Home / Forum / Fit & Gesund / Rauchstopp: Immer weniger Kalorien, aber immer mehr Kilos!

Rauchstopp: Immer weniger Kalorien, aber immer mehr Kilos!

11. Juli 2011 um 17:38

Hallo,

ich weiß, dass hier das Thema Rauchentwöhnung und Zunahme schon oft diskutiert wurde, aber ich habe dazu mal eine persönliche Frage.

Vor 5 Monaten habe ich dem Nikotin abgeschworen (habe 15 Jahre mindestens 1 Schachtel am Tag geraucht) und zusätzlich meine gesamte Ernährung umgestellt.
Als ich noch Raucher war habe ich mich ziemlich fett und ungesund ernährt und eine Tüte Chips plus eine Tafel Schokolade waren am abend mein Minimum. Zusätzlich habe ich zweimal am Tag warm gegessen und auch nicht an Saucen etc. gespart. Man kann schon sagen, dass ich eher gefressen als gegessen habe. Sportlich war ich auch nie, da ich beruflich bedingt meine meiste Zeit sitzend verbringe. Trotzdem war ich nie übergewichtig und habe bei 168 cm die 60 kg nie überschritten.

Seit dem Rauchstopp ernähre ich mich gesünder und esse viel, viel weniger. Schokolade und Chips sind vom Ernährungsplan gestrichen und nach 18 Uhr trinke ich nur noch Ingwertee oder Wasser. Außerdem esse ich nur noch mittags warm und abends beschränke ich mich auf einen Salat, zwischendurch gibt es Obst. Selten esse ich mehr als 1000kcal am Tag. Zusätzlich bewege ich mich viel mehr, gehe jeden Tag über eine Stunde spazieren und wander am Wochenende bis zu 10km.
Fleisch habe ich übrigens noch nie gegessen, höchstens mal Fisch oder Geflügel.

Trotz allem habe ich seit dem Rauchstopp über 5kg zugenommen und habe inzwischen einen richtigen Bauchansatz bekommen.
Ich weiß, dass sich der Stoffwechsel durch den Entzug verlangsamt, aber kann sich das nach 5 Monaten denn immer noch so extrem auswirken? Ich habe das Gefühl, dass ich immer weiter zunehme und weiß schon garnicht mehr, was ich überhaupt noch essen soll. Langsam habe ich sogar schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich in einen Apfel beiße.

Laut Arzt ist bei mir auch alles im grünen Bereich und er gab mir nur den Rat weniger zu essen bis sich der Stoffwechsel wieder eingependelt hat...

Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee, wie ich den Stoffwechsel wieder aktivieren kann. Ich habe schon grünen Tee, Chilli, Ingwer und sogar Fasten probiert und weiß nicht mehr weiter.
Es kann doch nicht sein, dass ich für den Rest meines rauchfreien Lebens kaum noch etwas essen kann, um nicht über 65kg zu wiegen. Ich war immer schlank ohne etwas dafür zu tun und würde das auch gerne weiterhin sein.
Vielleicht liegt das Problem meiner Zunahme ja auch woanders, aber ich weiß leider nicht mehr, wie ich mit dem Problem umgehen soll. Ich bin übrigens Mitte 30, falls das Alter vielleicht auch eine Rolle spielen könnte.

Für jede Antwort, Idee oder jeden Tipp wäre ich euch unendlich dankbar.

Mehr lesen

11. Juli 2011 um 18:38

Hallo
also ich sehe eher das Problem, dass 1000kcal schon so wenig sind, dass dein Körper gar nicht mehr in einen normalen Stoffwechsel kommt. Vielleicht bist du einfach direkt in den Hungerstoffwechsel abgerutscht...dein natürlicher Grundumsatz liegt nämlich wahrscheinlich doch eine Ecke hört, würde schätzen 1400kcal.

Noch weniger essen würde ich daher auf gar keinen Fall.
Ernährst du dich denn ansonsten ausgewogen? Eiweiße, Fette?

Also ich würde versuchen wieder etwas mehr zu essen und dafür den Sport vielleicht als Kompensation noch ein bisschen aufzustocken (1h zügig walken anstatt spazierengehen?)

Ansonsten musst du vielleicht wirklich ein einpendeln abwarten, aber das würde ich nicht mit einer Ernährung unterhalb des Grundumsatzes tun...

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2011 um 22:41

Kenn ich..
Kenn ich..kenn ich..
Ich rauche seit gut 2 Jahren und habe jetzt versucht das Ganze zu reduzieren.. Komplett aufhören schaff ich jetzt mitten im Prüfungsstress leider nicht, was solls.. Aber seitdem ich viel weniger rauche habe ich begonnen ständig zu Süßigkeiten zu greifen
Und um dies zu vermeiden, hole ich mir regelmäßig frisches Obst und Trockenfrüchte..ist immerhin besser und gesünder als Schoki, Gummibärchen und Kekse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2011 um 9:54

Vielen Dank
vielleicht sollte ich wirklich wieder etwas mehr essen.
Ich hab mit dem Rauchstopp meine Ernährung deshalb so radikal umgestellt, da ich bei meinen letzten Versuchen auch immer zugenommen hab und das diesmal vermeiden wollte. Vielleicht bin ich dabei etwas über das Ziel hinaus geschossen.
Ich werde dann auch mal versuchen noch etwas sportlicher zu werden, obwohl mir das am schwersten fällt.

Zur Zeit sieht mein Ernährungsplan z.B. so aus:
Morgens 1 Vollkornknäckebrot mit fettarmen Käse.
Mittags ca. 150g Naturreis mit 2 geschmorrten Tomaten in Olivenöl.
Nachmittags ein kleiner Quark mit 0,1% Fett.
Abends ein gemischter Salat mit Essig und Olivenöl, dazu eine Scheibe Roggenmischbrot mit Hähnchenbrustaufschnitt.
Später dann noch einen Apfel, ein paar Weintrauben oder noch eine kleine Schüssel Quark.

Leider weiß ich nicht, ob genügend Fette und Eiweiße dabei sind. Ich wüsste auch gerne, wovon ich mehr essen sollte, wenn ich wieder mehr Kalorien zu mir nehmen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest