Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Raus aus der Bulimie-nur wie?

Raus aus der Bulimie-nur wie?

19. April 2013 um 20:19 Letzte Antwort: 12. September 2014 um 21:58

Hey Leute,
bin neu hier bei diesem Forum und möchte kurz meine Geschichte schildern.
Alles begann vor fast 3 Jahren. Ich war für ein Praktikum für 2 Monate weg von daheim und hatte dort keine regelmäßigen Esszeiten worauf ich abends extremen Hunger hatte aber es mir schon immer unangenehm war vor anderen zu essen. Somit aß ich, wenn ich was da hatte, Unmengen an Essen, aber nur wenn ich allein war. Da begann aber noch nicht das Brechen.
Als ich dann wieder daheim war, hatte ich bestimmt 7-10 Kilo mehr drauf, worauf mich natürlich alle meine Freunde ansprachen. Ab da wollte ich unbedingt abnehmen, erst noch relativ normal, bis ich dann das erste mal gebrochen habe.
Dann begann die richtig schlimme Phase, wo ich dann ca. nur noch 43 kg bei einer Größe von 1,60 m wog.
Ich fand es irgendwie toll alles zu essen und dabei noch abzunehmen, wobei es mir körperlich und seelisch aber gar nicht gut ging.
Bis heute befinde ich mich in diesem Teufelskreis und will endlich da raus, mein Tag soll sich nicht mehr nur um das Essen drehen.
Ich möchte einfach wieder unbeschwert leben können, wie ich es früher auch konnte, das Leben ist einfach zu kurz um es dafür zu verschwenden!
Wie komme ich da raus? Hat jemand Erfahrungen gesammelt?

Danke im Voraus

Mehr lesen

27. April 2013 um 18:25

Da kommt man raus!
Hallo aeka92,

erstmal klasse, dass Du merkst, dass es so nicht weitergeht!
Ich hatte vor vielen Jahren auch Bulimie, bin da reingerutscht, weil ich schlank sein wollte wie all die anderen Mädels um mich herum. Dabei war ich schlank!
Dann rutschte ich dadurch irgendwie in die Bulimie, fands am Anfang auch gut, man konnte alles leckere Essen und es bleibt halt nicht drin.
Ich war in der Ausbildung, hatte eine eigene Wohnung. Ich zog mich aber immer mehr zurück und war nur am Essen, mochte mich nicht mehr losgehen.
Irgendwann kippte ich um und meine Eltern nahmen mich zu sich. Die ahnten auch was. Und plötzlich war ich im Kreise aller Familienmitglieder und sie sagten mir ins Gesicht: Entweder Du hörst auf, oder wir schicken Dich weit weg in die Klinik.
Und da wusste ich: So geht es nicht weiter, ich hab mich furchtbar geschämt
Es war schwer, aber ich habe langsam angefangen bewusst zu essen. Hab mir aufgeschrieben, was ich mag, was gesund ist und was man auch essen kann, weil die Angst ja auch drin steckt, dass man dicker wird.
Ich hab viel Wasser und Tee zusätzlich getrunken um das Gefühl zu bekommen, es kann und darf ja im Magen bleiben!
Und so ganz langsam gings voran. Und das ist jetzt 15 Jahre her und ich lebe immer noch gesund und es geht mir richtig gut!
Also, Du schaffst das, weil Du es willst!
Und wenn Du es geschafft hast, kannst Du super stolz auf Dich sein!
Das gibt immenses Selbstbewusstsein!
Viel Glück

Gefällt mir
29. April 2013 um 11:57
In Antwort auf indy_11883840

Da kommt man raus!
Hallo aeka92,

erstmal klasse, dass Du merkst, dass es so nicht weitergeht!
Ich hatte vor vielen Jahren auch Bulimie, bin da reingerutscht, weil ich schlank sein wollte wie all die anderen Mädels um mich herum. Dabei war ich schlank!
Dann rutschte ich dadurch irgendwie in die Bulimie, fands am Anfang auch gut, man konnte alles leckere Essen und es bleibt halt nicht drin.
Ich war in der Ausbildung, hatte eine eigene Wohnung. Ich zog mich aber immer mehr zurück und war nur am Essen, mochte mich nicht mehr losgehen.
Irgendwann kippte ich um und meine Eltern nahmen mich zu sich. Die ahnten auch was. Und plötzlich war ich im Kreise aller Familienmitglieder und sie sagten mir ins Gesicht: Entweder Du hörst auf, oder wir schicken Dich weit weg in die Klinik.
Und da wusste ich: So geht es nicht weiter, ich hab mich furchtbar geschämt
Es war schwer, aber ich habe langsam angefangen bewusst zu essen. Hab mir aufgeschrieben, was ich mag, was gesund ist und was man auch essen kann, weil die Angst ja auch drin steckt, dass man dicker wird.
Ich hab viel Wasser und Tee zusätzlich getrunken um das Gefühl zu bekommen, es kann und darf ja im Magen bleiben!
Und so ganz langsam gings voran. Und das ist jetzt 15 Jahre her und ich lebe immer noch gesund und es geht mir richtig gut!
Also, Du schaffst das, weil Du es willst!
Und wenn Du es geschafft hast, kannst Du super stolz auf Dich sein!
Das gibt immenses Selbstbewusstsein!
Viel Glück

Wir geht es auch so
Hallo!
Ich weiß nicht, habe gestern schon mal hier eine Nachricht geschrieben, ist aber nur nicht hier erschienen.
aeka92, wie hast du das genau geschafft. Ich leide selbst an Fressucht/Brechsucht, echt furchtbar. Schaffe es einfach nicht von allein,habe erst im Juni einen Termin bei einer Neurologin/Psychologin.Ich weiß das es dumm und bescheiert sit, sowas zu tun. Ich wollte anfangs nur abnehmen, was klappte mit Obst,Gemüse und Salate. Aber dann halt die Arbeit,anstrengend, laut, Freunde wenig Zeit bzw. eine versetzt einen ab und zu und mein Freund weiß bescheid, scheint es aber nicht so ernst zu nehmen, habe gesagt, er solle den Süßigkeitenschrank und mein Geld abschließen. Sinnlos.
Er geht 4x zum Sport,ich dagegegen je nach Schicht 1-2xdie Woche,er kommt gegen 20Uhr nach Hause oder hat was anderes vor.
Wenn man allein ist das am schlimmsten.Geht bzw. ging es euch auch so?
Was kann man dagegen machen?

LG

Gefällt mir
12. September 2014 um 9:13
In Antwort auf kim_12575638

Wir geht es auch so
Hallo!
Ich weiß nicht, habe gestern schon mal hier eine Nachricht geschrieben, ist aber nur nicht hier erschienen.
aeka92, wie hast du das genau geschafft. Ich leide selbst an Fressucht/Brechsucht, echt furchtbar. Schaffe es einfach nicht von allein,habe erst im Juni einen Termin bei einer Neurologin/Psychologin.Ich weiß das es dumm und bescheiert sit, sowas zu tun. Ich wollte anfangs nur abnehmen, was klappte mit Obst,Gemüse und Salate. Aber dann halt die Arbeit,anstrengend, laut, Freunde wenig Zeit bzw. eine versetzt einen ab und zu und mein Freund weiß bescheid, scheint es aber nicht so ernst zu nehmen, habe gesagt, er solle den Süßigkeitenschrank und mein Geld abschließen. Sinnlos.
Er geht 4x zum Sport,ich dagegegen je nach Schicht 1-2xdie Woche,er kommt gegen 20Uhr nach Hause oder hat was anderes vor.
Wenn man allein ist das am schlimmsten.Geht bzw. ging es euch auch so?
Was kann man dagegen machen?

LG

Bulimie
Hallo Fruchtchen27! Habe gerade nochmal Deinen Beitrag gelesen. Geht es Dir besser?
LG

Gefällt mir
12. September 2014 um 19:54

Leider nicht...
Liebe Aeka,

ich kann dich echt gut verstehen, auch ich stecke schon viel zu lange in diesem Teufelskreis und ich habe schon soooo, so viel ausprobiert und versucht und es noch immer nicht geschafft.

Zur Zeit läuft es gerade aber mal ganz gut bei mir. Ich habe es jetzt die letzten 1 1/2 Monate mit nur sehr wenigen Rückfällen geschafft. Das kommt daher, weil ich strickt auf die LM verzichte die mich enorm Triggern. Wenn ich sie zu mir nehme, dann nur in Gesellschaft, weil dann kann ich damit aufhören komischerweise.

Zudem esse ich, nein ich versuche ausgewogen zu essen. Auch wenn ich über die Strenge geschlagen habe, spare ich nicht ein und ziehe es weiter durch. Ich habe dadurch schon vier Kilo zugenommen. Das ist für mich ziemlich schrecklich. (Ich wiege mich eigentlich nicht mehr, mein Freund hat die Waage versteckt, aber ich musste es nun doch unbedingt wissen. Jetzt ist die Waage erst einmal wieder weg...)

Meine ES Stimme sagt nun ständig zu mir. Siehst du, ich habs dir gesagt, wenn du normal isst, nimmst du zu....aber ich sag mir jeden Tag, dass sich das mit der Zunahme wieder einpendelt, wenn mein Körper sich auch wieder eingependelt hat...Zudem bin ich trotzdem noch im NG, sodass es eh nicht schlimm ist....eigentlich....Aber da muss man sich entscheiden. Entweder gesund und vielleicht ein bisschen mehr oder krank und spindel dürr, was nun auch wahrlich nicht schön ist....eigentlich...

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen?! Und ich drücke dir die Daumen, dass du den harten Kampf gewinnen kannst. Bleib dran!

Gefällt mir
12. September 2014 um 21:58
In Antwort auf tess_12343610

Leider nicht...
Liebe Aeka,

ich kann dich echt gut verstehen, auch ich stecke schon viel zu lange in diesem Teufelskreis und ich habe schon soooo, so viel ausprobiert und versucht und es noch immer nicht geschafft.

Zur Zeit läuft es gerade aber mal ganz gut bei mir. Ich habe es jetzt die letzten 1 1/2 Monate mit nur sehr wenigen Rückfällen geschafft. Das kommt daher, weil ich strickt auf die LM verzichte die mich enorm Triggern. Wenn ich sie zu mir nehme, dann nur in Gesellschaft, weil dann kann ich damit aufhören komischerweise.

Zudem esse ich, nein ich versuche ausgewogen zu essen. Auch wenn ich über die Strenge geschlagen habe, spare ich nicht ein und ziehe es weiter durch. Ich habe dadurch schon vier Kilo zugenommen. Das ist für mich ziemlich schrecklich. (Ich wiege mich eigentlich nicht mehr, mein Freund hat die Waage versteckt, aber ich musste es nun doch unbedingt wissen. Jetzt ist die Waage erst einmal wieder weg...)

Meine ES Stimme sagt nun ständig zu mir. Siehst du, ich habs dir gesagt, wenn du normal isst, nimmst du zu....aber ich sag mir jeden Tag, dass sich das mit der Zunahme wieder einpendelt, wenn mein Körper sich auch wieder eingependelt hat...Zudem bin ich trotzdem noch im NG, sodass es eh nicht schlimm ist....eigentlich....Aber da muss man sich entscheiden. Entweder gesund und vielleicht ein bisschen mehr oder krank und spindel dürr, was nun auch wahrlich nicht schön ist....eigentlich...

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen?! Und ich drücke dir die Daumen, dass du den harten Kampf gewinnen kannst. Bleib dran!

Sorry
Oh,ich sah gerade, dass der threat schon sehr alt ist und mein Beitrag wahrscheinlich nicht mehr von Interesse sein wird...

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram