein, war wirklich nur erschrocken wieviel Leute Hilfe wollen.Ich brauch nichts hinter vorgehaltener hand machen. LG

Was für eine
Ausbildung hast du denn als Ernährungsberaterin gemacht???

Aber eine Beraterin, die nur ihre Mittel vertickt, ist für micht nicht seriös.

Zuerst einmal geht es darum, seine Ernährungs- und Lebensgewohnheiten (sprich: mehr Bewegung und sport) dauerhaft umzustellen. Denn sonst bringt auch das bste Mittel nur einen Jojo-Effekt.

Aus diesem Grund sollte der erste Weg eine fachlich fundierte Ernährungsanalyse sein - mit Beratung. Das ganze aber mit viel Wissen im Hintergrund und nicht auf deinem Programm basierend.

Wer z.B. wirklich gesund und dauerhaft sein Gewicht reduzieren will, kann es mit der

www.logi-methode.de

probieren. Da gibt es tolle Bücher zu (z.B. Syndrom X) und Nachweise, dass die oft viel zu KH-lastige Ernährung nicht nur Übergewicht begünstigt (es sei denn, man ist Leistungssportler) und zu Diabetes führen kann.
Wenig KH, viel Obst und Gemüse, Eiweiß, gesunde Fette ist gesünder und macht satt. Viele verlieren sogar ihren Süßhunger dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 11:28

Die Regel lautet
ca. 1 Pfund FETT pro Woche kann man abnehmen, wenn man sich gesund, bewusst ernährt ÙND Sport treibt.

Dann kannst du ja mal ausrechnen, wie viel Wochen das bis Ostern sind.

Hungerkuren bringen es nicht, weil du da viel verlierst - aber nur wenig FETT.

Schau mal unter www.logi-methode.de. Da findest du viele Infos und Tipps. Und das ist gesund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 19:44
In Antwort auf ishtar_12950974

Hallo,
gib einfach z. B. "Kalorienbedarf ermitteln" bei Google ein, und Du erhältst seitenweise Links, hab' ich gerade selbst ausprobiert!

Sehr gut ist z. B. die Seite "Fettrechner.de".

VlG
murmeltier1

Hallöchen
Also ich würde dir raten, dir beim Abnehmen Zeit zu lassen (Ernährung umstellen und Walken gehen - joggen würde ich dir jetzt im Anfangsstadium nicht empfehlen weil du sonst Knieprobleme bekommen könntest)! Weil wie die anderen bereits gesagt haben ist das, was man zu schnell abnimmt auch doppelt so schnell wieder drauf!

Übrigends: Wenn du 80kg bei 162cm wiegst und mindestens 10 Kilo abnehmen willst (und das auch noch in diesem Zeitraum) dann würde ich sagen, dass du sowieso nicht an Sport vorbei kommst!
Hab selber mal 83kg bei 168cm gewogen und dann 27kg auf grund einer krankheit abgenommen (ok hab auch schon wieder 6kg von den 27kg drauf) und das hab ich dann logischerweise auch ohne sport und heute sehe ich was bei raus gekommen ist! zwar dünn aber die haut is nicht schön straff so wie man sie gerne hätte!

wünsch dir trotzdem viel erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2007 um 20:20

Meine Tochter heiratet und das Gewicht mus runter!
Ich hatte bisher zwar einige Verasuche unternohmen, mein Gewicht zu reduzieren. Aber persönlich konflikte im privaten bereich, beruflicher und psychischer stress hatten mir einen strich durch die rechnung gemacht.
Da ich seit Wochen ziemlich Rückenschmerzen habe, war ich heute endlich beim Arzt.
Ziemliche beschwerden im bereich des nackens und im Schulterbereich sind eines der festgestellten probleme.
Noch gravierender sind aBER DIE SCHMERZ IM BEREICH DER LENDENWIRBELSÄULE DIE IN BEIDE bEINE AUSSTRAHLEN UND JEDE BWEWEGUNG zur Qual machen.
Ich habe mich dann in der Apotheke auch abwiegen lassen. Und da kam der nächste .
Ich habe einen markanten Punkt in der gewichtsskala überschritten und jetzt reichts mir.
Meine kreuzschmerzen sind aufgrund von einem verschobenen becken und wahrscheinlich auch auf grund eines bandscheibenvorfalles sehr akkut. Physikalische Therapie usw.. sollen Linderung bringen.
Aber ich denke, eine vernünftige Gewichtsabnahme,verbunden mit zielführender gymnasik, etwas Sport usw. würden vielleicht auch helfen, die gelenke zu entlasten.
Ich nehme mir jetzt nicht einmal zuviel vor. ich möchte einfach nur Tipps bekommen,wie all das in den Griff bekomme und wo ich beginnen kann und das auch durchhalte.
Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram